Jazzoper ] [ Highlights ] [ Ein Monat voraus ] [ Tufa ] [ Bar-Jazz ] [ Sessions ] [ Brunnenhof ] [ Jazzgipfel ] [ Osterworkshop ] [ Jazzfest am Dom ] [ Fronleichnams-Frühschoppen ] [ Karten-Vorverkauf (VVK) ] [ Pressespiegel ] [ Über den Rand ] [ Über uns ]
Veranstaltungen des Jazz-Club Trier e.V.
Highlights
Highlights Ort & Zeit: (verschiedene)
Hier präsentieren wir Ihnen ein paar von uns höchst subjektiv ausgewählte „Perlen“ aus unserem Programm ...
Andere Zeitfenster findet man durch Betätigen der Datums-Klappbox!
Kalenderansicht [ ⇒ Listenansicht ] — 329 Veranstaltungen
2000
JANUAR 2000
# 00001  
Datum:   Donnerstag 20.01.2000 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   1. Trierer Jazzgipfel (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Großer Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   10,00 / 5,00 DM (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname 1/12:   »Bach Band«
Bandinfo:   Bandgröße: Quintett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Vorwiegend Kompositionen von Bandmitgliedern (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Bach Band«
Bandname 2/12:   »Con Voice«
Bandinfo:   Bandgröße: Duo · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: voc-zentriert (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Con Voice«
Bandname 3/12:   »Connotation«
Bandinfo:   Bandgröße: Trio · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Standards, neu arrangiert (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Connotation«
Bandname 4/12:   »Feinkost«
Bandinfo:   Bandgröße: Sextett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: voc-zentriert (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Feinkost«
Bandname 5/12:   »FH-Band«
Bandinfo:   Bandgröße: (Bigband) · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »FH-Band«
Bandname 6/12:   »Funky Rush Hour«
Bandinfo:   Bandgröße: Quintett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Funk (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Funky Rush Hour«
Bandname 7/12:   »Groove Improve«
Bandinfo:   Bandgröße: Duo · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: instrumental (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Groove Improve«
Bandname 8/12:   »Heinrich Thiel Trio«
Bandinfo:   Bandgröße: Trio · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: voc-zentriert (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Heinrich Thiel Trio«
Bandname 9/12:   »Horn & Strings«
Bandinfo:   Bandgröße: Quartett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Standards (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Horn & Strings«
Bandname 10/12:   »It Means Jazz«
Bandinfo:   Bandgröße: Quartett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Standards (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »It Means Jazz«
Bandname 11/12:   »Trio Infernale«
Bandinfo:   Bandgröße: Trio · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: instrumental (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Trio Infernale«
Bandname 12/12:   »Wagner«
Bandinfo:   Bandgröße: Quintett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Modern (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Wagner«
FEBRUAR 2000
# 00002  
Datum:   Donnerstag 17.02.2000 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Großer Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   18,00 / 15,00 DM (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Heinrich Thiel Quartett«
Bandinfo:   Bandgröße: Quartett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: voc-zentriert (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Heinrich Thiel Quartett«

Nach jahrelanger musikalischer Abstinenz kehrt der Sänger und Pianist Heinrich Thiel mit seinem neuen Quartett auf die Bühnen Triers zurück.
Zur Zeit konzentriert sich sein musikalischer Schwerpunkt auf das American Songbook, mit Kompositionen von George Gershwin, Cole Porter undIrving Berlin.
Doch auch Titel von Duke Ellington, Thelonious Monk und Wayne Shorter wird die Formation präsentieren.
MÄRZ 2000
# 00003  
Datum:   Donnerstag 23.03.2000 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Großer Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   18,00 / 14,00 DM (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Engels Q«
Bandinfo:   Bandgröße: Dezett · Herkunft: Deutschland (aber nicht Trier/Umgebung) · Stil: Modern (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Engels Q«

... engelsQ produziert einen Sound, „der unweigerlich die Gliedmaßen aktiviert und – der Clou! – trotzdem jedem Fan von experimentellem Jazz helle Freude bereitet.“
APRIL 2000
# 00004  
Datum:   Donnerstag 20.04.2000 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Dozentenkonzert zum 8. OWS Regional (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Großer Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   18,00 / 14,00 DM (für Nichtteilnehmer) (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
    »Dozentenband Osterworkshop 2000«
# 00005  
Datum:   Freitag 21.04.2000 um 10:00 Uhr – Sonntag 23.04.2000 um 17:00 Uhr  
Reihe/Typ:   8. Osterworkshop Regional (Tufa): Kurs-Nr. 2000/04/21 Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Alle Säle, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Gebühr:   120,00 DM (für den Kurs sowie Dozenten- und Teilnehmerkonzert)
    »Osterworkshop Regional«
# 00006  
Datum:   Sonntag 23.04.2000 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Teilnehmerkonzert zum 8. OWS Regional (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Großer Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   10,00 DM (für Nichtteilnehmer) (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
    »Teilnehmerbands Osterworkshop 2000«
MAI 2000
# 00007  
Datum:   Donnerstag 18.05.2000 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Großer Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   18,00 / 14,00 DM (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Simon Nabatov - Nils Wogram Duo«
Bandinfo:   Bandgröße: Duo · Herkunft: Deutschland (aber nicht Trier/Umgebung) · Stil: Modern (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Simon Nabatov - Nils Wogram Duo«

Als neues Traumpaar wurden Simon Nabatov und Nils Wogram nach dem New Jazz Festival in Moers 1997 gefeiert, wo sie als die Neuentdeckung galten.
In dem Nabatov-Wogram-Duo treffen zwei Musikerpersönlichkeiten aufeinander, die musikalisch, stilistisch und kompositorisch keine Grenzen kennen. Die beiden verschmelzen verschiedenste musikalische Stile durch überraschende Wechsel und Kontraste, und nicht zuletzt durch ihre enorme Spielfreude zu einer einzigartigen Musik.
Nils Wogram, Jahrgang 1972, ist einer der gefragtesten Solo-Posaunisten Europas. Mit zwölf Jahren begann er eine klassische Ausbildung. Er spielte unter anderem im Bundesjazzorchester unter der Leitung von Peter Herbolzheimer und wurde 1998 mit dem Jazzpreis des Landes Nordrhein-Westfalen und dem SWR-Preis ausgezeichnet.
Simon Nabatov, 1959 als Sohn jüdischer Eltern geboren, studierte am Moskauer Konservatorium Klavier und Komposition und ist – ebenso wie Wogram – mehrfacher Preisträger verschiedener Wettbewerbe und Institutionen sowie Dozent an verschiedenen Hochschulen, derzeit in Luzern.
CD:
As We Don’t Know It (live at WDR, Cologne) (Konnex Records, 19xx)
Starting a Story (ACT Music, 2002)
JUNI 2000
# 00008  
Datum:   Donnerstag 15.06.2000 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Großer Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   18,00 / 14,00 DM (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Strike Up Eleven«
Bandinfo:   Bandgröße: Undezett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Kleine Bigband (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Strike Up Eleven«

„Die Band legt los“ – so die Übersetzung des Gershwin-Titels „Strike up the band“.
In Anlehnung an diesen Titel hat sich die Small-Bigband mit elf Musikerinnen und Musikern aus dem Saarland neu formiert.
Und der Name ist auch gleichzeitig Programm: Umgesetzt wird das Motto aus der Grundlage von Arrangements, die Band-Leader Peter Decker speziell für diese Formation geschrieben hat. Eigene Kompositionen sowie Titel von Louis Armstrong, Thelonius Monk oder A.C. Jobím und die experimentelle Musik eines John Coltrane bestimmen das abwechslungsreiche Programm der spielfreudigen Truppe.
(Anm. WEB-Master):
Band hat sich nach dem Tode Peter Deckers aufgelöst.
# 00009  
Datum:   Donnerstag 22.06.2000 um 11:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert zum Fronleichnamsfrühschoppen (Textorium) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Textorium, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   7,00 / 7,00 / 3,50 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Running Wild«
Bandinfo:   Bandgröße: Sextett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Dixieland (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Running Wild«

Weil der Jazz vielen unterschiedlichen Menschen und Personengruppen gefällt, so vereinigt er in sich auch viele Stilrichtungen und Gefühlslagen – das ist Programm für die RUNNING WILD JAZZBAND.
Vom New Orleans Style, Dixieland, Chicago bis zum Swing deckt die Band ein breites Spektrum des alten klassischen Jazz ab. Sie baut mit ihren sechs Instrumentalisten und der Sängerin Nadine Woog auf eine 30jährige Tradition auf.
Die Formation zeichnet eine große Spielfreude und ein harmonisches Miteinander aus – gerade richtig für vielfältige Gelegenheiten. Ob auf der Bühne eines Jazzfestivals oder auf dem Moselschiff zu einer Geburtstagsfeier oder Weinverkostung, ob in einem Golfclub, auf einem Stadtfest, einer Vernissage oder ganz privat – die RUNNING WILD JAZZBAND swingt Sie und Ihre Gäste in Stimmung. Sie hat Konzertreisen ins Ausland unternommen und verfügt über beste Referenzen. Zahlreiche Berichte über ihre Auftritte belegen ihre Professionalität. Berichte und Fotos von den Auftritten der Band finden sich auch im Internet.
SEPTEMBER 2000
# 00010  
Datum:   Donnerstag 21.09.2000 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Großer Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   25,00 / 20,00 DM (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Underkarl«
Bandinfo:   Bandgröße: Quintett · Herkunft: Deutschland (aber nicht Trier/Umgebung) · Stil: Modern (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Underkarl«

Underkarl sprengt alle Grenzen zwischen Jazz, neuer Musik und elektronischer Tanzmusik.
Grundlage der Musik von Underkarl ist – neben eigenen Werken – ein Fundus von über 90 Jazzkompositionen aus der mittlerweile über 100 Jahre alten Geschichte dieser Musikrichtung.
Auf dieser Basis werden nun auch andere Stilmittel (z.B. Jungle, div. Backbeats, Traditionels, „Pointilismus“ …) und Kompositionsprinzipien aus der neuen Musik integriert und angewandt, jedoch ohne dabei eine Art Potporri anzustreben, sondern als Konsequenz der vielfältigen künstlerischen Wurzeln der Musiker.
Improvisation – das wichtigste Merkmal des Jazz – ist in dieser Formation nicht mehr nur den einzelnen Solisten oder so genannten Kollektiven innerhalb bestimmter Stücke vorbehalten – im Gegenteil: Zusätzlich spielt und improvisiert die ganze Gruppe mit den vorher erarbeiteten Formteilen und Fragmenten, d.h. formale Abläufe und Reihenfolgen ergeben sich direkt aus dem Spiel.
Nebenbei beweisen die fünf Musiker Sinn für eines der wenigen Dinge, die es wirklich wert sind, ernst genommen zu werden: Humor.
OKTOBER 2000
# 00011  
Datum:   Donnerstag 19.10.2000 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Großer Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   18,00 / 15,00 DM (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Connotation«
Bandinfo:   Bandgröße: Trio · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Standards, neu arrangiert (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Connotation«

Die Band kreiert einen facettenreichen Sound sowohl bei Interpretationen von Standards, seltener zu hörenden Fremdkompositionen als auch bei ihren Eigenkompositionen.
Für die Musiker liegen die wichtigsten Elemente ihrer Musik in den durch die kleine Trio-Besetzung entstehenden musikalischen Freiräumen sowie in der ständigen Interaktion.
Pressetext 19.10.2000 (feat. Peter Holl): Connotation – das sind Dany Schwickerath, Ortwin Feil und Andreas Düro, die wohl zu der Spitzenklasse der Trierer Szene gehören.
Die drei kreieren einen facettenreichen Sound, sowohl bei der Interpretation von seltener zu hörenden Standards, modernen Kompositionen zeitgenössischer Jazzmusiker, Film- und Musicalsongs sowie bei ihren eigenen Stücken. Für die Musiker liegen die wichtigsten Elemente der Musik in den durch die Trio-Besetzung entstehenden Freiräumen sowie der ständigen Interaktion.
Immer wieder erweitern sie ihr Trio aber auch mit Gastsolisten. So traten sie bereits mit einem der bedeutendsten Musiker des Saarlandes, dem Saxophonisten Peter Decker (unter anderem beim ersten Trierer Jazzgipfel) auf.
Bei ihrem Konzert in der Tufa wird der Trompeter Peter Holl als besonderer Gast mitspielen. Peter Holl studierte an der Folkwang-Musikhochschule in Essen. Durch die Zusammenarbeit mit zahlreichen Jazz-Formationen hat er sich bundesweit einen Namen gemacht.
NOVEMBER 2000
# 00012  
Datum:   Donnerstag 23.11.2000 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Großer Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   18,00 / 15,00 DM (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Feinkost«
Bandinfo:   Bandgröße: Sextett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: voc-zentriert (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Feinkost«

Feinkost, eine neue Formation der Trierer Jazz-Szene, die inzwischen ein sehr hohes Niveau erreicht hat, stellt sich mit Standards sowie Eigenkompositionen vor.
Anläßlich einer Vernissage im November 1999 trommelte Sängerin Julia Kokke ihre alten Freunde und Kollegen zusammen, und die Band Feinkost war geboren. Der Name soll Programm sein: musikalische Feinkost.
Die Rhythmusgruppe mit Schlagzeuger Fred Noll und dem E-Bassisten Martin Eder garantiert bei Samba, Funk oder sphärischen Balladen Groove und Dynamik.
Keyboarder Ralph Schraven würzt das ganze mit Zitaten aus Hip Hop und Acid-Jazz. Dabei sind sie alle hoffnungslos romantisch.
Sängerin Julia Kokke interpretiert mit ihrer warmen, erdigen Altstimme Stücke von Cassandra Wilson, Joni Mitchell und Ricky Lee Jones. Mal melancholisch, mal kindlich, aber immer mit einem Augenzwinkern.
Der Tenorsaxophonist Markus Poschenrieder ergänzt dieses lyrische Element kongenial mit seinem weichen. gehauchten Ton. Feinkost für Bauch und Seele.
# 00013  
Datum:   Sonntag 26.11.2000 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Sonder-Konzert (Basilika St. Maximin) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Basilika St. Maximin, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. Tuchfabrik (TUFA) e.V.
Eintritt:   VVK 49,00/42,00/35,00 DM zzgl. VVK-Geb�hrAK 55,00/48,00/40,00 DM (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Jan Garbarek Group«
Bandinfo:   Bandgröße: Quartett · Herkunft: international (aber nicht Luxemburg/Umgebung) · Stil: Mainstream (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Jan Garbarek Group«

Ein Ton aus der Stille heraus, über pochenden Rhythmusinstrumenten oder sich aufschwingend über die ätherische Klarheit mittelalterlicher Gesänge – wer diesen Ruf einmal gehört hat, wird ihn nie wieder vergessen – Jan Garbareks Saxophon.
Originäre Klangschöpfer sind wahrlich selten, der Norweger aber kreierte einen eigenen unverwechselbaren Sound und wurde damit zum Garant für Schallplatten und Konzerten der Extraklasse. „Der Ton allein freilich macht die Musik noch nicht, und es war wieder einmal zu bewundern, was Garbarek mit diesem Ton anstellt. Es ist eine enorm melodieintensive Musik, die Phrasen sind wie aus Erz gegossen, plastisch, makellos bis ins Detail.“ (Ulrich Olshausen in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung)
So sind weite Melodiebögen das Markenzeichen seiner Kompositionen: karg, mild, sanft, ernsthaft, hymnisch, versunken. Seine Klangbilder sind einfach, einleuchtend und zugleich ungeheuer komplex. Als Zuhörer ist man immer wieder fasziniert, wie enorm intensiv und erhebend dieser Eindruck im Konzert ist. Jan Garbarek schöpft aus einem unendlichen Fundus, seit fast vierzig Jahren ist er ein Teil der Europäischen Musikszene, spielte mit zahllosen Zeitgenossen aus nahezu allen Erdteilen, Musik aus den entlegensten Ecken dieser Welt ist ihm geläufig – bei ihm aber klingt das nicht nach Crossover oder Weltmusik, sondern wird ganz und gar zu seiner eigenen Musik. „Seine Melodien sind Destillate, von allem verlogenen Authentizitätsgetue gereinigte Klänge, musikalische Meditationen. Garbarek inszeniert Soundscapes, Klanglandschaften von spröder, sublimer Schönheit. Eher wähnt man sich in einer Kathedrale als auf dem Rummelplatz weltmusikalischer Beliebigkeit.“ (Christian Rentsch im Zürcher Tagesanzeiger)
„Es ist ein kaltes Feuer, das von dieser Musik ausgeht, die in ihren besten Momenten so klingt, als wäre sie nicht von dieser Welt“ (Peter Kohl in den Badischen Neuesten Nachrichten)
„Die Utopie des unendlichen Atems und des natürlichen Wohlklangs treibt Garbareks Musik an, sie schwitzt nicht, sie ist heiter im Sinn des Worts, das vom griechischen Aither kommt und klarer Himmel, reine Luft bedeutet.“ (Ulrich Greiner in Die Zeit).
Unterstützt werden diese überwältigen Klangerlebnisse auch auf dieser Tour wieder von seinen langjährigen Weggefährten. Die Dänin Marilyn Mazur zaubert auf ihrem riesigen Percussionsarsenal mit Dutzenden von Becken, Trommeln, Gongs, Rasseln, Glöckchen ein wunderbares Geflecht von hüpfenden und tanzenden Rhythmen. Sie ist die sprudelnde Vielfalt, das weibliche Lachen und zeigt wie viel Kraft und Einfühlungsvermögen hinter der Musik der ganzen Band stehen. Sie ist der Blickfang, Publikumsliebling und elementare Kraft zugleich.
Am Baß das Intonationswunder Eberhard Weber aus Deutschland, der zwar mit seinem Spezialinstrument das Rückgrat der Band bildet, sich aber schon lange von der Arbeit als „Rhythmusknecht“ freigeschwommen hat. Er ist ein stilbildender Virtuose im wahrsten Sinne des Wortes.
Der ebenfalls aus Deutschland stammende Pianist Rainer Brüninghaus verfügt über das gesamte Handwerkszeug der Klassik und des Jazz. Mit seinem untrüglichen Gespür für Dichte und Atmosphäre legt er die kompletten Grundlagen für Gruppensound, sein akzentuiertes Spiel umreißt die Themen und schickt die ganze Truppe auf die gemeinsame Reise.
Spielerisch und locker erscheint das Zusammenspiel des Quartetts. Man versteht sich seit vielen Jahren blind und kann sich so auf die gemeinsame Reise nach den magischen Momenten begeben, die ein solches Konzert ausmachen, nach den Noten, die eine Spur beim Zuhörer hinterlassen.
DEZEMBER 2000
# 00014  
Datum:   Donnerstag 14.12.2000 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Großer Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   18,00 / 15,00 DM (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Schmidt & Brandt Quintett«
Bandinfo:   Bandgröße: Quintett · Herkunft: Deutschland (aber nicht Trier/Umgebung) · Stil: Vorwiegend Kompositionen von Bandmitgliedern (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Schmidt & Brandt Quintett«

Jazz in kunstvoller Form zeitgemäß zu bearbeiten, das ist das Ziel des Schmidt & Brandt Quintetts aus dem Saarland.
Bereits 1994 gründeten der Pianist Jürgen Schmidt, der Schlagzeuger Stephan Brandt und der Bassist Stefan Engelmann ein Trio, das mittlerweile zu einem angesehenen Trio in der Jazz-Szene avanciert ist.
1998 hat sich die Band zu einem Quintett erweitert. Zusammen mit den beiden hochkarätigen Saxofonisten Thomas Girard aus Österreich und dem gebürtigen Russen Oleg Berlin lädt das Quintett seitdem die Zuhörer zu einer spannenden Reise durch die Stilistiken des Jazz ein. Bereits einmal waren sie in Trier im Palais Walderdorff zu hören. Ein besonderes Konzert, das richtig „gut abging“.
Standards sowie Eigenkompositionen in spannende Arrangements gepackt, versprechen ein interessantes, abwechslungsreiches Jazzerlebnis.
2001
JANUAR 2001
# 00015  
Datum:   Freitag 19.01.2001 um 20:00 Uhr  
Reihe/Typ:   2. Trierer Jazzgipfel (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Großer Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   15,00 / 10,00 DM (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname 1/12:   »Bach Band«
Bandinfo:   Bandgröße: Quintett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Vorwiegend Kompositionen von Bandmitgliedern (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Bach Band«
Bandname 2/12:   »Connotation«
Bandinfo:   Bandgröße: Trio · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Standards, neu arrangiert (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Connotation«
Bandname 3/12:   »FEB«
Bandinfo:   Bandgröße: Trio · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Standards (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »FEB«
Bandname 4/12:   »Feinkost«
Bandinfo:   Bandgröße: Sextett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: voc-zentriert (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Feinkost«
Bandname 5/12:   »FH-Band«
Bandinfo:   Bandgröße: (Bigband) · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »FH-Band«
Bandname 6/12:   »Horn & Strings«
Bandinfo:   Bandgröße: Quartett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Standards (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Horn & Strings«
Bandname 7/12:   »Katrin Scherer Quartett«
Bandinfo:   Bandgröße: Quartett · Herkunft: Deutschland (aber nicht Trier/Umgebung) · Stil: Modern (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Katrin Scherer Quartett«
Bandname 8/12:   »Second Hand Smoke«
Bandinfo:   Bandgröße: Sextett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Modern (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Second Hand Smoke«
Bandname 9/12:   »Thomas Bracht Trio«
Bandinfo:   Bandgröße: Trio · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Mainstream (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Thomas Bracht Trio«
Bandname 10/12:   »Tisch 17«
Bandinfo:   Bandgröße: Quintett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Jazz mit Theater (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Tisch 17«
Bandname 11/12:   »Trio Infernale«
Bandinfo:   Bandgröße: Trio · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: instrumental (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Trio Infernale«
Bandname 12/12:   »Ugly Olio«
Bandinfo:   Bandgröße: Quintett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: instrumental (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Ugly Olio«
FEBRUAR 2001
# 00016  
Datum:   Donnerstag 15.02.2001 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Großer Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   18,00 / 15,00 DM (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Christof Thewes’ Little Big Band«
Bandinfo:   Bandgröße: Septett · Herkunft: Deutschland (aber nicht Trier/Umgebung) · Stil: Kleine Bigband (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Christof Thewes’ Little Big Band«

(Aus einer Zeitungs-Rezension)
Wer mit rotem Pudelmützenimitat (die ohne Bommel) eine Bühne betritt, führt meist nichts Böses im Schilde, ganz im Gegenteil.
Als Schalk im Schalkpelz präsentierte sich Christof Thewes im großen Saal der Tufa – und mit ihm im Bunde weitere 17 Herrschaften und 2 Weibsbilder – um den Beweis zu erbringen, daß Bigband-Sound nichts mit gähnender Langweile und zugebrassten Standards zu tun haben muß.
Es geht auch anders. Und wie!
Mit launigen Kommentaren – „Wir spielen jetzt einen Standard, aber nicht so, wie man denkt, daß man einen Standard spielen würde, wenn man einen Standard wie einen Standard spielen will“ – führte Hr. Thewes durchs Programm, das überwiegend aus Eigenkompositionen bestand und von seiner hervorragend aufspielenden Little Big Band in selten manierlicher und meistens begeisternder Art und Weise feilgeboten wurde.
„Es gibt keine Experimente, nur alte und neue Traditionen“, erklärte der Bandleader seine Musik, und die ist wohl eher den neueren Traditionen zuzurechnen. Ob zappaeske Arrangements, super-sexyfunkige Grooves oder einfach traditioneller Swing – die Christof Thewes Little Big Band machte vor nichts halt und ließ alle Stilrichtungen aufeinander los. Witzig war’s außerdem. Auf die Idee, das Publikum per „Mitschwätze“ quasi zum Solieren aufzufordern, muß man erst mal kommen.
Mir persönlich hat es das teilweise hypnotisierende „Body And Soul“ am meisten besorgt. Christof Thewes selbst scheint die Little Big Band nur aus dem Grund ins Leben gerufen zu haben, um endlich den Sound zu hören, auf den er abfährt und den er sonst nie zu hören kriegt. Wie sonst ist sein total seliges Dauergrinsen zu erklären?
Daß es ihm gelang, seinem Publikum mehr als nur ein Grinsen abzuverlangen, spricht für seine Klasse und die seiner Band.
Chapeau.
MÄRZ 2001
# 00017  
Datum:   Donnerstag 15.03.2001 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Großer Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   18,00 / 15,00 DM (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Trio Infernale«
Bandinfo:   Bandgröße: Trio · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: instrumental (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Trio Infernale«

Die drei Gitarristen siedeln ihre Musik „zwischen Tango und Miss Marple, Django Reinhardt und Rhythm and Blues“ an:
Alles eigene Arrangements, manchmal witzig, manchmal ernst.
APRIL 2001
# 00018  
Datum:   Donnerstag 12.04.2001 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Dozentenkonzert zum 9. OWS Regional (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Großer Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   18,00 / 14,00 DM (für Nichtteilnehmer) (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
    »Dozentenband Osterworkshop 2001«
# 00019  
Datum:   Freitag 13.04.2001 um 10:00 Uhr – Sonntag 15.04.2001 um 17:00 Uhr  
Reihe/Typ:   9. Osterworkshop Regional (Tufa): Kurs-Nr. 2001/04/13 Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Alle Säle, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Gebühr:   120,00 DM (für den Kurs sowie Dozenten- und Teilnehmerkonzert)
    »Osterworkshop Regional«
# 00020  
Datum:   Sonntag 15.04.2001 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Teilnehmerkonzert zum 9. OWS Regional (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Großer Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   10,00 DM (für Nichtteilnehmer) (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
    »Teilnehmerbands Osterworkshop 2001«
MAI 2001
# 00021  
Datum:   Dienstag 01.05.2001 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Sonder-Konzert (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Großer Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   18,00 / 14,00 DM (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »The Black Cats«
Bandinfo:   Bandgröße: (Bigband) · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Soul (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »The Black Cats«

Triers Soul-Legenden Mel Jackson und Bill March bringen mit ihren Black Cats den Club zum Kochen.
(Anm. WEB-Master):
Band hat sich mittlerweile leider aufgelöst.
# 00022  
Datum:   Donnerstag 24.05.2001 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Großer Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   25,00 / 20,00 DM (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Ack van Rooyen - Ulli Jünemann - Morten Ginnerup European Jazz Projekt«
Bandinfo:   Bandgröße: Quintett · Herkunft: international (aber nicht Luxemburg/Umgebung) · Stil: Modern (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Ack van Rooyen - Ulli Jünemann - Morten Ginnerup European Jazz Projekt«

Der Trompeter, Flügelhornist und Komponist Ack van Rooyen, Jahrgang 1930, verfügt über eine ebenso langjährige wie breitgefächerte Erfahrung als Live-Instrumentalist und Studiomusiker.
In Deutschland gehörte er zu den Gründungsmitgliedern der Big Band des Senders Freies Berlin (SFB) und des SDR Orchesters. Er tourte mit dem Bert Kaempfert Orchester und spielte mehrere Platten als dessen Solist ein.
Im United Jazz & Rock Ensemble gehört er ebenso zur Urbesetzung wie in Peter Herbolzheimers Rhythm Combination & Brass.
Seine melodischen, gefühlvollen Soli sind weltbekannt und führten ihn mit Kollegen wie Albert Mangelsdorff und Wolfgang Dauner durch fast alle Erdteile. In dem „Jünemann-Ginnerup European Jazz Projekt“ hat Ack van Rooyen die passenden Sidemen gefunden. Ein großartiges Kollektiv, das fast ausschließlich Eigenkompositionen der Bandmitglieder spielt.
Neben vielfältigen „Grooves“ und Stimmungen spielt jeder Musiker einzigartige Soli. Über „Zum Sterben schöne Balladen“ und „rhythmische Bekenntnisse an den Modern Jazz sorgen für einen durchweg groovenden Spielfluß …“, wird da berichtet. Das belegen Gastspiele durch die Niederlande, Deutschland, Dänemark, Spanien und renommierte Festivals wie das „Getxo international Festival“, die „Leverkusener Jazztage“ und das „Victoria and Vancouver International Jazz Orchestra Festival“.
# 00023  
Datum:   Samstag 26.05.2001 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Freejazz-Meeting (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Kleiner Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   10,00 DM (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Freejazz-Meeting-Band«
Bandinfo:   Bandgröße: 25 · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Freejazz (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Freejazz-Meeting-Band«

Auf zu neuen Ufern!
Der Jazz-Club Trier freut sich, eine Initiative von Simon Rummel (p) und Stefan Scheib (b) tatkräftig unterstützen zu dürfen.
Erstmals wird in Trier ein Forum für frei improvisierte Kunst geschaffen.
Eingeladen sind alle Musiker, Tänzer, Schauspieler und bildenden Künstler, die daran interessiert sind, sich kennenzulernen und frei miteinander zu improvisieren. Es werden Gäste aus ganz Deutschland erwartet.
Um 20:30 Uhr findet im kleinen Saal ein öffentliches Konzert aller Teilnehmer statt, zu welchem der Jazz-Club Trier e. V. und alle Improvisatoren jetzt schon herzlich einladen.
Ein spannender Abend mit eindrucksvollen neuen Hörerfahrungen und ungewissem Ausgang ist garantiert.
JUNI 2001
# 00024  
Datum:   Sonntag 03.06.2001 um 14:00 Uhr  
Reihe/Typ:   1. Jazzfest am Dom [ Beim ersten Mal gab es leider noch keinen Stargast. ] (Domfreihof) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Domfreihof, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. Kultur am Dom (KaD) e.V.
Eintritt:   frei
Bandname 1/5:   »HGT-Bigband«
Bandinfo:   Bandgröße: 24 · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »HGT-Bigband«
Bandname 2/5:   »Odeon Jazz Quartett & Swinging Voices«
Bandinfo:   Bandgröße: Oktett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Dixieland (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Odeon Jazz Quartett & Swinging Voices«
Bandname 3/5:   »Rhythm & Swing BigBand e.V.«
Bandinfo:   Bandgröße: 21 · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Rhythm & Swing BigBand e.V.«
Bandname 4/5:   »Swingtime«
Bandinfo:   Bandgröße: Sextett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Swing (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Swingtime«
Bandname 5/5:   »Trierer Swing College Band«
Bandinfo:   Bandgröße: Septett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Dixieland (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Trierer Swing College Band«
# 00025  
Datum:   Donnerstag 14.06.2001 um 11:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert zum Fronleichnamsfrühschoppen (Textorium) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Textorium, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   10,00 DM (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Odeon Jazz Quartett & Swinging Voices«
Bandinfo:   Bandgröße: Oktett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Dixieland (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Odeon Jazz Quartett & Swinging Voices«

Die Swinging Voices sind ein Gesangsensemble der Extraklasse! Gemeinsam mit Sebastian Laverny am Klavier präsentieren sie bis zu fünfstimmige Chorsätze.
Durch ausgeklügelte Stimmführung und höchste Präzision entsteht ein homogener Satzgesang.
Mit viel Liebe zum Detail und der nötigen Portion Charme versetzen die symphatischen Voices ihr Publikum in die Zeit des frivolen Schlagers.
Deutsche Schlager aus den 1920er bis 1950er Jahren sind in den Swingstil der amerikanischen Vorbilder, wie Manhatten Transfer, Singers Unlimited oder Four Freshmen verpackt. Aber auch Jazzstandards aus der amerikanischen Swing-Ära werden von Sebastian Laverny auf die Swinging Voices zugeschnitten. Zusammen mit dem Odeon Jazz Quartett werden ihre Auftritte zu einem Feuerwerk der Swingmusik.
# 00026  
Datum:   Donnerstag 21.06.2001 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Großer Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   18,00 / 15,00 DM (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Rhythm & Swing BigBand e.V.«
Bandinfo:   Bandgröße: 21 · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Rhythm & Swing BigBand e.V.«

Der „Rhythm & Swing BigBand Trier e.V.“ besteht aus ca. 20 Musikerinnen und Musikern aus dem Bereich Trier–Luxemburg.
Sie hat sich mittlerweile einen festen Platz in der regionalen Musikszene erarbeitet, nicht zuletzt durch gemeinsame Auftritte mit Größen des europäischen Jazz wie Ack van Rooyen (NL), Lasse Lindgren (SE) oder Birgitte Laugesen (DK).
Die klassische Bigband-Besetzung (4 Posaunen, 4 Trompeten, 5 Saxophone, Gitarre, Klavier, Bass und Schlagzeug - zuweilen garniert mit „Exoten“ wie Tuba oder Akkordeon) mit ihrem typischen vollen, satten Sound wird ergänzt durch eine Sängerin und einen Sänger.
Das Repertoire der Band umfasst neben den „Must-Haves“ - also den Klassikern der Swing-Ära - auch moderne Titel aus den Bereichen Jazz und Latin sowie einige Kompositionen und Arrangements des langjährigen Band-Chefs Nils Thoma, teilweise zu finden auf den CDs (s.u.).

