Jazzoper ] [ Highlights ] [ Ein Monat voraus ] [ Tufa ] [ Bar-Jazz ] [ Sessions ] [ Brunnenhof ] [ Jazzgipfel ] [ Osterworkshop ] [ Jazzfest am Dom ] [ Fronleichnams-Frühschoppen ] [ Karten-Vorverkauf (VVK) ] [ Pressespiegel ] [ Über den Rand ] [ Über uns ]
Veranstaltungen des Jazz-Club Trier e.V.
»Jazz (und mehr) im Brunnenhof«
Klick aufs Bild: www Brunnenhof KONTAKT
Stadtmuseum Simeonstift Trier
Simeonstraße 60 · D-54290 Trier
Tel. +49 (651) 7 18-14 59 · Fax +49 (651) 7 18-14 58
E-Mail stadtmuseum@trier.de · www: Klick aufs Bild!
Adresse in Google Maps anzeigen
Seit 2008 nutzen wir ab und an (z.B. für den traditionellen Fronleichnams-Frühschoppen), seit 2012 regelmäßig (für die Sommer-Jazzreihe Jazz im Brunnenhof) im Sommer das wunderbare Ambiente des Trierer Brunnenhofs, um Veranstaltungen durchzuführen, die (a) draußen stattfinden können oder müssen und bei denen man (b) nach Erbringung eines eher vernachlässigbaren Eintritts-Obolus einen Sitzplatz bekommen kann.
Das ist zwar ein Spiel mit dem Gott des Wetters, aber der scheint uns in sein Herz geschlossen zu haben ...
Kalenderansicht [ ⇒ Listenansicht ] — 56 Veranstaltungen
2008
AUGUST 2008
# 00001  
Datum:   Samstag 09.08.2008 um 11:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Offizielle 30-Jahr-Feier des Jazz-Club Trier e.V. (Brunnenhof) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Brunnenhof, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   frei außer Abendkonzert: 15,00/12,00/6,00 €
Bandname 1/5:   »Bach Band«
Bandinfo:   Bandgröße: Quintett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Vorwiegend Kompositionen von Bandmitgliedern (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Bach Band«
Bandname 2/5:   »Charly Antolini Jazz-Power«
Bandinfo:   Bandgröße: Quartett · Herkunft: Deutschland (aber nicht Trier/Umgebung) · Stil: Standards, neu arrangiert (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Charly Antolini Jazz-Power«
Bandname 3/5:   »Jaro-Bands«
Bandinfo:   Bandgröße: (Bigband) · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Standards (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Jaro-Bands«
Bandname 4/5:   »Ralph Brauner Solo«
Bandinfo:   Bandgröße: 27 · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Blues (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Ralph Brauner Solo«
Bandname 5/5:   »Simon Werner Quartett«
Bandinfo:   Bandgröße: Quartett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Standards (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Simon Werner Quartett«
2009
JUNI 2009
# 00002  
Datum:   Donnerstag 11.06.2009 um 11:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert zum Fronleichnamsfrühschoppen (Brunnenhof) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Brunnenhof, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   12,00 / 10,00 / 5.00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Barrelhouse Jazzband«
Bandinfo:   Bandgröße: Septett · Herkunft: Deutschland (aber nicht Trier/Umgebung) · Stil: Old Time-Jazz (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Barrelhouse Jazzband«

Konsequent guten und populären Jazz über einen Zeitraum von 6 Jahrzehnten zu spielen, ist die einzigartige Leistung der Frankfurter Barrelhouse Jazzband.
„Deutschlands älteste und wertvollste Jazzband hat Jazzgeschichte geschrieben“, sagt Rock-Promoter Fritz Rau in seiner Biografie.
Die Barrelhouse Jazzband gilt als Deutschlands Flagschiff in der Welt des klassischen Jazz, Swing und Blues. Die Band interpretiert die großen „Klassiker“ von Jelly Roll Morton bis Count Basie auf ihre Weise und fügt eigene Werke mit „Creole Spirit“ hinzu.
„Mastermind“ der Band ist seit mehr als 50 Jahren Klarinettist Reimer von Essen.
Wolfram Knauer, Leiter des Deutschen Jazzinstituts in Darmstadt, schrieb im Jazz-Podium: „Die Barrelhouse Jazzband ist nicht einfach nur ein Bewahrer der Traditionen des Jazz. Ihr gelingt (...), was selbst amerikanischen Kollegen mit internationalem Ruf nur selten gelingt: der kreative Umgang mit einem Stil-Vokabular, das sich auf die Jazz und Blues-Traditionen der letzten 100 Jahre bezieht.“
Noch ein Zitat von Fritz Rau, aus seiner Autobiografie: „Sie hat die Brücke geschlagen zwischen der Tradition und Pflege des Jazz in New Orleans und seiner heutigen Bedeutung als lebendige Musik im Spiegel unserer Zeit. Sie hat Kulturgeschichte geschrieben, fern von bierseliger Dixieland-Nostalgie“.
Alles über die Band und ihre Musiker auf der Webseite der Band.
CDs:
Barrelhouse Jazzband Live - Konzertmitschnitt vom Januar 2006 (Eigenvertrieb über die Homepage oder Tel. 06183-3087)
New Harlem Shout - Fenn Records (FMS 2096)
2010
# 00003  
Datum:   Donnerstag 03.06.2010 um 11:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert zum Fronleichnamsfrühschoppen (Brunnenhof) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Brunnenhof, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   10,00 / 8,00 / 4,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »La Big Band de Cuba«
Bandinfo:   Bandgröße: Oktett · Herkunft: international (aber nicht Luxemburg/Umgebung) · Stil: Latin (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »La Big Band de Cuba«

„La Big Band de Cuba“ verstehen sich als Musiker einer neuen Generation, die sich durch ihre modernen Interpretationen der traditionellen kubanischen Musik, aber auch von karibischen Rhythmen auszeichnen.
Die Gruppe mit acht Musikern, aus Kunsthochschulabsolventen zusammengesetzt, spielt ihre Musik mit viel Intensität und dem kubanischen Temperament, das für die kubanische Jugend charakteristisch ist. Ihr umfangreiches musikalisches Repertoire, ihre Vielseitigkeit, ermöglicht „La Big Band de Cuba“, sich mit Hingabe auf alle Rhythmen der Karibik einzulassen.
Traditioneller, kubanischer Son und alle anderen karibischen Rhythmen wie Salsa, Guaracha, Cha Cha Cha, Bachata, Vallenatos, Cumbia, Boleros lässt alle Freunde lateinamerikanischer Musik auf ihre Kosten kommen, und kaum jemand vermag sich auf den Stühlen zu halten.
2011
# 00004  
Datum:   Donnerstag 23.06.2011 um 11:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert zum Fronleichnamsfrühschoppen (Brunnenhof) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Brunnenhof, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   7,00 / 7,00 / 3,50 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »HGT-Bigband«
Bandinfo:   Bandgröße: 25 · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »HGT-Bigband«

1983 anläßlich einer Abiturfeier aus einer Bläsergruppe entstanden, wurde die Big Band des damaligen Hindenburg-Gymnasiums bis 2002 von ihrem Gründer Siegfried Degenhard geleitet. Seitdem schwingt Hendrik Wisbar Taktstock und Hüften.
Vieles hat sich in den fast 30 Jahren ihres Bestehens entwickelt und verändert. So heißt die Schule seit April 2009 „Humboldt-Gymnasium“, aber viel interessanter ist die Entwicklung der Band, die maßgeblich mit den Musikern „steht und fällt“. Derzeit verfügt sie über eine nahezu vollständige „klassische“ Big-Band-Besetzung, und das Repertoire wird seit Jahrzehnten immer wieder aufgefrischt und ausgebaut, wobei auch „uralte“ Titel wie „The Muppet Show Theme“ – die Erkennungsmelodie der HGT-BigBand – immer wieder ihren Weg auf die aktuelle Setlist finden.
Das Programm ist breit gefächert und enthält klassischen Swing, Ballads, Evergreens und modernere Arrangements von Jazz über Rock bis hin zu Pop-Titeln.
Teil der Band sind derzeit auch zwei junge Sängerinnen, die mit ihren Interpretationen das Spektrum der Klangfarben entscheidend erweitern.
Besonders stolz ist Hendrik mittlerweile auf etliche semiprofessionelle Musiker und junge Profis der Region und darüber hinaus, die einen gewissen Teil ihrer ersten Jazz-Erfahrungen in der HGT BigBand machten und ihr immer noch freundschaftlich verbunden sind.
Im Frühjahr 2013 wird die Band ihr 30 jähriges Jubiläum mit einem noch geheimen „Act“ feiern. Unbedingt vormerken!
CD: HGT-Big Band
2012
# 00005  
Datum:   Donnerstag 07.06.2012 um 11:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert zum Fronleichnamsfrühschoppen (Brunnenhof) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Brunnenhof, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   6,00 / 6,00 / 3,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Bigband des Gymnasiums Konz«
Bandinfo:   Bandgröße: 31 · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Bigband des Gymnasiums Konz«

Die Big Band des Gymnasiums Konz wurde 2003 gegründet.
Unter der Leitung des Musiklehrers Till Krüger präsentiert sich die mittlerweile 25-köpfige Big Band (mit Mitgliedern aus allen Jahrgangsstufen) jedes Schuljahr mit einem Jahreskonzert, das im März mit etwa 400 Zuhörern einen neuen Besucherrekord verzeichnen konnte. Beim Jazz-Fest am Dom überrascht die junge Band mit eindrucksvollen Leistungen und bewegt uns zu dieser Einladung an Fronleichnam.
JULI 2012
# 00006  
Datum:   Donnerstag 05.07.2012 um 20:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Jazz im Brunnenhof (Brunnenhof)  
Ort:   Brunnenhof, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. Kulturbüro der Stadt Trier
Eintritt:   8,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Salsafuerte«
Bandinfo:   Bandgröße: Septett · Herkunft: Deutschland (aber nicht Trier/Umgebung) · Stil: Latin (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Salsafuerte«

Pulsierende Rhythmen, feurige Latino-Klänge und raffinierte Jazzimprovisationen:
SALSAFUERTE steht für kraftvolle High-Energy-Musik, die jedem Zuhörer in Bauch und Beine geht und gleichzeitig nicht auf intelligente Jazzarrangements verzichtet.
Die Idee zu dieser explosiven Mixtur entstand im Schmelztiegel New York, wo afro-kubanische Sounds und Jazz ganz organisch zu einem einmaligen Stil fusionieren, der heiße Mambos und groovende Sons hervorbringt. Bei atmosphärischen Jam-Sessions im New Yorker Latin-Club „Nuorican“ fanden sich Musiker von internationalem Rang zu diesem Bandprojekt zusammen. Zweimal jährlich begeistert SALSAFUERTE seitdem das europäische Publikum bei ausgedehnten Tourneen.
CD No Limits (2005)
CD Fantasia (2007
# 00007  
Datum:   Donnerstag 12.07.2012 um 20:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Jazz im Brunnenhof (Brunnenhof)  
Ort:   Brunnenhof, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. Kulturbüro der Stadt Trier
Eintritt:   8,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Le grand Jazz de la Rue Sigisbert«
Bandinfo:   Bandgröße: Dezett · Herkunft: international (aber nicht Luxemburg/Umgebung) · Stil: Old Time-Jazz (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Le grand Jazz de la Rue Sigisbert«

Humor und Spielfreude der Band aus Nancy übertragen sich schnell auf das Publikum.
Lachende Gesichter, Fingerschnippen und wippende Füße zeigen, dass die Zuhörerschaft schnell infiziert wird von einer ursprünglich vertrauten Musik, die man leider so selten hören kann. Und dann in dieser Präzision – einmalig! Sicher im Stil der 1910er und 1920er Jahre, ohne in seichte Dixiemusik zu verfallen. Erinnerungen werden wach an Ragtime, Foxtrott, New-Orleans-Stil und Hot-Jazz. Man denkt an bekannte Interpreten wie Sidney Bechet, Scott Joplin, Duke Ellington oder King Oliver. Irgendwie fühlt man sich in einen alten Film zurückversetzt. Die zehn Musiker der kleinen Bigband machen glücklich!
# 00008  
Datum:   Donnerstag 19.07.2012 um 20:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Jazz im Brunnenhof (Brunnenhof)  
Ort:   Brunnenhof, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. Kulturbüro der Stadt Trier
Eintritt:   8,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Marshall Gilkes Quartet«
Bandinfo:   Bandgröße: Quartett · Herkunft: Deutschland (aber nicht Trier/Umgebung) · Stil: Modern (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Marshall Gilkes Quartet«