CDs:
• „1“ (199x)
• „2“ (2001)
• „Gnome“ (PORTABILE MUSIC TRIER, 2010, pmt-10-01)
SEPTEMBER 2001
# 00027  
Datum:   Donnerstag 20.09.2001 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Großer Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   18,00 / 15,00 DM (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Second Hand Smoke«
Bandinfo:   Bandgröße: Sextett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Modern (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Second Hand Smoke«

Eine neu gegründete Band mit Musikern aus Trier und dem Saarland.
Die Musiker beschreiben ihre Musik als „moderner, spontaner, grooviger, energiegeladener, abgefahrener Jazz“.
OKTOBER 2001
# 00028  
Datum:   Donnerstag 18.10.2001 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Großer Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   18,00 / 15,00 DM (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Marc Mangen - Roby Glod Quartett«
Bandinfo:   Bandgröße: Quartett · Herkunft: (Luxemburg) · Stil: Jazz inspired music (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Marc Mangen - Roby Glod Quartett«

Roby Glod und Marc Mangen kennen sich nun schon seit über 20 Jahren und haben immer wieder zusammen gespielt.
Als Marc seine Band Afrodisax 1989 neu zusammenstellte, war Roby als Lead-Alt- und Sopransaxophonist mit dabei. Eine CD („Life out of Balance“) wurde aufgenommen und erregte Aufsehen in Frankreich. Nach Auflösung der Band ging jeder eigene musikalische Wege, dieses Jahr aber wurde das längst überfällige Quartett gegründet.
Das Quartett ist die Besetzung, wo die beiden Leader ihre Virtuosität voll entfalten können. Auf dem Programm stehen Kompositionen von Marc Mangen und Roby Glod sowie Werke anderer europäischer Jazzmusiker, wie z.B. Kenny Wheeler. Obwohl die Komposition ein wesentlicher Aspekt ihrer Musik ist, liegt der Schwerpunkt doch auf der Improvisation und der Interaktion der vier Musiker.
Die Kompositionen haben klare melodische Strukturen und sprechen eindeutig die Sprache des modernen europäischen Jazz.
Am E-Baß ist Andreas Düro, einer der vielseitigsten E-Bassisten in Rheinland-Pfalz. Er spielt Jazz ebenso wie Blues, Funk, Pop usw. und ist daher ein gefragter Sideman.
Das Schlagzeug spielt David Anlauff, ein Musiker aus dem Trierer Raum, der trotz seiner jungen Jahre schon sehr aktiv ist, mit eigenen Projekten und als Begleiter.
# 00029  
Datum:   Dienstag 30.10.2001 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Großer Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   18,00 / 15,00 DM (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Christof Thewes’ The Ascension Factor«
Bandinfo:   Bandgröße: Septett · Herkunft: Deutschland (aber nicht Trier/Umgebung) · Stil: Free-Jazz-Rock (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Christof Thewes’ The Ascension Factor«

„The ascension factor“ heißt eine neu formierte Band um den Posaunisten Christof Thewes, die eine Art Free-Jazz-Rock spielt.
Obwohl stark vom Geist und der Intensität der Musik der 1960er Jahre beeinflußt, sind die Kompositionen von Thewes eigenständige, zeitgemäße Werke: Inspiriert von Zappa bis Coleman, von Zawinul bis Don Cherry, wird nichts zitiert und nichts nostalgisch aufbereitet.
Die originelle Besetzung ermöglicht zudem Arrangements, die von lieblich gesetzten Bläsersätzen bis hart pumpenden Baßunisonogrooves (Kontrabaß und Baß-Saxophon) alles abdecken, was das Musikhörerherz begehrt.
Natürlich lassen die Kompositionen genügend Raum für ausschweifende, ausufernde Improvisationen, die vom virtuosen Solo bis zum freien Kollektiv reichen und von namhaften Jazzern aus Deutschland gespielt werden.
NOVEMBER 2001
# 00030  
Datum:   Dienstag 13.11.2001 um 19:30 Uhr – Dienstag 18.12.2001 um 00:00 Uhr  
Reihe/Typ:   6 Abendkurse: „Einführung in die improvisierte Musik des Jazz - Rhythmik · Melodik · Harmonik · Geschichte“ (Markus Stoll, Marc Mangen, Heinrich Thiel) (Tufa): Kurs-Nr. 2001/11/13 Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Kleiner Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Gebühr:   10,00 DM pro Abend, insg. 60,00 DM
# 00031  
Datum:   Donnerstag 22.11.2001 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Großer Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   37,00 / 41,00 DM (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Dino Saluzzi Trio«
Bandinfo:   Bandgröße: Trio · Herkunft: international (aber nicht Luxemburg/Umgebung) · Stil: instrumental (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Dino Saluzzi Trio«

Kaum ein anderer argentinischer Musiker vermag es, die zwei musikalischen Welten „Tango“ und „Jazz“ auf solch geniale Weise miteinander zu verbinden wie Dino Saluzzi.
Der 1935 in einem kleinen Andendorf geborene Bandoneon-Spieler gehörte mit seinem gefeierten Auftritt beim „Berliner Jazz Fest“ 1982 neben Astor Piazzolla zu einem der ersten, die den zeitgenössischen Tango-Nuevo in Europa einem breiteren Publikum bekannt machten. Saluzzi steht für die Befreiung des Tango von festen harmonischen Strukturen. In seiner Musik eröffnet sich eine undogmatische Sinneswelt, in der Ironie, Lyrismen und der spielerische Umgang mit Emotionen gleichermaßen ihren Platz haben.
Der Bandeonspieler, Percussionist und Sänger Dino Saluzzi geht jeden denkbaren musikalischen Weg. In der argentinischen Provinz Salta geboren, war der inzwischen 66jährige einige Zeit bei Radio El Mundo mit traditioneller argentinischer Musik beschäftigt. In Buenos Aires setzte sich Saluzzi mit dem Tango, mit Kammermusik und Improvisation auseinander. Dino Saluzzi gilt seit seinen ersten Platteneinspielungen Ende der 1970er Jahre als Kultfigur, die nur gelegentlich in Europa auftritt. In seinen Konzerten zelebriert er nicht den traditionellen Kanon des Tangos, sondern geht weiter zurück zur Volksmusik seiner Kindheit – zur Musik der Indios.
Der Argentinier ist ein Meister feinster Nuancen. Saluzzi spielt das Bandoneon so zart und eindringlich wie wohl kaum ein anderer Musiker. Dabei entlockt er seinem Instrument wahrlich filigrane Töne mit einer eindringlich subtilen Kraft, die ihresgleichen sucht.
DEZEMBER 2001
# 00032  
Datum:   Donnerstag 20.12.2001 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert (Welschnonnenkirche) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Welschnonnenkirche, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. Förderverein Welschnonnenkirche e.V.
Eintritt:   18,00 / 15,00 DM (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Blech-Reiz«
Bandinfo:   Bandgröße: Sextett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: instrumental (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Blech-Reiz«

Weihnachten einmal anders: Der Jazz-Club präsentiert in Zusammenarbeit mit dem Förderverein Welschnonnenkirche Trier e.V. erstmals ein Konzert speziell zur Weihnachtszeit.
Das neue Blechbläserensemble der Trierer Szene mit Namen „Blech-Reiz“ lädt ein zu einem (nicht nur) weihnachtlichen Konzert.
Die sechs Musiker haben sich auf die Fahnen geschrieben, bekannte Weihnachtslieder zu verjazzen, und werden so für einen außergewöhnlichen Hörgenuß kurz vor dem Fest sorgen.
Die Arrangements sind vorwiegend von Daisy Becker geschrieben, wobei er aber auch auf Vorlagen bekannter Brass-Bands zurückgreift. Durch seine Bearbeitungen sind aber alle Stücke von der persönlichen Note des Trompeters geprägt, die man gleichermaßen lustig, intelligent und virtuos finden kann. Neben klassischen, festlichen Klängen werden ebenso Cooljazz, Bebop sowie auch freie Improvisationen ihren Platz haben.
Ein neues Konzept und altbekannte Musiker garantieren für einen Abend mit harmonischen, originellen und auch schrägen Klängen zur Weihnachtszeit.
2002
JANUAR 2002
# 00033  
Datum:   Freitag 18.01.2002 um 20:00 Uhr  
Reihe/Typ:   3. Trierer Jazzgipfel (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Großer Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   8,00 / 6,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname 1/15:   »Bass’n’Bone«
Bandinfo:   Bandgröße: Duo · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: instrumental (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Bass’n’Bone«
Bandname 2/15:   »Connotation«
Bandinfo:   Bandgröße: Trio · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Standards, neu arrangiert (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Connotation«
Bandname 3/15:   »FEB«
Bandinfo:   Bandgröße: Trio · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Standards (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »FEB«
Bandname 4/15:   »FH-Band«
Bandinfo:   Bandgröße: (Bigband) · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »FH-Band«
Bandname 5/15:   »Funkstelle«
Bandinfo:   Bandgröße: Quintett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Funk (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Funkstelle«
Bandname 6/15:   »Groove Improve«
Bandinfo:   Bandgröße: Duo · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: instrumental (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Groove Improve«
Bandname 7/15:   »jazzTAXI«
Bandinfo:   Bandgröße: Quintett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Standards (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »jazzTAXI«
Bandname 8/15:   »Julia Kokke - Daniel Poschta Duo«
Bandinfo:   Bandgröße: Duo · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: voc-zentriert (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Julia Kokke - Daniel Poschta Duo«
Bandname 9/15:   »Marc Mangen - David Anlauff Duo«
Bandinfo:   Bandgröße: Duo · Herkunft: (Luxemburg) · Stil: Freejazz (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Marc Mangen - David Anlauff Duo«
Bandname 10/15:   »Mister Briefcase«
Bandinfo:   Bandgröße: Quintett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Jazz-Rock (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Mister Briefcase«
Bandname 11/15:   »Nine Day’s Wonder«
Bandinfo:   Bandgröße: Quintett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: voc-zentriert (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Nine Day’s Wonder«
Bandname 12/15:   »Schiff Dalton«
Bandinfo:   Bandgröße: Oktett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Modern (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Schiff Dalton«
Bandname 13/15:   »Thomas Bracht Quartett«
Bandinfo:   Bandgröße: Quartett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Standards (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Thomas Bracht Quartett«
Bandname 14/15:   »Trio Infernale«
Bandinfo:   Bandgröße: Trio · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: instrumental (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Trio Infernale«
Bandname 15/15:   »Ugly Olio«
Bandinfo:   Bandgröße: Quintett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: instrumental (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Ugly Olio«
FEBRUAR 2002
# 00034  
Datum:   Sonntag 03.02.2002 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Großer Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   14,00 / 12,00 €AK 13,00 / 15,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Wolfgang Haffner & Band«
Bandinfo:   Bandgröße: Sextett · Herkunft: Deutschland (aber nicht Trier/Umgebung) · Stil: Modern (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Wolfgang Haffner & Band«

Wolfgang Haffner ist die Nummer 1: Braucht man einen Schlagezeuger, der das perfekte rhythmische Umfeld schaffen soll, steht sein Name immer ganz oben auf den Wunschlisten von Produzenten und Künstlern.
Egal, ob als jüngstes Mitglieder der Allstar-Band „Old Friends“, die die bekanntesten deutschen Jazzmusiker (Doldinger, Mangelsdorff, Dauner, Weber, Schoof) versammelt, oder in Konzerten mit amerikanischen Jazz-Koryphäen wie Michael Brecker und McCoy Tyner, sowohl mit den Hip-Hoppern „Die Fantastischen Vier“ wie auch mit Chaka Khan, Wolfgang Haffner sorgt für exzellente Begleitung.
Daß er wesentlich mehr zu bieten hat als diese instrumetaltechnsiche Brillanz, beweist er einmal mehr mit „Urban Life“. Wie bereits auf dem Erfolgs-Album „Music“ hat er Produktion, Komposition und Arrangements überwiegend selbst übernommen, pendelte dabei zwischen unzähligen Metropolen wie New York City, Los Angeles, Berlin oder München und vertonte „sein Urban Life“. Herausgekommen ist dabei ein spannender Spielfilm aus zeitgemäßen Grooves (erstmals arbeitet er hier auch mit dem Rapper Tom Nicholas Jr.), 70s und 80s Retro-Fragmenten und exzellentem Jazz und Wave–Sounds.
Die ehrenvolle Tatsache, daß seine amerikanische Plattenfirma das Album „Music“ unter dem Gruppennamen „VIP CLUB“ veröffentlichte, ist ein schlagender Beweis für die unglaubliche Dichte an hochkarätigen Musikern, die Wolfgang Haffner unterstützten. Auf „Urban Life“ wird dieser Aspekt in noch verstärktem Maße weitergeführt. Zum „VIP CLUB“ gehören natürlich wieder seine langjährigen Weggefährten unzähliger Plattenproduktionen, die US-Studio Cracks Chuck Loeb, Will Lee und Mitchel Forman, aus Deutschland hat sich die junge Elite mit Till Brönner (der einige Stücke co-produzierte) eingefunden, die JB Horns Fred Wesley und Pee Wee Ellis funken, was das Zeug hält, Bob James und Jay Beckenstein (Spyro Gyra) sogen für Wave Music vom Feinsten, Mezzoforte-Keyboarder Eythor Gunnarsson und Tony Lakatos brillieren solistisch ebenso wie das funkesprühende Nordlicht, Posaunist Nils Landgren. Gänsehaut garantiert das beste Vibes-Solo, das Kult-Vibraphonist Roy Ayers seit Jahren eingespielt hat.
Vom gefragten Sideman und Instrumentalisten zum Solo–Künstler gereift, wird Wolfgang Haffner mit seiner hochkarätigen Band dabei live einen Druck erzeugen, wie er nur von einer Band kommen kann, deren Leader ein Schlagzeuger ist.
# 00035  
Datum:   Donnerstag 21.02.2002 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Großer Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   10,00 / 8,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Georg Ruby Village Zone«
Bandinfo:   Bandgröße: Trio · Herkunft: Deutschland (aber nicht Trier/Umgebung) · Stil: Mainstream (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Georg Ruby Village Zone«

Drei Vorlieben sind bei Georg Ruby, Dieter Manderscheid und Christian Thomé unüberhörbar:
Einmal die Lust an freier, spontaner Improvisation, dem Prinzip des Instant Composing, zum anderen das Miteinander der drei Musiker in der Umsetzung ihres eigenen Materials – fernab der Hierarchie des längst überholten „alten“ Klaviertrios –, und als drittes ihr Spaß an der Verarbeitung der alten Standards.
Hier sucht sich die Band aber keineswegs das halbe Dutzend fast schon totgespielter Hits der Jazzgeschichte aus, sondern präsentiert viel lieber höchst originelle Versionen von Stücken Theo Mackebens und Friedrich Hollaenders, der deutschen Song- und Standardschreiber der Dreißiger und 1940er-Jahre.
Die drei Kölner Musiker sind jeder auf seine Weise in den letzten Jahren und Jahrzehnten in die Kategorie der wichtigsten Musiker der europäischen Jazzszene hineingewachsen:
Christian Thomé durch seine vielfältigen Projekte im Bereich des Crossover, Dieter Manderscheid als gesuchter Musiker in Bands von z.B. Gery Hemingway, Ekkehard Jost und Klaus König und Georg Ruby (übrigens Mitbegründer des mittlerweile legendären Stadtgarten-Projekts in Köln) als Solopianist und Leiter des Village Zone Orchestra, BJJO (Berliner Jugend Jazz Orchester) und des Blue Art Orchestra, mit dem er 1997 den Deutschen Orchesterwettbewerb gewonnen hat.
MÄRZ 2002
# 00036  
Datum:   Donnerstag 28.03.2002 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Dozentenkonzert zum 10. OWS Regional (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Großer Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   10,00 / 8,00 € (für Nichtteilnehmer) (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
    »Dozentenband Osterworkshop 2002«
# 00037  
Datum:   Freitag 29.03.2002 um 10:00 Uhr – Sonntag 31.03.2002 um 17:00 Uhr  
Reihe/Typ:   10. Osterworkshop Regional (Tufa): Kurs-Nr. 2002/03/29 Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Alle Säle, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Gebühr:   70,00 € (für den Kurs sowie Dozenten- und Teilnehmerkonzert)
    »Osterworkshop Regional«
# 00038  
Datum:   Sonntag 31.03.2002 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Teilnehmerkonzert zum 10. OWS Regional (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Großer Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   5,00 € (für Nichtteilnehmer) (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
    »Teilnehmerbands Osterworkshop 2002«
APRIL 2002
# 00039  
Datum:   Donnerstag 11.04.2002 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Großer Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   10,00 / 8,00 / 4,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »FH-Band«
Bandinfo:   Bandgröße: (Bigband) · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »FH-Band«

Von Swing über Latin, von Bebop bis Funk und Rock das ist das Repertoire der Trierer FH-Band.
Seit mehr als zehn Jahren treffen sich Studenten der Fachhochschule regelmäßig, um unter der Leitung von Trompeter Helmut „Daisy“ Becker Musik zu machen.
Ursprünglich nur aus Studenten bestehend, hat sich die Band im Laufe der Zeit erweitert: „Ehemalige“ und Jazzer der heimischen Jazz-Szene unterstützen die Arbeit der jungen Musiker. Gegründet wurde die Formation in den 1980er-Jahren von Michael Fuchs, der an der Fachhochschule Trier Architektur unterrichtet und mit seiner Mundharmonika die Studenten musikalisch unterstützt.
Im Laufe der Jahre hat sich die Band ein beachtliches Repertoire erarbeitet. Vorwiegend eigene Stücke von Bandmitgliedern, aber auch eigene Bearbeitungen von Titeln bekannter Komponisten wie Peter Herbolzheimer, Michel Camilo, Chuck Mangione und anderen stehen auf dem Programm.
Die groovige Rhythmus-Gruppe und der druckvolle Bläsersatz verbinden sich in ideenreich arrangierten und komponierten Stücken und einem energiegeladenem Auftreten.
Die Auftritte der FH-Band beschränken sich nicht auf den fachhochschulinternen Bereich, wo beispielsweise traditionell die Semester-Eröffungsfeier von der FH-Band musikalisch umrahmt wird: Ob im Konzertsaal oder bei Gastspielen wie z.B. im Trierer Jazz-Club, die Band weiß stets ihr Publikum mit Spielfreude zu begeistern.
MAI 2002
# 00040  
Datum:   Samstag 04.05.2002 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Freejazz-Meeting (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Kleiner Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   5,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Freejazz-Meeting-Band«
Bandinfo:   Bandgröße: 25 · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Freejazz (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Freejazz-Meeting-Band«

Auf zu neuen Ufern!
Der Jazz-Club Trier freut sich, eine Initiative von Simon Rummel (p) und Stefan Scheib (b) tatkräftig unterstützen zu dürfen.
Erstmals wird in Trier ein Forum für frei improvisierte Kunst geschaffen.
Eingeladen sind alle Musiker, Tänzer, Schauspieler und bildenden Künstler, die daran interessiert sind, sich kennenzulernen und frei miteinander zu improvisieren. Es werden Gäste aus ganz Deutschland erwartet.
Um 20:30 Uhr findet im kleinen Saal ein öffentliches Konzert aller Teilnehmer statt, zu welchem der Jazz-Club Trier e. V. und alle Improvisatoren jetzt schon herzlich einladen.
Ein spannender Abend mit eindrucksvollen neuen Hörerfahrungen und ungewissem Ausgang ist garantiert.
# 00041  
Datum:   Donnerstag 16.05.2002 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Großer Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   12,00 / 10,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Bebelaar - Joos - Lenz«
Bandinfo:   Bandgröße: Trio · Herkunft: Deutschland (aber nicht Trier/Umgebung) · Stil: Modern (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Bebelaar - Joos - Lenz«

Die drei Musiker bewegen sich konsequent in den Gewässern des europäischen Jazz und improvisieren in großen Bögen.
„Künstlerisch kultivierte Anarchie“ könnte man das Konzept nennen, das die drei bereits seit über zwei Jahren in dieser Besetzung realisieren.
Ihre Musik vereint sie zu einem Kollektiv, bei dem mal der eine, mal der andere die Führung übernimmt, um sie dann wieder an den nächsten weiterzugeben. Hemmungslos leben sie den Kampf mit und gegen das Kollektiv, fesseln das Publikum und erlauben niemanden, sich dieser Fesseln zu entledigen, bis ihr musikalisches Zwiegespräch zu einem befreienden Ergebnis führte. Dabei dienen die Kompositionen Bebelaars mal als feste Vorgabe, mal als Improvisationsanweisung mit offenem Ausgang.
Patrick Bebelaar, 1971 in Trier geboren, wurde mit dem Jazzpreis Baden-Württemberg 2000 ausgezeichnet, ist Stipendiat der Kunststiftung Baden-Württemberg und hat in verschiedenen Besetzungen auf der ganzen Welt gastiert. Als Gastlehrer lehrte er an Universitäten in Rußland, an der University Of Capetown und der University Of Natal (Durban, Südafrika). Mit seinen CDs „Apollo Und Marsyas“, „Es geht eine dunkle Wolke“ und „Raga“, auf der er mit dem indischen Tablameister Pandit Prakash und dessen Bruder Vikash Maharaj zu hören ist, gelangen ihm Nominierungen zum Preis der deutschen Schallplattenkritik. Auf seiner jüngsten CD „Passion“ ist er mit der Triobesetzung mit Günter Lenz und Herbert Joos zu hören.
Herbert Joos hat nicht nur den Jazzpreis des SWF bekommen, er hat sich auch als jahrelanger Solist des „Vienna Art Orchestra“ weltweit einen Namen gemacht. Er ist Mitglied der ständigen Südpool-Besetzung und macht zahlreiche CDs unter eigenem Namen, unter anderem auch für das renommierte Münchener Label ECM, für die er zusammen mit den Stuttgarter Symphonikern aufnahm.
Günter Lenz wurde als erster mit dem „Waldi-Heidepriem-Preis“ der Stadt Freiburg ausgezeichnet. Mit der eigenen Band „Springtime“ bekam er 1978 den Deutschen Schallplattenpreis. Er spielte mit Sonny Rollins, Art Farmer, Dexter Gordon, Lee Konitz, John Surman, Quincy Jones, Manfred Schoof und vielen anderen. Auf Aufnahmen ist er neben Don Menza, Thomas Stanko zu hören und ist weltweit zu den Besten seines Faches zu rechnen. Seit 2001 ist er Professor für Kontrabaß an der Stuttgarter Musikhochschule.
CD: Passion
# 00042  
Datum:   Donnerstag 30.05.2002 um 11:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert zum Fronleichnamsfrühschoppen (Textorium) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Textorium, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   6,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Trierer Swing College Band«
Bandinfo:   Bandgröße: Septett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Dixieland (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Trierer Swing College Band«

Die Wurzeln der Trierer Swing College Band gehen zurück auf eine von Studiendirektor Bechtel im Jahr 1978 ins Leben gerufene Jazz-AG am Auguste-Viktoria-Gymnasium Trier.
Seit nunmehr zehn Jahren spielt die Band als Dixieformation in gleicher Besetzung: Mit dabei sind die Brüder Dirk und Ralf Bechtel, Söhne des Bandgründers.
Den Oldtime-Jazz empfinden die Bechtels als angenehmen Ausgleich zur dominierenden Klassik.
Alle Bandmitglieder gehen einer regen Konzerttätigkeit in verschiedenen Musikensembles und Musikarten nach.
Die „TSCB“ beschränkt sich stilistisch auf traditionellen Jazz aus New Orleans, Chicago sowie Combo-Swing-Dixieland.
JUNI 2002
# 00043  
Datum:   Samstag 08.06.2002 um 18:00 Uhr – Sonntag 09.06.2002 um 22:30 Uhr  
Reihe/Typ:   2. Jazzfest am Dom - Stargast des Samstagabends: Ack van Rooyen (NL), Flügelhorn – feat. by Rhythm & Swing BigBand (Domfreihof) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Domfreihof, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. Kultur am Dom (KaD) e.V.
Eintritt:   frei
Bandname 1/10:   »Frame In Green Bigband«
Bandinfo:   Bandgröße: Quartett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Frame In Green Bigband«
Bandname 2/10:   »FWG Jazz Band«
Bandinfo:   Bandgröße: (Bigband) · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »FWG Jazz Band«
Bandname 3/10:   »LBB Next Generation«
Bandinfo:   Bandgröße: (Bigband) · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »LBB Next Generation«
Bandname 4/10:   »Odeon Jazz Quartett & Swinging Voices«
Bandinfo:   Bandgröße: Oktett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Dixieland (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Odeon Jazz Quartett & Swinging Voices«
Bandname 5/10:   »Peter Güntzels Swing Quartett«
Bandinfo:   Bandgröße: Quartett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Old Time-Jazz (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Peter Güntzels Swing Quartett«
Bandname 6/10:   »Rhythm & Blech Big Band«
Bandinfo:   Bandgröße: 31 · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Rhythm & Blech Big Band«
Bandname 7/10:   »Rhythm & Swing BigBand e.V.«
Bandinfo:   Bandgröße: 21 · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Rhythm & Swing BigBand e.V.«
Bandname 8/10:   »Saxomania«
Bandinfo:   Bandgröße: Duodezett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: instrumental (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Saxomania«
Bandname 9/10:   »Swingtime«
Bandinfo:   Bandgröße: Sextett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Swing (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Swingtime«
Bandname 10/10:   »Trierer Swing Trio«
Bandinfo:   Bandgröße: Trio · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Standards (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Trierer Swing Trio«
# 00044  
Datum:   Donnerstag 20.06.2002 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Großer Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   10,00 / 8,00 / 4,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Bach Band«
Bandinfo:   Bandgröße: Quintett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Vorwiegend Kompositionen von Bandmitgliedern (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Bach Band«

Die Bachband feiert 2016 ihr 20-jähriges Bestehen.
Anfangs kurzfristig als Trio gestartet, wurde bald ein Quintett mit zwei zusätzlichen Bläsern daraus.
Die beiden Trierer Jazzurgesteine Daisy Becker und Stefan Reinholz, zuständig für Blech und Reed, stießen zur Rhythmus-Fraktion um Pianist und Bandleader Ralf Bach, dem Kontrabassisten Stefan Zawar-Schlegel und dem Drummer Oliver Rohles hinzu. Olli war 15 Jahre mit dabei, verstarb leider viel zu früh und musste ersetzt werden. Für ihn trommelt nun Michael Schömer.
Das Repertoire der Band hat sich im Laufe der Jahre immer wieder gewandelt und weiterentwickelt, von Bebop- und Hardbop-orientierten Einflüssen hin zu Modern Jazz.
Später wandte man sich verstärkt auch eigenem Material zu, etliche Kompositionen von Ralf Bach und „Daisy“ Becker, die Modern-Jazz orientiert sind, kamen zusätzlich ins Programm.
Diese sogenannten „Eigengewächse“ sind teils Hardbop-, teils modal ausgerichtet. Auch Bezüge zur E-Musik des 20. Jahrhunderts sind vorhanden. Dabei wird die Musik nie beliebig , sondern behält immer Form, Struktur und Melodie, jedoch darf auch „das Chaos mal durch den Flor der Ordnung schimmern“ – (A. Brendel über Musik, frei nach Novalis).
CD: Inquieto (PORTABILE MUSIC TRIER, pmt-06-01)
CD: DigIt (PORTABILE MUSIC TRIER, pmt-13-01)
OKTOBER 2002
# 00045  
Datum:   Donnerstag 24.10.2002 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Großer Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   10,00 / 8,00 / 4,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »European Tuba Quartet«
Bandinfo:   Bandgröße: Quartett · Herkunft: Deutschland (aber nicht Trier/Umgebung) · Stil: instrumental (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »European Tuba Quartet«

Gegründet 1980, bestreitet das Quartet seither Konzerte und Festivals in ganz Europa. Es spielt Bearbeitungen von Jazzstandards aber auch eigene Kompositionen. Die ungewöhnliche Besetzung verspricht ein einzigartiges Klangerlebnis:
„Wenn vier schwergewichtige Instrumente leicht, behend und scheinbar mühelos alle Klangregister der Tiefe und der extremen Höhe durcheilen und dies zugleich einfallsreich mit Humor, Parodie und heiter gelöstem Ernst betreiben, dann entsteht einfach Lust auf Musik“, beschrieb die Fachpresse die Arbeit der vier Musiker, deren musikalische Wurzeln im Jazz und in der improvisierten Musik liegen.
Larry Fishkind arbeitete als freier Musiker in Kanada und den USA in nahezu allen musikalischen Stilrichtungen. Seit 1978 lebt er in Amsterdam.
Carl Ludwig Hübsch studierte Schlagzeug, Gesang und elektronische Musik. Improvisierte Musik und Komposition stehen im Mittelpunkt seiner Arbeit. Neben verschiedenen Theaterproduktionen wirkte er bei Lester Bowie’s Brass Fantasy, im Arthur Blythe Quartet und im Mathias Schubert Sextett mit.
Pinguin Moschner ist hauptsächlich im Bereich zeitgenössischer Improvisationsmusik aktiv, u.a. in Ensembles wie Anthony Braxton-Roscoe Mitchell Creative Orchestra.
Bettina Wauschke arbeitete unter anderem mit Lester Bowie’s Brass Fantasy, Howard Johnson’s Gravity, Experimenti Berlin und dem Ensemble Modern; sie wirkte mit in diversen Theaterproduktionen, unter anderem mit Katarina Thalbach und George Tabori.
NOVEMBER 2002
# 00046  
Datum:   Donnerstag 21.11.2002 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Großer Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   23,00 / 19,00 / 9,50 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Mariano - Humair - Haurant«
Bandinfo:   Bandgröße: Trio · Herkunft: international (aber nicht Luxemburg/Umgebung) · Stil: Modern (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Mariano - Humair - Haurant«

Drei außergewöhnliche Persönlichkeiten des internationalen Jazz haben sich hier zu einem Trio zusammengefunden.
Sie haben sich im Laufe ihrer langen Karriere außerordentlich weit entwickelt und sind ihrerseits wieder Vorbilder für junge Musiker geworden. Es gibt nicht mehr viele Musiker, die von sich behaupten können, dass sie mit Dizzy Gillespie oder Erroll Garner in einer Band gespielt haben, in den legendären Big Bands eines Stan Kenton und Charles Mingus gesessen haben und später auch noch wesentliche Impulse für das Jazzgeschehen in Europa gegeben haben.
Als „Wanderer zwischen den Welten“ kann man Charlie Mariano (Altsaxophon) bezeichnen, der nicht nur geographische Grenzen zu überschreiten jederzeit bereit war, sondern auch vor stilistischen und kulturellen nicht halt machte. Nachdem er in den USA mit so einflussreichen Musikern wie Charlie Parker, Stan Kenton und Charles Mingus zusammengespielt hatte, zog es ihn nach Asien. Dort wandte er sich vor allem der indischen Musik zu, bevor er sich Anfang der siebziger Jahre in Europa niederließ. Den gegenwärtigen Stand einer langen künstlerischen Entwicklung des inzwischen 78jährigen kennzeichnet eine Konzentration auf das Wesentliche in seiner Musik, wodurch sich seinem Publikum eine selten zu erfahrene Intensität mitteilt. In den 1990er Jahren gab es Tourneen mit dem Bandoneonspieler Dino Saluzzi, der im vergangenen November beim Trierer Jazzclub ein viel umjubeltes Konzert gab, und selbst Barden wie Konstantin Wecker oder Herbert Grönemeyer haben sich schon oft von Charlie Mariano unterstützen lassen. Verbunden ist sein Name nicht zuletzt mit dem „United Jazz & Rock Ensemble“, dem er von 1977 bis 1998 angehörte. Der Name Ali Haurand (Baß) verbindet sich mit zahlreichen Gruppen, Projekten und internationalen Tourneebesetzungen. Als Bassist und Bandleader, als unermüdlicher Initiator und Inspirator hat der aus Viersen stammende Jazzmusiker bereits europäische Musikgeschichte geschrieben. Die Besetzungslisten der Bands um Ali Haurand gelten seit langem als ein „Who is Who“ der internationalen Jazzelite. Daniel Humair (Drums) gilt als einer der herausragenden europäischen Schlagzeuger im neuen Jazz. Der gebürtige Schweizer, der seit 1958 in Paris lebt, erhielt alle großen europäischen Jazzpreise. Seit 1958 in Paris, hielt er enge Kontakte zu „Exil-Amerikanern“ wie Eric Dolphy, Chet Baker, Kenny Dorham, Oscar Pettiford, Jackie McLean, Phil Woods u.a.; ab 1959 im Trio mit Martial Solal, dann Phil Woods European Rhythm Maschine, seit Anfang der 90er Jahre in weiteren Gruppen aktiv, u.a. mit Dave Liebman, Enrico Rava oder Jerry Bergonzi. Gelobt werden sein leichtes, dafür um so eindringlicheres Spiel und sein untrügliches Gefühl für den Puls.
DEZEMBER 2002
# 00047  
Datum:   Donnerstag 19.12.2002 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Großer Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   10,00 / 8,00 / 4,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »FEB«
Bandinfo:   Bandgröße: Trio · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Standards (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »FEB«