Marshal Gilkes wurde in den USA in eine Musikerfamilie geboren und spielt seit dem 10. Lebensjahr Posaune.
Er absolvierte ein Musikstudium an verschiedenen Colleges und konnte ab 2003 angesehene Auszeichnungen gewinnen und die Fachpresse für sich begeistern. Seither spielt er auf Festivals in Amerika, Afrika, Asien und Europa, ist ein gesuchter Workshopdozent und tritt als Komponist hervor. Derzeit lebt er in Köln und ist Mitglied der WDR Big Band. Aktuell sagt über sich:
Er drückt sich lieber mit Musik aus als mit Worten, Welch ein Glück für die Jazzwelt und das Trierer Publikum!
“I’m trying to become a more refined player, to really hone my ideas as a composer and improviser so I can play exactly what I want,” und: “Sometimes I feel like I’m not very good with words, so I’m trying to play what I can’t put into words.”
CD Edenderry (2004)
CD Lost Words (2008)
CD Sound Stories (2012)
# 00009  
Datum:   Donnerstag 26.07.2012 um 20:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Jazz im Brunnenhof (Brunnenhof)  
Ort:   Brunnenhof, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. Kulturbüro der Stadt Trier
Eintritt:   8,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Alexandra Lehmler Quintett«
Bandinfo:   Bandgröße: Quintett · Herkunft: Deutschland (aber nicht Trier/Umgebung) · Stil: Vorwiegend Kompositionen von Bandmitgliedern (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Alexandra Lehmler Quintett«

Die bekannte Saxophonistin spielt auf ihrer aktuellen CD neben dem vertrauten Altsaxophon auch Sopran und das tiefe Bariton.
Vielseitigen „männlichen“ Jazz nennt die begeisterte Presse ihren frischen Stil. Man spürt ihre Vertrautheit mit den alten Meistern des Saxophons verschiedener Epochen. Die in Mannheim lebende Musikerin verbindet klassischen Jazz und Weltmusik. So hat sie mit ihrer Band einen individuellen Charakter gefunden. Dem SWR sagte sie kürzlich: „Es ist eine Klangwelt, die alle fünf gemeinsam erschaffen haben. In unserer Musik spürt man auch eine südamerikanische Prägung mit Latin- und Folklore-Anklängen, beeinflusst durch die kolumbianischen Wurzeln unseres Percussionisten“.
Freuen Sie sich auf virtuose Eigenkompositionen von Alexandra Lehmler und ihrem Mann Matthias Debus, von der Fachpresse hoch gelobt und von Jazzfans geliebt.
AUGUST 2012
# 00010  
Datum:   Donnerstag 02.08.2012 um 20:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Jazz im Brunnenhof (Brunnenhof)  
Ort:   Brunnenhof, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. Kulturbüro der Stadt Trier
Eintritt:   8,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Barbara Barth Quintett«
Bandinfo:   Bandgröße: Quintett · Herkunft: Deutschland (aber nicht Trier/Umgebung) · Stil: voc-zentriert (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Barbara Barth Quintett«

My Favorite Things:
Die Saarländische Jazz-Sängerin ist bereits gut bekannt von Auftritten mit dem Saarländischen Rundfunk, als Mitglied des Landes-Jugendorchesters Saar sowie deutschlandweit bis Berlin. Mit Ihren Studienkollegen der Folkwang Hochschule aus Essen, die schon etliche Auszeichnungen sammeln konnten, trifft sie genau in die Herzen des Publikums. Die Swing- und Latin-Klassiker des American Songbooks bringt sie vertraut, und doch kann man sich an der faszinierenden und modernen Interpretation kaum satt hören. Ihre Stimme hebt sich wohltuend aus dem Gros der Gesangsinterpreten ab. Diesen Abend werden Sie so schnell nicht vergessen und weiteren Konzerte der Sängerin besuchen wollen.
# 00011  
Datum:   Donnerstag 09.08.2012 um 20:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Jazz im Brunnenhof (Brunnenhof)  
Ort:   Brunnenhof, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. Kulturbüro der Stadt Trier
Eintritt:   8,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »JazzIndeed with Michael Schiefel«
Bandinfo:   Bandgröße: Quintett · Herkunft: Deutschland (aber nicht Trier/Umgebung) · Stil: voc-zentriert (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »JazzIndeed with Michael Schiefel«

Michael Schiefel geboren 1970, studierte von 1991 bis 1996 Jazzgesang an der Hochschule der Künste in Berlin.
Neben seiner Arbeit mit JazzIndeed tourt er seit einigen Jahren mit großem Erfolg mit seinen Solo-Programmen („Invisible Loop“, „I don’t belong“, „Gay“) durch Deutschland und Europa. Außerdem beteiligt er sich regelmäßig an diversen Projekten, insbesondere bei „Thärichens Tentett“. Seit 2001 ist er Professor für Jazzgesang an der Hochschule für Musik in Weimar.
Die Fachpresse ist begeistert: Die Band sei eine der bemerkenswertesten Jazztruppen der Hauptstadt Berlin, deren Sänger Michael Schiefel zurecht als “Stimmwunder” und “Ausnahmevokalist” bezeichnet wird. Das Repertoire schert sich weder um Genregrenzen noch um Stilvorgaben. Eben energiegeladener Hauptstadtsound live vor der Porta in Trier. Wer wollte da noch nach Berlin fahren?
# 00012  
Datum:   Donnerstag 16.08.2012 um 20:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Jazz im Brunnenhof (Brunnenhof)  
Ort:   Brunnenhof, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. Kulturbüro der Stadt Trier
Eintritt:   8,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname 1/3:   »Bach Band«
Bandinfo:   Bandgröße: Quintett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Vorwiegend Kompositionen von Bandmitgliedern (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Bach Band«
Bandname 2/3:   »FEB«
Bandinfo:   Bandgröße: Trio · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Standards (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »FEB«
Bandname 3/3:   »Stillvoll«
Bandinfo:   Bandgröße: Trio · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Fusion (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Stillvoll«
2013
MAI 2013
# 00013  
Datum:   Donnerstag 30.05.2013 um 11:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert zum Fronleichnamsfrühschoppen (Brunnenhof) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Brunnenhof, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   6,00 / 3,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Running Wild«
Bandinfo:   Bandgröße: Septett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Dixieland (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Running Wild«

Weil der Jazz vielen unterschiedlichen Menschen und Personengruppen gefällt, so vereinigt er in sich auch viele Stilrichtungen und Gefühlslagen – das ist Programm für die RUNNING WILD JAZZBAND.
Vom New Orleans Style, Dixieland, Chicago bis zum Swing deckt die Band ein breites Spektrum des alten klassischen Jazz ab. Sie baut mit ihren sechs Instrumentalisten und der Sängerin Nadine Woog auf eine 30jährige Tradition auf.
Die Formation zeichnet eine große Spielfreude und ein harmonisches Miteinander aus – gerade richtig für vielfältige Gelegenheiten. Ob auf der Bühne eines Jazzfestivals oder auf dem Moselschiff zu einer Geburtstagsfeier oder Weinverkostung, ob in einem Golfclub, auf einem Stadtfest, einer Vernissage oder ganz privat – die RUNNING WILD JAZZBAND swingt Sie und Ihre Gäste in Stimmung. Sie hat Konzertreisen ins Ausland unternommen und verfügt über beste Referenzen. Zahlreiche Berichte über ihre Auftritte belegen ihre Professionalität. Berichte und Fotos von den Auftritten der Band finden sich auch im Internet.
JUNI 2013
# 00014  
Datum:   Samstag 15.06.2013 um 19:30 Uhr  
Reihe/Typ:   CD-Release-Konzert (Brunnenhof) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Brunnenhof, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. Portabile Music Trier (PMT)
Eintritt:   10,00 / 7,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Groove Improve«
Bandinfo:   Bandgröße: Duo · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: instrumental (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Groove Improve«

Groove Improve besteht seit 1999. Die Musik des Duos bewegt sich zwischen Jazz, Blues, Folk, Latin und Pop, eine Mischung, die im wahrsten Sinne des Wortes bei den Zuhörern „ankommt“.
So wundert es auch nicht, daß die beiden beim jährlichen Jazzgipfel des Jazz-Clubs Trier regelmäßig zu den „Abräumern“ gehören.
Johnny Weber, klassisch ausgebildeter Konzertgitarrist, besticht durch seine virtuose Technik und einem ausgeprägten Gefühl für Melodien. Stephan Völpel, Autodidakt mit Wurzeln im Rock und Blues, sorgt mit seinem speziellen Flatpicking-Stil für einen treibenden Groove und greift bei einigen Latin-Songs auch gerne mal zum Percussion-Instrumentarium.
Nicht zuletzt Dank der unterschiedlichen musikalischen Backgrounds verschmelzen sie Groove, Melodie und Improvisation zu einem eigenständigen, homogenen und trotz Spannung immer wohlklingenden Sound. Keine Überraschung: Ihre erste, 2004 erschienene CD ist bereits vergriffen.
CD: Live (2004)
JULI 2013
# 00015  
Datum:   Donnerstag 04.07.2013 um 20:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Jazz im Brunnenhof (Brunnenhof)  
Ort:   Brunnenhof, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. Kulturbüro der Stadt Trier
Eintritt:   8,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Barrelhouse Jazzband«
Bandinfo:   Bandgröße: Septett · Herkunft: Deutschland (aber nicht Trier/Umgebung) · Stil: Old Time-Jazz (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Barrelhouse Jazzband«

Konsequent guten und populären Jazz über einen Zeitraum von 6 Jahrzehnten zu spielen, ist die einzigartige Leistung der Frankfurter Barrelhouse Jazzband.
„Deutschlands älteste und wertvollste Jazzband hat Jazzgeschichte geschrieben“, sagt Rock-Promoter Fritz Rau in seiner Biografie.
Die Barrelhouse Jazzband gilt als Deutschlands Flagschiff in der Welt des klassischen Jazz, Swing und Blues. Die Band interpretiert die großen „Klassiker“ von Jelly Roll Morton bis Count Basie auf ihre Weise und fügt eigene Werke mit „Creole Spirit“ hinzu.
„Mastermind“ der Band ist seit mehr als 50 Jahren Klarinettist Reimer von Essen.
Wolfram Knauer, Leiter des Deutschen Jazzinstituts in Darmstadt, schrieb im Jazz-Podium: „Die Barrelhouse Jazzband ist nicht einfach nur ein Bewahrer der Traditionen des Jazz. Ihr gelingt (...), was selbst amerikanischen Kollegen mit internationalem Ruf nur selten gelingt: der kreative Umgang mit einem Stil-Vokabular, das sich auf die Jazz und Blues-Traditionen der letzten 100 Jahre bezieht.“
Noch ein Zitat von Fritz Rau, aus seiner Autobiografie: „Sie hat die Brücke geschlagen zwischen der Tradition und Pflege des Jazz in New Orleans und seiner heutigen Bedeutung als lebendige Musik im Spiegel unserer Zeit. Sie hat Kulturgeschichte geschrieben, fern von bierseliger Dixieland-Nostalgie“.
Alles über die Band und ihre Musiker auf der Webseite der Band.
CDs:
Barrelhouse Jazzband Live - Konzertmitschnitt vom Januar 2006 (Eigenvertrieb über die Homepage oder Tel. 06183-3087)
New Harlem Shout - Fenn Records (FMS 2096)
# 00016  
Datum:   Donnerstag 11.07.2013 um 20:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Jazz im Brunnenhof (Brunnenhof)  
Ort:   Brunnenhof, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. Kulturbüro der Stadt Trier
Eintritt:   8,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Offshore Quintett«
Bandinfo:   Bandgröße: Quintett · Herkunft: Deutschland (aber nicht Trier/Umgebung) · Stil: Modern (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Offshore Quintett«

Aufbruch in neue Gewässer und Erkundung ferner Ozeane, das zeichnet die Musik des Offshore Quintetts aus.
Ausschließlich eigene, persönliche Kompositionen sind der Heimathafen für eine Band, die voller Spielfreude geradewegs darauf lossegelt, ohne sich von Wind und Wetter einschüchtern zu lassen.
Die ungewöhnliche Besetzung mit Saxofon, Vibrafon und Klavier lässt jede Menge Platz für neue Texturen und komplizierte Spontan-Manöver, mit welchen die Band die musikalischen Weltmeere unsicher macht.
Hohen rhythmischen Seegang, wie auch lyrische Momente bei spiegelglatter Wasseroberfläche meistert die Crew bravourös. Ein eingespieltes Team, das jeder stilistischen Witterung trotzt.
Die Band besteht seit 2009, die Musiker sind Absolventen der Hochschule für Musik und Tanz in Köln. Das Offshore Quintett spielte unter anderem beim Bayerischen Jazzweekend 2010, der Kölner Musiknacht 2010 und ist Preisträger des internationalen Nachwuchspreises „Startbahn Jazz 2010“, des „CONVENTO Jazzpreis 2011“ sowie Finalist und Solistenpreisträger (Dierk Peters) beim Europäischen Jazzpreis der Jazzwoche Burghausen 2011. Im Februar 2013 hat die Band ihr Debüt-Album „Côte De Cologne“ in der „JAZZTHING Next Generation“-Reihe bei Double Moon Records veröffentlicht.
CD Côte De Cologne (2013)
# 00017  
Datum:   Donnerstag 18.07.2013 um 20:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Jazz im Brunnenhof (Brunnenhof)  
Ort:   Brunnenhof, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. Kulturbüro der Stadt Trier
Eintritt:   8,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »The Toughest Tenors«
Bandinfo:   Bandgröße: Quintett · Herkunft: Deutschland (aber nicht Trier/Umgebung) · Stil: Standards, neu arrangiert (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »The Toughest Tenors«

THE TOUGHEST TENORS, das heißt:
Hinkommen, auspacken und losspielen, SWINGEN, ohne viel Gerede, ohne verkopftes Jazzkonzept, aber mit Energie, Leidenschaft, Spaß und Stil … und dann mit einem Repertoire, das aus echten Entdeckungen besteht: Stücke in der Tradition der legendären Two-Tenor Formationen der 1950er und 1960er Jahre werden aus den unerschöpflichen Archiven des Jazz hervorgeholt und wieder auf die Bühne gebracht. Frisch, authentisch und virtuos.
Und das funktioniert seit nunmehr 13 Jahren und nach über 200 Konzerten sehr gut. Das Publikum schätzt die unkomplizierte Herangehensweise und spürt den relaxten Groove dieser längst zeitlosen Musik.
AUGUST 2013
# 00018  
Datum:   Donnerstag 08.08.2013 um 20:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Jazz im Brunnenhof (Brunnenhof)  
Ort:   Brunnenhof, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. Kulturbüro der Stadt Trier
Eintritt:   8,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Circo Simonelli«
Bandinfo:   Bandgröße: Septett · Herkunft: international (aber nicht Luxemburg/Umgebung) · Stil: Funk (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Circo Simonelli«

„Party“ ist kein ausreichender Begriff, um die mitreißende Funk-Show der niederländisch-belgisch-deutschen Funk-Band CIRCO SIMONELLI zu beschreiben.
CIRCO SIMONELLI, das bedeutet Groove, Funk und Rock’n’Roll!
Drei Bläser, innig vereint mit einer fetten Rhythmusgruppe, erzeugen tighte, extrem tanzbare Beats und Melodien. Dazu gesellt sich in Gestalt von Luca Simonelli ein Bandleader, der von Natur aus weiß, wie er den Saal bis zum Siedepunkt aufheizt:
Mit einer bewährten Mischung aus Eigenkompositionen und Cover-Klassikern. Gezündet wird diese Funk-Bombe mit einer Kettenreaktion virtuoser Soli und Improvisationen.
# 00019  
Datum:   Donnerstag 15.08.2013 um 20:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Jazz im Brunnenhof (Brunnenhof)  
Ort:   Brunnenhof, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. Kulturbüro der Stadt Trier
Eintritt:   8,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname 1/3:   »Jazzonanz«
Bandinfo:   Bandgröße: Quartett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Standards, neu arrangiert (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Jazzonanz«
Bandname 2/3:   »NilsWills«
Bandinfo:   Bandgröße: Nonett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Vorwiegend Kompositionen von Bandmitgliedern (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »NilsWills«
Bandname 3/3:   »The Blue Drive«
Bandinfo:   Bandgröße: Trio · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Blues (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »The Blue Drive«
# 00020  
Datum:   Donnerstag 29.08.2013 um 20:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Jazz im Brunnenhof (Brunnenhof)  
Ort:   Brunnenhof, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. Kulturbüro der Stadt Trier
Eintritt:   8,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Soneros de Verdad«
Bandinfo:   Bandgröße: Oktett · Herkunft: international (aber nicht Luxemburg/Umgebung) · Stil: Latin (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Soneros de Verdad«

LUIS FRANK ARIAS (Leader und Sänger der Band) bezeichnet Soneros de Verdad selbst als ’Die zweite Generation des Buena Vista Social Clubs“.
Damit macht er klar: Die Band (zu deren Gründungsmitgliedern übrigens der legendäre Pio Leyva gehörte) bleibt dem traditionellen Son Cubano treu. Allerdings auf ihre ganz eigene Weise: Denn neben einigen kubanischen Klassikern präsentiert Soneros de Verdad auch reichlich neue Songs – sozusagen im „alten Gewand“. Damit diese Mixtur aus Alt und Neu auch wirklich perfekt funktioniert, holte Luis Frank sich neben seiner sechsköpfigen Elite-Band einen weiteren begnadeten Star der Latinszene ins Boot: Keinen geringeren als Sänger MAYITO RIVERA. Rivera war zuvor 20 Jahre lang der Frontmann und das Gesicht der legendären LOS VAN VAN.
Mit diesem Reichtum an musikalischer Erfahrung und der geballten Fingerfertigkeit seiner Musiker gelingt es Soneros de Verdad, das Publikum weltweit zu begeistern.
SONEROS DE VERDAD (die Sänger der Wahrheit) ist eine Band mit zwei Ausnahme-Sängern, die Ihresgleichen sucht! Luis Frank, ein Meister des Son Cubano, neben Mayito Rivera – mit seinen herausragenden Timba-Vocals – verzaubern die Zuschauer durch ihre energiegeladene Bühnenpräsenz.
Soneros De Verdad sind ein MUSS für jeden echten Liebhaber guter, kubanischer Musik!
SEPTEMBER 2013
# 00021  
Datum:   Dienstag 17.09.2013 um 20:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Jazz im Brunnenhof (Brunnenhof)  
Ort:   Brunnenhof, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. Kulturbüro der Stadt Trier
Eintritt:   8,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Duo Thomas Gansch - Georg Breinschmid«
Bandinfo:   Bandgröße: Duo · Herkunft: international (aber nicht Luxemburg/Umgebung) · Stil: Modern (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Duo Thomas Gansch - Georg Breinschmid«

Thomas Gansch und Georg Breinschmid haben viel gemeinsam.
Beide sind Niederösterreicher, beide begannen als "Klassiker", und beide wurden damit nicht glücklich. Außerdem lieben beide die Beatles, Monty Python, Jazz und Thomas Bernhard sowie ausgedehnte Lachanfälle, dadaistische Wortspiele und übles Grimassenschneiden. Nicht zuletzt wegen dieser Vorlieben haben die beiden Herren über die Jahre einen gewissen Hang zum gepflegten musikalischen Irrsinn entwickelt. Spielfreude und Spontaneität der Herren konnte man bereits von 1999-2006 im Vienna Art Orchestra bewundern, und seit 2007 treten sie auch abendfüllend in Erscheinung.
Was beide Musiker besonders auszeichnet, ist neben ihren spielerischen Fähigkeiten und der Spontaneität vor allem das enorm breite stilistische Spektrum. Mal geben sich die beiden Ausnahmemusiker als Traditionalisten, mal tauchen sie tief in den Bereich der Improvisation ein, mal widmet man sich der Weltmusik, mal versucht man sich im Crossover mit dem Pop oder Blues. Schillernd, vielseitig, virtuos (wie auch ihre Projekte Mnozil Brass oder Brein's Café) - das Duo Gansch/Breinschmid ist live wie auf Tonträger ein einzigartiges Erlebnis.
2014
MAI 2014
# 00022  
Datum:   Samstag 24.05.2014 um 19:30 Uhr  
Reihe/Typ:   CD-Release-Konzert (Brunnenhof) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Brunnenhof, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. Portabile Music Trier (PMT)
Eintritt:   10,00 / 7,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »32/20 Blues Band«
Bandinfo:   Bandgröße: Quartett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Blues (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »32/20 Blues Band«

Eine geniale Musikmixtur aus Old School Blues, Surf Music und texanischem Wüstenrock.
Alle Songs lassen erkennen, dass hier junge Musiker am Werk sind, die eine unverblümt direkte Sprache sprechen. Die rotzig-freche Spielweise steht in der Tradition von Rory Gallagher, Jimi Hendrix oder Stevie Ray Vaughan, jedoch mit eigenem Potenzial und Wiedererkennungswert.
CD „The Blues Is Knockin’ At My Door“ (2001) · CD „Gimme Some Sugar“ (2003) · CD „Yeah Battery“ (2005) · CD „Stage Addiced“ (2008) · CD „Crossbrain“ (2014)
JUNI 2014
# 00023  
Datum:   Donnerstag 19.06.2014 um 11:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert zum Fronleichnamsfrühschoppen (Brunnenhof) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Brunnenhof, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   8,00 / 4,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Rhythm & Swing BigBand e.V.«
Bandinfo:   Bandgröße: 21 · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Rhythm & Swing BigBand e.V.«

Der „Rhythm & Swing BigBand Trier e.V.“ besteht aus ca. 20 Musikerinnen und Musikern aus dem Bereich Trier–Luxemburg.
Sie hat sich mittlerweile einen festen Platz in der regionalen Musikszene erarbeitet, nicht zuletzt durch gemeinsame Auftritte mit Größen des europäischen Jazz wie Ack van Rooyen (NL), Lasse Lindgren (SE) oder Birgitte Laugesen (DK).
Die klassische Bigband-Besetzung (4 Posaunen, 4 Trompeten, 5 Saxophone, Gitarre, Klavier, Bass und Schlagzeug - zuweilen garniert mit „Exoten“ wie Tuba oder Akkordeon) mit ihrem typischen vollen, satten Sound wird ergänzt durch eine Sängerin und einen Sänger.
Das Repertoire der Band umfasst neben den „Must-Haves“ - also den Klassikern der Swing-Ära - auch moderne Titel aus den Bereichen Jazz und Latin sowie einige Kompositionen und Arrangements des langjährigen Band-Chefs Nils Thoma, teilweise zu finden auf den CDs (s.u.).