FEB spielt Eigenkompositionen aus der Feder des Pianisten B. Schweigstill.
Stilistisch erinnert die Formation phasenweise an das Schwedische Trio EST, wobei man die elektronischen Hilfsmittel außen vor lässt, und sich hauptsächlich auf die minimalistische, lyrische, pastellfarbene und melodische Dimension dieser Musik konzentriert.
Dabei bringen die Musiker auch unterschiedliche und zum Teil ungewöhnliche Instrumente zum Einsatz, wie das im Jazz doch eher selten anzutreffende Euphonium, dass mit seinem weichen, warmen Sound kongenial zu dem lyrischen Timbre der Musik passt.
Einfache Melodien mit Songqualität (unter anderem ein Zyklus von Kinderliedern), akustisch, moderne Soundteppiche als Basis zum gleichberechtigten Solieren dreier ausgezeichneter Instrumentalisten, führen das Piano Trio a la Bill Evans direkt ins 21. Jahrhundert.
2003
JANUAR 2003
# 00048  
Datum:   Freitag 24.01.2003 um 20:00 Uhr  
Reihe/Typ:   4. Trierer Jazzgipfel (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Großer Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   8,00 / 6,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname 1/14:   »Bach Band«
Bandinfo:   Bandgröße: Quintett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Vorwiegend Kompositionen von Bandmitgliedern (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Bach Band«
Bandname 2/14:   »essential 4«
Bandinfo:   Bandgröße: Quintett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Modern (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »essential 4«
Bandname 3/14:   »Fab & The Night Creepers«
Bandinfo:   Bandgröße: Quartett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Blues (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Fab & The Night Creepers«
Bandname 4/14:   »FH-Band«
Bandinfo:   Bandgröße: (Bigband) · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »FH-Band«
Bandname 5/14:   »Funkstelle«
Bandinfo:   Bandgröße: Quintett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Funk (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Funkstelle«
Bandname 6/14:   »Groove Improve«
Bandinfo:   Bandgröße: Duo · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: instrumental (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Groove Improve«
Bandname 7/14:   »jazzTAXI«
Bandinfo:   Bandgröße: Quintett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Standards (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »jazzTAXI«
Bandname 8/14:   »Marc Mangen Solo«
Bandinfo:   Bandgröße: Solo · Herkunft: (Luxemburg) · Stil: instrumental (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Marc Mangen Solo«
Bandname 9/14:   »Martin Schäfer Quartett«
Bandinfo:   Bandgröße: Quartett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: instrumental (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Martin Schäfer Quartett«
Bandname 10/14:   »Nine Day’s Wonder«
Bandinfo:   Bandgröße: Quintett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: voc-zentriert (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Nine Day’s Wonder«
Bandname 11/14:   »Odeon Jazz Quartett«
Bandinfo:   Bandgröße: Quartett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Old Time-Jazz (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Odeon Jazz Quartett«
Bandname 12/14:   »The Lunch Connection«
Bandinfo:   Bandgröße: Trio · Herkunft: (Luxemburg) · Stil: Bläsertrio (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »The Lunch Connection«
Bandname 13/14:   »Trio ELF«
Bandinfo:   Bandgröße: Trio · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: instrumental (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Trio ELF«
Bandname 14/14:   »Ugly Olio«
Bandinfo:   Bandgröße: Quintett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: instrumental (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Ugly Olio«
FEBRUAR 2003
# 00049  
Datum:   Donnerstag 20.02.2003 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert: „Music For Imaginary Films“ (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Großer Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   10,00 / 8,00 / 4,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Stefan Scheib Quartett«
Bandinfo:   Bandgröße: Quartett · Herkunft: Deutschland (aber nicht Trier/Umgebung) · Stil: Modern (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Stefan Scheib Quartett«

Mit den Musikern Wollie Kaiser (Kölner Saxophon Mafia), Frank Wingold (Underkarl) und Jochen Krämer (Zabriskie Point) hat Stefan Scheib ideale Mitstreiter für seine Experimente gefunden.
Diese Formation zerlegt Kompositionen in ihre Bestandteile, spielt mit Motiven und verschiedenen Klangfarben und verblüfft den Zuhörer mit einer überwältigenden Vielfalt von neuen Kombinationsmöglichkeiten.
MÄRZ 2003
# 00050  
Datum:   Donnerstag 20.03.2003 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Großer Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   10,00 / 8,00 / 4,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Marc Mangen - Roby Glod Quartett«
Bandinfo:   Bandgröße: Quartett · Herkunft: (Luxemburg) · Stil: Jazz inspired music (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Marc Mangen - Roby Glod Quartett«

Roby Glod und Marc Mangen kennen sich nun schon seit über 20 Jahren und haben immer wieder zusammen gespielt.
Als Marc seine Band Afrodisax 1989 neu zusammenstellte, war Roby als Lead-Alt- und Sopransaxophonist mit dabei. Eine CD („Life out of Balance“) wurde aufgenommen und erregte Aufsehen in Frankreich. Nach Auflösung der Band ging jeder eigene musikalische Wege, dieses Jahr aber wurde das längst überfällige Quartett gegründet.
Das Quartett ist die Besetzung, wo die beiden Leader ihre Virtuosität voll entfalten können. Auf dem Programm stehen Kompositionen von Marc Mangen und Roby Glod sowie Werke anderer europäischer Jazzmusiker, wie z.B. Kenny Wheeler. Obwohl die Komposition ein wesentlicher Aspekt ihrer Musik ist, liegt der Schwerpunkt doch auf der Improvisation und der Interaktion der vier Musiker.
Die Kompositionen haben klare melodische Strukturen und sprechen eindeutig die Sprache des modernen europäischen Jazz.
Am E-Baß ist Andreas Düro, einer der vielseitigsten E-Bassisten in Rheinland-Pfalz. Er spielt Jazz ebenso wie Blues, Funk, Pop usw. und ist daher ein gefragter Sideman.
Das Schlagzeug spielt David Anlauff, ein Musiker aus dem Trierer Raum, der trotz seiner jungen Jahre schon sehr aktiv ist, mit eigenen Projekten und als Begleiter.
APRIL 2003
# 00051  
Datum:   Donnerstag 17.04.2003 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Dozentenkonzert zum 11. OWS Regional (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Großer Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   10,00 / 8,00 € (für Nichtteilnehmer) (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
    »Dozentenband Osterworkshop 2003«
# 00052  
Datum:   Freitag 18.04.2003 um 10:00 Uhr – Sonntag 20.04.2003 um 17:00 Uhr  
Reihe/Typ:   11. Osterworkshop Regional (Tufa): Kurs-Nr. 2003/04/18 Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Alle Säle, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Gebühr:   70,00 € (für den Kurs sowie Dozenten- und Teilnehmerkonzert)
    »Osterworkshop Regional«
# 00053  
Datum:   Sonntag 20.04.2003 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Teilnehmerkonzert zum 11. OWS Regional (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Großer Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   5,00 € (für Nichtteilnehmer) (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
    »Teilnehmerbands Osterworkshop 2003«
MAI 2003
# 00054  
Datum:   Donnerstag 22.05.2003 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Großer Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   10,00 / 8,00 / 4,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Dany Schwickerath Trio«
Bandinfo:   Bandgröße: Trio · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: instrumental (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Dany Schwickerath Trio«

Dany Schwickerath und Ortwin Feil, wohl zwei der besten Musiker im Trierer Raum, haben sich mit dem Straßburger Bassisten Jean-Luc Miotti zu einem neuen Trio zusammengefunden.
Der Trierer Gitarrist, regional bekannt durch Connotation und dem Trio Infernale, spielte bereits mit Jazzgrößen wie z.B. Lee Konitz. Der Drummer Ortwin Feil hat in Brüssel studiert und war mit Michel Pilz und Itaro Oki auf Tour. Ein eher seltener Gast im hiesigen Raum ist der Straßburger Bassist Jean-Luc Miotti, der sein Können schon mit Birelli Lagrene und Archie Shepp unter Beweis stellte und in Trier öfter mit verschiedenen Formationen wie etwa dem Jazzorchestra Europool zu erleben war.
Bei ihrem Konzert in der Tufa wird der Posaunist Peter Feil als besonderer Gast mitspielen. Peter Feil studierte in Köln an der Musikhochschule und ist seit 1996 Mitglied der Big Band des Hessischen Rundfunks. Mit unzähligen Projekten und durch die Zusammenarbeit mit zahlreichen international bekannten Jazzmusikern, als Komponist, Arrangeur und Solist, hat er sich bundesweit einen Namen gemacht.
Auf dem Programm stehen Eigen- und Fremdkompositionen im Geiste des Cool- und West Coast-Jazz.
JUNI 2003
# 00055  
Datum:   Samstag 07.06.2003 um 17:00 Uhr – Sonntag 08.06.2003 um 22:30 Uhr  
Reihe/Typ:   3. Jazzfest am Dom - Stargast des Samstagabends: Herb Geller (USA), Saxophon – feat. by Rhythm & Blech Bigband (Domfreihof) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Domfreihof, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. Kultur am Dom (KaD) e.V.
Eintritt:   frei
Bandname 1/11:   »Frame In Green Bigband«
Bandinfo:   Bandgröße: Quartett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Frame In Green Bigband«
Bandname 2/11:   »FWG Jazz Band«
Bandinfo:   Bandgröße: (Bigband) · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »FWG Jazz Band«
Bandname 3/11:   »HGT-Bigband«
Bandinfo:   Bandgröße: 24 · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »HGT-Bigband«
Bandname 4/11:   »LBB Next Generation«
Bandinfo:   Bandgröße: (Bigband) · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »LBB Next Generation«
Bandname 5/11:   »Peter Güntzels Swing Quartett«
Bandinfo:   Bandgröße: Quartett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Old Time-Jazz (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Peter Güntzels Swing Quartett«
Bandname 6/11:   »Rhythm & Blech Big Band«
Bandinfo:   Bandgröße: 31 · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Rhythm & Blech Big Band«
Bandname 7/11:   »Rhythm & Swing BigBand e.V.«
Bandinfo:   Bandgröße: 21 · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Rhythm & Swing BigBand e.V.«
Bandname 8/11:   »Saxomania«
Bandinfo:   Bandgröße: Duodezett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: instrumental (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Saxomania«
Bandname 9/11:   »Swingtime«
Bandinfo:   Bandgröße: Sextett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Swing (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Swingtime«
Bandname 10/11:   »Trierer Swing Trio«
Bandinfo:   Bandgröße: Trio · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Standards (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Trierer Swing Trio«
Bandname 11/11:   »UNI Bigband Kaiserslautern«
Bandinfo:   Bandgröße: (Bigband) · Herkunft: Deutschland (aber nicht Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »UNI Bigband Kaiserslautern«
# 00056  
Datum:   Donnerstag 19.06.2003 um 11:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert zum Fronleichnamsfrühschoppen (Textorium) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Textorium, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   7,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Siggi Gerhard-Swingtett & Brass«
Bandinfo:   Bandgröße: Oktett · Herkunft: Deutschland (aber nicht Trier/Umgebung) · Stil: Old Time-Jazz (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Siggi Gerhard-Swingtett & Brass«

25 Jahre Jazzclub Trier – 50 Jahre Siggi Gerhard Swingtett: Zwei Jubiläen, die es in diesem Jahr zu feiern gilt.
Was liegt da näher, als die beiden Geburtstagskinder zusammenzubringen und gemeinsam zu feiern.
Dazu wird an Fronleichnam reichlich Gelegenheit sein, denn beim traditionellen Frühschoppen des Jazzclubs auf der Tufa-Terrasse wird die dienstälteste deutsche Swing-Formation spielen.
Seit der Gründung im Jahre 1953 hat das Siggi Gerhard-Swingtett einen weiten musikalischen Weg zurückgelegt. Eine bewegte Zeit, in der sich die Band zu einer der bekanntesten Jazzformationen in Deutschland entwickelte. Siggi Gerhard und Hilbert Homberg – die beiden Gründungsmitglieder – hatten während des Krieges heimlich Radio London gehört und einer Melodie gelauscht, die richtungweisend für beide und das spätere Swingtett wurde: Benny Goodman spielte „Moonglow“.
Nach dem Kriege stand auf dem Programm der Band zunächst Pionierarbeit für den Jazz in Deutschland. Nach ersten Fernsehauftritten und Funkproduktionen beim WDR gelang 1958 der große Durchbruch beim Deutschen Jazz-Festival in Frankfurt. Es folgten ungezählte Auftritte und wichtige Begegnungen mit internationalen Interpreten, bei denen sich die unverwechselbare Spielweise des Swingtetts entwickelte.
Swing prägte die 1930er und 1940er Jahre und feiert gerade ein beachtliches Comeback. Im Jahre 1999 hat das Swingtett neben seiner bekannten, Goodman-orientierten Besetzung das Siggi Gerhard-Swingtett & Brass aus der Taufe gehoben und dazu die Band mit zwei hochkarätigen Musikern (Trompete/Flügelhorn und Posaune) erweitert. Diese neue Formation mit ihrem voll klingendem Bläsersatz wird auch beim Fronleichnamsfrühschoppen Erinnerungen an die legendäre Swing-Ära und ihre Stil bildenden Klassiker wecken.
SEPTEMBER 2003
# 00057  
Datum:   Donnerstag 18.09.2003 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Großer Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   10,00 / 8,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Julia Kokke Trio«
Bandinfo:   Bandgröße: Trio · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: voc-zentriert (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Julia Kokke Trio«

Julia Kokke singt Jazz mit deutschen Texten, und so erhalten Stücke von Cole Porter, aber auch von deutschsprachigen Interpreten wie u.a. Zara Leander und Marlene Dietrich ein neues jazziges Gesicht.
Begleitet wird sie von dem Akkordeonisten Martin Gehrmann aus Osnabrück und dem Posaunisten Matthias Fleige aus Münster.
Außer Akkordeon studierte Martin in Holland Kontrabaß und zählt mittlerweile in Norddeutschland zu den gefragtesten Bassisten.
Matthias erlernte sein Handwerk bei Bart van Lier und Joan Reijnders, des weiteren wird er sein Talent auch auf der Jazz-Gitarre unter Beweis stellen.
OKTOBER 2003
# 00058  
Datum:   Donnerstag 23.10.2003 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Großer Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   10,00 / 8,00 / 4,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »jazzTAXI«
Bandinfo:   Bandgröße: Quintett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Standards (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »jazzTAXI«

Endlich beleben neue junge Gesichter die verstaubte Szene (hust!).
Die fünf jugendlichen Musiker aus der Region Trier treten auf in der beliebten Hardbop-Besetzung mit Tenor und Trombone und spielen bekannte und beliebte Standards.
Das Programm reicht von Swing über Latin bis zu Funk.
NOVEMBER 2003
# 00059  
Datum:   Freitag 07.11.2003 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Großer Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   9,00 / 7,00 / 3,50 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Rhythm & Blech Big Band«
Bandinfo:   Bandgröße: 31 · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Rhythm & Blech Big Band«

Die Big Band Rhythm & Blech der Berufsbildenden Schule für Gewerbe und Technik ist mittlerweile seit über 30 Jahren in Trier verwurzelt, gewachsen aus Schülern, Lehrern und auch „Externen“.
Für Interessierte und Liebhaber handgemachter und mundgeblasener Musik bietet die Band ein abwechslungsreiches Programm aus klassischer und moderner BigBand- Literatur.
Unter der musikalischen Leitung von Stefan Köllisch spielt die Band am 4. Juni 2015 den Jazz-Frühschoppen des Jazz-Club-Trier im historischen Brunnenhof neben der Porta Nigra.
# 00060  
Datum:   Donnerstag 20.11.2003 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Großer Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   10,00 / 8,00 / 4,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Oliver Maas Quintett«
Bandinfo:   Bandgröße: Quintett · Herkunft: Deutschland (aber nicht Trier/Umgebung) · Stil: Modern (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Oliver Maas Quintett«

Die Band existiert seit September 2000.
Das Interesse füreinander und der Wille gemeinsam zu musizieren, resultierte aus einem Zusammentreffen beim alljährlichen Internationalen Workshop in Trier unter der Leitung von Prof. Uli Beckerhoff (Essen/Folkwanghochschule).
Schnell entstand eine natürliche Harmonie unter den Musikern, die auf dem Wunsch basierte, Eigenkompositionen zu schreiben und zu spielen, die stilistisch nicht eingeschränkt sein sollten.
Die verschieden persönlichen Vorlieben und die Tatsache, daß jeder an jedem Stück mitarbeitet und auch selbst komponiert, führt zu einem facettenreichen Gesamtklang der Band. Die klangliche Palette reicht von Swing über Funk bis zu rockigen Grooves. Wichtig ist die absolute Gleichstellung aller Musiker. Niemand soll in den Vordergrund gerückt werden. Zu jeder Zeit „eine Band“ zu sein, ist oberste Priorität. Dennoch ist die ausgeprägte Individualität der drei Solisten verantwortlich für den vielfältigen Klang ihrer Musik.
Den Musikern des Oliver Maas Quintetts ist es nicht wichtig, absolute technische Versiertheit zu präsentieren, sondern vielmehr Bilder und Gefühle, aus denen ihre Musik entstanden ist, hör- und sichtbar zu machen. Sie verstehen Musik als vollwertige Sprache. Die Kommunikation untereinander und mit dem Publikum steht immer an erster Stelle. Die jungen Musiker aus dem Saarland sind zum großen Teil Studenten der Folkwang-Musikschule in Essen und waren bereits an mehreren CD-Produktionen beteiligt. Sie sind mit ihren jungen Jahren längst fester Bestandteil der saarländischen Jazz Szene und begeistern mit großem Können und unbändiger Spielfreude. So können wir uns wieder auf frischen Jazz-Wind freuen.
DEZEMBER 2003
# 00061  
Datum:   Donnerstag 18.12.2003 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Großer Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   10,00 / 8,00 / 4,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Nicole Metzger Quartett«
Bandinfo:   Bandgröße: Quartett · Herkunft: Deutschland (aber nicht Trier/Umgebung) · Stil: voc-zentriert (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Nicole Metzger Quartett«

Wie man es vom Nicole Metzger Quartet nicht anders erwartet hätte, unterscheidet sich das Programm stark vom alljährlichen Weihnachtseinerlei.
Der Saarbrücker Pianist und Arrangeur Christoph Mudrich schnitt seine Bearbeitungen bekannter und eher selten gehörter Melodien ganz auf die außergewöhnliche Stimme von Nicole Metzger zu.
Zusammen mit dem geschätzten Würzburger Bassisten Rudi Engel und dem langjährigen musikalischen Weggefährten Dirik Schilgen am Schlagzeug bietet das Quartett eine vergnügliche musikalische Reise durch die weihnachtlichen Lande. Wunderschöne Titel sind hier versammelt, darunter „Snowfall“, ein kräftig swingendes „My favorite things“, oder das heitere „Santa Baby“.
Vokaljazz vom Feinsten rund um ein Thema, dem sich keiner entziehen kann: „Merry X-Mas!“
2004
JANUAR 2004
# 00062  
Datum:   Freitag 23.01.2004 um 20:00 Uhr  
Reihe/Typ:   5. Trierer Jazzgipfel (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Großer Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   8,00 / 6,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname 1/8:   »Bach Band«
Bandinfo:   Bandgröße: Quintett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Vorwiegend Kompositionen von Bandmitgliedern (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Bach Band«
Bandname 2/8:   »Benedikt Schweigstill Quartett«
Bandinfo:   Bandgröße: Quartett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Vorwiegend Kompositionen von Bandmitgliedern (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Benedikt Schweigstill Quartett«
Bandname 3/8:   »Cliché«
Bandinfo:   Bandgröße: Quintett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Standards (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Cliché«
Bandname 4/8:   »essential 4«
Bandinfo:   Bandgröße: Quintett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Modern (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »essential 4«
Bandname 5/8:   »Julia Kokke Quartett«
Bandinfo:   Bandgröße: Quartett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: voc-zentriert (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Julia Kokke Quartett«
Bandname 6/8:   »Just Friends«
Bandinfo:   Bandgröße: Quartett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: voc-zentriert (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Just Friends«
Bandname 7/8:   »NilsWills«
Bandinfo:   Bandgröße: Nonett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Vorwiegend Kompositionen von Bandmitgliedern (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »NilsWills«
Bandname 8/8:   »The Lunch Connection«
Bandinfo:   Bandgröße: Trio · Herkunft: (Luxemburg) · Stil: Bläsertrio (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »The Lunch Connection«
MÄRZ 2004
# 00063  
Datum:   Donnerstag 18.03.2004 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Großer Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   10,00 / 8,00 / 4,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Stratos«
Bandinfo:   Bandgröße: Quartett · Herkunft: Deutschland (aber nicht Trier/Umgebung) · Stil: Holzbläserquartett (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Stratos«

Das niederländisch-deutsche Holzbläser-Quartett existiert seit 1995 und entstand aus dem Saxophonsatz der Amsterdamer Contraband des Komponisten und Arrangeurs Willem van Manen.
Es unterscheidet sich von herkömmlichen Saxophonquartetten nicht nur durch die von Stück zu Stück veränderte Instrumentation des Ensembles, in der auch Instrumente wie Tin-Whistle, Bassklarinette, etc. zum Einsatz kommen.
Das Repertoire, das zur einen Hälfte aus Kompositionen und Bearbeitungen der vier Musiker, zur anderen aus Originalkompositionen von zeitgenössischen Komponisten wie z.B. Guus Janssen oder Django Bates besteht, sucht eine Synthese aus zeitgenössischer Kompositions- und aktueller Improvisationsmusik.
Die vier Mitglieder von Stratos leiten alle eigene Formationen, sind in der europäischen Modern-Jazz-Szene gefragte Solisten und bringen ihre langjährigen Erfahrungen in dieses Quartett ein. Hier können sie Klangwelten der Neuen Musik mit einem jazzinspirierten Spielidiom kombinieren.
APRIL 2004
# 00064  
Datum:   Donnerstag 08.04.2004 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Dozentenkonzert zum 12. OWS Regional (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Großer Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   10,00 / 8,00 € (für Nichtteilnehmer) (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
    »Dozentenband Osterworkshop 2004«
# 00065  
Datum:   Freitag 09.04.2004 um 10:00 Uhr – Sonntag 11.04.2004 um 17:00 Uhr  
Reihe/Typ:   12. Osterworkshop Regional (Tufa): Kurs-Nr. 2004/04/09 Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Alle Säle, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Gebühr:   70,00 € (für den Kurs sowie Dozenten- und Teilnehmerkonzert)
    »Osterworkshop Regional«
# 00066  
Datum:   Sonntag 11.04.2004 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Teilnehmerkonzert zum 12. OWS Regional (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Großer Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   5,00 € (für Nichtteilnehmer) (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
    »Teilnehmerbands Osterworkshop 2004«
MAI 2004
# 00067  
Datum:   Donnerstag 13.05.2004 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert: „Hemmungslos Hammond“ (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Großer Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   10,00 / 8,00 / 4,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »David Laborier Trio & HammondEx«
Bandinfo:   Bandgröße: Trio · Herkunft: (Luxemburg) · Stil: Modern (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »David Laborier Trio & HammondEx«

Dieses besondere Konzert ist einem einzigartigen Instrument gewidmet: der Hammond-Orgel. Zu Gast sein werden im großen Saal der Tufa zwei Formationen, in deren Musik diese legendäre Instrument eine zentrale Rolle spielt.
Das Zusammenspiel von Orgel und Gitarre hat eine bedeutende Tradition im Jazz. Einerseits ist die Orgel sowohl Rhythmus- als auch Soloinstrument – mit der linken Hand oder einem Fußpedal werden Basslinien gleichzeitig zu Akkorden oder Sololinien in der rechten Hand gespielt. Aber vielleicht noch wichtiger ist der sich so gut mischende Klang der beiden Instrumente: die Gitarre ist eine ideale Ergänzung für die Orgel.
Seit den 1960er Jahren haben viele Organisten und Gitarristen diesen Zusammenklang gesucht: Wes Montgomery, Jimmy Smith, Melvin Rhyne, Pat Martino, Trudy Pitts. Und in den letzten Jahren erlebt die Kombination der beiden Instrumente eine Renaissance, die mit Namen wie Barbara Dennerlein, Joey deFrancesco, John McLaughlin oder auch Larry Goldings und Peter Bernstein verbunden ist.
Das Trio HammondEx aus dem Saarland spielt Jazz in der oben genannten Tradition. Das originelle Programm enthält Standards und Eigenkompositionen, arrangiert für die Trio-Besetzung. Die drei Musiker versprechen groovenden Jazz, immer funky und mit der absolut nötigen Portion Rhythm’n’Blues.
# 00068  
Datum:   Samstag 29.05.2004 um 17:00 Uhr – Sonntag 30.05.2004 um 00:00 Uhr  
Reihe/Typ:   4. Jazzfest am Dom - Stargast des Samstagabends: Bart van Lier (NL), Posaune – feat. by Liesertal Big Band (Domfreihof) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Domfreihof, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. Kultur am Dom (KaD) e.V.
Eintritt:   frei
Bandname 1/10:   »Doonbeg Jaazzband«
Bandinfo:   Bandgröße: Septett · Herkunft: international (aber nicht Luxemburg/Umgebung) · Stil: Old Time-Jazz (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Doonbeg Jaazzband«
Bandname 2/10:   »Frame In Green Bigband«
Bandinfo:   Bandgröße: Quartett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Frame In Green Bigband«
Bandname 3/10:   »FWG Jazz Band«
Bandinfo:   Bandgröße: (Bigband) · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »FWG Jazz Band«
Bandname 4/10:   »HGT-Bigband«
Bandinfo:   Bandgröße: 24 · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »HGT-Bigband«
Bandname 5/10:   »LBB Next Generation«
Bandinfo:   Bandgröße: (Bigband) · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »LBB Next Generation«
Bandname 6/10:   »Peter Hertel Trio«
Bandinfo:   Bandgröße: Quartett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: voc-zentriert (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Peter Hertel Trio«
Bandname 7/10:   »Rhythm & Blech Big Band«
Bandinfo:   Bandgröße: 31 · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Rhythm & Blech Big Band«
Bandname 8/10:   »Rhythm & Swing BigBand e.V.«
Bandinfo:   Bandgröße: 21 · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Rhythm & Swing BigBand e.V.«
Bandname 9/10:   »Saxomania«
Bandinfo:   Bandgröße: Duodezett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: instrumental (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Saxomania«
Bandname 10/10:   »Trierer Swing College Band«
Bandinfo:   Bandgröße: Septett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Dixieland (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Trierer Swing College Band«
JUNI 2004
# 00069  
Datum:   Donnerstag 10.06.2004 um 11:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert zum Fronleichnamsfrühschoppen (Textorium) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Textorium, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   7,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname 1/2:   »Thomas Bracht Combo«
Bandinfo:   Bandgröße: Quartett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Standards (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Thomas Bracht Combo«
Bandname 2/2:   »Ton in Ton«
Bandinfo:   Bandgröße: Nonett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Chor / Vokalensemble (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Ton in Ton«
# 00070  
Datum:   Donnerstag 17.06.2004 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Großer Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   10,00 / 8,00 / 4,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Brassolution«
Bandinfo:   Bandgröße: Duodezett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Brassolution«

Mit dieser neuen Band haben die 12 Musiker eine lang geplante Idee verwirklicht, mit einer ständig arbeitenden Big Band eigene Musik zu spielen.
Während der Zusammenarbeit mit Maynard Ferguson ist der Gedanke gereift, eine „Small Big Band“ im Stile der MF Big Bop Nouveau Band zu schaffen.
Im Gegensatz zu den meisten Formationen, welche sogenannte Sheet Music, also verlegte bekannte Arrangements spielen, hat sich Brassolution zum Ziel gesetzt, nur eigene Kompositionen bzw. Arrangements legendärer Titel zu spielen. So werden alle Arrangements von den Bandmitgliedern geschrieben, was nicht nur der Stilistik der Band, sondern auch den solistischen Freiräumen der Musiker enorme Flexibilität verleiht.
„High Energy“ bezieht sich bei diesem Vorhaben nicht nur auf die Lautstärke, sondern vielmehr auf die Intensität der geballten Energie, die selbst in den Balladen permanent präsent ist.
# 00071  
Datum:   Dienstag 22.06.2004 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert: „beat meets bop“ (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Großer Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   12,00 / 10,00 / 5,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Bach Band«
Bandinfo:   Bandgröße: Quintett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Vorwiegend Kompositionen von Bandmitgliedern (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Bach Band«

Die Bachband feiert 2016 ihr 20-jähriges Bestehen.
Anfangs kurzfristig als Trio gestartet, wurde bald ein Quintett mit zwei zusätzlichen Bläsern daraus.
Die beiden Trierer Jazzurgesteine Daisy Becker und Stefan Reinholz, zuständig für Blech und Reed, stießen zur Rhythmus-Fraktion um Pianist und Bandleader Ralf Bach, dem Kontrabassisten Stefan Zawar-Schlegel und dem Drummer Oliver Rohles hinzu. Olli war 15 Jahre mit dabei, verstarb leider viel zu früh und musste ersetzt werden. Für ihn trommelt nun Michael Schömer.
Das Repertoire der Band hat sich im Laufe der Jahre immer wieder gewandelt und weiterentwickelt, von Bebop- und Hardbop-orientierten Einflüssen hin zu Modern Jazz.
Später wandte man sich verstärkt auch eigenem Material zu, etliche Kompositionen von Ralf Bach und „Daisy“ Becker, die Modern-Jazz orientiert sind, kamen zusätzlich ins Programm.
Diese sogenannten „Eigengewächse“ sind teils Hardbop-, teils modal ausgerichtet. Auch Bezüge zur E-Musik des 20. Jahrhunderts sind vorhanden. Dabei wird die Musik nie beliebig , sondern behält immer Form, Struktur und Melodie, jedoch darf auch „das Chaos mal durch den Flor der Ordnung schimmern“ – (A. Brendel über Musik, frei nach Novalis).
CD: Inquieto (PORTABILE MUSIC TRIER, pmt-06-01)
CD: DigIt (PORTABILE MUSIC TRIER, pmt-13-01)
JULI 2004
# 00072  
Datum:   Sonntag 04.07.2004 um 15:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Sommerfest der JaRo (Jazz & Rock School Trier) (Textorium) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Textorium, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz und Rock School Trier alleine
Eintritt:   frei
Bandname:   »Jaro-Sommerfest-Bands«
Bandinfo:   Bandgröße: (Bigband) · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Standards (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Jaro-Sommerfest-Bands«

Die Jazz & Rock School Trier (JARO) feiert das Ende des Schuljahres mit dem Jazz & Rock Fest.
Ab ca. 11:00 Uhr präsentieren sich die über 30 Bands und Ensembles der Schule in lockerer Atmosphäre auf dem TUFA Vorplatz, ein absolutes Mammut-Programm bis ca. 19.00 Uhr, auf das Schüler und Lehrer zu Recht stolz sein dürfen.
Beim Fest haben alle Formationen der JARO Gelegenheit, vor einem größeren Publikum zu spielen. Die musikalische Palette reicht von Pop, Rock bis zu modernem Jazz. Dazu gibt es Kaffee und Kuchen und zwischendurch Informationen zu dem Konzept des erfolgreichen Musikschulprojektes in Trier.
Bei schlechtem Wetter im großen Saal der TUFA.
SEPTEMBER 2004
# 00073  
Datum:   Donnerstag 23.09.2004 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Großer Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   10,00 / 8,00 / 4,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »freitag«
Bandinfo:   Bandgröße: Quartett · Herkunft: Deutschland (aber nicht Trier/Umgebung) · Stil: Modern (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »freitag«

„freitag“ formierte sich Mitte 2001 in Berlin, wo der in Trier geborene Andreas Kersthold seit 1987 lebt.
Seine Formation spielt ausschließlich eigene Kompositionen, in denen Formen und Entwicklungen der Jazz-Moderne fortgeschrieben werden, ohne die Jazz-Roots zu verleugnen.
Swing steht neben Zwölfton-Melodik und Fusion-Elementen. Spielfreude und Virtuosität der „Freitag“-Musiker verdichten dieses Material zu einem spannungsreichen, authentischen Sound.
„freitag“ probt immer am Freitag.
OKTOBER 2004
# 00074  
Datum:   Donnerstag 14.10.2004 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Großer Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   10,00 / 8,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »NilsWills«
Bandinfo:   Bandgröße: Nonett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Vorwiegend Kompositionen von Bandmitgliedern (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »NilsWills«