CDs:
• „1“ (199x)
• „2“ (2001)
• „Gnome“ (PORTABILE MUSIC TRIER, 2010, pmt-10-01)
JULI 2014
# 00024  
Datum:   Donnerstag 10.07.2014 um 20:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Jazz im Brunnenhof (Brunnenhof)  
Ort:   Brunnenhof, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. Kulturbüro der Stadt Trier
Eintritt:   8,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Dutch Swing College Band«
Bandinfo:   Bandgröße: Septett · Herkunft: international (aber nicht Luxemburg/Umgebung) · Stil: Old Time-Jazz (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Dutch Swing College Band«

Ein viel gehörter Ausspruch ist: „Es gibt nur zwei Arten Musik, nämlich gute und schlechte.“
Für den wahren Liebhaber von guter traditioneller Jazzmusik ist die Wahl also sehr einfach, denn es gibt nur eine Dutch Swing College Band.
Jazzmusik war während des zweiten Weltkrieges durch die Nazis in den Niederlanden verboten. Einige begeisterte Jugendliche wollten koste es, was es wolle, diese Musik erhalten. Sie übten heimlich, spielten illegale Radio-Sendungen nach und waren fest entschlossen, nach dem Krieg eine Schule für Jazzmusik zu gründen: das Swing College.
Am Tag der Befreiung, dem 5. Mai 1945, hatte das Orchester des Dutch Swing College seinen ersten Auftritt. Die Mitglieder hielten Lesungen, organisierten Jazz-Treffen und gaben Unterricht in Jazzmusik. Der Name veränderte sich sehr schnell in Dutch Swing College Band. 1960 wurde die DSC-Band (tonangebend für den niederländischen traditionellen Jazz) zum Berufsorchester, gewann zahllose Preise und spielt bis heute weltweit mit großem Erfolg.
(zahllose CDs, s. Webseite der Band)
# 00025  
Datum:   Donnerstag 17.07.2014 um 20:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Jazz im Brunnenhof (Brunnenhof)  
Ort:   Brunnenhof, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. Kulturbüro der Stadt Trier
Eintritt:   8,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname 1/3:   »Groove Improve«
Bandinfo:   Bandgröße: Duo · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: instrumental (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Groove Improve«
Bandname 2/3:   »Horn & Strings feat. Voice«
Bandinfo:   Bandgröße: Quintett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Standards, neu arrangiert (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Horn & Strings feat. Voice«
Bandname 3/3:   »Theresia Zils & Momo Rippinger Trio«
Bandinfo:   Bandgröße: Quartett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: voc-zentriert (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Theresia Zils & Momo Rippinger Trio«
# 00026  
Datum:   Donnerstag 24.07.2014 um 20:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Jazz im Brunnenhof (Brunnenhof)  
Ort:   Brunnenhof, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. Kulturbüro der Stadt Trier
Eintritt:   8,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Guttenberger Brothers«
Bandinfo:   Bandgröße: Quartett · Herkunft: Deutschland (aber nicht Trier/Umgebung) · Stil: Gypsy-Swing (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Guttenberger Brothers«

Die Guttenberger Brothers sind Mano Guttenberger an der Sologitarre, Knebo Guttenberger Rhytmusgitarre und Gesang sowie Bruder Branko Arnsek am Kontrabass.
Mano und Branko spielen schon seit dem legendären Zigeli Winter Quintett zusammen.
2001 erschien die erste CD mit Namen „Mari gidli“ (unser Lied) und sorgte mit ihrem erscheinen für grosse Beachtung, nicht nur in der Jazz Manouche-Gemeinde.
Den zweite Silberling „Me digom les glei“ spielten die Sinti im Jahr 2007 in den Bauer Studios in Ludwigsburg ein. Mano verdingte sich jedoch als Sideman in den unterschiedlichsten Sintiswingbands. Den letzten gemeinsamen Tonträger spielten Mano und Branko mit keinem geringerem als Wedeli Köhler ein. Dieser hatte sie in sein Quartett (mit noch seinem Sohn Sascha Reinhardt) geholt um seinem Comeback eloquente und versierte Instrumentalisten zur Unterstützung hinzuzufügen.
Leider durfte er das Erscheinen der CD „Hommage a Django“ nicht mehr miterleben, er verstarb kurz vor der Veröffentlichung bei 7us im Jahr 2011.
Nun rauften sich Mano und Branko wieder zusammen und gründeten mit Manos Bruder Knebo die Guttenberger Brothers. Mit der Rhythmusgitarre und vor allem Knebos Stimmkunst entstand das perfekte Trio mit ganz eigener Färbung: Jazz Manouche modern mit alt und doch Jazz Manouche. Mit Stefan Koschitzki am Saxophon fanden die Sinti nun einen weiteren Bruder für ihr Vorhaben in Sachen Gipsyswing.
# 00027  
Datum:   Donnerstag 31.07.2014 um 20:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Jazz im Brunnenhof (Brunnenhof)  
Ort:   Brunnenhof, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. Kulturbüro der Stadt Trier
Eintritt:   8,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Brian Auger feat. Alex Ligertwood«
Bandinfo:   Bandgröße: Quintett · Herkunft: international (aber nicht Luxemburg/Umgebung) · Stil: Jazz-Rock (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Brian Auger feat. Alex Ligertwood«

Brian Auger ist einer der profiliertesten Jazz- und Rock-Keyboarder der Gegenwart.
Für seine millionen Fans ist der einzigartige Sound, der seine Wurzeln im Jazz, Rock, Soul und Funk hat, ein unverkennbares Markenzeichen des berühmten Hammond- und Keyboard-Spielers. Mit über 20 Alben und langjähriger Zusammenarbeit mit RCA und Warner Bros. brachte es Brian Auger zu Grammy-Nominierungen, 10 Top-100-Platzierungen in den US Billboard Charts, einer No.-1-Single und nicht zuletzt den Titel als „Godfather of Acid Jazz“. In seinen Projekten spielte er unter anderem mit Eric Burdon, Rod Stewart, Long John Baldry, Julie Driscoll und sogar Jimi Hendrix. Außerdem ist er auf Platten von Künstlern wie the Yardbirds, Eric Clapton, Van Morrison, Eric Burdon und Down to the Bone zu hören.
Alex Ligertwoods Stimme ist der ganzen Welt als Stimme von Santana bekannt! 16 Jahre tourte der schottische Rocksänger mit Carlos Santana und spielte mehrere Alben mit ihm ein (die allesamt Top-40-Hits wurden). Bereits davor, in den 1960ern, spielte Alex Ligertwood mit Jeff Beck und Maggie Bell in deren Band; und schon in den 1970ern für mehrere Jahre mit Brian Auger’s Oblivion Express!
Diese beiden Ausnahmetalente, Brian Auger, den Hammond-Guru, und und Alexander Ligertwood wieder gemeinsam auf der Bühne präsentieren zu dürfen, ist uns eine besondere Ehre! Lassen Sie sich die Gelegenheit nicht entgehen!
AUGUST 2014
# 00028  
Datum:   Donnerstag 07.08.2014 um 20:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Jazz im Brunnenhof (Brunnenhof)  
Ort:   Brunnenhof, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. Kulturbüro der Stadt Trier
Eintritt:   8,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Biboul Darouiche’s Soleil Bantu«
Bandinfo:   Bandgröße: Sextett · Herkunft: international (aber nicht Luxemburg/Umgebung) · Stil: Weltmusik (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Biboul Darouiche’s Soleil Bantu«

Die Band spiegelt Bibouls multikulturelle Geschichte von seiner Kindheit in Kamerun bis hin zu seiner Arbeit als internationaler Musiker.
Die Band ist mit hochkarätigen Musikern der europäischen Jazzszene besetzt und schafft auf der Bühne eine mitreißende Atmosphäre aus Elementen des Afrobeat, Jazz, Rap und Pop. Das Zusammenspiel in dieser Polyrhythmie ermöglicht eine riesige Improvisationsvielfalt, und es entsteht ein Puls, der den Zuhörer auf eine unvergessliche Reise zwischen die Welten führt.
Biboul singt auf Ewondo, seiner kamerunischen Muttersprache, sowie in Englisch und Französisch. Biboul Darouiche, Christian Lettner und Michael Hornek gehören zur festen Besetzung der legendären Band „Passport“ von Klaus Doldinger.
Bibouls einzigartiger Stil wird von vielen Musikern sehr geschätzt. Das führte ihn zu CD-Produktionen, Tourneen und Auftritten mit Künstlern wie z.B Al Di Meola (USA), Paquito D’Riviera (Kuba), Graham Haynes (USA), Tshala Muana (Paris, Zaire), Roy Ayers (USA), Klaus Doldingers Passport (Deutschland), Camerlocks (Paris, Kamerun), Charlotte Mbango (Paris, Kamerun), Kurtis Blow (USA), Pee Wee Ellis (USA), Jazz Baltica Essemble (Deutschland), Barry Wedgle (USA), Scales Brothers (Deutschland), Harald Haerter and the Intergalactic Maiden Ballet (Schweiz) sowie verschiedenenen Auftritten mit den Bigbands des WDR, SWR und HR (Deutschland).
# 00029  
Datum:   Donnerstag 14.08.2014 um 20:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Jazz im Brunnenhof (Brunnenhof)  
Ort:   Brunnenhof, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. Kulturbüro der Stadt Trier
Eintritt:   8,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Geir Lysne New Circle«
Bandinfo:   Bandgröße: Septett · Herkunft: international (aber nicht Luxemburg/Umgebung) · Stil: Fusion (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Geir Lysne New Circle«

Der Komponist, Musiker und Dirigent Geir Lysne wurde 1965 im norwegischen Trondheim geboren.
Zurzeit wohnt er in Asker, einem Randbezirk Oslos. Zusätzlich zu seiner Arbeit mit dem international renommierten „Geir Lysne Ensemble“ arbeitet Lysne als Komponist und Dozent für Jazz.
Geir Lysne hat von 1988–1992 an der „Norwegischen Musikhochschule“ studiert und belegte die Hauptfächer Saxophon und Komposition. 2006 wurde seine CD Boahjenásti (ACT 9441-2) mit dem Jahrespreis der deutschen Schallplattenkritik ausgezeichnet sowie für den „Danish Music Award Jazz“ nominiert. Mit der „Oslo Groove Company“ gewann er bereits 1992 den „Norwegischen Grammy“. Nach dem Erhalt mehreren Stipendien im Zeitraum von 2001 bis 2003 erhielt er 2004 das „staatliche Arbeitsstipendium“ für Komponisten der norwegischen Regierung.
Geir Lysne zählt international zu den zentralen Persönlichkeiten im Bereich Bigband und Bläserensemble und hat sich in der Zwischenzeit auch im Bereich der klassischen Orchester vor allem in Norwegen etabliert. Er arbeitete unter anderem mit der „NDR Bigband“ (Hamburg), der „HR Big Band“ (Frankfurt), der „Klüvers Big Band“ aus Dänemark sowie der „UMO Bigband“ (Helsinki) zusammen. In Norwegen kam es weiterhin zur Zusammenarbeit mit Orchestern wie dem „Norwegischen Bläser Ensemble“, dem „Kristiansand Bläser Ensemble“ sowie allen fünf norwegischen Militärorchestern.
Mit seinem aktuellen Album „New Circle“ (2013) betritt Geir Lysne Neuland in Form einer kompakteren, prominent besetzten Septett-Formation. Zugleich ist das Album Summe aller Einflüsse, die Geir Lysne in den letzten 20 Jahre begleitet haben - Jazz, Elektronik und Weltmusik verbinden sich hier mit Lysnes herausragenden Arrangements und seinen Fähigkeiten als Saxofonist und Multiinstrumentalist.
# 00030  
Datum:   Donnerstag 28.08.2014 um 20:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Jazz im Brunnenhof (Brunnenhof)  
Ort:   Brunnenhof, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. Kulturbüro der Stadt Trier
Eintritt:   8,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Harry Sokal Groove«
Bandinfo:   Bandgröße: Trio · Herkunft: international (aber nicht Luxemburg/Umgebung) · Stil: Funk (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Harry Sokal Groove«

„Where sparcs start to fly“
Harry Sokal hinterließ in der Vergangenheit bereits etliche „footprints“ in der internationalen Musiklandschaft - mit eigenen innovativen Projekten wie Depart, Full Circle, Roots Ahead Voices of Time Stories oder freeTenors, als kompetenter Sideman bei Art Farmer, Carla Bley oder Joe Zawinul - und vor allem durch sein virtuoses Spiel im Vienna Art Orchestra, dem er an der Seite von Mathias Rüegg bis zum Schluss die Treue hielt.
Sein aktuelles Projekt nennt er programmatisch „Groove“, die neue CD trägt den vielversprechenden Titel „Where sparks start to fly“ - und Harry Sokal erfüllt wie immer alle Erwartungen! Und zwar in erster Linie, weil er es wie wenige andere versteht, individuelle technische Perfektion in den Dienst der musikalischen Sache zu stellen. Ein „musician’s musician“ par excellence, für den es primär um den Inhalt und erst sekundär um den Applaus geht.
In Harry Sokal „Groove“ bedient sich der Saxophon-Meister des bestens eingespielten Rhythmusgespanns Raphael Wressnig an der Hammond B3-Orgel und Lukas Knöfler am Schlagzeug, die in verschiedenen Konstellationen seit Jahren zusammen arbeiten. Wressnig hat im Laufe seiner Karriere eine ganz eigene Stimme auf seinem Instrument gefunden, die irgendwo im Spektrum zwischen Jimmy Smith und Billy Preston angesiedelt ist, aber ihre Basis im R&B nicht verleugnet. Lukas Knöfler kommt aus dem Jazz und hat in der Nouvelle Cuisine Big Band und an der Seite von Karl Ratzer wichtige Lebenserfahrungen sammeln können.
Gemeinsam sind sie „Groove“ – und das tun sie auch, bis die Funken sprühen ...
2015
JUNI 2015
# 00031  
Datum:   Donnerstag 04.06.2015 um 11:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert zum Fronleichnamsfrühschoppen (Brunnenhof) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Brunnenhof, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   8,00 / 4,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Rhythm & Blech Big Band«
Bandinfo:   Bandgröße: 31 · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Rhythm & Blech Big Band«