NilsWills, das Nonett um den Saxophonisten und Chef des Trierer Jazz-Clubs Nils Thoma, ...
... steht für hochenergetischen, mit unbändiger Spielfreude vorgetragenen Jazz in allen Spielarten mit Pop bis Rock, bei dem selbst ruhige Balladen vor Spannung knistern.
Dafür sorgt eine perfekt austarierte Bläserfraktion mit Trompete/Flügelhorn, hohen und tiefen Saxophonen sowie Posaune, die sich manchmal „fett“, manchmal fast vorsichtig-zart in das rhythmische Bett setzt, welches fein ziseliert oder — je nach Bedarf — treibend-impulsiv die Kollegen an Gitarre, Piano/Keyboards, Bass und Schlagzeug bereiten.
Und als Sahnehäubchen sorgt dann mit ihrer rockig-rauchigen Stimme die Sängerin für den textualen Kontext und als zusätzliche Klangfarbe für musikalische Höhepunkte.
Kurzum: Power Jazz Made in Germany - der Band-Slogan verspricht, was die Band hält!
NOVEMBER 2004
# 00075  
Datum:   Freitag 05.11.2004 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Sonder-Konzert (Basilika St. Maximin) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Basilika St. Maximin, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. Tuchfabrik (TUFA) e.V.
Eintritt:   AK/VVK 35,00 / 32,00 € Reihe 3–13 • 31,00 / 28,00 € Reihe 14–26 • 27,00 / 24,00 € Reihe 27–39 • 23,00 / 20,00 € Reihe 40–52 (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Jan Garbarek Group«
Bandinfo:   Bandgröße: Quartett · Herkunft: international (aber nicht Luxemburg/Umgebung) · Stil: Mainstream (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Jan Garbarek Group«

Ein Ton aus der Stille heraus, über pochenden Rhythmusinstrumenten oder sich aufschwingend über die ätherische Klarheit mittelalterlicher Gesänge – wer diesen Ruf einmal gehört hat, wird ihn nie wieder vergessen – Jan Garbareks Saxophon.
Originäre Klangschöpfer sind wahrlich selten, der Norweger aber kreierte einen eigenen unverwechselbaren Sound und wurde damit zum Garant für Schallplatten und Konzerten der Extraklasse. „Der Ton allein freilich macht die Musik noch nicht, und es war wieder einmal zu bewundern, was Garbarek mit diesem Ton anstellt. Es ist eine enorm melodieintensive Musik, die Phrasen sind wie aus Erz gegossen, plastisch, makellos bis ins Detail.“ (Ulrich Olshausen in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung)
So sind weite Melodiebögen das Markenzeichen seiner Kompositionen: karg, mild, sanft, ernsthaft, hymnisch, versunken. Seine Klangbilder sind einfach, einleuchtend und zugleich ungeheuer komplex. Als Zuhörer ist man immer wieder fasziniert, wie enorm intensiv und erhebend dieser Eindruck im Konzert ist. Jan Garbarek schöpft aus einem unendlichen Fundus, seit fast vierzig Jahren ist er ein Teil der Europäischen Musikszene, spielte mit zahllosen Zeitgenossen aus nahezu allen Erdteilen, Musik aus den entlegensten Ecken dieser Welt ist ihm geläufig – bei ihm aber klingt das nicht nach Crossover oder Weltmusik, sondern wird ganz und gar zu seiner eigenen Musik. „Seine Melodien sind Destillate, von allem verlogenen Authentizitätsgetue gereinigte Klänge, musikalische Meditationen. Garbarek inszeniert Soundscapes, Klanglandschaften von spröder, sublimer Schönheit. Eher wähnt man sich in einer Kathedrale als auf dem Rummelplatz weltmusikalischer Beliebigkeit.“ (Christian Rentsch im Zürcher Tagesanzeiger)
„Es ist ein kaltes Feuer, das von dieser Musik ausgeht, die in ihren besten Momenten so klingt, als wäre sie nicht von dieser Welt“ (Peter Kohl in den Badischen Neuesten Nachrichten)
„Die Utopie des unendlichen Atems und des natürlichen Wohlklangs treibt Garbareks Musik an, sie schwitzt nicht, sie ist heiter im Sinn des Worts, das vom griechischen Aither kommt und klarer Himmel, reine Luft bedeutet.“ (Ulrich Greiner in Die Zeit).
Unterstützt werden diese überwältigen Klangerlebnisse auch auf dieser Tour wieder von seinen langjährigen Weggefährten. Die Dänin Marilyn Mazur zaubert auf ihrem riesigen Percussionsarsenal mit Dutzenden von Becken, Trommeln, Gongs, Rasseln, Glöckchen ein wunderbares Geflecht von hüpfenden und tanzenden Rhythmen. Sie ist die sprudelnde Vielfalt, das weibliche Lachen und zeigt wie viel Kraft und Einfühlungsvermögen hinter der Musik der ganzen Band stehen. Sie ist der Blickfang, Publikumsliebling und elementare Kraft zugleich.
Am Baß das Intonationswunder Eberhard Weber aus Deutschland, der zwar mit seinem Spezialinstrument das Rückgrat der Band bildet, sich aber schon lange von der Arbeit als „Rhythmusknecht“ freigeschwommen hat. Er ist ein stilbildender Virtuose im wahrsten Sinne des Wortes.
Der ebenfalls aus Deutschland stammende Pianist Rainer Brüninghaus verfügt über das gesamte Handwerkszeug der Klassik und des Jazz. Mit seinem untrüglichen Gespür für Dichte und Atmosphäre legt er die kompletten Grundlagen für Gruppensound, sein akzentuiertes Spiel umreißt die Themen und schickt die ganze Truppe auf die gemeinsame Reise.
Spielerisch und locker erscheint das Zusammenspiel des Quartetts. Man versteht sich seit vielen Jahren blind und kann sich so auf die gemeinsame Reise nach den magischen Momenten begeben, die ein solches Konzert ausmachen, nach den Noten, die eine Spur beim Zuhörer hinterlassen.
# 00076  
Datum:   Freitag 19.11.2004 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Sonder-Konzert (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Großer Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   14,00 / 12,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Oliver Strauch Group«
Bandinfo:   Bandgröße: Trio · Herkunft: Deutschland (aber nicht Trier/Umgebung) · Stil: Modern (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Oliver Strauch Group«

Schlagzeug ist bei Oliver Strauch mehr als ein begleitendes Instrument: Wie bei David van Thighem ist sein Spiel vielfältig, virtuos wie die musikalischen Richtungen, in denen er sich zuhause fühlt: Funk, Rock, klassischer Jazz, Swing.
Er zeigt, was mit einem Schlagwerk alles geht. Das hat er mit einer Reihe namhafter Jazzmusiker und Bands sowie auch im Studio bei diversen Aufnahmen gezeigt. Er spielt ebenso in orchestralen Werken wie mit Nils Landgren, Barbara Dennerlein, Bobby Shew, aber auch mit Paul Kuhn zeigt er sein Spektrum. Eben ein Ausnahme-Typ, von dem wir noch viel hören wollen, ein Ausnahmemusiker, der mit seinem Instrument Bilder entstehen lässt, auf die wir weiter gespannt sind.
Und da stehen nun besondere Konzerte bevor, für die der Saarbrücker Schlagzeuger und Bandleader neben dem französischen Ausnahme-Pianisten Pierre Alain Goualche eine wahre Legende des Jazz eingeladen hat:
Jimmy Woode gehört seit den 1940er Jahren zu den großen Bassisten der Jazzwelt. Mit 16 startete er seine Karriere bei Louis Armstrong, er spielte in den Bands von Charlie Parker und Billy Holliday. Mitte der 50er stieg er für mehr als sieben Jahre in die legendäre Duke Ellington Band ein und wurde so Mitgestalter dieses einmaligen Sounds. Zahllose Alben mit den Großen des Jazz wie Miles Davis weisen ihn als außergewöhnliche Musikerpersönlichkeit aus. Mitte der 1960er siedelte Jimmy Woode nach Europa über, lebte in Kopenhagen und Paris, wo er sich unter anderem als Mitbegründer der Francis Boland-Kenny Klarke Bigband auch in der Alten Welt einen klangvollen Namen erspielte. Heute pendelt er zwischen Amerika und Europa und begeistert nach wie vor sein Publikum.
Mit dem Oliver Strauch Trio spielen Musiker der Extraklasse, generationsübergreifend auf höchstem Jazzniveau. Mehr als Musik. Eine musikalische Performance!
DEZEMBER 2004
# 00077  
Datum:   Donnerstag 16.12.2004 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Großer Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   10,00 / 8,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »essential 4«
Bandinfo:   Bandgröße: Quintett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Modern (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »essential 4«

Nach einer mehrjährigen Pause haben sich die Musiker des Trierer Quintetts wieder zusammen getroffen, um die Ohren des Publikums zu verzücken.
Die verschiedenen musikalischen Vorlieben der fünf Bandmitglieder, seien es Funk, Avantgarde oder geradliniger Jazz, spiegeln sich stets in ihrer Musik wider tragen zu einem eigenen Sound bei. Neben bekannten Jazz-Standards konzentriert sich die Formation zunehmend auf Eigenkompositionen in der Tradition des Modern Jazz.
2005
JANUAR 2005
# 00078  
Datum:   Mittwoch 12.01.2005 um 19:30 Uhr – Mittwoch 02.02.2005 um 19:30 Uhr  
Reihe/Typ:   3+1 Abendkurse: „Musik & PC“ (Nils Thoma) (Tufa): Kurs-Nr. 2005/01/12 Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Kleiner Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Gebühr:   30,00 € + 10,00 € / 22,50 € + 7,50 € (Grundkurse + Spezialkurs Nichtmitglieder / Mitglieder)
# 00079  
Datum:   Freitag 21.01.2005 um 20:00 Uhr  
Reihe/Typ:   6. Trierer Jazzgipfel (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Großer Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   8,00 € / 6,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname 1/11:   »4 in 1«
Bandinfo:   Bandgröße: Quartett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Standards, neu arrangiert (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »4 in 1«
Bandname 2/11:   »Bach Band«
Bandinfo:   Bandgröße: Quintett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Vorwiegend Kompositionen von Bandmitgliedern (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Bach Band«
Bandname 3/11:   »FH-Band«
Bandinfo:   Bandgröße: (Bigband) · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »FH-Band«
Bandname 4/11:   »Groove Improve«
Bandinfo:   Bandgröße: Duo · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: instrumental (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Groove Improve«
Bandname 5/11:   »H&D«
Bandinfo:   Bandgröße: Duo · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: voc-zentriert (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »H&D«
Bandname 6/11:   »Helmut Becker Quintett«
Bandinfo:   Bandgröße: Quintett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: New Jazz (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Helmut Becker Quintett«
Bandname 7/11:   »Horn & Strings«
Bandinfo:   Bandgröße: Quartett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Standards (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Horn & Strings«
Bandname 8/11:   »László Anducska Quartett«
Bandinfo:   Bandgröße: Quartett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Standards (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »László Anducska Quartett«
Bandname 9/11:   »LBB Rhythm Kings Trio«
Bandinfo:   Bandgröße: Quartett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Standards (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »LBB Rhythm Kings Trio«
Bandname 10/11:   »NilsWills«
Bandinfo:   Bandgröße: Nonett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Vorwiegend Kompositionen von Bandmitgliedern (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »NilsWills«
Bandname 11/11:   »Sukhoi 31«
Bandinfo:   Bandgröße: Trio · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: voc-zentriert (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Sukhoi 31«
FEBRUAR 2005
# 00080  
Datum:   Donnerstag 17.02.2005 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Großer Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   10,00 € / 8,00 € / 4,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Christof Thewes Danger Quintett«
Bandinfo:   Bandgröße: Quintett · Herkunft: Deutschland (aber nicht Trier/Umgebung) · Stil: Standards, neu arrangiert (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Christof Thewes Danger Quintett«

Das Quintett um den bekannten saarländischen Posaunisten Christof Thewes hat sich mit seinem Konzept dem bekannten Bassisten und Komponisten Charles Mingus gewidmet.
Charles Mingus war einer der herausragenden Vertreter der afroamerikanischen Kultur. Er hat nicht nur das Bassspiel revolutioniert, als Bandleader nachhaltig zur Modernisierung des Jazz beigetragen, sondern auch das erste Independent-Label der Musikgeschichte ins Leben gerufen und als Autor eine durchaus bemerkenswerte Autobiografie geschrieben.
Zwar findet das eine oder andere Stück dieser Jazz-Ikone seinen Platz im Repertoire so mancher Jazzformation, aber ein komplettes Programm von Charles Mingus wird gegenwärtig von keiner anderen deutschen Jazzband präsentiert — was mit Sicherheit an dem hohen Anspruch des musikalischen Materials liegt. Beim Christof Thewes Danger Quintett wird dieses nicht einfach reproduziert, sondern von der Band interpretiert.
Die Mitglieder der Band sind langjährige Berufsmusiker mit weitreichender — auch internationaler — Erfahrung und somit Garanten für hohe Qualität der Ausarbeitung und Aufführung des herausfordernden Materials, das durch die immense Spielfreude und immer neuen Elementen, das Publikum in seinen Bann zieht. „Charles Mingus klang schon ,fett‘, als es den Ausdruck noch nicht gab“
(Roger Willemsen über The Black Saint And The Sinner Lady)
MÄRZ 2005
# 00081  
Datum:   Donnerstag 24.03.2005 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Dozentenkonzert zum 13. OWS Regional (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Großer Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   10,00 / 8,00 / 4,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
    »Dozentenband Osterworkshop 2005«
# 00082  
Datum:   Freitag 25.03.2005 um 10:00 Uhr – Sonntag 27.03.2005 um 17:00 Uhr  
Reihe/Typ:   13. Osterworkshop Regional (Tufa): Kurs-Nr. 2005/03/25 Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Alle Säle, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Gebühr:   80,00 € (für den Kurs sowie Dozenten- und Teilnehmerkonzert)
    »Osterworkshop Regional«
# 00083  
Datum:   Sonntag 27.03.2005 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Teilnehmerkonzert zum 13. OWS Regional (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Großer Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   5,00 / 5,00 / 2,50 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
    »Teilnehmerbands Osterworkshop 2005«
APRIL 2005
# 00084  
Datum:   Donnerstag 21.04.2005 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Großer Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   10,00 / 8,00 / 4.00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Die Konferenz«
Bandinfo:   Bandgröße: Quartett · Herkunft: Deutschland (aber nicht Trier/Umgebung) · Stil: Modern (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Die Konferenz«

„Das Ziel ist die Balance zwischen Melodie und Innovation!“ (Matthew Herbert)
Die Konferenz – das neue Bandprojekt der ehemaligen ALTE LEIDENSCHAFTEN-Musiker.
Uwe Niepel und Karl Godejohann: Die beiden Bielefelder gehören zu den wenigen Musikern im Jazz, denen es gelingt, akustische Instrumente und elektronische Sounds und Samples live so miteinander zu kombinieren, dass man das Gefühl einer wirklichen Einheit hat. Verstärkt durch die Essener Musiker Hartmut Kracht, Kontrabass und Bassgitarre, und den Tenorsaxophonisten und Bassklarinettisten Veit Lange tagt die Konferenz ab jetzt vor Publikum.
Die Musik dieser Band steckt voller Überraschungen: Hier verbinden sich Noise-Sounds und elegante Melodielinien, Virtuosität und Herz, Musizierlust und kompositorische Finesse, Groove und Expressivität.
Die Konferenz ist hochmodern, aber dem Grundsatz verpflichtet: der Mensch macht die Musik.
CD-Besprechung in Jazzthing / Dez 03-Jan 04:
„… Gleichgültig, ob sie über pulsierende Rhythmen und harmonisch offene Akkorde improvisieren oder ob deftige Grooves und knackige E-Bass-Riffs die Grundlage für die Solochorusse sind, stets ist ihre multistilistische Musik lebendig und überraschend, einfallsreich und humorvoll.“
MAI 2005
# 00085  
Datum:   Samstag 14.05.2005 um 16:00 Uhr – Sonntag 15.05.2005 um 22:15 Uhr  
Reihe/Typ:   5. Jazzfest am Dom - Stargast des Samstagabends: Greetje Kauffeld (NL), Gesang – feat. by JCT – Jazz Connection Trier (Combo) (Domfreihof) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Domfreihof, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. Kultur am Dom (KaD) e.V.
Eintritt:   frei
Bandname 1/13:   »Doonbeg Jaazzband«
Bandinfo:   Bandgröße: Septett · Herkunft: international (aber nicht Luxemburg/Umgebung) · Stil: Old Time-Jazz (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Doonbeg Jaazzband«
Bandname 2/13:   »Frame In Green Bigband«
Bandinfo:   Bandgröße: Quartett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Frame In Green Bigband«
Bandname 3/13:   »FWG Jazz Band«
Bandinfo:   Bandgröße: (Bigband) · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »FWG Jazz Band«
Bandname 4/13:   »HGT-Bigband«
Bandinfo:   Bandgröße: 24 · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »HGT-Bigband«
Bandname 5/13:   »JCT (Jazz Connection Trier) feat. Greetje Kauffeld«
Bandinfo:   Bandgröße: Nonett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Standards, neu arrangiert (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »JCT (Jazz Connection Trier) feat. Greetje Kauffeld«
Bandname 6/13:   »LBB Rhythm Kings Trio«
Bandinfo:   Bandgröße: Quartett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Standards (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »LBB Rhythm Kings Trio«
Bandname 7/13:   »More Than Swing«
Bandinfo:   Bandgröße: 24 · Herkunft: Deutschland (aber nicht Trier/Umgebung) · Stil: Standards (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »More Than Swing«
Bandname 8/13:   »Rhythm & Blech Big Band«
Bandinfo:   Bandgröße: 31 · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Rhythm & Blech Big Band«
Bandname 9/13:   »Rhythm & Swing BigBand e.V.«
Bandinfo:   Bandgröße: 21 · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Rhythm & Swing BigBand e.V.«
Bandname 10/13:   »Saxomania«
Bandinfo:   Bandgröße: Duodezett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: instrumental (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Saxomania«
Bandname 11/13:   »The Lord Napier’s Jazz Band«
Bandinfo:   Bandgröße: Septett · Herkunft: international (aber nicht Luxemburg/Umgebung) · Stil: Dixieland (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »The Lord Napier’s Jazz Band«
Bandname 12/13:   »Ton in Ton«
Bandinfo:   Bandgröße: Nonett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Chor / Vokalensemble (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Ton in Ton«
Bandname 13/13:   »Trierer Swing College Band«
Bandinfo:   Bandgröße: Septett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Dixieland (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Trierer Swing College Band«
# 00086  
Datum:   Donnerstag 26.05.2005 um 11:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert zum Fronleichnamsfrühschoppen (Textorium) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Textorium, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   7,00 / 7,00 / 3.50 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »FWG Jazz Band«
Bandinfo:   Bandgröße: (Bigband) · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »FWG Jazz Band«

Die Jazzband des FWG hat sich unter der Leitung von Bernhard Nink mittlerweile zu einer festen Größe im Trierer Musikleben entwickelt und ist inzwischen 20 Jahre alt.
Auch mit 20 kann man die Mitgliederzahl der Band beziffern, in der Schüler aller Jahrgangsstufen zurzeit musizieren.
Immer wieder wurde die Band für viele junge Talente zum Sprungbrett ins Musikstudium und damit ins professionelle Musikerdasein.
Die mit Klarinette, Trompete, Saxofon, Posaune, Rhythmusgruppe und Gesang besetzte Formation spielt Arrangements, die sich an der polyphonen Spielweise des New-Orleans-Jazz orientieren.
JUNI 2005
# 00087  
Datum:   Donnerstag 23.06.2005 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Großer Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   10,00 / 8,00 / 4.00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Horn & Strings«
Bandinfo:   Bandgröße: Quartett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Standards (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Horn & Strings«

Die Formation um den Trierer Trompeter und Flügelhornisten Markus Stoll präsentiert Latin- und Jazz-Standards sowie auch eigene Kompositionen aus dem Blues und Soul.
Die Musikrichtung eindeutig zu benennen, ist gar nicht so einfach, da die Musiker dieses Ensembles aus den verschiedensten Richtungen kommen.
Da werden Swing und Bebop-Klassiker genauso variiert wie die eine oder andere Blues-Nummer. Auch Pop- und Soul-Einflüsse tauchen in den Stücken immer wieder auf, aber letztendlich dominiert der Jazz.
JULI 2005
# 00088  
Datum:   Sonntag 17.07.2005 um 15:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Sommerfest der JaRo (Jazz & Rock School Trier) (Textorium) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Textorium, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz und Rock School Trier alleine
Eintritt:   frei
Bandname:   »Jaro-Sommerfest-Bands«
Bandinfo:   Bandgröße: (Bigband) · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Standards (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Jaro-Sommerfest-Bands«

Die Jazz & Rock School Trier (JARO) feiert das Ende des Schuljahres mit dem Jazz & Rock Fest.
Ab ca. 11:00 Uhr präsentieren sich die über 30 Bands und Ensembles der Schule in lockerer Atmosphäre auf dem TUFA Vorplatz, ein absolutes Mammut-Programm bis ca. 19.00 Uhr, auf das Schüler und Lehrer zu Recht stolz sein dürfen.
Beim Fest haben alle Formationen der JARO Gelegenheit, vor einem größeren Publikum zu spielen. Die musikalische Palette reicht von Pop, Rock bis zu modernem Jazz. Dazu gibt es Kaffee und Kuchen und zwischendurch Informationen zu dem Konzept des erfolgreichen Musikschulprojektes in Trier.
Bei schlechtem Wetter im großen Saal der TUFA.
SEPTEMBER 2005
# 00089  
Datum:   Donnerstag 22.09.2005 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Großer Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   10,00 / 8,00 / 4,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Carlo Nardozza Quintet«
Bandinfo:   Bandgröße: Quintett · Herkunft: (Luxemburg) · Stil: Standards, neu arrangiert (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Carlo Nardozza Quintet«

Die Musiker des Carlo Nardozza Quintet lernten sich im Musikkonservatorium in Maastricht kennen.
Vorerst begnügten sie sich damit, Standards aus dem Real Book zu spielen, doch mit der musikalischen Weiterentwicklung jedes einzelnen wuchs auch der Anspruch an ihre eigene Musik. Gemeinsam erweiterten sie ihre musikalischen Horizonte, experimentierten mit Standards, schrieben eigene Stücke. Das derzeitige Programm der Formation besteht zum größten Teil aus Eigenkompositionen und bietet einen Einblick in die sehr unterschiedlichen Stilistiken ihrer Musik: von Free-Bop zum Soul-Jazz und von Latin bis Funk. Vor allem durch ihre Experimentierfreude entwickelt die Formation ihre Musik stets weiter, drückt ihr den persönlichen Stempel auf, beeindruckt durch emotionale und spontane solistische Einlagen und reißt letztendlich das Publikum mit.
OKTOBER 2005
# 00090  
Datum:   Donnerstag 20.10.2005 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Großer Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   12.00 / 10,00 / 5,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Dick de Graaf - Schubert Impressions«
Bandinfo:   Bandgröße: Quintett · Herkunft: international (aber nicht Luxemburg/Umgebung) · Stil: Klassischer Jazz (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Dick de Graaf - Schubert Impressions«

Bach ist schon oft verjazzt worden, doch Schubert bietet etwas Besonderes.
Fließende, melodisch schöne Linien mache seine Themen aus — und diese für rhythmischen, modernen Jazz zu adaptieren, dazu gehört schon einiges. Für seine „Schubert Impressions“ hat der holländische Saxophonist Dick de Graaf sein Jazzquartett um eine Position erweitert: Annie Tangberg übernimmt in den Stücken gemeinsam mit de Graaf die Führung und Vorstellung der Melodielinien.
Die Rhythmusgruppe um Harmen Fraanje führt die Themen dann weiter aus, verarbeitet sie zusammen mit Cello und Saxophon. In ihren ausgezeichneten Soli jazzen die Musiker einfach drauflos und versuchen sich in technischer Ausgefeiltheit und musikalischer Kreativität ständig zu überbieten.

„Die Intensität der Atmosphäre ist beinahe körperlich spürbar.“
De Volkskrant (Amsterdam)

„Abwechslungsreich, überraschend und originell!“
Westfälische Anzeiger

„Die Zuschauer waren begeistert. De Graaf ist einer der interessantesten Jazzmusiker Europas.“
Badische Zeitung

„Raffiniert verarbeitet. Dabei entströmt der Kombination der Lead-Instrumente — Sopran- oder Tenorsaxophon plus Cello — viel lyrische Sinnlichkeit.“
Neue Westfälische

„Hundert Prozent Jazz, mit Momenten einer fast elegischen Schönheit!“
Haagsche Courant

„Lockere und phantasiereiche Bearbeitungen. Themen von Schubert eignen sich hervorragend als Tunes, über die sich trefflich improvisieren läßt.“
Basler Zeitung

„Ein hervorragender Cellist, flinke Rhythmusgruppe und ein impulsiver Tenorist!“
Jazz’n more
CD: Schubert Impressions for Jazz Quintet (DiVox CDX-45247-2)
NOVEMBER 2005
# 00091  
Datum:   Donnerstag 10.11.2005 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Großer Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   10,00 / 8,00 / 4,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Pascal Schumacher Quartett«
Bandinfo:   Bandgröße: Quartett · Herkunft: (Luxemburg) · Stil: Modern (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Pascal Schumacher Quartett«

Pascal Schumacher ist einer der vielversprechendsten jungen Nachwuchsvibraphonisten der europäischen Jazzszene.
Wohnhaft in Brüssel, leitet er sein eigenes Quartett mit Jef Neve am Klavier, ein wahrer Dichter an den Tasten, und einer Rhythmussektion bestehend aus den belgischen „Youngstars“ Christophe Devisscher am Kontrabaß und Teun Verbruggen am Schlagzeug.
Moderner akustischer Jazz nach europäischem Rezept. Im Moment der sich selbst entwickelnden Improvisationen entsteht eine klare und starke eigene Klangwelt, die sich zu einer emotionalen Basis für Standards und Eigenkompositionen eignet. Mal perlend, mal mit Monkscher Skurrilität, mit starken Dynamiksprüngen und reizvollen Zwiegesprächen des Vibraphons mit dem Klavier, dem Baß und dem Schlagzeug, gibt es für die vier Musiker im Moment ihres kreativen Prozesses keine schöpferischen Grenzen. Sie suchen ständig neue Wege und lassen so unvergeßliche Momente entstehen.
Das Quartett, das erst seit 2003 besteht, ist sehr viel unterwegs und hat erfolgreich in Australien, Südafrika, Portugal, Griechenland, BENELUX, Frankreich und Deutschland gastiert. Ein Höhepunkt war sicherlich im August 2004, als das Pascal Schumacher Quartett in Avignon (F) beim legendären „Tremplin Jazz“-Wettbewerb sowohl den ersten Preis der Jury wie den Publikumspreis gewinnen konnte.
Im November 2005 erscheint nun auch, nach „Change Of The Moon“ (2004), die zweite CD beim belgischen Label IGLOO Records, und für 2006 sind Tourneen nach China und Südafrika geplant.
CD: Change Of The Moon (Igloo Records)
# 00092  
Datum:   Samstag 12.11.2005 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Großer Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. Tuchfabrik (TUFA) e.V.
Eintritt:   frei
Bandname:   »JCT Sommernachtstraum(a) Trio«
Bandinfo:   Bandgröße: Trio · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Standards (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »JCT Sommernachtstraum(a) Trio«

Der Club im Kleinformat:
Zum TUFA-Traum einer Sommernacht der Alptraum jedes Jazzer: Die Violine in der Truppe will gezähmt werden ...
DEZEMBER 2005
# 00093  
Datum:   Donnerstag 15.12.2005 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Großer Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   10,00 / 8,00 / 4,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »No Sports«
Bandinfo:   Bandgröße: Quintett · Herkunft: Deutschland (aber nicht Trier/Umgebung) · Stil: Standards, neu arrangiert (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »No Sports«

NO SPORTS ... das war Winston Churchills ironische Antwort auf die Frage, wie er ein so hohes Alter erreichen konnte.
Frei nach Churchills Motto (der im Laufe seines Lebens übrigens durchaus Sport getrieben hat), hat NO SPORTS großen Spaß am musikalischen Ballwechsel.
„Sportlich-musikalische“ Einzelaktionen ordnen sich dabei ganz dem Mannschaftsspiel unter. So entsteht aus dem Ideenreichtum von fünf Individualisten eine frische Musik zwischen Bebop und zeitgenössischem Jazz mit großer Liebe zu freien Improvisationen.
2006
JANUAR 2006
# 00094  
Datum:   Freitag 20.01.2006 um 19:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert zur Label-Vernissage (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - 1. Stock, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. Tuchfabrik (TUFA) e.V.
Eintritt:   frei
Bandname:   »Bach Band«
Bandinfo:   Bandgröße: Quintett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Vorwiegend Kompositionen von Bandmitgliedern (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Bach Band«

Die Bachband feiert 2016 ihr 20-jähriges Bestehen.
Anfangs kurzfristig als Trio gestartet, wurde bald ein Quintett mit zwei zusätzlichen Bläsern daraus.
Die beiden Trierer Jazzurgesteine Daisy Becker und Stefan Reinholz, zuständig für Blech und Reed, stießen zur Rhythmus-Fraktion um Pianist und Bandleader Ralf Bach, dem Kontrabassisten Stefan Zawar-Schlegel und dem Drummer Oliver Rohles hinzu. Olli war 15 Jahre mit dabei, verstarb leider viel zu früh und musste ersetzt werden. Für ihn trommelt nun Michael Schömer.
Das Repertoire der Band hat sich im Laufe der Jahre immer wieder gewandelt und weiterentwickelt, von Bebop- und Hardbop-orientierten Einflüssen hin zu Modern Jazz.
Später wandte man sich verstärkt auch eigenem Material zu, etliche Kompositionen von Ralf Bach und „Daisy“ Becker, die Modern-Jazz orientiert sind, kamen zusätzlich ins Programm.
Diese sogenannten „Eigengewächse“ sind teils Hardbop-, teils modal ausgerichtet. Auch Bezüge zur E-Musik des 20. Jahrhunderts sind vorhanden. Dabei wird die Musik nie beliebig , sondern behält immer Form, Struktur und Melodie, jedoch darf auch „das Chaos mal durch den Flor der Ordnung schimmern“ – (A. Brendel über Musik, frei nach Novalis).
CD: Inquieto (PORTABILE MUSIC TRIER, pmt-06-01)
CD: DigIt (PORTABILE MUSIC TRIER, pmt-13-01)
FEBRUAR 2006
# 00095  
Datum:   Freitag 03.02.2006 um 20:00 Uhr  
Reihe/Typ:   7. Trierer Jazzgipfel (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Großer Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   8,00 € / 6,00 / 3,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname 1/9:   »ad hoc«
Bandinfo:   Bandgröße: Quintett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Vorwiegend Kompositionen von Bandmitgliedern (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »ad hoc«
Bandname 2/9:   »Bach Band«
Bandinfo:   Bandgröße: Quintett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Vorwiegend Kompositionen von Bandmitgliedern (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Bach Band«
Bandname 3/9:   »Ben Heit Quartett«
Bandinfo:   Bandgröße: Quartett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Vorwiegend Kompositionen von Bandmitgliedern (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Ben Heit Quartett«
Bandname 4/9:   »Blind Date«
Bandinfo:   Bandgröße: Sextett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: voc-zentriert (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Blind Date«
Bandname 5/9:   »Groove Improve«
Bandinfo:   Bandgröße: Duo · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: instrumental (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Groove Improve«
Bandname 6/9:   »Horn & Strings«
Bandinfo:   Bandgröße: Quartett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Standards (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Horn & Strings«
Bandname 7/9:   »LBB Rhythm Kings Trio«
Bandinfo:   Bandgröße: Quartett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Standards (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »LBB Rhythm Kings Trio«
Bandname 8/9:   »NilsWills«
Bandinfo:   Bandgröße: Nonett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Vorwiegend Kompositionen von Bandmitgliedern (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »NilsWills«
Bandname 9/9:   »Snikofritz-Movin’ Wes«
Bandinfo:   Bandgröße: Quartett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Standards, neu arrangiert (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Snikofritz-Movin’ Wes«
# 00096  
Datum:   Sonntag 05.02.2006 um 16:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert zur Label-Finissage (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - 1. Stock, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. Tuchfabrik (TUFA) e.V.
Eintritt:   frei
Bandname:   »H&N«
Bandinfo:   Bandgröße: Duo · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: voc-zentriert (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »H&N«