Die Big Band Rhythm & Blech der Berufsbildenden Schule für Gewerbe und Technik ist mittlerweile seit über 30 Jahren in Trier verwurzelt, gewachsen aus Schülern, Lehrern und auch „Externen“.
Für Interessierte und Liebhaber handgemachter und mundgeblasener Musik bietet die Band ein abwechslungsreiches Programm aus klassischer und moderner BigBand- Literatur.
Unter der musikalischen Leitung von Stefan Köllisch spielt die Band am 4. Juni 2015 den Jazz-Frühschoppen des Jazz-Club-Trier im historischen Brunnenhof neben der Porta Nigra.
JULI 2015
# 00032  
Datum:   Donnerstag 02.07.2015 um 20:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Jazz im Brunnenhof (Brunnenhof) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Brunnenhof, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. Kulturbüro der Stadt Trier
Eintritt:   10,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Masha Bijlsma feat. Tony Lakatos«
Bandinfo:   Bandgröße: Quintett · Herkunft: international (aber nicht Luxemburg/Umgebung) · Stil: voc-zentriert (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Masha Bijlsma feat. Tony Lakatos«

Die holländische Jazz-Sängerin Masha Bijlsma gehört längst schon zu den profilreichsten Stimmen auf dem alten Kontinent.
Das vielleicht größte Kapital im Gesang von Masha Bijlsma ist ihre Wandlungsfähigkeit, die große Stil- und Ausdrucksbreite, über die sie souverän verfügt. Mit ihrer modulationsreichen und ausdruckstarken Stimme, die im Laufe der Jahre an Überzeugungskraft und Swing gewonnen hat, integriert Masha Bijlsma die unterschiedlichsten musikalischen Sphären in ihren Personalstil: groovige Jazzstandards, Eigenkompositionen der Bandmitglieder, Balladen und Popsongs (wie „Breathing“ von Kate Bush, veredelt mit balladestem Jazzgefühl), bilden den Großteil ihres Repertoires. „Die seltene Kombination von eigenen Texten und Kompositionen in Verbindung mit ihrer höchst eigenwilligen Repertoire-Wahl macht Masha Bijlsma zur einzigartigen Interpretin nicht nur der holländischen Jazzszene.“ Draaiomjeoren – Online Jazzmagazine
Tony Lakatos wirkte nach seinem Studium am Bela Bartok Konservatorium in den 1970er Jahren bis heute bei über 150 CD Produktionen mit und gehört zweifellos zu den führenden europäischen Meistern seines Instruments. Der Saxophonist verfügt über einen leuchtenden Ton mit kompakten Höhen und gilt als vorzüglicher Balladen-Interpret. Er ist der erste ungarische Musiker, dessen Platten die Gavin Report Top Ten der amerikanischen Jazz-Radiosender erreichten.
# 00033  
Datum:   Donnerstag 09.07.2015 um 20:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Jazz im Brunnenhof (Brunnenhof) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Brunnenhof, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. Kulturbüro der Stadt Trier
Eintritt:   10,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Braskiri«
Bandinfo:   Bandgröße: Quartett · Herkunft: Deutschland (aber nicht Trier/Umgebung) · Stil: Modern (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Braskiri«

Die beiden Bandleiter Dirk Balthaus und Bert Lochs arbeiten schon seit Anfang der 1990er Jahre an der Entwicklung und Verbreitung ihres noch immer wachsenden Oeuvres.
Nach den ersten CDs „Tales of the frog“ und „The Healing“ vereinte sich das Duo mit anderen Bands und Projekten und schmiedete neue gemeinsame Pläne. Lochs abenteuerliches, lyrisches Spiel und Balthaus feinsinnige, facettenreiche Klangfarben ergänzen sich wunderbar und erzeugen eine faszinierende Klangwelt. Im Jahr 2009 wurde das Trio Lochs Balthaus Herskedal gegründet. Diese Formation hat zwei erfolgreiche CDs herausgebracht, die in der internationalen Presse hoch gelobt wurden. Es folgten Konzerte im In- und Ausland. Höhepunkte waren Auftritte beim „North Sea Jazz 2010“ und in dem illustren Jazzclub „Victoria in Oslo“.
Im März 2014 kam das heutige Quartett zum ersten Mal zusammen und nahm an einem Nachmittag fünf Stücke für die erste Mini-CD auf. Das Resultat überraschte eigentlich auch die Musiker selbst. Sie hatten einen neuen Sound kreiert. Innovative Kompositionen von Bert Lochs, die plötzlich noch lebendiger wurden, auf der einen Seite frisch und grooviger klangen, gleichzeitig aber auch lyrisch mit einer rohen Energie und Freiheit. Eine neue Band war geboren: Braskiri!
# 00034  
Datum:   Donnerstag 16.07.2015 um 20:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Jazz im Brunnenhof (Brunnenhof) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Brunnenhof, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. Kulturbüro der Stadt Trier
Eintritt:   10,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Peter Bühr and his Flat Foot Stompers«
Bandinfo:   Bandgröße: Septett · Herkunft: Deutschland (aber nicht Trier/Umgebung) · Stil: Old Time-Jazz (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Peter Bühr and his Flat Foot Stompers«

Peter Bühr und seine Flat Foot Stompers kennen sich im „Great American Songbook“ aus wie in ihrer eigenen Westentasche.
Das Besondere daran: Sie spielen die Jazz-Standards im originalen Sound. Daneben hat die Band jede Menge Musik aus den großen Hollywood- und Broadway-Klassikern im Repertoire. Mit großer Geste und viel Herz interpretieren sie Stücke wie Irving Berlins 1929 komponierten Titelsong zum Filmklassiker „Puttin´ On The Ritz“ mit Fred Astaire oder Cole Porters „Anything Goes“ aus der gleichnamigen Musical Comedy. In unnachahmlicher Weise würzt Peter Bühr all diese musikalischen Leckerbissen mit launigen Ansagen und vergnüglichen Anekdoten aus dem goldenen Zeitalter des Jazz – ein Muss für alle Jazz- und Swing- Fans.
Bei den Flat Foot Stompers wirkten prominente Musiker bei Konzertauftritten und Schallplatten- bzw. CD-Aufnahmen mit: Bruce Adams, Howard Alden, Harry Allen, Bill Allred, John Allred, Charly Antolini, Peter Appleyard, Joe Ascione, Johnny Barnes, Dan Barrett, Gregor Beck, John Bunch, Billy Butterfield, Dick Cary, Jacky Coon, Alec Dankworth, Kenny Davern, Wild Bill Davison, Barrett Deems, Isla Eckinger, George van Eps, Lars Erstrand, Joe Gallardo, Jim Galloway, Banu Gibson, Mike Goetz, Marty Grosz, Bob Haggart, Jake Hanna, Bob Hardaway, Chuck Hedges, Eddie Higgins, Milt Hinton, Major Holley, Peanuts Hucko, Fred Hunt, Oliver Jackson, Gus Johnson, Jon-Eric Kellso, George Kelly, Oscar Klein, Al Klink, Yank Lawson, Jack Lesberg, Rod Mason, Jimmy Maxwell, George Masso, Terry Myers, Butch Miles, Johnny Mince, Danny Moss, Abe Most, Marty Napoleon, Brian Ogilvie, Ken Peplowski, Nat Pierce, Christian Plattner, Ed Polcer, Jimmy Rivers, Scott Robinson, Randy Sandke, Warren Sauer, Tom Saunders, Marc Shane, Carrie Smith, Irvin Stokes, Ralph Sutton, Barbara Sutton-Curtis, Louise Tobin, Norris Turney, Allan Vache, Warren Vache, Johnny Varro, Buddy Wachter, Earl Warren, Dick Wellstood, Roy Williams, Chuck Wilson, Jimmy Woode, Pat Yankee und Trummy Young.
# 00035  
Datum:   Donnerstag 23.07.2015 um 20:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Jazz im Brunnenhof (Brunnenhof) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Brunnenhof, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. Kulturbüro der Stadt Trier
Eintritt:   10,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Sehrang«
Bandinfo:   Bandgröße: Trio · Herkunft: international (aber nicht Luxemburg/Umgebung) · Stil: Ethnojazz (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Sehrang«

Musikalische Grenzen sind da, um überschritten zu werden.
Zu diesem Schluss kann man getrost kommen, lauscht man der musikalischen Vielfalt Sehrangs, in der sich die Charaktere, Instrumente und Lebensgeschichten der drei jungen iranischen Musiker spiegeln. Der Mix aus Worldmusic, Jazz, Folk, Rock, Latin und afrikanischer Musik schafft es auf eine neue spielerische Art, die iranische Musik und die Sprache Farsi mit anderen Genres zu verbinden. Die selbstgeschriebenen Texte beinhalten klassische sowie moderne iranische Poesie.
Sehrang bedeutet in der Sprache Farsi „dreifarbig“ und genauso wirkt auch ihre Musik. Ihre Stücke grooven und sind von einer Dynamik und geheimnisvollen Stimmung, die vom ersten Moment an ansteckend wirkt. Dabei bleiben die musikalischen Wurzeln stets hörbar und sind in einen Klang übersetzt, der weit über das einfache Zitieren des Ursprünglichen hinausgeht. Die Band verliert sich aber nie in der Vielfalt der Stile, sondern lässt musikalisch etwas Besonderes entstehen, was eine ungeheuer dichte und spannende Atmosphäre erzeugt. Sehrang entführen mit musikalischer Vielfalt auf eine Reise der unbekannten Klänge und Rhythmen!
# 00036  
Datum:   Donnerstag 30.07.2015 um 20:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Jazz im Brunnenhof (Brunnenhof) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Brunnenhof, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. Kulturbüro der Stadt Trier
Eintritt:   10,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Franck Tortiller Quartet«
Bandinfo:   Bandgröße: Quartett · Herkunft: international (aber nicht Luxemburg/Umgebung) · Stil: Modern (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Franck Tortiller Quartet«

Drei, die sich aus gemeinsamen Zeiten im Orchestre National de Jazz und dem Vienna Art Orchestra seit vielen Jahren kennen, ...
... dazu mit Trompeter Alexandre Herichon ein neues Gesicht – diese kleine Formation, die musikalisch ebenso leicht wie virtuos klingt und einer zeitgemäßen Rhythmusauffassung von Bass und Schlagzeug nachspürt, hat nur ein Ziel: die essentiellen Werte des Jazz – das Berauschende der Improvisation, die kollektive Interaktion, das einfache Gefallen, das Direkte dieser Musik, das ständige Neuerfinden – wieder hörbar und erlebbar zu machen. Und wie schon in seinen Orchesterformationen beschränkt sich Tortiller nicht einzig auf Jazzstandards, die seit einem halben Jahrhundert das tägliche Brot des Jazzmusikers sind, sondern greift auch auf Popsongs, Chansons und Eigenkompositionen, die nach diesem Modell (drei Akkorde, eine eingängige Melodie...) funktionieren, als musikalische Ausgangsbasis zurück.
Die elegant-schlanke Trompete von Alexandre Hrichon übernimmt dabei die Lead-Rolle und treibt die Band vor sich her. Vibraphonist Franck Tortiller erweist sich immer wieder als einfallsreicher Geschichtenerzähler, der nicht nur die rhythmische, sondern auch die melodische Seite seines Instruments bestens kennt. Dazu der dynamisch agierende Yves Torchinsky am Bass und nicht zuletzt der unglaublich einfallsreiche Drummer Patrice Héral, sicherlich einer der gefragtesten Schlagzeuger Europas. Gemeinsam zelebrieren sie einen frischen, ausdrucksstarken, typisch europäischen Jazz, der allen Beteiligten viel Freiraum zur kreativen Entfaltung lässt und immer wieder für angenehme Überraschungen sorgt.
AUGUST 2015
# 00037  
Datum:   Donnerstag 06.08.2015 um 20:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Jazz im Brunnenhof (Brunnenhof) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Brunnenhof, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. Kulturbüro der Stadt Trier
Eintritt:   10,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname 1/3:   »ad hoc«
Bandinfo:   Bandgröße: Quintett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Vorwiegend Kompositionen von Bandmitgliedern (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »ad hoc«
Bandname 2/3:   »Bob Bee«
Bandinfo:   Bandgröße: Quartett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Funk (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Bob Bee«
Bandname 3/3:   »Nakayama-Gläser-Quartett«
Bandinfo:   Bandgröße: Quartett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Modern (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Nakayama-Gläser-Quartett«
# 00038  
Datum:   Donnerstag 13.08.2015 um 20:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Jazz im Brunnenhof (Brunnenhof) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Brunnenhof, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. Kulturbüro der Stadt Trier
Eintritt:   10,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Eric Séva«
Bandinfo:   Bandgröße: Quartett · Herkunft: international (aber nicht Luxemburg/Umgebung) · Stil: Modern (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Eric Séva«

Geboren 1964 in einer Musikerfamilie, wurde Eric Séva schon von frühester Kindheit an für Musik sensibilisiert.
1989 arbeitete er mit David Liebman in New York. Dieses Treffen markierte für ihn einen Wendepunkt: Er wandte sich dem Jazz und der improvisierten Musik zu. Schon bald folgten internationale Tourneen und Zusammenarbeit mit Musikern aus Indonesien, Vietnam, Kambodscha, Laos, Malaysia, den Philippinen, Japan, Europa und dem Mittlerern Orient.
Nach den von der Presse gefeierten Alben „Folklore Imaginaire“ und „Espaces Croisés“ sowie begeisternden Auftritten in ganz Europa hat Frankreichs jüngster Saxophon- Gigant nun ein neues Album herausgebracht: „Nomade Sonore“ erinnert in seiner melodischen Qualität an die Großformationen eines Gerry Mulligan. Bewusst wird auf Harmonie-Instrumente wie Gitarre oder Piano verzichtet, um mehr Raum für die intime Begegnung der beiden Bläser zu ermöglichen. In der ungewöhnlichen Instrumentenkombination ergeben sich reizvolle musikalische Kombinationen und Farbnuancen, welche den Zuhörer immer wieder aufs Neue begeistern und bei denen Sevá seine vielfältigen musikalischen Einflüsse verarbeiten kann!
# 00039  
Datum:   Donnerstag 27.08.2015 um 20:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Jazz im Brunnenhof (Brunnenhof) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Brunnenhof, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. Kulturbüro der Stadt Trier
Eintritt:   10,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Peter Fessler & Peter Weniger mit Band«
Bandinfo:   Bandgröße: Quintett · Herkunft: Deutschland (aber nicht Trier/Umgebung) · Stil: Standards, neu arrangiert (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Peter Fessler & Peter Weniger mit Band«

Das neue Jazz-Quintett mit den Ausnahme-Musikern Peter Fessler (Echo- Preisträger 2014) und Peter Weniger widmet sich mit diesem Programm den großen Komponisten und Musikern George Gershwin und Cole Porter.
Dabei nimmt das expressive, hoch-artifizielle Spiel Peter Wenigers und der instrumental-virtuose Gesang Peter Fesslers das Publikum mit auf eine faszinierende musikalische Reise. Die über viele Jahre schon bewährte Rhythmus-Gruppe mit Martin Sasse, Martin Gjakonovski und Thomas Cremer gibt den nötigen Background für dieses Programm. Das Quintett wird bei diesem „special“ die Kompositionen in seiner eigenen Handschrift präsentieren, ohne hierbei den Sound der großen Zeit des „Real Jazz“ zu vergessen.
2016
MAI 2016
# 00040  
Datum:   Donnerstag 26.05.2016 um 11:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert zum Fronleichnamsfrühschoppen (Brunnenhof) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Brunnenhof, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   10,00 / 5,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Jaworek-Reinhardt Ensemble«
Bandinfo:   Bandgröße: Quintett · Herkunft: Deutschland (aber nicht Trier/Umgebung) · Stil: Gypsy-Swing (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Jaworek-Reinhardt Ensemble«

Das Ensemble um den „Zaubergeiger“ aus der Pfalz“ Bodo Jaworek und die Gitarrenvirtuosen Lolo Reinhardt und Jerome Django Reinhardt spielt Musik, die ohne Umwege ins Herz und Ohr der Zuhörer fließt.
Neben dem traditionellen Sintiswing bietet das Ensemble auch französische Musette, ungarische Folklore und lateinamerikanische Rhythmen, von den Musikern mit Temperament, viel Gefühl und spielerischer Leichtigkeit zelebriert - vom Hotswing à la Django Reinhardt bis hin zu herrlicher Tanz- und Unterhaltungsmusik.
Alle Mitglieder des Ensembles sind Vollblutmusikanten. Und wenn sie in die Saiten greifen oder den Bogen schwingen, dann brodelt es im Saal. Aber auch die Momente voller Gefühl und Sentimentalität fehlen nicht ...
Djulia, die aus Sibirien stammende Sängerin, bereichert mit ihrer ausdrucksvollen Stimme und leidenschaftlicher Bühnenpräsenz das Jaworek-Reinhardt Ensemble.
Lolo und Jerome Django Reinhardt sind Nachfahren der weltbekannten Musikerfamilie Reinhardt. Sie machen mit ihrer Virtuosität und ihrem wunderschönen, stets sehr geschmackvollen Spiel ihrer Familie sowie dem legenderen Creator des Swing de Paris Django Reinhardt alle Ehre.
# 00041  
Datum:   Samstag 28.05.2016 um 19:00 Uhr  
Reihe/Typ:   „Liedermacher im Brunnenhof“ (Brunnenhof) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Brunnenhof, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. Portabile Music Trier (PMT)
Eintritt:   11,00 / 13,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname 1/3:   »Chaos im Kopf«
Bandinfo:   Bandgröße: Duo · Herkunft: Deutschland (aber nicht Trier/Umgebung) · Stil: Liedermacher (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Chaos im Kopf«
Bandname 2/3:   »Christoph Knop - Musiker, Liedermacher«
Bandinfo:   Bandgröße: Solo · Herkunft: Deutschland (aber nicht Trier/Umgebung) · Stil: Liedermacher (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Christoph Knop - Musiker, Liedermacher«
Bandname 3/3:   »Dorle & Band«
Bandinfo:   Bandgröße: Trio · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Liedermacher (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Dorle & Band«
JULI 2016
# 00042  
Datum:   Donnerstag 07.07.2016 um 20:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Jazz im Brunnenhof (Brunnenhof) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Brunnenhof, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. Kulturbüro der Stadt Trier
Eintritt:   10,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Martin Auer Quintett«
Bandinfo:   Bandgröße: Quintett · Herkunft: Deutschland (aber nicht Trier/Umgebung) · Stil: Modern (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Martin Auer Quintett«

Der Trompeter Martin Auer hat seit vielen Jahren das Glück, ...
... nicht nur mit vier außergewöhnlichen Musikerpersönlichkeiten zusammen musizieren zu dürfen, sondern seine Mitstreiter auch zu seinen besten Freunden zu zählen. Seit der Gründung 1995 haben die fünf Musiker ein großes Repertoire an Eigenkompositionen und Arrangements erarbeitet und dadurch einen ganz eigenen Bandsound entwickelt ohne sich stilistisch festzulegen.
Egal ob man das Modern Jazz, Mainstream, Contemporary oder Indiejazz nennen will, wichtig ist dem MAQ, den Zuhörer emotional zu erreichen. 2015 veröffentlichte das Quintett sein neuestes Album „Our Kind of“, eine Neuinterpretation des Jazzklassikers „Kind of Blue“ in Zusammenarbeit mit BAYER Kultur Leverkusen.
Die Basis der Band befindet sich in Oberbayern, von dort aus geht und ging es zu Konzerten und Tourneen in Deutschland und Europa (z.B. Österreich, Schweiz, Portugal, Spanien, Goethe-Tour durch Jordanien/Syrien/Libanon).
Martin Auer, geb. 1976, studierte Trompete und Komposition/Arrangement in Mannheim und Berlin. Der Bandleader ist ein vielseitiger Musiker, der keine Berührungsängste mit anderen Musikstilen zeigt und somit nicht nur in Jazzgefilden beheimatet ist. Martin Auer hat einen Lehrauftrag für Jazztrompete an der Musikhochschule Leipzig und lebt zur Zeit in Berlin.
# 00043  
Datum:   Donnerstag 14.07.2016 um 20:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Jazz im Brunnenhof (Brunnenhof) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Brunnenhof, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. Kulturbüro der Stadt Trier
Eintritt:   10,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname 1/3:   »Bach Band«
Bandinfo:   Bandgröße: Quintett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Vorwiegend Kompositionen von Bandmitgliedern (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Bach Band«
Bandname 2/3:   »Benedikt Schweigstill Quintett«
Bandinfo:   Bandgröße: Quintett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Standards, neu arrangiert (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Benedikt Schweigstill Quintett«
Bandname 3/3:   »NilsWills«
Bandinfo:   Bandgröße: Nonett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Vorwiegend Kompositionen von Bandmitgliedern (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »NilsWills«
# 00044  
Datum:   Donnerstag 21.07.2016 um 20:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Jazz im Brunnenhof (Brunnenhof) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Brunnenhof, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. Kulturbüro der Stadt Trier
Eintritt:   19,00 / 23,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Billy Cobham & Band«
Bandinfo:   Bandgröße: Quintett · Herkunft: international (aber nicht Luxemburg/Umgebung) · Stil: Weltmusik (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Billy Cobham & Band«

Weltklasse-Drummer in Trier!
Seit seinem Durchbruch in den frühen 1970er Jahren als Gründungsmitglied des Mahavishnu Orchestra und als Drummer/ Leader, dessen Aufnahmen (wie bspw. „Spectrum“) und kraftvolles, komplexes Spiel einen enormen Einfluss auf die Entwicklung der Jazz- und der Fusion-Jazz-Szene hatten, so ist Billy Cobham stets der unermüdliche, musikalische Entdecker und Forscher geblieben.
# 00045  
Datum:   Donnerstag 28.07.2016 um 20:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Jazz im Brunnenhof (Brunnenhof) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Brunnenhof, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. Kulturbüro der Stadt Trier
Eintritt:   10,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Christoph Stiefel Inner Language Trio«
Bandinfo:   Bandgröße: Trio · Herkunft: international (aber nicht Luxemburg/Umgebung) · Stil: Modern (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Christoph Stiefel Inner Language Trio«