Die Kunst des Duos auf die Spitze gebracht.
Duos mit ein bis zwei Harmonieinstrumenten haben Tradition, aber zwei Melodiker begeben sich sich bewußt auf dünnes Eis, dem sie aber vertrauen können, da sie sich gegenseitig vertrauen.
In der Tradition von Coltrane & Hart verlassen Hendrik & Nils ausgetretene Pfade und machen das, was sie am liebsten machen: ganz persönliche Musik.
MÄRZ 2006
# 00097  
Datum:   Donnerstag 16.03.2006 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Kleiner Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   10,00 / 8,00 / 4,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Blowin’ Up Stones - Neue Kleider für Jagger-Richards«
Bandinfo:   Bandgröße: Sextett · Herkunft: Deutschland (aber nicht Trier/Umgebung) · Stil: Vorwiegend Kompositionen von Bandmitgliedern (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Blowin’ Up Stones - Neue Kleider für Jagger-Richards«

Der Saxophonist Wollie Kaiser ist Mitbegründer der Kölner Saxophon Mafia, machte bei den meisten Projekten des Komponisten Klaus König mit und arbeitete mit Peter Herborn, Gabriele Hasler, Ekkehard Jost und anderen.
Seit 1989 unterrichtet er an der Folkwang-Hochschule in Essen, neuerdings auch am neu eingerichteten Jazzstudiengang der Musikhochschule Saarbrücken.
Für dieses Projekt hat sich Kaiser die Musik der Rolling Stones vorgeknöpft und sie so arrangiert, wie sie mit Sicherheit noch nie gehört wurde. Daraus entstanden sind kammermusikalisch-jazzig-rockige und zeitgemäße Neu-Interpretationen der Songs von Mick Jagger und Keith Richards. In Kaisers Tonsätzen werden die Songs der Stones einer radikal neuen Lesart unterzogen: Dekonstruktionen und originelle Neuzusammensetzungen.
Fünf Saxophonisten/Klarinettisten und eine Sängerin setzen das Projekt musikalisch um und entführen mit den Stücken der legendären Rockband in völlig neue Gefilde unter dem Motto: Rolling Stones go Kammermusik — oder ist es doch „only Rock’n’Roll“?
APRIL 2006
# 00098  
Datum:   Donnerstag 13.04.2006 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Dozentenkonzert zum 14. OWS Regional (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Großer Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   10,00 / 8,00 / 4,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
    »Dozentenband Osterworkshop 2006«
# 00099  
Datum:   Freitag 14.04.2006 um 10:00 Uhr – Sonntag 16.04.2006 um 17:00 Uhr  
Reihe/Typ:   14. Osterworkshop Regional (Tufa): Kurs-Nr. 2006/04/14 Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Alle Säle, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Gebühr:   80,00 € (für den Kurs sowie Dozenten- und Teilnehmerkonzert)
    »Osterworkshop Regional«
# 00100  
Datum:   Sonntag 16.04.2006 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Teilnehmerkonzert zum 14. OWS Regional (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Großer Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   5,00 / 5,00 / 2,50 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
    »Teilnehmerbands Osterworkshop 2006«
MAI 2006
# 00101  
Datum:   Donnerstag 18.05.2006 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Kleiner Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   10,00 / 8,00 / 4,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Klima Kalima Jazz Trio«
Bandinfo:   Bandgröße: Trio · Herkunft: Deutschland (aber nicht Trier/Umgebung) · Stil: Modern (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Klima Kalima Jazz Trio«

Klima Kalima ist eine tatkräftige Berliner Jazzband mit einem melodisch erfindungsreichen und rhythmisch unnachgiebigen Sound.
Alle drei Musiker sind mit den Wurzeln der modernen Jazzmusik vertraut. Die Band spielt Kompositionen von Kalle Kalima und erreicht Ihren transparenten Sound durch kollektives Improvisieren.
Kalle Kalima (geb. 1973) hat an der Sibelius-Akademie in Helsinki und an der Hanns-Eisler-Hochschule für Musik in Berlin studiert. Er ist momentan einer der interessantesten Musiker Finnlands, und es ist dem Gitarristen als Musiker und Komponist gelungen, einen einzigartigen Sound zu kreieren. Die musikalischen Wurzeln des in Berlin lebenden Kalima sind sowohl in den nordischen Landschaften als auch im hektischen urbanen Leben der Hauptstadt zu finden.
Mit Oliver Potratz (cb) und Oliver Steidle (dr) hat er zwei hervorragende Sidemen, mit denen das Trio als kommunikative Basis funktioniert, auf der umfassende improvisierende Geschichten aufgebaut werden, melodisch überraschend und erfreulich unakademisch. In Kalimas Musik finden sich Elemente, die auf Free Jazz bis Tango Tradition und die Coltrane-Coleman-Achse zurückgehen. Ausschlaggebend ist jedoch eine gehörige Portion Verrücktheit — finnische Kreativität eben.
CD: Helsinki on my mind (ZYX Music, 2004)
JUNI 2006
# 00102  
Datum:   Samstag 03.06.2006 um 16:00 Uhr – Sonntag 04.06.2006 um 22:15 Uhr  
Reihe/Typ:   6. Jazzfest am Dom - Stargast des Samstagabends: Lasse Lindgren (SV), Trompete – feat. by Rhythm & Swing BigBand (Domfreihof) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Domfreihof, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. Kultur am Dom (KaD) e.V.
Eintritt:   frei
Bandname 1/8:   »Big Band des Gymnasiums Hermeskeil (Laid Back)«
Bandinfo:   Bandgröße: (Bigband) · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Big Band des Gymnasiums Hermeskeil (Laid Back)«
Bandname 2/8:   »Frame In Green Bigband«
Bandinfo:   Bandgröße: Quartett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Frame In Green Bigband«
Bandname 3/8:   »FWG Jazz Band«
Bandinfo:   Bandgröße: (Bigband) · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »FWG Jazz Band«
Bandname 4/8:   »HGT-Bigband«
Bandinfo:   Bandgröße: 24 · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »HGT-Bigband«
Bandname 5/8:   »Rhythm & Blech Big Band«
Bandinfo:   Bandgröße: 31 · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Rhythm & Blech Big Band«
Bandname 6/8:   »Rhythm & Swing BigBand e.V.«
Bandinfo:   Bandgröße: 21 · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Rhythm & Swing BigBand e.V.«
Bandname 7/8:   »Saxomania«
Bandinfo:   Bandgröße: Duodezett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: instrumental (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Saxomania«
Bandname 8/8:   »Tune Up Bigband«
Bandinfo:   Bandgröße: 229 · Herkunft: Deutschland (aber nicht Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Tune Up Bigband«
# 00103  
Datum:   Donnerstag 15.06.2006 um 11:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert zum Fronleichnamsfrühschoppen (Textorium) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Textorium, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   7,00 / 7,00 / 3.50 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Saxomania«
Bandinfo:   Bandgröße: Duodezett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: instrumental (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Saxomania«

Das Ensemble ist 1994 aus dem Trierer Swing-Orchester hervorgegangen.
Die Band SAXOMANIA ist ein 12-köpfiges Ensemble, das sich mit großer Freude dem swingenden Jazz widmet. In diesem Jahr bildet die Musik des britischen „Oldtime Jazz“-Posaunisten Chris Barber, der seit über 60 Jahren eigene Bands leitet, einen Schwerpunkt im „Jazz am Dom“-Programm. Darüber hinaus werden mehrere Titel der swingendsten Bigband aller Zeiten, des Count Basie Orchestra, erklingen.
JULI 2006
# 00104  
Datum:   Sonntag 09.07.2006 um 11:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Sommerfest der JaRo (Jazz & Rock School Trier) (Textorium) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Textorium, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz und Rock School Trier alleine
Eintritt:   frei
Bandname:   »Jaro-Sommerfest-Bands«
Bandinfo:   Bandgröße: (Bigband) · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Standards (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Jaro-Sommerfest-Bands«

Die Jazz & Rock School Trier (JARO) feiert das Ende des Schuljahres mit dem Jazz & Rock Fest.
Ab ca. 11:00 Uhr präsentieren sich die über 30 Bands und Ensembles der Schule in lockerer Atmosphäre auf dem TUFA Vorplatz, ein absolutes Mammut-Programm bis ca. 19.00 Uhr, auf das Schüler und Lehrer zu Recht stolz sein dürfen.
Beim Fest haben alle Formationen der JARO Gelegenheit, vor einem größeren Publikum zu spielen. Die musikalische Palette reicht von Pop, Rock bis zu modernem Jazz. Dazu gibt es Kaffee und Kuchen und zwischendurch Informationen zu dem Konzept des erfolgreichen Musikschulprojektes in Trier.
Bei schlechtem Wetter im großen Saal der TUFA.
SEPTEMBER 2006
# 00105  
Datum:   Samstag 02.09.2006 um 19:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert (Lotto-Forum) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Lotto-Forum Petrisberg, Trier-Petrisberg [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. Rhythm & Swing BigBand e.V.
Eintritt:   frei
Bandname:   »Rhythm & Swing BigBand e.V.«
Bandinfo:   Bandgröße: 21 · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Rhythm & Swing BigBand e.V.«

Der „Rhythm & Swing BigBand Trier e.V.“ besteht aus ca. 20 Musikerinnen und Musikern aus dem Bereich Trier–Luxemburg.
Sie hat sich mittlerweile einen festen Platz in der regionalen Musikszene erarbeitet, nicht zuletzt durch gemeinsame Auftritte mit Größen des europäischen Jazz wie Ack van Rooyen (NL), Lasse Lindgren (SE) oder Birgitte Laugesen (DK).
Die klassische Bigband-Besetzung (4 Posaunen, 4 Trompeten, 5 Saxophone, Gitarre, Klavier, Bass und Schlagzeug - zuweilen garniert mit „Exoten“ wie Tuba oder Akkordeon) mit ihrem typischen vollen, satten Sound wird ergänzt durch eine Sängerin und einen Sänger.
Das Repertoire der Band umfasst neben den „Must-Haves“ - also den Klassikern der Swing-Ära - auch moderne Titel aus den Bereichen Jazz und Latin sowie einige Kompositionen und Arrangements des langjährigen Band-Chefs Nils Thoma, teilweise zu finden auf den CDs (s.u.).

CDs:
• „1“ (199x)
• „2“ (2001)
• „Gnome“ (PORTABILE MUSIC TRIER, 2010, pmt-10-01)
OKTOBER 2006
# 00106  
Datum:   Donnerstag 19.10.2006 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Kleiner Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   10,00 / 8,00 / 4,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Martin Auer Quintett«
Bandinfo:   Bandgröße: Quintett · Herkunft: Deutschland (aber nicht Trier/Umgebung) · Stil: Modern (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Martin Auer Quintett«

Der Trompeter Martin Auer hat seit vielen Jahren das Glück, ...
... nicht nur mit vier außergewöhnlichen Musikerpersönlichkeiten zusammen musizieren zu dürfen, sondern seine Mitstreiter auch zu seinen besten Freunden zu zählen. Seit der Gründung 1995 haben die fünf Musiker ein großes Repertoire an Eigenkompositionen und Arrangements erarbeitet und dadurch einen ganz eigenen Bandsound entwickelt ohne sich stilistisch festzulegen.
Egal ob man das Modern Jazz, Mainstream, Contemporary oder Indiejazz nennen will, wichtig ist dem MAQ, den Zuhörer emotional zu erreichen. 2015 veröffentlichte das Quintett sein neuestes Album „Our Kind of“, eine Neuinterpretation des Jazzklassikers „Kind of Blue“ in Zusammenarbeit mit BAYER Kultur Leverkusen.
Die Basis der Band befindet sich in Oberbayern, von dort aus geht und ging es zu Konzerten und Tourneen in Deutschland und Europa (z.B. Österreich, Schweiz, Portugal, Spanien, Goethe-Tour durch Jordanien/Syrien/Libanon).
Martin Auer, geb. 1976, studierte Trompete und Komposition/Arrangement in Mannheim und Berlin. Der Bandleader ist ein vielseitiger Musiker, der keine Berührungsängste mit anderen Musikstilen zeigt und somit nicht nur in Jazzgefilden beheimatet ist. Martin Auer hat einen Lehrauftrag für Jazztrompete an der Musikhochschule Leipzig und lebt zur Zeit in Berlin.
NOVEMBER 2006
# 00107  
Datum:   Donnerstag 23.11.2006 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Großer Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   15,00 / 12,00 / 6,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Emil Mangelsdorff Quartett«
Bandinfo:   Bandgröße: Quartett · Herkunft: Deutschland (aber nicht Trier/Umgebung) · Stil: instrumental (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Emil Mangelsdorff Quartett«

Emil Mangelsdorff, der „große Bruder“ des im vergangenen Jahr gestorbenen legendären Posaunisten Albert Mangelsdorff, ist ein Pionier und Urgestein des Swing und Bebop in Deutschland.
Der Klarinettist, Saxophonist und Komponist ist ein wichtiger Zeitzeuge und Archivar der Geschichte des Jazz in unserem Lande und gilt als Meister der Balladen, in denen, wie ein Kritiker schrieb, sein singender und warmer Ton auf dem Altsaxophon besonders zur Geltung kommt. Auch die übrigen Mitglieder des Quartetts sind als sehr kreative Solisten bekannt. Es gehören dazu: Jörg Reiter am Piano, der gebürtige Pole und Wahlhesse Vitold Rek am Bass und der ebenfalls aus Polen stammende hessische Jazzpreisträger von 2003, Janusz Stefanski, am Schlagzeug.
Emil Mangelsdorff wurde 1925 in Frankfurt geboren. Schon mit elf Jahren hörte er bei der BBC Louis Armstrong und Benny Goodman. Die Jazz-Musik beeindruckte ihn so sehr, dass er bereits 1940, als 15-Jähriger, mitten ím Zweiten Weltkrieg, als Leiter einer kleinen Combo im Hot Club in Frankfurt auftrat — heimlich im Hinterzimmer einer Gaststätte. Die „Swing-Jugend“-Gruppe um Mangelsdorff geriet bald ins Visier der Gestapo. Mangelsdorff wurde schikaniert und verhaftet. Er saß 20 Tage in Haft, wurde vorzeitig zum Militär eingezogen und an die russische Front geschickt, wo er in russische Gefangenschaft geriet. 1949 kehrte er nach Frankfurt zurück und wurde Mitglied in diversen Dixieland- und Swing-Bands. In den 50er-Jahren wurden der Bebop und der Cool-Jazz populär, und Emil Mangelsdorff wandte sich diesen moderneren Spielweisen des Jazz zu. Dennoch blieben Swing und Blues die Seele und die Basis seiner Musik.
Von 1968 bis 1970 war Mangelsdorff Leiter des Deutschen Jazz-Festivals sowie Leiter des Tournee-Ensembles „History of Jazz“. Für das Goethe-Institut unternahm er große Asien- und Südamerika-Tourneen mit den German All Stars, spielte aber auch Swing. Mangelsdorff ist Gründungsmitglied des Jazz-Ensembles des HR und dort bis heute aktiv. Ihm sind zahlreiche Aufnahmen in Rundfunk und Fernsehen sowie zahlreiche Schallplatten, unter anderem auch mit Lyrik von Heinrich Heine und Texten von Allan Ginsberg, zu verdanken. Mangelsdorff ist Träger des hessischen Jazzpreises, des Schallplattenpreises der Deutschen Phono-Akademie sowie der Goethe-Plakette der Stadt Frankfurt.
„Der mit Preisen hochdekorierte Musiker ... spielt den hinreißend virtuosen Bebop, den seelenvollen Blues, die poetisch erzählte Ballade“ (Düsseldorfer Nachrichten, 2004)
DEZEMBER 2006
# 00108  
Datum:   Donnerstag 21.12.2006 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Kleiner Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   10,00 / 8,00 / 4,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Bach Band«
Bandinfo:   Bandgröße: Quintett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Vorwiegend Kompositionen von Bandmitgliedern (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Bach Band«

Die Bachband feiert 2016 ihr 20-jähriges Bestehen.
Anfangs kurzfristig als Trio gestartet, wurde bald ein Quintett mit zwei zusätzlichen Bläsern daraus.
Die beiden Trierer Jazzurgesteine Daisy Becker und Stefan Reinholz, zuständig für Blech und Reed, stießen zur Rhythmus-Fraktion um Pianist und Bandleader Ralf Bach, dem Kontrabassisten Stefan Zawar-Schlegel und dem Drummer Oliver Rohles hinzu. Olli war 15 Jahre mit dabei, verstarb leider viel zu früh und musste ersetzt werden. Für ihn trommelt nun Michael Schömer.
Das Repertoire der Band hat sich im Laufe der Jahre immer wieder gewandelt und weiterentwickelt, von Bebop- und Hardbop-orientierten Einflüssen hin zu Modern Jazz.
Später wandte man sich verstärkt auch eigenem Material zu, etliche Kompositionen von Ralf Bach und „Daisy“ Becker, die Modern-Jazz orientiert sind, kamen zusätzlich ins Programm.
Diese sogenannten „Eigengewächse“ sind teils Hardbop-, teils modal ausgerichtet. Auch Bezüge zur E-Musik des 20. Jahrhunderts sind vorhanden. Dabei wird die Musik nie beliebig , sondern behält immer Form, Struktur und Melodie, jedoch darf auch „das Chaos mal durch den Flor der Ordnung schimmern“ – (A. Brendel über Musik, frei nach Novalis).
CD: Inquieto (PORTABILE MUSIC TRIER, pmt-06-01)
CD: DigIt (PORTABILE MUSIC TRIER, pmt-13-01)
2007
JANUAR 2007
# 00109  
Datum:   Freitag 19.01.2007 um 20:00 Uhr  
Reihe/Typ:   8. Trierer Jazzgipfel (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Großer Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   8,00 € / 6,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname 1/10:   »Absolu formation - jazz & chanson«
Bandinfo:   Bandgröße: Nonett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: voc-zentriert (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Absolu formation - jazz & chanson«
Bandname 2/10:   »ad hoc«
Bandinfo:   Bandgröße: Quintett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Vorwiegend Kompositionen von Bandmitgliedern (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »ad hoc«
Bandname 3/10:   »Bach Band«
Bandinfo:   Bandgröße: Quintett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Vorwiegend Kompositionen von Bandmitgliedern (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Bach Band«
Bandname 4/10:   »Ben Heit Quartett«
Bandinfo:   Bandgröße: Quartett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Vorwiegend Kompositionen von Bandmitgliedern (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Ben Heit Quartett«
Bandname 5/10:   »Die Hirsche«
Bandinfo:   Bandgröße: Sextett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Standards (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Die Hirsche«
Bandname 6/10:   »Groove Improve«
Bandinfo:   Bandgröße: Duo · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: instrumental (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Groove Improve«
Bandname 7/10:   »J.A.B. - Just Another Band«
Bandinfo:   Bandgröße: Nonett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Soul (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »J.A.B. - Just Another Band«
Bandname 8/10:   »NilsWills«
Bandinfo:   Bandgröße: Nonett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Vorwiegend Kompositionen von Bandmitgliedern (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »NilsWills«
Bandname 9/10:   »Parallaxe«
Bandinfo:   Bandgröße: Quartett · Herkunft: Deutschland (aber nicht Trier/Umgebung) · Stil: Modern (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Parallaxe«
Bandname 10/10:   »Schwickerath & van den Heuvel«
Bandinfo:   Bandgröße: Duo · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Standards (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Schwickerath & van den Heuvel«
FEBRUAR 2007
# 00110  
Datum:   Donnerstag 01.02.2007 um 20:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Großer Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   frei (Austritt 0,00 €–100,00 €)
Bandname:   »Heinrich - Die Band«
Bandinfo:   Bandgröße: Septett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: voc-zentriert (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Heinrich - Die Band«

In acht Takten um die Welt ...
Für acht Takte braucht man bekanntlich sieben Musiker. So ziehen hier also Herr Müller (sax, fl, voc), Herr Klose (b), Herr Zdebel (dr, perc), Herr Thiel ( arr, p, voc), Herr Hartmann (tp,flh, voc), Herr Jünge ( g) und Frau Klinkhammer (cl, voc) durchaus selbst- und nicht taktlos in die weite Welt.
Sie präsentieren eine Musik, deren Stil man nur in Adjektiven wie: sachlich, liebend, ernsthaft, freudvoll, insistierend, zornig, stolz, heiter und vor allem tragikomisch beschreiben kann.
Eine Musik, die sich durch ebenso hemmungslos plakatives wie verborgen subtiles Zitieren aller möglichen Stilepochen darstellt.
# 00111  
Datum:   Freitag 02.02.2007 um 20:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Jazz im Kulturbistro Malzeit (Malzeit) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Kulturbistro Malzeit, Saarbrücken [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. Jazz-Syndikat Saarbrücken e.V.
Eintritt:   frei
Bandname:   »Bach Band«
Bandinfo:   Bandgröße: Quintett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Vorwiegend Kompositionen von Bandmitgliedern (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Bach Band«

Die Bachband feiert 2016 ihr 20-jähriges Bestehen.
Anfangs kurzfristig als Trio gestartet, wurde bald ein Quintett mit zwei zusätzlichen Bläsern daraus.
Die beiden Trierer Jazzurgesteine Daisy Becker und Stefan Reinholz, zuständig für Blech und Reed, stießen zur Rhythmus-Fraktion um Pianist und Bandleader Ralf Bach, dem Kontrabassisten Stefan Zawar-Schlegel und dem Drummer Oliver Rohles hinzu. Olli war 15 Jahre mit dabei, verstarb leider viel zu früh und musste ersetzt werden. Für ihn trommelt nun Michael Schömer.
Das Repertoire der Band hat sich im Laufe der Jahre immer wieder gewandelt und weiterentwickelt, von Bebop- und Hardbop-orientierten Einflüssen hin zu Modern Jazz.
Später wandte man sich verstärkt auch eigenem Material zu, etliche Kompositionen von Ralf Bach und „Daisy“ Becker, die Modern-Jazz orientiert sind, kamen zusätzlich ins Programm.
Diese sogenannten „Eigengewächse“ sind teils Hardbop-, teils modal ausgerichtet. Auch Bezüge zur E-Musik des 20. Jahrhunderts sind vorhanden. Dabei wird die Musik nie beliebig , sondern behält immer Form, Struktur und Melodie, jedoch darf auch „das Chaos mal durch den Flor der Ordnung schimmern“ – (A. Brendel über Musik, frei nach Novalis).
CD: Inquieto (PORTABILE MUSIC TRIER, pmt-06-01)
CD: DigIt (PORTABILE MUSIC TRIER, pmt-13-01)
# 00112  
Datum:   Samstag 03.02.2007 um 20:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Sonder-Konzert (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Großer Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. Tuchfabrik (TUFA) e.V.
Eintritt:   10,00 / 8,00 / 4,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Absolu formation - jazz & chanson«
Bandinfo:   Bandgröße: Nonett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: voc-zentriert (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Absolu formation - jazz & chanson«

Der Kontrabass beginnt ... dann die Rythmusgruppe ... eine Akkordeon-Melodie erklingt ... und schließlich die Bläser...
Man spürt nach den ersten Takten, dass einem das Lied bekannt vorkommt, doch man erkennt es vielleicht erst später, wenn der Gesang beginnt, spätestens beim Refrain ... Man staunt über die Frische und Leichtigkeit der neuen Version mancher Stücke wie Et maintenant, Ich brech’ die Herzen der stolzesten Frauen, Mackie Messer, Amsterdam, Ne me quitte pas, Für eine Nacht voller Seligkeit, Ein Freund, ein guter Freund, La mer, Les feuilles mortes, Sei mal verliebt ...
Auf diesen Rätselweg der Gefühle und Überraschungen lädt uns die 9-köpfige Band ABSOLU formation ein, die uns von Helmut „Daisy“ Becker neu arrangierte Lieder auf Deutsch und Französisch in eigener Jazz-Fashion mit viel Humor und Freude präsentiert.
ABSOLU formation wird vom Jazz-Club Trier unterstützt und im Rahmen von Luxemburg und Großregion, Kulturhauptstadt Europas 2007, unter der Schirmherrschaft Ihrer Königlichen Hoheiten des Großherzogs und der Großherzogin realisiert.
# 00113  
Datum:   Freitag 09.02.2007 um 20:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Jazz im Kulturbistro Malzeit (Malzeit) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Kulturbistro Malzeit, Saarbrücken [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. Jazz-Syndikat Saarbrücken e.V.
Eintritt:   frei
Bandname:   »NilsWills«
Bandinfo:   Bandgröße: Nonett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Vorwiegend Kompositionen von Bandmitgliedern (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »NilsWills«

NilsWills, das Nonett um den Saxophonisten und Chef des Trierer Jazz-Clubs Nils Thoma, ...
... steht für hochenergetischen, mit unbändiger Spielfreude vorgetragenen Jazz in allen Spielarten mit Pop bis Rock, bei dem selbst ruhige Balladen vor Spannung knistern.
Dafür sorgt eine perfekt austarierte Bläserfraktion mit Trompete/Flügelhorn, hohen und tiefen Saxophonen sowie Posaune, die sich manchmal „fett“, manchmal fast vorsichtig-zart in das rhythmische Bett setzt, welches fein ziseliert oder — je nach Bedarf — treibend-impulsiv die Kollegen an Gitarre, Piano/Keyboards, Bass und Schlagzeug bereiten.
Und als Sahnehäubchen sorgt dann mit ihrer rockig-rauchigen Stimme die Sängerin für den textualen Kontext und als zusätzliche Klangfarbe für musikalische Höhepunkte.
Kurzum: Power Jazz Made in Germany - der Band-Slogan verspricht, was die Band hält!
# 00114  
Datum:   Sonntag 11.02.2007 um 11:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Jazz-Film: 40 th Montreux Jazzfestfestival vom 30. Juni bis 15. Juli 2006 (Tufa)  
Ort:   Tufa - Kleiner Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. Tuchfabrik (TUFA) e.V.
Eintritt:   6,00 / 3,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
MÄRZ 2007
# 00115  
Datum:   Donnerstag 22.03.2007 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Kleiner Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   10,00 / 8,00 / 4,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Franz Dannerbauer’s Music Liberation Unit«
Bandinfo:   Bandgröße: Sextett · Herkunft: Deutschland (aber nicht Trier/Umgebung) · Stil: Modern (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Franz Dannerbauer’s Music Liberation Unit«

1980 gründete Franz Dannerbauer die Jazz-Gruppe „Music Liberation Unit“ (MLU).
Schon 1982 wurde ihm die tz-Rose für hervorragende Leistungen auf kulturellem Gebiet verliehen.
MLU — dieser Name ist Programm: Befreiung der Musik aus floskelhafter Erstarrung, und Verarbeitung persönlicher Konflikte. Wie Charles Mingus ist Franz Dannerbauer ein Komponist, der vom Bass her seine Band leitet. Alle fünf bisher erschienen Tonträger wurden von Presse und Kritikern hoch bewertet.
„Käme Franz Dannerbauer aus New York und nicht von einem bayerischen Bauernhof, wäre der standhafte Geheimtip wohl längst ein Star.“ („Jazz in Bayern“, 1997, Verlagsgesellschaft Regensburg)
Franz Dannerbauers Kompositionen sind zwischen Bop und Avantgarde angesiedelt und verlassen kompositionstechnisch die Jazzroutine, wobei etwa häufige Tempowechsel und Durchbrechung der Sandwichform typisch sind. Mehrstimmige, sich überlagernde Bläsersätze in den durcharrangierten melodiebetonten Kompositionen sind ein Merkmal.
APRIL 2007
# 00116  
Datum:   Donnerstag 05.04.2007 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Dozentenkonzert zum 15. OWS Regional (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Großer Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   10,00 / 8,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
    »Dozentenband Osterworkshop 2007«
# 00117  
Datum:   Freitag 06.04.2007 um 10:00 Uhr – Sonntag 08.04.2007 um 17:00 Uhr  
Reihe/Typ:   15. Osterworkshop Regional (Tufa): Kurs-Nr. 2007/04/06 Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Alle Säle, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Gebühr:   80,00 € (für den Kurs sowie Dozenten- und Teilnehmerkonzert)
    »Osterworkshop Regional«
# 00118  
Datum:   Sonntag 08.04.2007 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Teilnehmerkonzert zum 15. OWS Regional (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Großer Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   5,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
    »Teilnehmerbands Osterworkshop 2007«
MAI 2007
# 00119  
Datum:   Samstag 19.05.2007 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert Lotto-Forum (Lotto-Forum) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Lotto-Forum Petrisberg, Trier-Petrisberg [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. Petrispark GmbH
Eintritt:   8,00 € / 7,00 € / 3,50 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Maggy Scott · Wilson de Oliveira · Keith Copeland«
Bandinfo:   Bandgröße: Trio · Herkunft: international (aber nicht Luxemburg/Umgebung) · Stil: Standards, neu arrangiert (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Maggy Scott · Wilson de Oliveira · Keith Copeland«

Im Jahr des 30. Geburtstages eröffnet der Club einen neuen Veranstaltungsort in wunderschöner Lage: Das Lottoforum auf dem Petrisberg, im ehemaligen LGS-Gelände.
Ein Ort, wie geschaffen, an schönen Sommerabenden die stimmungsvolle Musik herausragender Künstler zu genießen. Im Mittelpunkt der neuen Reihe stehen in diesem Sommer die starken Frauen des europäischen Jazz.

Es war die Musik Johann Sebastian Bachs, gespielt auf einer Kirchenorgel, welche die fünfjährige Maggy Scott in ihren Bann zog und nicht mehr losließ. Schon als Jugendliche folgte sie einem intuitiven Drang nach freieren Ausdrucksmöglichkeiten und fand früh zum Jazz. Sie studierte mit Stipendien in New York bei Reggie Workman, Frank Foster und anderen renommierten Musikern. Trotz ihrer großen Erfolge als Jazz-Musikerin blieb sie ihrer Liebe zur Kirchenorgel treu. Heute ist Sie auch auf diesem Gebiet eine gefeierte Interpretin. In ihren Kompositionen verbindet sie Jazz, Klassik und indische Rhythmik zu einer neuartigen faszinierenden Musik. Maggy Scott hat darüber hinaus eine eigene Spielweise an der Orgel entwickelt und kultiviert. Einzigartig ist ihre innovative Pedalbass Technik. Ausgezeichnet wurde Maggy Scotts Arbeit mit dem „International-Organ-Award“.
„... so dass es immer eine originelle Fuß-Choreografie zu sehen gibt, die zugleich die Basslinie markiert. ... Die Musik des Trios ist kompakter Mainstream-Jazz mit großem Traditionsbewusstsein, klangsicher, mit souverän und zugleich lässig federnder rhythmischer Basis inszeniert, von pointiert modernem Vokabular gesättigt. Gern hätte man noch mehr davon gehört (und gesehen).“ Frankfurter Rundschau, 19. Mai 2006
Wilson Olivera ist Solist der HR Bigband und zählt zu den renommiertesten europäischen Saxofonisten.
Keith Copeland lehrt als Professor an den Musikhochschulen Köln und Mannheim. Er arbeitete mit vielen Weltstars zusammen, tourte z. Bsp. mit Stevie Wonder und Stan Getz, machte Aufnahmen mit Johnny Griffin und Hank Jones.
CD: Talking to the World
# 00120  
Datum:   Samstag 26.05.2007 um 15:30 Uhr – Sonntag 27.05.2007 um 22:30 Uhr  
Reihe/Typ:   7. Jazzfest am Dom - Stargast des Samstagabends: Bert Boeren (NL), Posaune – feat. by Big Band Tune Up (Domfreihof) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Domfreihof, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. Kultur am Dom (KaD) e.V.
Eintritt:   frei
Bandname 1/12:   »Big Band des Gymnasiums Hermeskeil (Laid Back)«
Bandinfo:   Bandgröße: (Bigband) · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Big Band des Gymnasiums Hermeskeil (Laid Back)«
Bandname 2/12:   »Doonbeg Jaazzband«
Bandinfo:   Bandgröße: Septett · Herkunft: international (aber nicht Luxemburg/Umgebung) · Stil: Old Time-Jazz (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Doonbeg Jaazzband«
Bandname 3/12:   »Frame In Green Bigband«
Bandinfo:   Bandgröße: Quartett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Frame In Green Bigband«
Bandname 4/12:   »HGT-Bigband«
Bandinfo:   Bandgröße: 24 · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »HGT-Bigband«
Bandname 5/12:   »LBB Next Generation«
Bandinfo:   Bandgröße: (Bigband) · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »LBB Next Generation«
Bandname 6/12:   »Les Chats Noirs«
Bandinfo:   Bandgröße: Quintett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Standards (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Les Chats Noirs«
Bandname 7/12:   »More Than Swing«
Bandinfo:   Bandgröße: 24 · Herkunft: Deutschland (aber nicht Trier/Umgebung) · Stil: Standards (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »More Than Swing«
Bandname 8/12:   »Rhythm & Blech Big Band«
Bandinfo:   Bandgröße: 31 · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Rhythm & Blech Big Band«
Bandname 9/12:   »Rhythm & Swing BigBand e.V.«
Bandinfo:   Bandgröße: 21 · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Rhythm & Swing BigBand e.V.«
Bandname 10/12:   »Saxomania«
Bandinfo:   Bandgröße: Duodezett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: instrumental (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Saxomania«
Bandname 11/12:   »Trierer Swing College Band«
Bandinfo:   Bandgröße: Septett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Dixieland (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Trierer Swing College Band«
Bandname 12/12:   »Tune Up Bigband«
Bandinfo:   Bandgröße: 229 · Herkunft: Deutschland (aber nicht Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Tune Up Bigband«
JUNI 2007
# 00121  
Datum:   Donnerstag 07.06.2007 um 11:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert zum Fronleichnamsfrühschoppen (Textorium) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Textorium, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   7,00 / 7,00 / 3.50 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Frame In Green Bigband«
Bandinfo:   Bandgröße: Quartett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Frame In Green Bigband«

Die Idee zu Frame in Green folgte im Jahr 1993 dem Wunsch einiger Musiker, ihre Vorstellungen von einer guten Big Band umzusetzen.
Abseits von eingefahrenen Klischees sollte eine Band entstehen, die neben musikalischer Vielseitigkeit auch Platz für einen ganz eigenen Band-Charakter hat.
Unsere Mitglieder kommen aus der ganzen Region Trier – von der Wittlicher Senke über die Eifel, den Hochwald bis an Mosel und Saar.
Auch die musikalische Herkunft der Frame in Green-Musiker ist sehr vielseitig. Hier treffen sich Musiker aus den Bereichen Jazz und Blasmusik, Swing und Rock, Blues und Funk, jugendliches Talent und ergraute Erfahrung.
Die musikalische und die menschliche Chemie machen Frame in Green aus. Sie bedingen Vielseitigkeit, Inspiration, „Groove“ und gute Laune – und das bei Band und Publikum.
Programm und Sound von Frame in Green werden maßgeblich von Dirigentin Pia Langer, Leiterin der Städtischen Musikschule Trier, geprägt.
Mit Spaß und Initiative hat sie im Team mit den Musikerinnen und Musikern ein anspruchsvolles und abwechslungsreiches Programm quer durch die Musik der letzten 60 Jahre auf die Beine gestellt.
Frame in Green präsentiert Soul, Funk, Rock & Pop – darunter Big Band-Klassiker von Earth, Wind & Fire, Tower of Power, den Blues Brothers oder Phil Collins.
# 00122  
Datum:   Samstag 16.06.2007 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert Lotto-Forum (Lotto-Forum) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Lotto-Forum Petrisberg, Trier-Petrisberg [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. Petrispark GmbH
Eintritt:   8,00 € / 7,00 € / 3,50 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Witchcraft«
Bandinfo:   Bandgröße: Trio · Herkunft: international (aber nicht Luxemburg/Umgebung) · Stil: Modern (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Witchcraft«

Auch im 21.Jahrhundert ist es immer noch bemerkenswert, wenn eine Jazz-Formation ausschließlich aus Frauen besteht, wie das Trio Witchcraft, das seit 2002 existiert.
Die Bassistin Lindy Huppertsberg ist Gründerin und Motor der Band. Von keinem geringeren als Ray Brown bekam sie den Beinamen: „Lady Bass“. Seit Sommer 2006 spielt WitchCraft in internationaler Besetzung.
Angela Frontera kommt aus Brasilien, was bei ihrem temperamentvollen Spiel von Schlagzeug und Percussion nicht zu überhören ist.
Yelena Jurayeva wuchs in Kasachstan auf, studierte dort klassisches Klavier und fand in Westeuropa zum Jazz. Daraus ist ein aufregendes musikalisches Konzept entstanden, eine Mischung aus modernem swingenden Mainstream und expressivem Bebop, bluesigem Groove und lateinamerikanischem Temperament.
Witchcraft tritt gerne mit wechselnden Gastsolisten auf. So steht Nicole Metzger ganz im Mittelpunkt des heutigen Konzerts. Nach einer Ausbildung und langjähriger Arbeit im Musical-Bereich hat sie sich seit 1995 ganz dem Jazz verschrieben, in eigenen Projekten und in Zusammenarbeit mit hochkarätigen Musikern der europäischen, wie auch der New Yorker Szene, auch dokumentiert in einer Reihe von CD-Produktionen. Geschult durch ihre große Erfahrung in unterschiedlichen Genres, zeichnet sich ihre Stimme durch außerordentlich großen Facettenreichtum aus, und sie scheut auch nicht den Ausflug in den Scat.
CD: Nicole Metzger Sings Gershwin
# 00123  
Datum:   Donnerstag 21.06.2007 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Großer Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   10,00 / 8,00 / 4,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Groove Improve«
Bandinfo:   Bandgröße: Duo · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: instrumental (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Groove Improve«

Groove Improve besteht seit 1999. Die Musik des Duos bewegt sich zwischen Jazz, Blues, Folk, Latin und Pop, eine Mischung, die im wahrsten Sinne des Wortes bei den Zuhörern „ankommt“.
So wundert es auch nicht, daß die beiden beim jährlichen Jazzgipfel des Jazz-Clubs Trier regelmäßig zu den „Abräumern“ gehören.
Johnny Weber, klassisch ausgebildeter Konzertgitarrist, besticht durch seine virtuose Technik und einem ausgeprägten Gefühl für Melodien. Stephan Völpel, Autodidakt mit Wurzeln im Rock und Blues, sorgt mit seinem speziellen Flatpicking-Stil für einen treibenden Groove und greift bei einigen Latin-Songs auch gerne mal zum Percussion-Instrumentarium.
Nicht zuletzt Dank der unterschiedlichen musikalischen Backgrounds verschmelzen sie Groove, Melodie und Improvisation zu einem eigenständigen, homogenen und trotz Spannung immer wohlklingenden Sound. Keine Überraschung: Ihre erste, 2004 erschienene CD ist bereits vergriffen.
CD: Live (2004)
JULI 2007
# 00124  
Datum:   Sonntag 01.07.2007 um 11:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Sommerfest der JaRo (Jazz & Rock School Trier) (Textorium) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Textorium, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz und Rock School Trier alleine
Eintritt:   frei
Bandname:   »Jaro-Sommerfest-Bands«
Bandinfo:   Bandgröße: (Bigband) · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Standards (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Jaro-Sommerfest-Bands«

Die Jazz & Rock School Trier (JARO) feiert das Ende des Schuljahres mit dem Jazz & Rock Fest.
Ab ca. 11:00 Uhr präsentieren sich die über 30 Bands und Ensembles der Schule in lockerer Atmosphäre auf dem TUFA Vorplatz, ein absolutes Mammut-Programm bis ca. 19.00 Uhr, auf das Schüler und Lehrer zu Recht stolz sein dürfen.
Beim Fest haben alle Formationen der JARO Gelegenheit, vor einem größeren Publikum zu spielen. Die musikalische Palette reicht von Pop, Rock bis zu modernem Jazz. Dazu gibt es Kaffee und Kuchen und zwischendurch Informationen zu dem Konzept des erfolgreichen Musikschulprojektes in Trier.
Bei schlechtem Wetter im großen Saal der TUFA.
SEPTEMBER 2007
# 00125  
Datum:   Donnerstag 13.09.2007 um 21:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Großer Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. Tuchfabrik (TUFA) e.V.
Eintritt:   18,00 / 14,00 / 7,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Wolfgang Dauner Solo«
Bandinfo:   Bandgröße: Solo · Herkunft: Deutschland (aber nicht Trier/Umgebung) · Stil: instrumental (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Wolfgang Dauner Solo«

„An ein harmonisches Konzept, aber nicht an eine bestimmte rhythmische Abfolge von Tönen gebunden zu sein, erfordert im Jazz eine ganz andere Art von Kreativität, ...
... die nicht unbedingt jeden Tag optimal abrufbar ist. Das ist nun mal der wesentliche Unterschied zwischen notierter und improvisierter Musik.“ (W. Dauner im Gespräch mit Bruno Paulot)
Ob als Solo-Pianist, wie wir ihn in diesem Konzert erleben, im Duo mit Mariano oder Mangelsdorff, in Gruppenbesetzung mit Ilg, Lauer und Haffner, im United Jazz+Rock Ensemble – immer bewegt sich Dauner zwischen Jazz und Klassik.
Dauner darf man ohne Übertreibung als deutsche Jazzlegende bezeichnen. Kein Jazzlexikon, das ihn nicht ausführlich vorstellt, auch international.
Wolfgang Dauner (geb. 1935) wuchs bei seiner Tante auf, bei der er mit fünf Klavierunterricht bekam. Nach einer Schlosserlehre studierte er ab 1958 Trompete und Komposition an der Musikhochschule Stuttgart. Als Jazzmusiker und Pianist war er weitgehend Autodidakt. Ab Mitte der 1960er Jahre gab es Plattenaufnahmen für MPS (Musikproduktion Schwarzwald), später ist er Mitbegründer der „Mood Records“.
Unter den Aktivitäten Dauners als Komponist, Instrumentalist und Leader sind folgende Beispiele hervorzuheben: Kinder- TV-Serie „Glotzmusik“ (1974), Gründung des United Jazz+Rock Ensemble (1975), gleichzeitig Start von Mood Records „Live im Schützenhaus (1977)“, „The Break Even Point“ (1977), „Teamwork“ (1978), „Changes“ (1979 mit dem Großen deutschen Schallplattenpreis ausgezeichnet), German All Stars (1989) … bis Solo Piano II (1995)
Das Programm „Solo Piano II“ wurde bei Mood Records als CD veröffentlicht und von ‚Stereoplay’ als einzige deutsche Jazzproduktion des Jahres in die Bestenliste aufgenommen. Dauners Aufsehen erregende Ravelbearbeitungen wurden auch in einer Gruppenbesetzung mit Albert Mangelsdorff, Dieter Ilg, Christof Lauer, Wolfgang Haffner vom Deutschen Fernsehen produziert.
Freuen wir uns auf ein herausragendes Konzert!
OKTOBER 2007
# 00126  
Datum:   Donnerstag 18.10.2007 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Kleiner Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   10,00 / 8,00 / 4,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname 1/2:   »Ben Heit Quartett«
Bandinfo:   Bandgröße: Quartett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Vorwiegend Kompositionen von Bandmitgliedern (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Ben Heit Quartett«
Bandname 2/2:   »Busted Up«
Bandinfo:   Bandgröße: Quartett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Soul (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Busted Up«
NOVEMBER 2007
# 00127  
Datum:   Montag 12.11.2007 um 20:00 Uhr  
Reihe/Typ:   jazz-transfer (Saarmesse) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Entréehalle des Messezentrums, Saarbrücken [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. Jazz-Syndikat Saarbrücken e.V.
Eintritt:   frei
Bandname:   »Bach Band«
Bandinfo:   Bandgröße: Quintett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Vorwiegend Kompositionen von Bandmitgliedern (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Bach Band«

Die Bachband feiert 2016 ihr 20-jähriges Bestehen.
Anfangs kurzfristig als Trio gestartet, wurde bald ein Quintett mit zwei zusätzlichen Bläsern daraus.
Die beiden Trierer Jazzurgesteine Daisy Becker und Stefan Reinholz, zuständig für Blech und Reed, stießen zur Rhythmus-Fraktion um Pianist und Bandleader Ralf Bach, dem Kontrabassisten Stefan Zawar-Schlegel und dem Drummer Oliver Rohles hinzu. Olli war 15 Jahre mit dabei, verstarb leider viel zu früh und musste ersetzt werden. Für ihn trommelt nun Michael Schömer.
Das Repertoire der Band hat sich im Laufe der Jahre immer wieder gewandelt und weiterentwickelt, von Bebop- und Hardbop-orientierten Einflüssen hin zu Modern Jazz.
Später wandte man sich verstärkt auch eigenem Material zu, etliche Kompositionen von Ralf Bach und „Daisy“ Becker, die Modern-Jazz orientiert sind, kamen zusätzlich ins Programm.
Diese sogenannten „Eigengewächse“ sind teils Hardbop-, teils modal ausgerichtet. Auch Bezüge zur E-Musik des 20. Jahrhunderts sind vorhanden. Dabei wird die Musik nie beliebig , sondern behält immer Form, Struktur und Melodie, jedoch darf auch „das Chaos mal durch den Flor der Ordnung schimmern“ – (A. Brendel über Musik, frei nach Novalis).
CD: Inquieto (PORTABILE MUSIC TRIER, pmt-06-01)
CD: DigIt (PORTABILE MUSIC TRIER, pmt-13-01)
# 00128  
Datum:   Donnerstag 22.11.2007 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Großer Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   18,00 / 14,00 / 7,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Janne Ersson Tribute Monster Big Band«
Bandinfo:   Bandgröße: (Bigband) · Herkunft: international (aber nicht Luxemburg/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Janne Ersson Tribute Monster Big Band«

Buddy Rich starb vor 20 Jahren im Jahr 1987. Er begann seine Karriere als Kinderstar im Alter von vier Jahren und entwickelte sich zu einem der besten und technisch versiertesten Jazz-Schlagzeuger der Welt.
Der Schwede Janne Ersson dagegen war schon 20, als er 1966 zum ersten Mal Buddy Rich hörte. Er fing an, wie besessen zu üben, und während er in unzähligen Bands spielte, träumte er den Traum, in gleicher Weise wie Buddy Rich als Solist vor der eigenen Bigband zu sitzen und seine Musiker zum Äußersten zu treiben.
Janne Ersson: „Die Idee, eine solche Bigband zu gründen, kam mir 1966, als ich das erste Mal Buddy Rich in London hörte. Ich war total platt, als ich vor dieser Band saß und ihn spielen hörte, wie niemals jemanden zuvor. 30 Jahre später, 1997, entschloss ich mich, meine eigene Bigband zu gründen und Buddys Musik zu spielen – die mir mehr denn je enorm kraftvoll erschien und wie eine einzigartige Mischung aus Bigband-Jazz und Rock ’n’ Roll. Buddy Rich war immer mein Lieblings-Schlagzeuger, seit er in den 1970ern erstmals in Schweden aufgetreten ist, und es war diese Musik, die ich spielen wollte: schnelle Tempi, voller Kraft und mit unglaublichem musikalischen Anspruch.“
Wenn eine Bigband den Anspruch eines Buddy Rich Tributes erfüllen kann, dann diese. Ersson selbst ist die treibende Kraft der Band. Sein Schlagzeugspiel ist phänomenal und absolute Weltklasse. Seine Musiker gehören zur skandinavischen Spitze; selbst bei höchsten Tempi spielt die Band perfekten Groove, perfekte Kicks. Das Ganze wird gewürzt durch spektakuläre Solobeiträge der hervorragenden Musiker. Diese Klasse führte die Big Band auf Tourneen um die ganze Welt. Als besonderes Highlight wird die Band ergänzt durch den charismatischen Sänger Hayati Kafe.
DEZEMBER 2007
# 00129  
Datum:   Samstag 08.12.2007 um 20:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Sonder-Konzert (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Großer Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. Tuchfabrik (TUFA) e.V.
Eintritt:   18,00 / 14,00 / 7,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Absolu formation - jazz & chanson«
Bandinfo:   Bandgröße: Nonett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: voc-zentriert (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Absolu formation - jazz & chanson«

Der Kontrabass beginnt ... dann die Rythmusgruppe ... eine Akkordeon-Melodie erklingt ... und schließlich die Bläser...
Man spürt nach den ersten Takten, dass einem das Lied bekannt vorkommt, doch man erkennt es vielleicht erst später, wenn der Gesang beginnt, spätestens beim Refrain ... Man staunt über die Frische und Leichtigkeit der neuen Version mancher Stücke wie Et maintenant, Ich brech’ die Herzen der stolzesten Frauen, Mackie Messer, Amsterdam, Ne me quitte pas, Für eine Nacht voller Seligkeit, Ein Freund, ein guter Freund, La mer, Les feuilles mortes, Sei mal verliebt ...
Auf diesen Rätselweg der Gefühle und Überraschungen lädt uns die 9-köpfige Band ABSOLU formation ein, die uns von Helmut „Daisy“ Becker neu arrangierte Lieder auf Deutsch und Französisch in eigener Jazz-Fashion mit viel Humor und Freude präsentiert.
ABSOLU formation wird vom Jazz-Club Trier unterstützt und im Rahmen von Luxemburg und Großregion, Kulturhauptstadt Europas 2007, unter der Schirmherrschaft Ihrer Königlichen Hoheiten des Großherzogs und der Großherzogin realisiert.
# 00130  
Datum:   Donnerstag 20.12.2007 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Kleiner Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   10,00 / 8,00 / 4,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Rhythm & Swing BigBand e.V.«
Bandinfo:   Bandgröße: 21 · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Rhythm & Swing BigBand e.V.«

Der „Rhythm & Swing BigBand Trier e.V.“ besteht aus ca. 20 Musikerinnen und Musikern aus dem Bereich Trier–Luxemburg.
Sie hat sich mittlerweile einen festen Platz in der regionalen Musikszene erarbeitet, nicht zuletzt durch gemeinsame Auftritte mit Größen des europäischen Jazz wie Ack van Rooyen (NL), Lasse Lindgren (SE) oder Birgitte Laugesen (DK).
Die klassische Bigband-Besetzung (4 Posaunen, 4 Trompeten, 5 Saxophone, Gitarre, Klavier, Bass und Schlagzeug - zuweilen garniert mit „Exoten“ wie Tuba oder Akkordeon) mit ihrem typischen vollen, satten Sound wird ergänzt durch eine Sängerin und einen Sänger.
Das Repertoire der Band umfasst neben den „Must-Haves“ - also den Klassikern der Swing-Ära - auch moderne Titel aus den Bereichen Jazz und Latin sowie einige Kompositionen und Arrangements des langjährigen Band-Chefs Nils Thoma, teilweise zu finden auf den CDs (s.u.).

CDs:
• „1“ (199x)
• „2“ (2001)
• „Gnome“ (PORTABILE MUSIC TRIER, 2010, pmt-10-01)
2008
JANUAR 2008
# 00131  
Datum:   Freitag 11.01.2008 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Kleiner Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. Deutsch-Polnische Gesellschaft Trier e.V.
Eintritt:   10,00 € / 8,00 / 4,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Snub Cube«
Bandinfo:   Bandgröße: Duo · Herkunft: international (aber nicht Luxemburg/Umgebung) · Stil: Modern (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Snub Cube«

Snub Cube steht für die unorthodoxe Kommunikation zwischen dem Pianisten Nikola Kolodziejczyk und dem Vibraphonisten Bartek Pieszka.
Sie bewegen sich im aufregenden musikalischen Raum zwischen der kühlen skandinavischen Grenze und warmen, herzlichen polnischen Traditionen und beziehen Bach, Corea, Metheny und Mehldau in ihre Ausflüge mit ein. Ihr Spiel kann man als Wettstreit zweier starker musikalischer Persönlichkeiten auffassen:
Nikola Koodziejczyk - Komponist und Pianist, 1986 in Krakau (Kraków) geboren, machte beim Jazz-Festival von Montreux als einer von 15 Wettbewerbern als Solo-Pianist auf sich aufmerksam. Er gewann mehrere Preise in Polen, ist Gewinner der Berklee World Scholarship Tour und schrieb die Musik zu mehreren europäischen Kurzfilmen.
Bartek Pieszka - Komponist und Vibraphonist, 1985 in Gleiwitz (Gliwice) geboren, kann ebenfalls einige musikalische Trophäen aufweisen, die ihn als energiesprühenden, sehr flüssig spielenden Musiker ehren. Er arbeitete u.a. mit Jazzmusikern wie Jerzy Milian und Nippy Noya.
Dieses Konzert veranstaltet der Jazz-Club Trier in Kooperation mit der Deutsch-Polnischen Gesellschaft.
FEBRUAR 2008
# 00132  
Datum:   Freitag 22.02.2008 um 20:00 Uhr  
Reihe/Typ:   9. Trierer Jazzgipfel (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Großer Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   8,00 € / 6,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname 1/7:   »ad hoc«
Bandinfo:   Bandgröße: Quintett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Vorwiegend Kompositionen von Bandmitgliedern (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »ad hoc«
Bandname 2/7:   »Bach Band«
Bandinfo:   Bandgröße: Quintett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Vorwiegend Kompositionen von Bandmitgliedern (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Bach Band«
Bandname 3/7:   »Groove Improve«
Bandinfo:   Bandgröße: Duo · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: instrumental (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Groove Improve«
Bandname 4/7:   »Jamband der JaRo 2008«
Bandinfo:   Bandgröße: Sextett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Standards (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Jamband der JaRo 2008«
Bandname 5/7:   »Jaro-Dozentenband 2008«
Bandinfo:   Bandgröße: (Bigband) · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Standards (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Jaro-Dozentenband 2008«
Bandname 6/7:   »Kind of Jazz«
Bandinfo:   Bandgröße: Quartett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Standards (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Kind of Jazz«
Bandname 7/7:   »Ralph Brauner Solo«
Bandinfo:   Bandgröße: 27 · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Blues (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Ralph Brauner Solo«
MÄRZ 2008
# 00133  
Datum:   Donnerstag 20.03.2008 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Dozentenkonzert zum 16. OWS Regional (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Großer Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   10,00 / 8,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
    »Dozentenband Osterworkshop 2008«
# 00134  
Datum:   Freitag 21.03.2008 um 10:00 Uhr – Sonntag 23.03.2008 um 17:00 Uhr  
Reihe/Typ:   16. Osterworkshop Regional (Tufa): Kurs-Nr. 2008/03/21 Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Alle Säle, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Gebühr:   85,00 € / 115,00 € Mitglieder / Nichtmitglieder (für den Kurs sowie Dozenten- und Teilnehmerkonzert)
    »Osterworkshop Regional«
# 00135  
Datum:   Sonntag 23.03.2008 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Teilnehmerkonzert zum 16. OWS Regional (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Großer Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   7,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
    »Teilnehmerbands Osterworkshop 2008«
APRIL 2008
# 00136  
Datum:   Donnerstag 17.04.2008 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert (Zusammenarbeit mit Jazzclub Eurocore und Tuchfabrik Trier) (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Großer Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. Tuchfabrik (TUFA) e.V. Jazzclub EuroCore Saar-Lor-Lux-Trier Musik eV.
Eintritt:   18,00 / 12,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Julia Hülsmann Trio feat. Daniel Mattar«
Bandinfo:   Bandgröße: Trio · Herkunft: Deutschland (aber nicht Trier/Umgebung) · Stil: Vorwiegend Kompositionen von Bandmitgliedern (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Julia Hülsmann Trio feat. Daniel Mattar«

Dieses Konzert ist eine Gemeinschaftsveranstaltung des Jazz-Club Trier, des Jazzclub Eurocore und der Tuchfabrik Trier!
Die intensive Zusammenarbeit mit ihren Trio-Weggefährten Marc Muellbauer (b) und Heinrich Köbberling (dr) ist eine von Hülsmanns wichtigsten musikalischen Konstanten.
Julia Hülsmann wurde 1968 in Bonn geboren, studierte mit 11 Jahren klassisches Piano, gründete mit 16 ihre erste Jazzformation und zog 1991 nach Berlin. - Dort studierte sie an der Hochschule der Künste bei Walter Norris, Aki Takase, Sigi Busch, Dave Friedman und Jerry Granelli und traf bei Workshops mit international renommierten Musikern zusammen, wie z.B. Bill Dobbins, Matthias Rüegg, John Taylor, Anthony Cox, Jane Ira Bloom u.a. 1992 wurde Sie in die Konzerbesetzung des Bundesjugendjazzorchesters unter der Leitung von Peter Herbolzheimer aufgenommen.
Seit 1997 arbeitet Julia Hülsmann mit ihrem eigenen Trio zusammen und spielte zahlreiche Konzerte und Festivals in ganz Deutschland.
Als Stipendiatin des Berliner Senats hatte sie in New York nicht nur Unterricht bei Richie Beirach, Gil Goldstein und Jane Ira Bloom sondern lernte auch Rebekka Baken kennen, mit der sich eine fruchtbare Zusammenarbeit entwickelte. Im Januar 2003 veröffentlichte sie beim renommierten Münchner Label ACT die CD: Julia Hülsmann Trio with Rebekka Bakken, „Scattering Poems“ - für die sie den „German Jazz Award“ erhielt.
Hinzu kam dann die Kooperation mit Roger Cicero. Als er zum ersten Mal ihre Dickinson-Bearbeitungen hörte, war ihm klar, dass er die Zusammenarbeit mit dieser außergewöhnlichen Musikerin suchen würde. Zehn Gedichte aus dem enorm umfangreichen Dickinson-Nachlass hat Hülsmann dann für die CD „Good Morning Midnight“ bei ACT ausgewählt und vertont. Seit 2001 ist Julia Hülsmann Lehrbeauftragte für Klavier an der Hochschule der Künste in Berlin und seit 2003 an der Hochschule für Musik und Theater in Hannover für Komposition.
Mit Daniel Mattar arbeitet nun ein Jazz- und Tangosänger mit dem Trio zusammen, der bei zahlreichen Rundfunk- und CD-Produktionen mitgewirkt hat, u.a. bei Shooting Star Lisa Bassenge. Er ist Träger des Jazzpreises NRW der Stadt Leverkusen, hat mit seiner Band Mosaiq den Berliner Studiowettbewerb gewonnen und sang mit Bobby McFerrin im Tempodrom in Berlin.
Daniel Mattar ist Dozent für Gesang an der Hochschule für Musik und Theater in Rostock, der Hanns-Eisler-Hochschule in Berlin und unterrichtet bei Workshops in ganz Deutschland. Die Presse schreibt: „Stimmwunder und magische Momente… eine unglaubliche Beweglichkeit, die an Stars wie Al Jarreau und Bobby McFerrin erinnert. Mattar ist gleichzeitig Frontman, lässt mit tiefer Stimme einen E-Bass erklingen, spielt mit Freude Vocal-Percussion und wechselt blitzschnell Seiten und Rollen.
CD: Julia Hülsmann Trio with Anna Lauvergnac: Come Closer, Celebrating Randy Newman
MAI 2008
# 00137  
Datum:   Samstag 10.05.2008 um 15:30 Uhr – Freitag 11.05.2007 um 22:30 Uhr  
Reihe/Typ:   8. Jazzfest am Dom - Stargast des Samstagabends: Hayati Kafe (SV), Gesang – feat. by JCT – Jazz Connection Trier (Bigband) (Domfreihof) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Domfreihof, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. Kultur am Dom (KaD) e.V.
Eintritt:   frei
Bandname 1/13:   »Big Band des Gymnasiums Hermeskeil (Laid Back)«
Bandinfo:   Bandgröße: (Bigband) · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Big Band des Gymnasiums Hermeskeil (Laid Back)«
Bandname 2/13:   »Bigband des Gymnasiums Konz«
Bandinfo:   Bandgröße: 31 · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Bigband des Gymnasiums Konz«
Bandname 3/13:   »Doonbeg Jaazzband«
Bandinfo:   Bandgröße: Septett · Herkunft: international (aber nicht Luxemburg/Umgebung) · Stil: Old Time-Jazz (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Doonbeg Jaazzband«
Bandname 4/13:   »Frame In Green Bigband«
Bandinfo:   Bandgröße: Quartett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Frame In Green Bigband«
Bandname 5/13:   »FWG Jazz Band«
Bandinfo:   Bandgröße: (Bigband) · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »FWG Jazz Band«
Bandname 6/13:   »Harponie«
Bandinfo:   Bandgröße: Quintett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Standards (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Harponie«
Bandname 7/13:   »HGT-Bigband«
Bandinfo:   Bandgröße: 24 · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »HGT-Bigband«
Bandname 8/13:   »JCT (Jazz Connection Trier) All Star Big Band feat. Hayati Kafe«
Bandinfo:   Bandgröße: (Bigband) · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »JCT (Jazz Connection Trier) All Star Big Band feat. Hayati Kafe«
Bandname 9/13:   »More Than Swing«
Bandinfo:   Bandgröße: 24 · Herkunft: Deutschland (aber nicht Trier/Umgebung) · Stil: Standards (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »More Than Swing«
Bandname 10/13:   »Philharmonic Swing Orchestra«
Bandinfo:   Bandgröße: (Bigband) · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Philharmonic Swing Orchestra«
Bandname 11/13:   »Rhythm & Blech Big Band«
Bandinfo:   Bandgröße: 31 · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Rhythm & Blech Big Band«
Bandname 12/13:   »Rhythm & Swing BigBand e.V.«
Bandinfo:   Bandgröße: 21 · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Rhythm & Swing BigBand e.V.«
Bandname 13/13:   »Saxomania«
Bandinfo:   Bandgröße: Duodezett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: instrumental (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Saxomania«
# 00138  
Datum:   Donnerstag 22.05.2008 um 11:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert zum Fronleichnamsfrühschoppen (Textorium) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Textorium, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   7,00 / 7,00 / 3.50 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Tune Up Bigband«
Bandinfo:   Bandgröße: 229 · Herkunft: Deutschland (aber nicht Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Tune Up Bigband«

Tune up steht für Bigbandmusik vom Feinsten.
Unter der musikalischen Leitung von Daniel Follmann spielen wir ein Repertoire beginnend mit klassischen Bigbandsongs der Swingära über typische Rat Pack Songs der 1960er bis hin zu modernen Bigband-Arrangements wie Latin Jazz, Modern Blues und auch Funk. Die Band besteht aus 20 Musikern.
Aufgeführt werden Originalarrangements von Maynard Ferguson, der Jazzlegende Sammy Nestico, Glenn Miller, Phil Collins Bigband etc. Und, darauf sind wir besonders stolz, Arrangements unseres Bandleaders Daniel Follmann.
JUNI 2008
# 00139  
Datum:   Sonntag 15.06.2008 um 11:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Sommerfest der JaRo (Jazz & Rock School Trier) (Ehem. Paulinschule) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Ehemalige Paulinschule, Paulinstraße, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz und Rock School Trier alleine
Eintritt:   frei
Bandname:   »Jaro-Sommerfest-Bands«
Bandinfo:   Bandgröße: (Bigband) · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Standards (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Jaro-Sommerfest-Bands«

Die Jazz & Rock School Trier (JARO) feiert das Ende des Schuljahres mit dem Jazz & Rock Fest.
Ab ca. 11:00 Uhr präsentieren sich die über 30 Bands und Ensembles der Schule in lockerer Atmosphäre auf dem TUFA Vorplatz, ein absolutes Mammut-Programm bis ca. 19.00 Uhr, auf das Schüler und Lehrer zu Recht stolz sein dürfen.
Beim Fest haben alle Formationen der JARO Gelegenheit, vor einem größeren Publikum zu spielen. Die musikalische Palette reicht von Pop, Rock bis zu modernem Jazz. Dazu gibt es Kaffee und Kuchen und zwischendurch Informationen zu dem Konzept des erfolgreichen Musikschulprojektes in Trier.
Bei schlechtem Wetter im großen Saal der TUFA.
# 00140  
Datum:   Freitag 20.06.2008 um 15:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert (Altstadtfest Trier) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Altstadtfest Trier, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. Kulturbüro der Stadt Trier
Eintritt:   frei
Bandname:   »TWU Jazz Group«
Bandinfo:   Bandgröße: Sextett · Herkunft: international (aber nicht Luxemburg/Umgebung) · Stil: Standards (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »TWU Jazz Group«

Die „TWU“ hat uns mit ihrem Besuch 2008 beehrt.
Hintergrund ist die Städtepartnerschaft der Stadt Trier mit Fort Worth in Texas.
Die TWU, eine Ausgründung der Texas Wesleyan University, hat teils eigenwillig arrangierte Standards aus dem Great American Songbook in ihrem Programm.
# 00141  
Datum:   Samstag 21.06.2008 um 18:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert (Altstadtfest Trier) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Altstadtfest Trier, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. Kulturbüro der Stadt Trier
Eintritt:   frei
Bandname:   »TWU Jazz Group«
Bandinfo:   Bandgröße: Sextett · Herkunft: international (aber nicht Luxemburg/Umgebung) · Stil: Standards (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »TWU Jazz Group«