Im aktuellen Jazz gibt es nur wenige Formationen, ...
... die den Spagat zwischen konzeptioneller Feinarbeit und improvisatorischer Entfesselung so souverän gestalten wie das “Inner Language Trio” des Pianisten Christoph Stiefel, das seit etlichen Jahren national und international für Furore sorgt.
Auf der Basis einer Kompositionstechnik aus dem Mittelalter (Isorhyhtmik) hat Stiefel ab der zweiten Hälfte der 1990er-Jahre eine zeitgemäße Jazz-Variante geschaffen, die zwischen komplexer Groove-Intensität und irisierender Klangfarbenmalerei oszilliert. Für Stiefel ist allerdings auch klar: „Das Konzept darf nicht wichtiger als die Musik werden.“ Nicht zuletzt dieses Credo hat ihn dazu veranlasst, mit seiner neuen Trio-CD „Big Ship“ einen sanften Kurswechsel vorzunehmen: Das Isorhythmik-Konzept steht nicht mehr im Vordergrund, sondern ist stärker in die Musik eingearbeitet (mit „Attitudes“ ist aber auch eine neue Isorhythmus-Paradenummer zum Repertoire hinzugekommen!). Hinzu kommt, dass Stiefel auch wieder swingende Momente zulässt und im harmonischen Bereich mit reichhaltigeren und vielschichtigeren Klängen aufwartet (insbesondere in den hinreißenden Balladen „Elegy“ und „New May“). Die Stoßrichtung lautet: Weniger Vorgaben, mehr spontanes Interplay. Konzept und Freiheit werden also in eine neue, natürlichere Balance gebracht. Stiefel bleibt nicht stehen, sondern arbeitet kontinuierlich an der Ausdifferenzierung seiner Ideen - mit dieser permanenten Evolution hat er dafür besorgt, dass seine Musik nichts von ihrer Frische einbüßt.
Zur permanenten Evolution zählt auch die Tatsache, dass Stiefel zwar an der Trio-Besetzung festhält, sich jedoch nach neuen Sidemen umzuschauen pflegt, wenn die Zeit dafür reif ist. Für die Fahrt auf dem „Big Ship“ hat der Zürcher Kapitän Stiefel (Jahrgang 1961) zwei ausgefuchste Groove-Spezialisten einer jüngeren Generation an Bord geholt, nämlich den Bassisten Arne Huber (Jahrgang 1977) aus Freiburg und den Schlagzeuger Kevin Chesham (Jahrgang 1987) aus Biel. Beide zählen nicht erst seit gestern zu den gefragtesten Könnern ihres Fachs - so hat z.B. Chesham bereits mit so unterschiedlichen Pianisten wie Alexander von Schlippenbach und Stewy von Wattenwyl, Thierry Lang und Malcolm Braff kooperiert, und Huber ist Mitglied des Quintetts L 14,16, das bereits mehrmals mit dem renommierten Vierteljahrespreis der deutschen Schallplattenkritik ausgezeichnet wurde. Huber und Chesham haben ein ausgeprägtes Faible für subtil-interaktiven Piano-Trio-Jazz, verfolgen aber auch mit Neugierde aktuelle musikalische Strömungen: Sie bringen also beste Voraussetzungen mit, um Stiefels “Inner Language Trio” auf eine neue Ebene zu führen.
Christoph Stiefel wurde bereits in 10 Länder eingeladen, um seine Musik zu präsentieren, u. a. bei den großen internationalen Festivals in London (Jazz Festival), Hamburg (Elbjazz), Cully (Festival de Jazz), Palatia Jazz Festival, Hamm (Internat. Jazzfestival) , Basel (Off Beat Festival), Schaffhausen (Jazzfest), St.Wendel (Jazztage), Freiberg (Internat. Jazzfestival) und Lausanne, Jazz Festival Onze Plus.
2012 wurde er durch die Stadt Zürich mit dem renommierten „Werkjahr Jazz“ ausgezeichnet.
Gefördert wird Christoph Stiefel durch Schweizer Kultur Stiftung „PRO HELVETIA“
AUGUST 2016
# 00046  
Datum:   Donnerstag 11.08.2016 um 20:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Jazz im Brunnenhof (Brunnenhof) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Brunnenhof, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. Kulturbüro der Stadt Trier
Eintritt:   10,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »SBO - Slavko Benić Orkestr«
Bandinfo:   Bandgröße: Nonett · Herkunft: Deutschland (aber nicht Trier/Umgebung) · Stil: Fusion (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »SBO - Slavko Benić Orkestr«

„WENN DAS JAZZ IST, DANN IST JAZZ ABER COOL.“
Zur Zeit sind wohl eher die leisen Jazz-Trios en vogue, doch dem tritt das 9-köpfige SLAVKO BENIC ORKESTR – kurz SBO – mit einem fulminanten und absolut unzeitgeistigen Sound entgegen. Mit viel Witz und auf musikalisch höchstem Niveau werden hier Funk, Jazz und Latin zu einer energiegeladenen Einheit verschmolzen. SBO zeigt dabei eine klare Reminiszenz an die Fusion-Bands der 1980er und 1990er Jahre.
Vielfältigkeit ist dabei Programm, wie schon die Debut-CD „Weniger ist nicht immer mehr“ zeigt: wähnt man sich bei „Spy Games“ noch in den Straßen von San Francisco, so sitzt man bei „Kananga“ plötzlich mitten in Havanna! Dem Zuhörer bleiben gemäß des CD-Titels nur wenige Momente zum Luft holen. Und das Überraschende dabei ist, dass das Werk überhaupt nicht nach dem Herkunftsland Deutschland klingt!
# 00047  
Datum:   Donnerstag 25.08.2016 um 20:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Jazz im Brunnenhof (Brunnenhof) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Brunnenhof, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. Kulturbüro der Stadt Trier
Eintritt:   10,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Max Neissendorfer Swing & Scat Project«
Bandinfo:   Bandgröße: Trio · Herkunft: Deutschland (aber nicht Trier/Umgebung) · Stil: voc-zentriert (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Max Neissendorfer Swing & Scat Project«

„Relax!“
Gemeinsam mit den Größten des Jazz wie Pony Poindexter, Thad Jones, Hannibal Marvin Peterson, Archie Shepp, Franco Ambrosetti und Charly Antolini bewies der Münchner Max Neissendorfer früh sein Talent als virtuoser Pianist. Doch das Piano sollte ihm bald nicht mehr als Ausdrucksmittel genügen. Und so übertrug er sein untrügliches Gespür für Timing, Phrasierung und Improvisation auf ein weiteres Instrument: seine Stimme. Damit zählt Max Neissendorfer heute zu den vielseitigsten Jazz-Pianisten und Scat-Sängern Europas.
Seine unterschiedlichen Projekte vereinen Standards und Neukompositionen aus dem Mainstream des Jazz und der Popmusik - swingend, funkig und bluesig gewürzt - mit akrobatischen Scat-Gesangseinlagen, expressiven Gesangsarrangements und virtuosem Pianospiel! Dabei ist Max Neissendorfer inspiriert durch das kreative Überschreiten von Genregrenzen und der Zusammenarbeit mit jungen Künstlern und Komponisten.
»Mein Ziel ist es das Flair der Sinatra-Ära, die virtuose stimmliche Kunst eines Bobby McFerrin und die Pop-Inszenierungen der Auftritte eins Elton John so zu verbinden, dass ein breites Publikum mit der Vorliebe für handgemachte, qualitativ hochwertige Musik wieder den „Aha-Effekt“ bei Live-Auftritten erleben kann, so wie es eben bei Auftritten der vorgenannten unsterblichen Größen des Musikgeschäftes war und immer noch möglich ist.«
SEPTEMBER 2016
# 00048  
Datum:   Sonntag 11.09.2016 um 11:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert (Brunnenhof) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Brunnenhof, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. Kulturbüro der Stadt Trier
Eintritt:   frei
Bandname:   »Jazz- und Pop-Chor Trier«
Bandinfo:   Bandgröße: Undezett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Chor / Vokalensemble (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Jazz- und Pop-Chor Trier«

Der Jazz & Pop Chor Trier wurde im März 2011 gegründet und gehört seit 2012 zum Jazz-Club Trier e.V.
Der gemischte Chor besteht aus rund 50 Sängerinnen und Sängern verschiedenster Berufs- und Altersgruppen. Die musikalischen Schwerpunkte liegen bei den Stilrichtungen Jazz und Pop. Der Chor wird von Thomas Rieff geleitet, der als Musiker und Leiter mehrerer Chöre langjährige Erfahrungen in die Arbeit mit dem Chor einbringt.
Proben: dienstags von 20:00 bis 21:45 Uhr in der TUFA Trier
Auftritte: Mitwirkung bei der Jazzoper "Blue Sheets", traditionell bei der Trierer Chormeile, dem Jazzfest am Dom, der Chormatinee im Brunnenhof, Auftritte bei Veranstaltungen von Tufa und Jazzclub, sowie weitere diverse Auftritte
Repertoire: Wave, Just Sing It, Africa, As Time Goes By, Over The Rainbow, Just The Way You Are u.a.
Organisation: Der Jazz & Pop Chor Trier ist ein zusätzliches Angebot des Jazz-Clubs Trier e.V. an seine Mitglieder
2017
JUNI 2017
# 00049  
Datum:   Donnerstag 15.06.2017 um 11:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert zum Fronleichnamsfrühschoppen (Brunnenhof) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Brunnenhof, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   10,00 / 5,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »More Than Swing«
Bandinfo:   Bandgröße: 24 · Herkunft: Deutschland (aber nicht Trier/Umgebung) · Stil: Standards (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »More Than Swing«

Die „spontanste Bigband der Mittelmosel“ ...
... zeichnet sich vor allem durch ihr abwechslungsreiches Repertoire und die große Spielfreude aus, mit der sie auch anspruchsvolle Arrangements meistert. Die 19 MusikerInnen um den „spielenden“ musikalischen Leiter Marco Schmitz lieben vor allem moderne Funk- und Latin-Kompositionen wie den Earth, Wind & Fire-Klassiker „In The Stone“ oder „Spain“ von Chick Corea, fühlen sich aber genauso wohl mit Gesangstiteln von Sinatra, Bublé oder Cicero und gelegentlichen Ausflügen in den Popbereich mit „Skyfall“ oder „Knock On Wood“.
JULI 2017
# 00050  
Datum:   Donnerstag 06.07.2017 um 20:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Jazz im Brunnenhof (Brunnenhof) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Brunnenhof, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. Kulturbüro der Stadt Trier
Eintritt:   26,00 / 23,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Heavytones«
Bandinfo:   Bandgröße: Oktett · Herkunft: Deutschland (aber nicht Trier/Umgebung) · Stil: Fusion (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Heavytones«

Die Band von „TV total“ live erleben
Die heavytones dürften die derzeit wohl bekannteste Band im großen, deutschen Fernsehen sein. In Stefan Raabs Show „TV total“ begeistern die Spitzenmusiker das Publikum seit Jahren durch ihre spontanen Musikeinlagen und ihr Improvisationstalent. Da stellt sich so mancher die Frage „Ist das wirklich immer alles live?“. Die Antwort lautet JA!
Wer sich selbst davon überzeugen möchte, bekommt schon sehr bald Gelegenheit dazu: Denn die Band tourt ab sofort und mit eigenem Programm. Was die Zuhörer erwartet? Ein unverwechselbarer Sound aus Funk gemischt mit einer guten Portion Rock, Pop und Jazz. Unverkennbar sind dabei die tighten Bläserarrangements und die pumpenden Grooves der Rhythmusgruppe.
Die heavytones sind mit weit über 2.000 Auftritten bei „TV total“ sowie bei Spezialformaten wie „Unser Star für…“ und „Quizboxen“ die derzeit präsenteste Band im deutschen Fernsehen. Dabei prägen sie, ähnlich wie die Bands im amerikanischen TV, mit ihrem druckvollen Live-Stil entscheidend den Charakter der Shows von und mit Stefan Raab. Die überragende Qualität der heavytones machte die Musiker über die Jahre zur gefragten Begleitband, weshalb die Liste internationaler Stars, mit denen sie live gearbeitet haben, entsprechend lang ist: Kylie Minogue, James Brown, Lionel Richie, Joe Cocker, Tom Jones, Jamelia, Joss Stone, Ronan Keating, Anastacia, Busta Rhymes, Mary J. Blige, Bootsy Collins, Ricky Martin, Natasha Bedingfield, Michael Bublé, Beverley Knight, Roachford, Bela B., Jan Delay, Katie Melua, Lemar, David Garrett, Curtis Stigers, Stefanie Heinzmann, Herbert Grönemeyer, Till Brönner, Lena Meyer-Landrut, u.v.a.
Auch jenseits der Fernsehindustrie genießen die heavytones einen exzellenten Ruf und haben sich neben ihren Live-Auftritten im TV mit den zwei CD-Veröffentlichungen heavytones No. 01 (2006) und Freaks Of Nature (2010) eine große Fangemeinde erspielt.
Nun sind die heavytones in Clubs und auf Festivalbühnen präsent. Das sind gute Nachrichten für alle, die diese außergewöhnliche Band einmal live erleben möchten. Immerhin gehören die heavytones zum Feinsten, was Deutschland in puncto Instrumentalmusik zu bieten hat.
CD „Heavytones No. 1“ (2006)
CD „Freaks of Nature“ (2010)
CD „Songs That Didn’t Make It To The Show“ (2015)
# 00051  
Datum:   Donnerstag 13.07.2017 um 20:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Jazz im Brunnenhof (Brunnenhof) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Brunnenhof, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. Kulturbüro der Stadt Trier
Eintritt:   10,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Hotel Bossa Nova«
Bandinfo:   Bandgröße: Quartett · Herkunft: Deutschland (aber nicht Trier/Umgebung) · Stil: Weltmusik (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Hotel Bossa Nova«

Von allen musikalischen Spielarten des lateinamerikanischen Kontinents ist der Bossa Nova zweifellos die leichtfüßigste.
Was in den 1950ern mit Legenden wie Antonio Carlos Jobim und João Gilberto in Brasilien begann, hat sich im Verlauf der Jahrzehnte über die ganze Welt verbreitet und ist heute noch immer fester Bestandteil des internationalen Latin Jazz. Für HBN ist der Bossa Nova der Ausgangspunkt, von dem aus sie in unterschiedlichste musikalische Richtungen des Latin Jazz aufbrechen und dabei immer wieder neue Felder mit ganz eigenen Worldjazz-Kreationen bestellen. Auf der Bühne wirkt die Band, auch durch die so viel Lebensfreude ausstrahlende Sängerin Liza da Costa, noch einmal befreiter und entfesselter, was den improvisationsfreudigen und virtuosen Musikern wie Tilmann Höhn (git), Alexander Sonntag (bs) und Wolfgang Stamm (dr) einen exzellenten Ruf und allerorten begeisterte Konzertkritiken einbringt.
Mit ihren 5 Alben und Little Fish, Ihrem 6. Album, haben sie ein Oeuvre geschaffen, das den Bossa Nova fürwahr zu neuen Ufern geführt hat. Was sie an Fado, Samba und afrokubanischen Einflüssen mit leichter Hand in ihren europäischen Bossa-Nova-Exkursionen verarbeitet haben, hört sich immer wieder beschwingt an, ohne jemals ins bloße Easy Listening abzugleiten. Bei aller Komplexität entschwinden ihre Songs dabei nie ins Verkopfte, sondern bleiben immer bodenständig und nachvollziehbar. Live sind Hotel Bossa Nova ohnehin längst eine Klasse für sich, was etliche überschwängliche Kritiken immer wieder unterstreichen. Mit „Little Fish“ haben sie ihren künstlerischen Ambitionen neue kreative Räume ermöglicht. Der Zugewinn an Variabilität und Virtuosität, den das neue Album auszeichnet, hat jedoch zu keinerlei Einbußen in puncto spielerischer Leichtigkeit geführt. Der Enthusiasmus, mit dem Hotel Bossa Nova ihr Jazz-World-Music-Fusion-Feuerwerk zünden, ist im höchsten Maße ansteckend. Bossamaniacs at their best!
CDs s. offizielle Webseite!
# 00052  
Datum:   Donnerstag 20.07.2017 um 20:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Jazz im Brunnenhof (Brunnenhof) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Brunnenhof, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. Kulturbüro der Stadt Trier
Eintritt:   10,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Swingin’ Woods«
Bandinfo:   Bandgröße: Quartett · Herkunft: Deutschland (aber nicht Trier/Umgebung) · Stil: Swing (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Swingin’ Woods«

An diesem Abend präsentiert das Stuttgarter Quartett Swingin´ Woods sein Album „A Tribute to Nat King Cole“, bei dem kraftvoller Swing auf zarte Balladen trifft.
Mit einer Mischung aus Witz, Wärme und Virtuosität hauchen diese sympathischen Musiker Jazz-Klassikern neues Leben ein.
# 00053  
Datum:   Donnerstag 27.07.2017 um 20:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Jazz im Brunnenhof (Brunnenhof) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Brunnenhof, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. Kulturbüro der Stadt Trier
Eintritt:   10,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Shai Maestro Trio«
Bandinfo:   Bandgröße: Trio · Herkunft: international (aber nicht Luxemburg/Umgebung) · Stil: Vorwiegend Kompositionen von Bandmitgliedern (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Shai Maestro Trio«

Als besonders spielfreudiger und einfallsreicher Pianist sorgte der in New York lebende Israeli Shai Maestro ...
… bereits in der Band des Bassisten Avishai Cohen international für großes Aufsehen. Nach fünf gemeinsamen Jahren auf den großen Bühnen der Welt trat er 2011 mit seinem eigenen Trio ins Rampenlicht und präsentierte sein Debüt-Album beim renommierten französischen Label Laborie Jazz.
Shai Maestro, Jahrgang 1987, lernte ab fünf Jahren Klavier, gewann während und nach seinem Studium in Israel mehrere wichtige Preise sowohl für klassisches als auch Jazz-Piano und kam nach seinem Studienabschluss mit einem Stipendium nach New York.
Das junge Trio mit Musikern aus Brooklyns aktueller Jazzszene, seinem Landsmann Ziv Ravitz (Zusammenarbeit u. a. mit Lee Konitz, Joe Lovano, Florian Weber und Nicolas Simion) und dem peruanischen Bassisten Jorge Roeder (Zusammenarbeit u. a. mit Gary Burton, Roy Haynes, Steve Lacy und Kenny Werner) bereichert die Tradition des klassischen Jazz-Trios mit vielen eigenen Ideen. Mal lyrisch und verspielt, mal energetisch, pulsierend und dynamisch – die Musik des Shai Maestro Trios besticht durch perfektes Spiel und symbiotische Harmonie der Musiker. In Maestros Kompositionen verschmelzen Jazzharmonien mit Strukturen klassischer Musik, Elementen des Pops und der traditionellen israelischen Musik zu vollkommener Klangschönheit.
Shai Maestro wurde international als eines der ganz großen neuen Glanzlichter unter den Jazz-Piano-Virtuosen gefeiert und mit seinem Trio bereits in über 20 Länder eingeladen, u. a. bei den großen internationalen Jazzfestivals in Paris (Jazz à la Villette und St.- Germain des Près), Marciac und Nice Jazz Festivals, Limoges (Festival Eclat d´Email), Chamonix (Cosmos Jazz Fest), Venezia Jazz Festival, Verona (Cantine dell´Arena), Padova Jazz Festival, Stockholm (Skansen Festival), Athen (Municipal Jazz Festival), Madrid Jazz Festival, Amsterdan (Bimhuis/Jazztival), Ostende (Festival Storm), Rotterdam (North Sea Festival), Saarbrücken (Jazz-Syndikat Festival), Stuttgart (Theaterhaus Festival), Jazzkaar Festival (Tallin, Estland), Montreal, Ottawa, Sao Paulo (Jazz nos Fundos), Belo Horizonte (Savassi Festival), Melbourne und Perth.
Nach seinen ebenfalls bei Laborie Jazz/Edel vorgelegten Alben „The Road to Ithaka“ (2013) und „Untold Stories (2015) ging das Ausnahme-Trio im Herbst 2016 mit seiner neuen – vierten – CD „The Stone Skipper“ (aufgenommen mit den Gästen Gretchen Parlato und Theo Bleckmann) auf mehrwöchige Europatournee.
(s.o.)
AUGUST 2017
# 00054  
Datum:   Donnerstag 03.08.2017 um 20:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Jazz im Brunnenhof (Brunnenhof) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Brunnenhof, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. Kulturbüro der Stadt Trier
Eintritt:   26,00 / 23,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Patax«
Bandinfo:   Bandgröße: Septett · Herkunft: international (aber nicht Luxemburg/Umgebung) · Stil: Weltmusik (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Patax«

This band, with its blend of world music, flamenco, and jazz on a breathtaking show, ...
... has turned the live music scene in Spain upside down, and is now having a worldwide impact, with more than 20 million visits on Youtube and many concerts around the world.
Inspired by fusion greats like Weather Report, ChickCorea ́s Electric Band, Herbie Hancock, Joe Zawinul and directly influenced by the Jazz of Irakere, Wayne Shorter, Miles Davis, HermetoPascoal and Paco de Lucía to name a few, this project takes fusion to a new place. A place where the communion between flamenco and Afro-Cuban folklore is the key ingredient in a magical musical recipe. Patax is already one of Europe’s most promising fusion projects, and this is just the beginning of the story ...
Another unique feature of Patax is the fact that it is led by a percussionist. Jorge Perez, is the musical director and composer in the band. Jorge is a multi-percussionist trained first in Spain, then Cuba and finally at Berklee College of Music in Boston, where he graduated with a performance major.
Jorge’s multicultural background is one of the reasons that makes Patax so stylistically unique, blending such different styles as flamenco, funk, salsa, rock and jazz creating a new genre of its own. Perez is today one of the most in demand percussionists in his field, endorsed internationally by Meinl and Remo.
Patax´s first album, ‘Live From Infinity’ (Youkalimusic 2012), is a groundbreaking work that changed the way a jazz album is presented in Spain. Every single tune in that album was released as a video. Everybody can see the recording session of each song on YouTube in full HD.
After the success of Patax´s videos, dozens of bands, started repeating the same process the following years. Not only copying the idea, but also the same studio and crew!!
Patax´s second album, Patax Plays Michael (Youkalimusic 2015), where the bands re-interprets Michael Jackson´s greatest hits in the most surprising ways, has been a hit, with more than 3 million visits to the recording session videos in YouTube so far.
The band´s third album, A Night To Remember (Youkalimusic 2016), was once again a new step in creativity and innovation. Recorded live in a sold out theater in Madrid, the band made a statement: They sound live as if they were recording in a studio! every single track in that live album is a first take, as jazz is most often supposed to be.
This past year, Patax has been asked to play in France, Portugal, Morocco, Costa Rica, Panamá, Perú, Mexico, Germany, Brazil, Spain and New York. Patax is the true incarnation of modern fusion Jazz. It’s correct to say that its band members are an all star group of virtuoso musicians from many countries all based in Spain. It’s not a surprise that Patax has gained followers and fans from all around the world.
(s.o.)
# 00055  
Datum:   Donnerstag 10.08.2017 um 20:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Jazz im Brunnenhof (Brunnenhof) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Brunnenhof, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. Kulturbüro der Stadt Trier
Eintritt:   10,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Peter Fessler & Peter Weniger: Two in One«
Bandinfo:   Bandgröße: Duo · Herkunft: Deutschland (aber nicht Trier/Umgebung) · Stil: Vorwiegend Kompositionen von Bandmitgliedern (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Peter Fessler & Peter Weniger: Two in One«

Peter Fessler und Peter Weniger, ...
... zwei der versiertesten und bekanntesten Jazzmusiker ihrer Generation, bestreiten seit mehr als zwei Jahrzehnten ihre unterschiedlichsten Musiken und Projekte als virtuose Instrumentalisten, Komponisten und trafen immer wieder aufeinander.
Nun endlich sind sie miteinander improvisatorisch vereint: Kühn und risikofreudig bis zur letzten Note, aufregend frisch und neu im Experiment. Jedes Genre ist ihnen gerade recht, um damit sprichwörtlich meisterhaft zu jonglieren und mit kreativer Wucht zu überzeugen.
# 00056  
Datum:   Donnerstag 17.08.2017 um 20:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Jazz im Brunnenhof Regionalabend (Brunnenhof) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Brunnenhof, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. Kulturbüro der Stadt Trier
Eintritt:   18,00 / 15,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname 1/2:   »Robbi Nakayama Trio«
Bandinfo:   Bandgröße: Trio · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Modern (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Robbi Nakayama Trio«
Bandname 2/2:   »Thomas Bracht - unterwegs«
Bandinfo:   Bandgröße: Nonett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Modern (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Thomas Bracht - unterwegs«

Eintrittspreise beim Club sind angegeben als Normalpreis / Ermäßigter Preis. Clubmitglieder, Studenten und Schüler zahlen den ermäßigten Preis. Kinder bis 12 Jahre erhalten keine Karte, kommen also für lau rein.
Wir empfehlen den Erwerb unserer unverschämt günstigen Jahreskarte.
Aus urheberrechtlichen Gründen weisen wir darauf hin, dass alle Rechte der hier gezeigten Pressefotos bei den Bands bzw. Musikern liegen und nur mit deren ausdrücklichem Einverständnis verwendet werden dürfen, welches schriftlich einzuholen ist.