Die „TWU“ hat uns mit ihrem Besuch 2008 beehrt.
Hintergrund ist die Städtepartnerschaft der Stadt Trier mit Fort Worth in Texas.
Die TWU, eine Ausgründung der Texas Wesleyan University, hat teils eigenwillig arrangierte Standards aus dem Great American Songbook in ihrem Programm.
AUGUST 2008
# 00142  
Datum:   Samstag 09.08.2008 um 11:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Offizielle 30-Jahr-Feier des Jazz-Club Trier e.V. (Brunnenhof) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Brunnenhof, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   frei außer Abendkonzert: 15,00/12,00/6,00 €
Bandname 1/5:   »Bach Band«
Bandinfo:   Bandgröße: Quintett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Vorwiegend Kompositionen von Bandmitgliedern (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Bach Band«
Bandname 2/5:   »Charly Antolini Jazz-Power«
Bandinfo:   Bandgröße: Quartett · Herkunft: Deutschland (aber nicht Trier/Umgebung) · Stil: Standards, neu arrangiert (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Charly Antolini Jazz-Power«
Bandname 3/5:   »Jaro-Bands«
Bandinfo:   Bandgröße: (Bigband) · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Standards (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Jaro-Bands«
Bandname 4/5:   »Ralph Brauner Solo«
Bandinfo:   Bandgröße: 27 · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Blues (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Ralph Brauner Solo«
Bandname 5/5:   »Simon Werner Quartett«
Bandinfo:   Bandgröße: Quartett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Standards (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Simon Werner Quartett«
SEPTEMBER 2008
# 00143  
Datum:   Sonntag 07.09.2008 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Großer Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   frei
Bandname:   »Dozentenkonzert der Jazz & Rock School Trier – Pop & Rock«
Bandinfo:   Bandgröße: (Bigband) · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Standards (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Dozentenkonzert der Jazz & Rock School Trier – Pop & Rock«

Die Jazz & Rock School Trier geht auf eine Initiative des Jazz-Club Trier zurück.
Zusammen mit der Musikschule der Stadt Trier wird sie im Moment noch als Projekt geführt. In naher Zukunft wird sie unter Beibehaltung ihres Namens als „Abteilung für Popularmusik“ in die Musikschule der Stadt Trier integriert sein. Zu Beginn ihres nun siebenjährigen Bestehens präsentiert sich die J&R School mit einem großen Dozenten-Feature an zwei Abenden.
Das Kollegium der „JARO“ ist nicht nur pädagogisch aktiv, sondern auch fester Bestandteil von Triers aktiver Musikszene. Die erfahrenen Musiker kommen aus den unterschiedlichsten stilistischen Richtungen und decken den gesamten Bereich von Pop, Rock bis Jazz ab, was sie in gleich zwei Demonstrations-konzerten an verschiedenen Terminen unter Beweis stellen.
Dazu gesellt sich die ein oder andere Schüler-Band der Jazz & Rock School, Beleg dafür, dass auch die pädagogische Arbeit Früchte trägt. Drüber hinaus wird der Abend dafür genutzt, anhand einiger Demo-Beiträge zu zeigen, wie moderne Musik aufgebaut ist, wie sich die Aufgaben auf die einzelnen Instrumente verteilen. Dabei spielt auch das Erlernen der Improvisation eine wichtige Rolle.
Die Jazz & Rock School wendet sich an Kinder und Jugendliche (ab ca. 6) wie auch an Erwachsene (bis ca. 70). Sie bietet sowohl Grundausbildung als auch Unterricht für Fortgeschrittene. Das Besondere der Schule besteht in der „Band-Garantie“. Jeder Teilnehmer hat die Möglichkeit, mit anderen zusammen in einer Band oder Ensemble zu musizieren.
# 00144  
Datum:   Donnerstag 18.09.2008 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Großer Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   frei
Bandname:   »Dozentenkonzert der Jazz & Rock School Trier – Jazz«
Bandinfo:   Bandgröße: (Bigband) · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Standards (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Dozentenkonzert der Jazz & Rock School Trier – Jazz«

Die Jazz & Rock School Trier geht auf eine Initiative des Jazz-Club Trier zurück.
Zusammen mit der Musikschule der Stadt Trier wird sie im Moment noch als Projekt geführt. In naher Zukunft wird sie unter Beibehaltung ihres Namens als „Abteilung für Popularmusik“ in die Musikschule der Stadt Trier integriert sein. Zu Beginn ihres nun siebenjährigen Bestehens präsentiert sich die J&R School mit einem großen Dozenten-Feature an zwei Abenden.
Das Kollegium der „JARO“ ist nicht nur pädagogisch aktiv, sondern auch fester Bestandteil von Triers aktiver Musikszene. Die erfahrenen Musiker kommen aus den unterschiedlichsten stilistischen Richtungen und decken den gesamten Bereich von Pop, Rock bis Jazz ab, was sie in gleich zwei Demonstrations-konzerten an verschiedenen Terminen unter Beweis stellen.
Dazu gesellt sich die ein oder andere Schüler-Band der Jazz & Rock School, Beleg dafür, dass auch die pädagogische Arbeit Früchte trägt. Drüber hinaus wird der Abend dafür genutzt, anhand einiger Demo-Beiträge zu zeigen, wie moderne Musik aufgebaut ist, wie sich die Aufgaben auf die einzelnen Instrumente verteilen. Dabei spielt auch das Erlernen der Improvisation eine wichtige Rolle.
Die Jazz & Rock School wendet sich an Kinder und Jugendliche (ab ca. 6) wie auch an Erwachsene (bis ca. 70). Sie bietet sowohl Grundausbildung als auch Unterricht für Fortgeschrittene. Das Besondere der Schule besteht in der „Band-Garantie“. Jeder Teilnehmer hat die Möglichkeit, mit anderen zusammen in einer Band oder Ensemble zu musizieren.
OKTOBER 2008
# 00145  
Datum:   Donnerstag 16.10.2008 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Kleiner Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   10,00 / 8,00 / 4,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »The Tigers Of Love«
Bandinfo:   Bandgröße: Quartett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Modern (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »The Tigers Of Love«

So mancher ist schon als Tiger gesprungen und als Bettvorleger gelandet.
Aber nicht dieses Quartett: The Tigers of Love haben die Kraft der Liebe entdeckt; einer leidenschaftlichen Liebe zum lebendigen, akustischen Jazz. Einem Jazz mit Melodien, die zum Mitsingen einladen. Mit Rhythmen, deren Energie sich direkt in die Nerven und Muskelfasern der ZuhörerInnen überträgt. Mit musikalischen Ideen, die darauf brennen, ausprobiert zu werden. Und deren Umsetzung man aufmerksam folgt, um nur kein Detail zu verpassen.
Natürlich, das pianolose Quartett mit zwei Bläsern erinnert an berühmte Vorgänger in der Jazzgeschichte: Gerry Mulligan und Chet Baker fanden in solchen Besetzungen zum spontanen Kontrapunkt, Ornette Coleman befreite den Jazz von der lästigen Bindung an die wohltemperierte Klaviatur. The Tigers of Love stellen sich nur zu gerne in diese Traditionslinie, in direkter Verbindung zum Herzen des Jazz: zum improvisierenden Zusammenspiel. Dieses »Interplay« haben die Tigers als konstituierendes Konzept ihrer Musik kultiviert. Bei aller hörbaren Liebe zur griffigen Komposition: kennen gelernt haben sich Alexander Beierbach und Steffen Faul in verschiedenen frei improvisierenden Formationen, zusammen mit dem Bassisten Denis Jabusch entstand die Idee eines gemeinsamen Quartetts – und so kam Uli Jennessen dazu, dessen charakteristische Schlagzeugsprache schon aus Bands wie Die Enttäuschung und Monk’s Casino bekannt war. Seit Herbst 2011 spielt am Bass nun der dänische Wahlberliner Andreas Lang.
Aus Improvisationen im Quartett entwickelten The Tigers Of Love eine gemeinsame Klangsprache, im Proberaum und bei Konzerten erspielten sie sich ein Repertoire, das sie jetzt schon zum zweiten Mal auf CD bilanziert haben.
Un Amour Fou (JazzHausMusik 196) heißt dieses Werk der Liebe zur Musik und zu ihren Hörerinnen und Hörern. Wer diese Liebe »verrückt« nennen möchte, soll sich doch wieder aufs Sofa setzen zu seinen Siamkätzchen. Wir aber machen uns auf – und suchen The Tigers Of Love ...
CD: The Tigers Of Love Park (AO-NRW, 2008-06)
NOVEMBER 2008
# 00146  
Datum:   Donnerstag 20.11.2008 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Kleiner Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   10,00 / 8,00 / 4,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Julian & Roman Wasserfuhr Quartett«
Bandinfo:   Bandgröße: Quartett · Herkunft: Deutschland (aber nicht Trier/Umgebung) · Stil: Modern (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Julian & Roman Wasserfuhr Quartett«

Welcher Trompeter hat schon seinen eigenen Klavierspieler zu Hause? Und welcher Pianist muss seinen Solisten nur im Nachbarzimmer suchen?
Die beiden Brüder Roman und Julian Wasserfuhr genießen diesen Luxus. Julian ist gerade 20 Jahre und gilt als Geheimtipp unter den jungen deutschen Jazztrompetern. Mit sieben Jahren blies er erstmals ins Horn, als jüngster Teilnehmer der Wettbewerbsgeschichte gewann er „Jugend jazzt“, er war Sieger des „Yamaha Trumpet Contest" 2004 und jüngster Jungstudent im Fach Jazztrompete an der Musikhochschule Köln (wo er heute „ganz offiziell“ beim Lead-Trompeter der WDR Big Band Andy Haderer studiert).
Sein Bruder Roman ist mit 23 Jahren kaum älter und ist auch so ein Wunderknabe. Der Pianist griff erstmals mit sieben Jahren in die Tasten, studiert heute Jazzklavier bei Hubert Nuß an der Kölner Musikhochschule sowie Jazzarrangement/-komposition bei Frank Reinshagen und Prof. Joachim Ulrich. Dem Berklee College of Music stattete er ebenfalls einen Besuch ab.
Wie die Wasserfuhrs aufeinander hören und daraus wunderbare Jazzgeschichten entstehen, ist ein Genuss. Ihre (Seelen-)Verwandtschaft kommt dem gemeinsamen Spiel zugute. Kommunikation findet wortlos und intuitiv statt. Die Vertrautheit der Brüder verleiht der Musik einen entspannten und unangestrengten Charakter. Ob mit Trompete oder Flügelhorn, Julian ist kein Vertreter der Höher-Schneller-Weiter-Fraktion. Mit seinem warmen Ton schafft er atmosphärische Klangräume. Er spielt erstaunliche Chorusse von unerhörter Leichtigkeit, die vor allem in den Balladen viel Nachdenklichkeit und ungekünstelte Sentimentalität ausstrahlen. Sein Bruder Roman ist mit seinem akzentuiert-strahlenden Klavierspiel an dem frischen, aber dennoch ausgereiften und luftigen Sound der Band nicht minder beteiligt.
Unter Beweis gestellt haben sie das unter anderem bei so renommierten Festivals wie der Jazzwoche Burghausen, der Jazz Rally Düsseldorf, Jazz Baltica, dem Jazzfest Aalen oder den Leverkusener Jazztagen.
CD: Remember Chet (Act Music, 2005) 2009: i.V. (Act Music)
DEZEMBER 2008
# 00147  
Datum:   Donnerstag 18.12.2008 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Kleiner Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   10,00 / 8,00 / 4,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Freigestalten«
Bandinfo:   Bandgröße: Quintett · Herkunft: Deutschland (aber nicht Trier/Umgebung) · Stil: Modern (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Freigestalten«

Hinter dem Namen Freigestalten verbirgt sich eine im Herbst 2007 gegründete Formation, die sich gerade durch die Vielseitigkeit ihrer Kompositionen auszeichnet.
„Frei“ bedeutet dabei nicht frei von Tradition, sondern alt Bewährtes aus dem Blickwinkel der Eigensinnigkeit der Moderne zu betrachten. Bisweilen möge man sich an die Zeiten des Bebop erinnert fühlen, an anderer Stelle stehen rhythmische Finesse oder frei improvisierte Musik mit der nötigen Portion Witz im Vordergrund. Gemeinsame Arrangements, Experimentierfreude und das Bestreben einer gleichberechtigten Kommunikation schaffen dabei eine Atmosphäre von musikalischem Miteinander …
Kennengelernt haben sich die 5 Studenten an der Musikhochschule Osnabrück, unter der Leitung von Florian Weber fanden sie zueinander und verfolgen seitdem das Ziel einen eigenen, individuellen Band-Sound zu entwickeln. Musikalische Herausforderungen, wie der spontane Wechsel von Modalität und Tonalität oder das gezielte Ausrudern der Time, versprechen einen musikalisch spannenden und dramaturgischen Abend jenseits von Real-Book und Broadway- Standards.
Dieses Konzept konnte das Quintett bei Auftritten auf der Jazzahead-Messe in Bremen und beim Study-up award Osnabrück 2007 unter Beweis stellen, bei der die Gruppe als Gewinner hervorging.
2009
JANUAR 2009
# 00148  
Datum:   Freitag 23.01.2009 um 20:00 Uhr  
Reihe/Typ:   10. Trierer Jazzgipfel (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Großer Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   8,00 € / 6,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname 1/8:   »ad hoc«
Bandinfo:   Bandgröße: Quintett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Vorwiegend Kompositionen von Bandmitgliedern (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »ad hoc«
Bandname 2/8:   »Bach Band«
Bandinfo:   Bandgröße: Quintett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Vorwiegend Kompositionen von Bandmitgliedern (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Bach Band«
Bandname 3/8:   »Groove Improve«
Bandinfo:   Bandgröße: Duo · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: instrumental (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Groove Improve«
Bandname 4/8:   »Jaro-Dozentenband 2008«
Bandinfo:   Bandgröße: (Bigband) · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Standards (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Jaro-Dozentenband 2008«
Bandname 5/8:   »Jazzkomplott«
Bandinfo:   Bandgröße: Oktett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Standards (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Jazzkomplott«
Bandname 6/8:   »Markus Stoll Quartett«
Bandinfo:   Bandgröße: Quartett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Standards, neu arrangiert (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Markus Stoll Quartett«
Bandname 7/8:   »Ralph Brauner Solo«
Bandinfo:   Bandgröße: 27 · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Blues (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Ralph Brauner Solo«
Bandname 8/8:   »SV Werner«
Bandinfo:   Bandgröße: Trio · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Modern (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »SV Werner«
FEBRUAR 2009
# 00149  
Datum:   Donnerstag 12.02.2009 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Kleiner Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   10,00 / 8,00 / 4,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Horn & Strings«
Bandinfo:   Bandgröße: Quartett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Standards (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Horn & Strings«

Die Formation um den Trierer Trompeter und Flügelhornisten Markus Stoll präsentiert Latin- und Jazz-Standards sowie auch eigene Kompositionen aus dem Blues und Soul.
Die Musikrichtung eindeutig zu benennen, ist gar nicht so einfach, da die Musiker dieses Ensembles aus den verschiedensten Richtungen kommen.
Da werden Swing und Bebop-Klassiker genauso variiert wie die eine oder andere Blues-Nummer. Auch Pop- und Soul-Einflüsse tauchen in den Stücken immer wieder auf, aber letztendlich dominiert der Jazz.
MÄRZ 2009
# 00150  
Datum:   Donnerstag 12.03.2009 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Kooperations-Konzert (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Großer Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. Tuchfabrik (TUFA) e.V. Jazzclub EuroCore Saar-Lor-Lux-Trier Musik eV.
Eintritt:   18,00 / 14,00 / 7,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Lew Soloff Quartet«
Bandinfo:   Bandgröße: Quartett · Herkunft: international (aber nicht Luxemburg/Umgebung) · Stil: Modern (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Lew Soloff Quartet«

Für viele Beobachter der New Yorker Jazzszene ist Lew Soloff ein Chamäleon.
Einerseits gilt er als begnadeter Jazztrompeter, andererseits hat er keine Berührungsängste zu anderen musikalischen Stilrichtungen. So war er in den 1970er Jahren Gründungmitglied der legendären Jazz-Rock- Formation „Blood, Sweat & Tears“, wo er maßgeblich den Sound der Band mitgeprägt hat. Berühmtes Zeugnis dieser Zeit ist wohl das Trompetensolo in „Spinning Wheel“.
Nun kommt Soloff mit einem neuen Quartett nach Europa, welches sich von seinen bisherigen Bands deutlich unterscheidet.
„Aufgrund unserer Erfahrungen verstehen wir uns ausgezeichnet und führen auf der Bühne eine musikalische Koversation“, sagt Lew Soloff zu seinem Quartett. „Und weil wir aus so verschiedenen Richtungen kommen und aufeinander eingehen, wissen wir nie, in welche Richtung unsere Musik geht.“ Inhaltlich trägt jeder der Musiker mit eigenen Kompositionen zum Programm bei. Interpretiert werden auch Klassiker, aber immer mit einem „sehr offenen Gefühl für die improvisierte Entwicklung der Vorlagen“, so Soloff.
Mit François Moutin (Bass) und Jean-Michel Pilc (Piano) sind auch zwei europäische Musiker prominent vertreten. Moutin gilt als einer der versiertesten Bassisten der französischen Jazzszene (u.a. Martial Solal, Michel Portal, Daniel Humair), der sich auch in New York durchgesetzt hat und heute zwischen Europa und den Staaten pendelt. Er lernte zunächst Gitarre und Klavier, studierte Mathematik und Physik bevor er sich dem Bass zuwandte und mit 24 Jahren beschloss, Berufmusiker zu werden.
Wie seine Biographie, so abwechslungsreich und überraschend ist das Spiel von Jean-Michel Pilc, dem zweiten Franzosen im Quartett. Er war zuerst Raketenbauingenieur, bevor er professioneller Jazzpianist wurde. Pilc ging Mitte der Neunziger Jahre nach New York und wurde gleich musikalischer Direktor von Harry Belafonte. Diese Stellung öffnete ihm Türen, so dass er in den folgenden Jahren u.a. mit Roy Hanes, Michael Brecker, Dave Liebman, John Abercrombie, Marcus Miller und Lenny White spielte. Im Jahr 2000 wurde er mit dem „Prix Django Reinhardt“ als bester Jazzmusiker Frankreichs ausgezeichnet.
Schlagzeuger Billy Hart gehört schon seit bald 50 Jahren zur Jazzszene. In den Sechziger Jahren tourte er mit Jimmy Smith, in den 70er Jahren u.a. mit Herbie Hacock, McCoy Tyner und Stan Getz. Sein großer Durchbruch kam dann in den 80er Jahren u.a. in den Bands von Gerry Mulligan, Billy Harper, Clark Terry, The New York Jazz Quartet, Mingus Dynasty und vor allem mit Quest. Billy Hart ist an über 500 Alben beteiligt, darunter auch jene seiner eigenen Band.
http://www.lewsoloff.com
http://www.jmpilc.com
http://moutin.com/Francois.html
http://billyhartmusic.com
# 00151  
Datum:   Donnerstag 26.03.2009 um 19:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Vortrag von Nils Thoma: „Jazz in Trier“ mit musikalischer Umrahmung (VHS): # 2009/03/26 Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Bildungs- und Medienzentrum im Palais Walderdorff, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. Kulturbüro der Stadt Trier
Eintritt:   frei
Bandname:   »Kind of Jazz«
Bandinfo:   Bandgröße: Quartett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Standards (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Kind of Jazz«

Nach ihrem ersten Auftritt auf dem Jazz-Gipfel Trier im letzten Jahr ...
... tritt das Trio »Kind of Jazz« diesmal mit Special Guest Dietmar Resch (Klarinette) auf und bringt Jazz aus drei Kontinenten: Nordamerika, Südamerika und dem Saarland.
APRIL 2009
# 00152  
Datum:   Donnerstag 09.04.2009 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Dozentenkonzert zum 17. OWS Regional (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Großer Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   10,00 / 8,00 / 4,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
    »Dozentenband Osterworkshop 2009«
# 00153  
Datum:   Freitag 10.04.2009 um 10:00 Uhr – Sonntag 12.04.2009 um 17:00 Uhr  
Reihe/Typ:   17. Osterworkshop Regional (Tufa): Kurs-Nr. 2009/04/10 Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Alle Säle, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Gebühr:   85,00 € / 115,00 € Mitglieder / Nichtmitglieder (für den Kurs sowie Dozenten- und Teilnehmerkonzert)
    »Osterworkshop Regional«
# 00154  
Datum:   Sonntag 12.04.2009 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Teilnehmerkonzert zum 17. OWS Regional (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Großer Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   7,00 / 7,00 / 3,50 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
    »Teilnehmerbands Osterworkshop 2009«
MAI 2009
# 00155  
Datum:   Samstag 30.05.2009 um 15:30 Uhr – Sonntag 31.05.2009 um 22:30 Uhr  
Reihe/Typ:   9. Jazzfest am Dom - Starband des Samstagabends: Alice In Dixieland (NL) (Domfreihof) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Domfreihof, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. Kultur am Dom (KaD) e.V.
Eintritt:   frei
Bandname 1/12:   »Alice in Dixieland«
Bandinfo:   Bandgröße: Sextett · Herkunft: international (aber nicht Luxemburg/Umgebung) · Stil: Standards (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Alice in Dixieland«
Bandname 2/12:   »Bigband des Gymnasiums Konz«
Bandinfo:   Bandgröße: 31 · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Bigband des Gymnasiums Konz«
Bandname 3/12:   »Frame In Green Bigband«
Bandinfo:   Bandgröße: Quartett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Frame In Green Bigband«
Bandname 4/12:   »FWG Jazz Band«
Bandinfo:   Bandgröße: (Bigband) · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »FWG Jazz Band«
Bandname 5/12:   »Harponie«
Bandinfo:   Bandgröße: Quintett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Standards (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Harponie«
Bandname 6/12:   »HGT-Bigband«
Bandinfo:   Bandgröße: 24 · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »HGT-Bigband«
Bandname 7/12:   »More Than Swing«
Bandinfo:   Bandgröße: 24 · Herkunft: Deutschland (aber nicht Trier/Umgebung) · Stil: Standards (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »More Than Swing«
Bandname 8/12:   »Rhythm & Blech Big Band«
Bandinfo:   Bandgröße: 31 · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Rhythm & Blech Big Band«
Bandname 9/12:   »Rhythm & Swing BigBand e.V.«
Bandinfo:   Bandgröße: 21 · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Rhythm & Swing BigBand e.V.«
Bandname 10/12:   »Saxomania«
Bandinfo:   Bandgröße: Duodezett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: instrumental (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Saxomania«
Bandname 11/12:   »Trierer Swing College Band«
Bandinfo:   Bandgröße: Septett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Dixieland (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Trierer Swing College Band«
Bandname 12/12:   »Tune Up Bigband«
Bandinfo:   Bandgröße: 229 · Herkunft: Deutschland (aber nicht Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Tune Up Bigband«
JUNI 2009
# 00156  
Datum:   Donnerstag 11.06.2009 um 11:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert zum Fronleichnamsfrühschoppen (Brunnenhof) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Brunnenhof, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   12,00 / 10,00 / 5.00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Barrelhouse Jazzband«
Bandinfo:   Bandgröße: Septett · Herkunft: Deutschland (aber nicht Trier/Umgebung) · Stil: Old Time-Jazz (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Barrelhouse Jazzband«

Konsequent guten und populären Jazz über einen Zeitraum von 6 Jahrzehnten zu spielen, ist die einzigartige Leistung der Frankfurter Barrelhouse Jazzband.
„Deutschlands älteste und wertvollste Jazzband hat Jazzgeschichte geschrieben“, sagt Rock-Promoter Fritz Rau in seiner Biografie.
Die Barrelhouse Jazzband gilt als Deutschlands Flagschiff in der Welt des klassischen Jazz, Swing und Blues. Die Band interpretiert die großen „Klassiker“ von Jelly Roll Morton bis Count Basie auf ihre Weise und fügt eigene Werke mit „Creole Spirit“ hinzu.
„Mastermind“ der Band ist seit mehr als 50 Jahren Klarinettist Reimer von Essen.
Wolfram Knauer, Leiter des Deutschen Jazzinstituts in Darmstadt, schrieb im Jazz-Podium: „Die Barrelhouse Jazzband ist nicht einfach nur ein Bewahrer der Traditionen des Jazz. Ihr gelingt (...), was selbst amerikanischen Kollegen mit internationalem Ruf nur selten gelingt: der kreative Umgang mit einem Stil-Vokabular, das sich auf die Jazz und Blues-Traditionen der letzten 100 Jahre bezieht.“
Noch ein Zitat von Fritz Rau, aus seiner Autobiografie: „Sie hat die Brücke geschlagen zwischen der Tradition und Pflege des Jazz in New Orleans und seiner heutigen Bedeutung als lebendige Musik im Spiegel unserer Zeit. Sie hat Kulturgeschichte geschrieben, fern von bierseliger Dixieland-Nostalgie“.
Alles über die Band und ihre Musiker auf der Webseite der Band.
CDs:
Barrelhouse Jazzband Live - Konzertmitschnitt vom Januar 2006 (Eigenvertrieb über die Homepage oder Tel. 06183-3087)
New Harlem Shout - Fenn Records (FMS 2096)
JULI 2009
# 00157  
Datum:   Sonntag 05.07.2009 um 14:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Sommerfest der JaRo (Jazz & Rock School Trier) (Textorium) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Textorium, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz und Rock School Trier alleine
Eintritt:   frei
Bandname:   »Jaro-Sommerfest-Bands«
Bandinfo:   Bandgröße: (Bigband) · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Standards (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Jaro-Sommerfest-Bands«

Die Jazz & Rock School Trier (JARO) feiert das Ende des Schuljahres mit dem Jazz & Rock Fest.
Ab ca. 11:00 Uhr präsentieren sich die über 30 Bands und Ensembles der Schule in lockerer Atmosphäre auf dem TUFA Vorplatz, ein absolutes Mammut-Programm bis ca. 19.00 Uhr, auf das Schüler und Lehrer zu Recht stolz sein dürfen.
Beim Fest haben alle Formationen der JARO Gelegenheit, vor einem größeren Publikum zu spielen. Die musikalische Palette reicht von Pop, Rock bis zu modernem Jazz. Dazu gibt es Kaffee und Kuchen und zwischendurch Informationen zu dem Konzept des erfolgreichen Musikschulprojektes in Trier.
Bei schlechtem Wetter im großen Saal der TUFA.
OKTOBER 2009
# 00158  
Datum:   Donnerstag 22.10.2009 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Kleiner Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   10,00 / 8,00 / 4,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
    »Teilnehmerbands Osterworkshop 2010«
Bandname 2/2:   »The Blue Drive«
Bandinfo:   Bandgröße: Trio · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Blues (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »The Blue Drive«
NOVEMBER 2009
# 00159  
Datum:   Sonntag 15.11.2009 um 20:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Kooperations-Konzert (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Großer Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. Tuchfabrik (TUFA) e.V. Jazzclub EuroCore Saar-Lor-Lux-Trier Musik eV.
Eintritt:   15,00 / 10,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Fritz Rau & Emil Mangelsdorff«
Bandinfo:   Bandgröße: Duo · Herkunft: Deutschland (aber nicht Trier/Umgebung) · Stil: Modern (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Fritz Rau & Emil Mangelsdorff«

Der Saxophonist Emil Mangelsdorff und der Konzertveranstalter Fritz Rau berichten als legendäre Zeitzeugen über ihre Erlebnisse während des Krieges, wie sie unterschiedlicher nicht hätten sein können.
Schon seit über 60 Jahren ist Emil Mangelsdorff ein begeisterter Anhänger des Jazz und Jazzmusiker.
Sein sozialdemokratischer Vater hörte verbotener Weise Radio Luxemburg und seine Söhne Emil und Albert lernten hierbei den Jazz kennen. Emil Mangelsdorff war kaum 10 Jahre alt, als er die Musik von Louis Amstrong zum ersten Mal hörte. „Da ist etwas wie ein Blitz in mich gefahren, ich war ganz aufgeregt und habe diese Musik als etwas ganz Besonderes empfunden.“
Während des Krieges, im Jahre 1941, gründete er mit Freuden wie Horst Lippmann, Carlo Boländer, Hans-Otto Jung und anderen den Hot Club Frankfurt. In dieser Zeit war nicht nur das Spielen sondern selbst das Hören dieser Musik von der Gestapo überwacht, da der Jazz als „entartete Musik“ und als „Nigger- und Judenmusik“ galt. Emil Mangelsdorff und seine Freunde wurden verfolgt und ins Gefängnis geworfen. Nach seiner Entlassung aus dem Gestapo-Gefängnis wurde er als „Kanonenfutter“ an die Ostfront geschickt mit einem entsprechenden Begleitschreiben der Gestapo an seinen Vorgesetzten über seine „politische Unzuverlässigkeit“. Er kam in russische Kriegsgefangenschaft und wurde erst vier Jahre nach dem Krieg 1949 nach Frankfurt entlassen.
In Frankfurt wurde er - wie sein kürzlich verstorbener Bruder, der Posaunist Albert Mangelsdorff - zu einem der wichtigsten Jazzmusiker der Nachkriegszeit.
Fritz Rau war während des Krieges ein verbohrter Hitlerjunge, der allzu freiwillig der Verführung und der Zwänge des Nationalsozialismus unterlag. Für ihn brach 1945 eine Welt zusammen und es entstand für ihn eine Null-Situation aus Enttäuschung, Verzweiflung und Hoffnungslosigkeit mit einer immer größer werdenden Scham und Entsetzen über die Verbrechen, die im Dritten Reich geschahen und von denen er jetzt mehr und mehr Kenntnisse erhielt.
Seine Erlösung kam für ihn aus dem Radio durch den Jazz, Swing und den Blues. Die zunehmende Erfahrung mit dieser Musik hat ihn an Körper, Geist und Seele entnazifiziert.
Danach engagierte er sich mit allen Kräften für die Jazzszene und sorgte ab den 50er Jahren, zusammen mit seinem Vorbild und Partner Horst Lippmann, für Jazzereignisse.
In der Zusammenarbeit mit Horst Lippmann und dem amerikanischen Impressario Norman Granz betreute er seine musikalischen Idole wie Ella Fitzgerald, Oscar Peterson, Duke Ellington, Ray Charles und viele mehr. Ein Höhepunkt waren von 1962 bis 1982 die Produktionen der American Folk Blues Festivals, bei denen Lippmann + Rau die damals noch unbekannten großen schwarzen Bluesmusiker in ganz Europa vorstellten und damit die Rockszene nachhaltig beeinflussten. Als Konzertreferent der Deutschen Jazzföderation betreuten Horst Lippmann und Fritz Rau auch die deutschen Jazzmusiker wie Albert und Emil Mangelsdorff und viele mehr.
Die beiden Freunde Emil Mangelsdorff und Fritz Rau werden bei ihrem Vortrag „Jazz im Dritten Reich“ über ihre persönlichen Erlebnisse als Zeitzeugen berichten. Höhepunkt werden vier Solostücke sein, die Emil Mangelsdorff auf seinem Altsaxophon meisterlich vortragen wird.
DEZEMBER 2009
# 00160  
Datum:   Donnerstag 17.12.2009 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Kleiner Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   10,00 / 8,00 / 4,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Christian Pabst Trio«
Bandinfo:   Bandgröße: Trio · Herkunft: Deutschland (aber nicht Trier/Umgebung) · Stil: Standards, neu arrangiert (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Christian Pabst Trio«

Dieses Trio verbindet das Ziel, Musik zu spielen, die dem Zuhörer den Soundtrack zum Film im Kopf liefert.
Auf der Bühne agiert das Christian Pabst Trio mit blindem Verständnis: Die suiten-artigen Kompositionen von Pianist Christian Pabst bilden die perfekte Startrampe für energetische Improvisationen, lyrische Melodien von Bassist David Andres und expressive Rhythmen seitens Andreas Kleins.
Ihre intensive musikalische Zusammenarbeit hat die gebürtigen Saarländer nach Amsterdam und Köln geführt, wo sie ihre Fähigkeiten an den dortigen renommierten Musikhochschulen vertiefen.
Neben Konzerten in Estland, Holland, Österreich, Luxemburg und ganz Deutschland wurde die Band auf mehreren internationalen Wettbewerben ausgezeichnet (Jazz Hoeilaart Belgien 2007, Biberacher Jazzpreis 2008, Finalist Bucharest Competition 2008, Finalist Int. Competition Straubing). Darüber hinaus wurde Christian Pabst für den Leidse Jazz Award 2009 nominiert.
Gemeinsam haben sie ihre Musik entwickelt und legen neben handwerklicher Finesse großen Wert auf einen eigenständigen Bandsound, der mit einem Bein in der Vergangenheit steht und die Augen gen Zukunft gerichtet hat.
2010
JANUAR 2010
# 00161  
Datum:   Freitag 22.01.2010 um 20:00 Uhr  
Reihe/Typ:   11. Trierer Jazzgipfel (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Großer Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   8,00 € / 6,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname 1/11:   »4 in 1«
Bandinfo:   Bandgröße: Quartett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Standards, neu arrangiert (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »4 in 1«
Bandname 2/11:   »ad hoc«
Bandinfo:   Bandgröße: Quintett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Vorwiegend Kompositionen von Bandmitgliedern (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »ad hoc«
Bandname 3/11:   »Ben Heit Solo Piano«
Bandinfo:   Bandgröße: Solo · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Vorwiegend Kompositionen von Bandmitgliedern (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Ben Heit Solo Piano«
Bandname 4/11:   »Bob Bee«
Bandinfo:   Bandgröße: Quartett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Funk (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Bob Bee«
Bandname 5/11:   »Christine Reles Solo Piano«
Bandinfo:   Bandgröße: Solo · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: instrumental (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Christine Reles Solo Piano«
Bandname 6/11:   »Die rockenden Instrumente«
Bandinfo:   Bandgröße: Sextett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Standards (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Die rockenden Instrumente«
Bandname 7/11:   »Jazzkomplott«
Bandinfo:   Bandgröße: Oktett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Standards (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Jazzkomplott«
Bandname 8/11:   »Kind of Jazz«
Bandinfo:   Bandgröße: Quartett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Standards (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Kind of Jazz«
Bandname 9/11:   »Lily and Friends«
Bandinfo:   Bandgröße: Quintett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Blues (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Lily and Friends«
Bandname 10/11:   »Un altro Trucco«
Bandinfo:   Bandgröße: 147 · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: voc-zentriert (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Un altro Trucco«
Bandname 11/11:   »Wollmann & Brauner Duo«
Bandinfo:   Bandgröße: Duo · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Blues (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Wollmann & Brauner Duo«
FEBRUAR 2010
# 00162  
Datum:   Donnerstag 18.02.2010 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   CD-Release-Konzert (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Kleiner Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   10,00 / 8,00 / 4,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Markus Stoll Trio«
Bandinfo:   Bandgröße: Trio · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Standards, neu arrangiert (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Markus Stoll Trio«

Das Trio des Trierer Trompeters spielt bekannte Jazz Standards und deutsche Schlager, welche sie in jazzigen Arrangements verpackt haben.
Die großen musikalischen Freiräume der Trio-Formation nutzen die Musiker, um in ständiger Interaktion ihren solistischen Fähigkeiten freien Lauf zu lassen und die einzelnen Titel ad hoc weiter zu entwickeln.
CD: Irgendwo auf der Welt - PORTABILE MUSIC TRIER (PMT), pmt-09-01
MÄRZ 2010
# 00163  
Datum:   Donnerstag 11.03.2010 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Kooperations-Konzert (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Großer Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. Tuchfabrik (TUFA) e.V. Jazzclub EuroCore Saar-Lor-Lux-Trier Musik eV.
Eintritt:   18,00 / 14,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Aki Takase plays Fats Waller«
Bandinfo:   Bandgröße: Quintett · Herkunft: international (aber nicht Luxemburg/Umgebung) · Stil: Modern (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Aki Takase plays Fats Waller«

Eine Kooperation des Jazz-Club Trier e.V. mit dem Jazzclub „EuroCore“ und der Tuchfabrik Trier (TUFA)
Aki Takase, geboren in Osaka, wuchs in Tokio auf und erhielt bereits ab dem 3. Lebensjahr Klavierunterricht. Klavier war auch Hauptfach ihres Studiums an der Universität in Tokio. Nach einem längeren Aufenthalt in den USA gab sie beim Jazzfest Berlin 1981 den ersten gefeierten Aufritt mit eigenem Trio in Deutschland und spielte in der Folgezeit zahlreiche Konzerte und Aufnahmen mit Künstlern wie Dave Liebman, Sheila Jordan, Cecil McBee, Lester Bowie, Bob Moses, Joe Henderson, Niels Henning Örsted Pedersen u.v.a.
In den 1990ern hatte sie großen Erfolg im Duo, z.B. mit dem Saxophonisten David Murray und der portugiesischen Sängerin Maria Joao, mit der sie auch in der Trierer TUFA auftrat.
Es folgte die Zusammenarbeit mit Reggie Workman und Rashied Ali, Alexander von Schlippenbach, Rudi Mahall, dem Tokio Streichquartett und dem Berliner Contemporary Jazz Orchestra.
Aki Takase erhielt zahlreiche Preise, arbeitet als Gastprofessorin an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ in Berlin, erhielt 1999 den Kritiker Preis der Berliner Zeitung, 2002 den SWR-Jazzpreis, 2004 den Jahrespreis der Deutschen Schallplattenkritik für ihre Einspielung „Aki Takase plays Fats Waller“ und wurde auch 2008 ( zum 7. Mal !) für ihre Solo CD „Something sweet, something Tender“ in die Bestenliste der Deutschen Schallplattenkritik gewählt.
APRIL 2010
# 00164  
Datum:   Donnerstag 01.04.2010 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Dozentenkonzert zum 18. OWS Regional (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Großer Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   10,00 / 8,00 / 4,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
    »Dozentenband Osterworkshop 2010«
# 00165  
Datum:   Freitag 02.04.2010 um 10:00 Uhr – Sonntag 04.04.2010 um 17:00 Uhr  
Reihe/Typ:   18. Osterworkshop Regional (Tufa): Kurs-Nr. 2010/04/02 Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Alle Säle, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Gebühr:   85,00 € / 115,00 € Mitglieder / Nichtmitglieder (für den Kurs sowie Dozenten- und Teilnehmerkonzert)
    »Osterworkshop Regional«
# 00166  
Datum:   Sonntag 04.04.2010 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Teilnehmerkonzert zum 18. OWS Regional (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Großer Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   7,00 / 7,00 / 3,50 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
    »Teilnehmerbands Osterworkshop 2010«
# 00167  
Datum:   Donnerstag 15.04.2010 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Kleiner Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   12,00 / 10,00 / 5,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Joachim Schoenecker Trio feat. Bert Joris«
Bandinfo:   Bandgröße: Trio (Quartett) · Herkunft: Deutschland (aber nicht Trier/Umgebung) · Stil: Modern (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Joachim Schoenecker Trio feat. Bert Joris«

Das Joachim Schoenecker Trio in seiner aktuellen Besetzung mit John Goldsby, Bass, und Hans Dekker, Schlagzeug, beide Mitglieder der WDR-Bigband, existiert seit 2006.
Das Repertoire des Joachim Schoenecker Trios setzt sich zusammen aus Eigenkompositionen von Schoeneckers mittlerweile 5 CD-Einspielungen als Leader sowie Standards und Originals bedeutender Jazzmusiker, in neuem eigenständigen Gewand präsentiert.
Als besonderen Gast hat das Trio den führenden belgischen Trompeter Bert Joris gewinnen können. Dem internationalen Publikum ist er u. A. durch seine langjährige Zusammenarbeit mit dem Gitarristen Phillippe Catherine bekannt geworden. Er hat den prestigeträchtigen Preis „DJANGO DÓR“ gewonnen und ist 1998 vom Publikum zum besten belgischen Jazztrompeter gewählt worden. Außerdem ist er ein hervorragender Komponist und Arrangeur, er arbeitet oft mit dem Brussels Jazz Orchestra und leitet sein eigenes Quartett mit Dado Moroni, Phillipe Aerts und Dré Pallemaerts. Bert Joris hat mit zahlreichen Größen des Jazz vom Mel Lewis Orchestra, Joe Lovano, Joe Haider bis Enrico Pieranunzi zusammengespielt. Auch Bert Joris wird für die gemeinsamen Konzerte einige Kompositionen beisteuern.
Die Musik ist stilistisch nicht eingegrenzt, den Musikern steht die komplette Ausdruckpalette der Jazzgeschichte sowie ihr jeweiliger ausgeprägter Personalstil zur Verfügung. Das Ergebnis ist ein äußerst abwechslungsreicher, gleichwohl homogener und eigenständiger Bandsound, der moderne Spielkonzepte mit einem ausgeprägten Sinn für Zusammenspiel, Groove, Melodik und Harmonik verbindet.
MAI 2010
# 00168  
Datum:   Samstag 22.05.2010 um 15:30 Uhr – Sonntag 23.05.2010 um 22:30 Uhr  
Reihe/Typ:   10. Jazzfest am Dom - Stargast des Samstagabends: Birgitte Laugesen (DK), Gesang – feat. by Rhythm & Swing BigBand (Domfreihof) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Domfreihof, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. Kultur am Dom (KaD) e.V.
Eintritt:   frei
Bandname 1/10:   »Bigband des Gymnasiums Konz«
Bandinfo:   Bandgröße: 31 · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Bigband des Gymnasiums Konz«
Bandname 2/10:   »Frame In Green Bigband«
Bandinfo:   Bandgröße: Quartett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Frame In Green Bigband«
Bandname 3/10:   »FWG Jazz Band«
Bandinfo:   Bandgröße: (Bigband) · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »FWG Jazz Band«
Bandname 4/10:   »HGT-Bigband«
Bandinfo:   Bandgröße: 24 · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »HGT-Bigband«
Bandname 5/10:   »LBB Next Generation«
Bandinfo:   Bandgröße: (Bigband) · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »LBB Next Generation«
Bandname 6/10:   »More Than Swing«
Bandinfo:   Bandgröße: 24 · Herkunft: Deutschland (aber nicht Trier/Umgebung) · Stil: Standards (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »More Than Swing«
Bandname 7/10:   »Rhythm & Blech Big Band«
Bandinfo:   Bandgröße: 31 · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Rhythm & Blech Big Band«
Bandname 8/10:   »Rhythm & Swing BigBand e.V.«
Bandinfo:   Bandgröße: 21 · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Rhythm & Swing BigBand e.V.«
Bandname 9/10:   »Saxomania«
Bandinfo:   Bandgröße: Duodezett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: instrumental (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Saxomania«
Bandname 10/10:   »Tune Up Bigband«
Bandinfo:   Bandgröße: 229 · Herkunft: Deutschland (aber nicht Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Tune Up Bigband«
JUNI 2010
# 00169  
Datum:   Donnerstag 03.06.2010 um 11:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert zum Fronleichnamsfrühschoppen (Brunnenhof) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Brunnenhof, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   10,00 / 8,00 / 4,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »La Big Band de Cuba«
Bandinfo:   Bandgröße: Oktett · Herkunft: international (aber nicht Luxemburg/Umgebung) · Stil: Latin (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »La Big Band de Cuba«

„La Big Band de Cuba“ verstehen sich als Musiker einer neuen Generation, die sich durch ihre modernen Interpretationen der traditionellen kubanischen Musik, aber auch von karibischen Rhythmen auszeichnen.
Die Gruppe mit acht Musikern, aus Kunsthochschulabsolventen zusammengesetzt, spielt ihre Musik mit viel Intensität und dem kubanischen Temperament, das für die kubanische Jugend charakteristisch ist. Ihr umfangreiches musikalisches Repertoire, ihre Vielseitigkeit, ermöglicht „La Big Band de Cuba“, sich mit Hingabe auf alle Rhythmen der Karibik einzulassen.
Traditioneller, kubanischer Son und alle anderen karibischen Rhythmen wie Salsa, Guaracha, Cha Cha Cha, Bachata, Vallenatos, Cumbia, Boleros lässt alle Freunde lateinamerikanischer Musik auf ihre Kosten kommen, und kaum jemand vermag sich auf den Stühlen zu halten.
JULI 2010
# 00170  
Datum:   Sonntag 04.07.2010 um 17:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Bigband-Konzert (Lotto-Forum) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Lotto-Forum Petrisberg, Trier-Petrisberg [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. Kulturbüro der Stadt Trier
Eintritt:   frei
Bandname:   »Frame In Green Bigband«
Bandinfo:   Bandgröße: Quartett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Frame In Green Bigband«

Die Idee zu Frame in Green folgte im Jahr 1993 dem Wunsch einiger Musiker, ihre Vorstellungen von einer guten Big Band umzusetzen.
Abseits von eingefahrenen Klischees sollte eine Band entstehen, die neben musikalischer Vielseitigkeit auch Platz für einen ganz eigenen Band-Charakter hat.
Unsere Mitglieder kommen aus der ganzen Region Trier – von der Wittlicher Senke über die Eifel, den Hochwald bis an Mosel und Saar.
Auch die musikalische Herkunft der Frame in Green-Musiker ist sehr vielseitig. Hier treffen sich Musiker aus den Bereichen Jazz und Blasmusik, Swing und Rock, Blues und Funk, jugendliches Talent und ergraute Erfahrung.
Die musikalische und die menschliche Chemie machen Frame in Green aus. Sie bedingen Vielseitigkeit, Inspiration, „Groove“ und gute Laune – und das bei Band und Publikum.
Programm und Sound von Frame in Green werden maßgeblich von Dirigentin Pia Langer, Leiterin der Städtischen Musikschule Trier, geprägt.
Mit Spaß und Initiative hat sie im Team mit den Musikerinnen und Musikern ein anspruchsvolles und abwechslungsreiches Programm quer durch die Musik der letzten 60 Jahre auf die Beine gestellt.
Frame in Green präsentiert Soul, Funk, Rock & Pop – darunter Big Band-Klassiker von Earth, Wind & Fire, Tower of Power, den Blues Brothers oder Phil Collins.
# 00171  
Datum:   Sonntag 25.07.2010 um 17:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Bigband-Konzert (Lotto-Forum) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Lotto-Forum Petrisberg, Trier-Petrisberg [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. Kulturbüro der Stadt Trier
Eintritt:   frei
Bandname:   »LBB Next Generation«
Bandinfo:   Bandgröße: (Bigband) · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »LBB Next Generation«

1975 wurde die ca. 20köpfige Bigband als »Liesertal Big Band« gegründet.
2011 taten sich die ehemaligen Mitglieder dieser Bigband mit Mitgliedern der Nachwuchsbigband zusammen und firmieren seitdem unter dem neuen Namen.
AUGUST 2010
# 00172  
Datum:   Sonntag 15.08.2010 um 17:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Bigband-Konzert (Lotto-Forum) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Lotto-Forum Petrisberg, Trier-Petrisberg [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. Kulturbüro der Stadt Trier
Eintritt:   frei
Bandname:   »More Than Swing«
Bandinfo:   Bandgröße: 24 · Herkunft: Deutschland (aber nicht Trier/Umgebung) · Stil: Standards (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »More Than Swing«

Die „spontanste Bigband der Mittelmosel“ ...
... zeichnet sich vor allem durch ihr abwechslungsreiches Repertoire und die große Spielfreude aus, mit der sie auch anspruchsvolle Arrangements meistert. Die 19 MusikerInnen um den „spielenden“ musikalischen Leiter Marco Schmitz lieben vor allem moderne Funk- und Latin-Kompositionen wie den Earth, Wind & Fire-Klassiker „In The Stone“ oder „Spain“ von Chick Corea, fühlen sich aber genauso wohl mit Gesangstiteln von Sinatra, Bublé oder Cicero und gelegentlichen Ausflügen in den Popbereich mit „Skyfall“ oder „Knock On Wood“.
# 00173  
Datum:   Sonntag 29.08.2010 um 11:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Sommerfest der JaRo (Jazz & Rock School Trier) (Textorium) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Textorium, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz und Rock School Trier alleine
Eintritt:   frei
Bandname:   »Jaro-Sommerfest-Bands«
Bandinfo:   Bandgröße: (Bigband) · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Standards (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Jaro-Sommerfest-Bands«

Die Jazz & Rock School Trier (JARO) feiert das Ende des Schuljahres mit dem Jazz & Rock Fest.
Ab ca. 11:00 Uhr präsentieren sich die über 30 Bands und Ensembles der Schule in lockerer Atmosphäre auf dem TUFA Vorplatz, ein absolutes Mammut-Programm bis ca. 19.00 Uhr, auf das Schüler und Lehrer zu Recht stolz sein dürfen.
Beim Fest haben alle Formationen der JARO Gelegenheit, vor einem größeren Publikum zu spielen. Die musikalische Palette reicht von Pop, Rock bis zu modernem Jazz. Dazu gibt es Kaffee und Kuchen und zwischendurch Informationen zu dem Konzept des erfolgreichen Musikschulprojektes in Trier.
Bei schlechtem Wetter im großen Saal der TUFA.
SEPTEMBER 2010
# 00174  
Datum:   Sonntag 05.09.2010 um 17:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Bigband-Konzert (Lotto-Forum) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Lotto-Forum Petrisberg, Trier-Petrisberg [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. Kulturbüro der Stadt Trier
Eintritt:   frei
Bandname:   »Rhythm & Swing BigBand e.V.«
Bandinfo:   Bandgröße: 21 · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Rhythm & Swing BigBand e.V.«

Der „Rhythm & Swing BigBand Trier e.V.“ besteht aus ca. 20 Musikerinnen und Musikern aus dem Bereich Trier–Luxemburg.
Sie hat sich mittlerweile einen festen Platz in der regionalen Musikszene erarbeitet, nicht zuletzt durch gemeinsame Auftritte mit Größen des europäischen Jazz wie Ack van Rooyen (NL), Lasse Lindgren (SE) oder Birgitte Laugesen (DK).
Die klassische Bigband-Besetzung (4 Posaunen, 4 Trompeten, 5 Saxophone, Gitarre, Klavier, Bass und Schlagzeug - zuweilen garniert mit „Exoten“ wie Tuba oder Akkordeon) mit ihrem typischen vollen, satten Sound wird ergänzt durch eine Sängerin und einen Sänger.
Das Repertoire der Band umfasst neben den „Must-Haves“ - also den Klassikern der Swing-Ära - auch moderne Titel aus den Bereichen Jazz und Latin sowie einige Kompositionen und Arrangements des langjährigen Band-Chefs Nils Thoma, teilweise zu finden auf den CDs (s.u.).

CDs:
• „1“ (199x)
• „2“ (2001)
• „Gnome“ (PORTABILE MUSIC TRIER, 2010, pmt-10-01)
# 00175  
Datum:   Sonntag 19.09.2010 um 17:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Bigband-Konzert (Lotto-Forum) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Lotto-Forum Petrisberg, Trier-Petrisberg [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. Kulturbüro der Stadt Trier
Eintritt:   frei
Bandname:   »Rhythm & Blech Big Band«
Bandinfo:   Bandgröße: 31 · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Rhythm & Blech Big Band«

Die Big Band Rhythm & Blech der Berufsbildenden Schule für Gewerbe und Technik ist mittlerweile seit über 30 Jahren in Trier verwurzelt, gewachsen aus Schülern, Lehrern und auch „Externen“.
Für Interessierte und Liebhaber handgemachter und mundgeblasener Musik bietet die Band ein abwechslungsreiches Programm aus klassischer und moderner BigBand- Literatur.
Unter der musikalischen Leitung von Stefan Köllisch spielt die Band am 4. Juni 2015 den Jazz-Frühschoppen des Jazz-Club-Trier im historischen Brunnenhof neben der Porta Nigra.
# 00176  
Datum:   Freitag 24.09.2010 um 20:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Concert „Blues . Barbecue . Blues“ (Point ConceptStore) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Point ConceptStore, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. Portabile Music Trier (PMT) Point ConceptStore
Eintritt:   12,00 € [ Karten-Vorbestellungen nur hier ]
Bandname:   »Ralph Brauner Solo«
Bandinfo:   Bandgröße: 27 · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Blues (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Ralph Brauner Solo«

Songs u.a. von Big Bill Broonzy, Jimmy Rogers & eigenes Material.
Nach „Blues Comes Callin’“ (PMT 2008) liegt mittlerweile die neue Soloscheibe vor: "Grown Up".
Brauner bleibt seiner gewohnten Stilrichtung treu, adaptiert „schwarze“ Bluessongs mit Respekt vor den Traditionen und spielt eigene Songs, die sich hier stilistisch einreihen.
CD: Blues Comes Callin’ (PORTABILE MUSIC TRIER, pmt-07-01)
CD: Grown Up (PORTABILE MUSIC TRIER, pmt-11-02)
OKTOBER 2010
# 00177  
Datum:   Samstag 16.10.2010 um 20:00 Uhr  
Reihe/Typ:   CD-Release-Konzert (à la minute) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   à la minute, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. Portabile Music Trier (PMT) à la minute
Eintritt:   frei, aber Tischreservierung nötig
Bandname:   »Christine Reles Solo Piano«
Bandinfo:   Bandgröße: Solo · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: instrumental (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Christine Reles Solo Piano«

Die Klavier-Solo-Kompositionen und -Improvisationen von Christine Reles sind irgendwo zwischen Romantik und Jazz angesiedelt und berühren den Zuhörer sehr diskret, aber nicht minder direkt.
2009 legte das Trierer Jazzlabel die erste CD der Kanzemer Künstlerin auf - sehr zum Gefallen von Kritikern, Rezensenten und der Zuhörerschaft.
CD: Freier Flug (PORTABILE MUSIC TRIER, pmt-09-02)
# 00178  
Datum:   Sonntag 31.10.2010 um 10:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Concert „Jazz . Champagner-Frühstück . Jazz“ (Point ConceptStore) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Point ConceptStore, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. Portabile Music Trier (PMT) Point ConceptStore
Eintritt:   29,50 € [ Karten-Vorbestellungen nur hier ]
Bandname:   »Christine & Jules«
Bandinfo:   Bandgröße: Duo · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: voc-zentriert (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Christine & Jules«

Christine & Jules singen Lieder, Chansons, Songs vom Leben, von Träumen, vom Suchen ...
Sie laden mit ihrer Musik ein zu verweilen bei Augenblicken, Geschehnissen, die uns bewegen bei kleinen und auch etwas größeren Gefühlen.
Zu ihrem Repertoire gehören bestehende und eigene Lieder. Sie begleiten ihren - oft zweistimmigen - Gesang mit Klavier und Gitarre.
NOVEMBER 2010
# 00179  
Datum:   Freitag 12.11.2010 um 20:00 Uhr  
Reihe/Typ:   1. Trierer Label-Festival (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Alle Säle, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. Portabile Music Trier Tuchfabrik (TUFA) e.V.
Eintritt:   15,00 € / 11,00 € / 6,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname 1/6:   »Bach Band«
Bandinfo:   Bandgröße: Quintett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Vorwiegend Kompositionen von Bandmitgliedern (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Bach Band«
Bandname 2/6:   »Christine Reles Solo Piano«
Bandinfo:   Bandgröße: Solo · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: instrumental (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Christine Reles Solo Piano«
Bandname 3/6:   »Markus Stoll Trio«
Bandinfo:   Bandgröße: Trio · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Standards, neu arrangiert (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Markus Stoll Trio«
Bandname 4/6:   »Ralph Brauner Solo«
Bandinfo:   Bandgröße: 27 · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Blues (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Ralph Brauner Solo«
Bandname 5/6:   »Rhythm & Swing BigBand e.V.«
Bandinfo:   Bandgröße: 21 · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Rhythm & Swing BigBand e.V.«
Bandname 6/6:   »Schwickerath & van den Heuvel«
Bandinfo:   Bandgröße: Duo · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Standards (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Schwickerath & van den Heuvel«
2011
JANUAR 2011
# 00180  
Datum:   Freitag 21.01.2011 um 20:00 Uhr  
Reihe/Typ:   12. Trierer Jazzgipfel (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Großer Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   8,00 € / 6,00 € / 3,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname 1/8:   »Benedikt Schweigstill Quintett«
Bandinfo:   Bandgröße: Quintett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Standards, neu arrangiert (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Benedikt Schweigstill Quintett«
Bandname 2/8:   »Finetact«
Bandinfo:   Bandgröße: Quintett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: voc-zentriert (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Finetact«
Bandname 3/8:   »Horn & Strings«
Bandinfo:   Bandgröße: Quartett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Standards (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Horn & Strings«
Bandname 4/8:   »Jazzkomplott«
Bandinfo:   Bandgröße: Oktett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Standards (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Jazzkomplott«
Bandname 5/8:   »Kind of Jazz«
Bandinfo:   Bandgröße: Quartett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Standards (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Kind of Jazz«
Bandname 6/8:   »Raum 6«
Bandinfo:   Bandgröße: 40 · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Hardbop (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Raum 6«
Bandname 7/8:   »Stillvoll«
Bandinfo:   Bandgröße: Trio · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Fusion (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Stillvoll«
Bandname 8/8:   »_tastni«
Bandinfo:   Bandgröße: Trio · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Modern (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »_tastni«
MÄRZ 2011
# 00181  
Datum:   Donnerstag 10.03.2011 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Großer Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   15,00 / 12,00 / 6,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Michel Godard - Patrick Bebelaar«
Bandinfo:   Bandgröße: Duo · Herkunft: international (aber nicht Luxemburg/Umgebung) · Stil: Modern (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Michel Godard - Patrick Bebelaar«

Seit zwei Jahren widmen sich die beiden Instrumentalisten und Komponisten einem gemeinsamen Duo-Konzept.
Dieses ist nun auf CD erschienen („Dedications“) und spiegelt das blinde Verständnis des Miteinander Musizierens.
Gemeinsam brechen sie Barrieren zwischen verschiedenen Stilistiken auf. Ihre Musik beinhaltet die eigen europäische Kultur genauso wie den amerikanischen Jazz und die unterschiedlichsten musikalischen „Mitbringsel“ ihrer weltweiten Konzerttätigkeit. - Ein Reise durch die imaginäre Folklore dieser Welt. Immer intensiv und voller Leidenschaft.
www.michel-godard.fr
www.bebelaar.de
CD „Dedications“
APRIL 2011
# 00182  
Datum:   Donnerstag 21.04.2011 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Dozentenkonzert zum 19. OWS Regional (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Großer Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   10.00 € / 8.00 € / 4.00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
    »Dozentenband Osterworkshop 2011«
# 00183  
Datum:   Sonntag 24.04.2011 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Teilnehmerkonzert zum 19. OWS Regional (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Großer Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   7,00 € / 7,00 € / 3,50 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
    »Teilnehmerbands Osterworkshop 2011«
MAI 2011
# 00184  
Datum:   Donnerstag 19.05.2011 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Kleiner Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   10,00 / 8,00 / 4,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Chapelle d’Amour«
Bandinfo:   Bandgröße: Quartett · Herkunft: Deutschland (aber nicht Trier/Umgebung) · Stil: Modern (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Chapelle d’Amour«

Der Name mag zunächst irreführend sein.
Wer in Erwartung französischer Chansons ein Konzert von Chapelle d’Amour besucht, wird eines Besseren belehrt werden.
Dargeboten wird vielmehr beinharter Modern Jazz in der Besetzung Saxophon, Gitarre, Rhodes und Schlagzeug. Auskomponierte Elemente wechseln sich ab mit freien Improvisationen, getragene Passagen werden von donnernden Riffs abgelöst. Das Programm des gut eingespielten Ensembles besteht ausschließlich aus Eigenkompositionen der vier Bandmitglieder. Die persönlichen Einflüsse der Musiker reichen dabei über Jazz und Pop bis hin zu Metal und Klassik.
Die Liebe kommt natürlich trotzdem nicht zu kurz. Ein Potpourri aus Plastikrosen und Liebeslyrik rundet das musikalische Programm ab.
Ihren Ursprung hat die Band in der Hauptstadt der Liebe (Mainz), wo sich die vier Jungs während ihres Musikstudiums kennenlernten und 2008 Chapelle d’Amour aus der Taufe hoben. 2010 folgte die Aufnahme des gleichnamigen Debüt-Albums.
CD: Chapelle d’Amour (2010)
JUNI 2011
# 00185  
Datum:   Samstag 11.06.2011 um 15:30 Uhr – Sonntag 12.06.2011 um 22:30 Uhr  
Reihe/Typ:   11. Jazzfest am Dom - Stargast des Samstagabends: Joe Gallardo (USA), Posaune – feat. by More Than Swing (Domfreihof) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Domfreihof, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. Kultur am Dom (KaD) e.V.
Eintritt:   frei
Bandname 1/12:   »Big Band des Gymnasiums Hermeskeil (Laid Back)«
Bandinfo:   Bandgröße: (Bigband) · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Big Band des Gymnasiums Hermeskeil (Laid Back)«
Bandname 2/12:   »Bigband des Gymnasiums Konz«
Bandinfo:   Bandgröße: 31 · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Bigband des Gymnasiums Konz«
Bandname 3/12:   »EME Bigband«
Bandinfo:   Bandgröße: (Bigband) · Herkunft: (Luxemburg) · Stil: Swing (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »EME Bigband«
Bandname 4/12:   »Frame In Green Bigband«
Bandinfo:   Bandgröße: Quartett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Frame In Green Bigband«
Bandname 5/12:   »FWG Jazz Band«
Bandinfo:   Bandgröße: (Bigband) · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »FWG Jazz Band«
Bandname 6/12:   »HGT-Bigband«
Bandinfo:   Bandgröße: 24 · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »HGT-Bigband«
Bandname 7/12:   »LBB Next Generation«
Bandinfo:   Bandgröße: (Bigband) · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »LBB Next Generation«
Bandname 8/12:   »More Than Swing«
Bandinfo:   Bandgröße: 24 · Herkunft: Deutschland (aber nicht Trier/Umgebung) · Stil: Standards (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »More Than Swing«
Bandname 9/12:   »Rhythm & Blech Big Band«
Bandinfo:   Bandgröße: 31 · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Rhythm & Blech Big Band«
Bandname 10/12:   »Rhythm & Swing BigBand e.V.«
Bandinfo:   Bandgröße: 21 · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Rhythm & Swing BigBand e.V.«
Bandname 11/12:   »Saxomania«
Bandinfo:   Bandgröße: Duodezett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: instrumental (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Saxomania«
Bandname 12/12:   »Tune Up Bigband«
Bandinfo:   Bandgröße: 229 · Herkunft: Deutschland (aber nicht Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Tune Up Bigband«
# 00186  
Datum:   Sonntag 19.06.2011 um 11:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Sommerfest der JaRo (Jazz & Rock School Trier) (Textorium) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Textorium, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz und Rock School Trier alleine
Eintritt:   frei
Bandname:   »Jaro-Sommerfest-Bands«
Bandinfo:   Bandgröße: (Bigband) · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Standards (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Jaro-Sommerfest-Bands«

Die Jazz & Rock School Trier (JARO) feiert das Ende des Schuljahres mit dem Jazz & Rock Fest.
Ab ca. 11:00 Uhr präsentieren sich die über 30 Bands und Ensembles der Schule in lockerer Atmosphäre auf dem TUFA Vorplatz, ein absolutes Mammut-Programm bis ca. 19.00 Uhr, auf das Schüler und Lehrer zu Recht stolz sein dürfen.
Beim Fest haben alle Formationen der JARO Gelegenheit, vor einem größeren Publikum zu spielen. Die musikalische Palette reicht von Pop, Rock bis zu modernem Jazz. Dazu gibt es Kaffee und Kuchen und zwischendurch Informationen zu dem Konzept des erfolgreichen Musikschulprojektes in Trier.
Bei schlechtem Wetter im großen Saal der TUFA.
# 00187  
Datum:   Donnerstag 23.06.2011 um 11:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert zum Fronleichnamsfrühschoppen (Brunnenhof) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Brunnenhof, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   7,00 / 7,00 / 3,50 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »HGT-Bigband«
Bandinfo:   Bandgröße: 24 · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »HGT-Bigband«

1983 anläßlich einer Abiturfeier aus einer Bläsergruppe entstanden, wurde die Big Band des damaligen Hindenburg-Gymnasiums bis 2002 von ihrem Gründer Siegfried Degenhard geleitet. Seitdem schwingt Hendrik Wisbar Taktstock und Hüften.
Vieles hat sich in den fast 30 Jahren ihres Bestehens entwickelt und verändert. So heißt die Schule seit April 2009 „Humboldt-Gymnasium“, aber viel interessanter ist die Entwicklung der Band, die maßgeblich mit den Musikern „steht und fällt“. Derzeit verfügt sie über eine nahezu vollständige „klassische“ Big-Band-Besetzung, und das Repertoire wird seit Jahrzehnten immer wieder aufgefrischt und ausgebaut, wobei auch „uralte“ Titel wie „The Muppet Show Theme“ – die Erkennungsmelodie der HGT-BigBand – immer wieder ihren Weg auf die aktuelle Setlist finden.
Das Programm ist breit gefächert und enthält klassischen Swing, Ballads, Evergreens und modernere Arrangements von Jazz über Rock bis hin zu Pop-Titeln.
Teil der Band sind derzeit auch zwei junge Sängerinnen, die mit ihren Interpretationen das Spektrum der Klangfarben entscheidend erweitern.
Besonders stolz ist Hendrik mittlerweile auf etliche semiprofessionelle Musiker und junge Profis der Region und darüber hinaus, die einen gewissen Teil ihrer ersten Jazz-Erfahrungen in der HGT BigBand machten und ihr immer noch freundschaftlich verbunden sind.
Im Frühjahr 2013 wird die Band ihr 30 jähriges Jubiläum mit einem noch geheimen „Act“ feiern. Unbedingt vormerken!
CD: HGT-Big Band
OKTOBER 2011
# 00188  
Datum:   Donnerstag 20.10.2011 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Kleiner Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   10,00 / 8,00 / 4,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »32/20 Blues Band«
Bandinfo:   Bandgröße: Quartett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Blues (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »32/20 Blues Band«

Eine geniale Musikmixtur aus Old School Blues, Surf Music und texanischem Wüstenrock.
Alle Songs lassen erkennen, dass hier junge Musiker am Werk sind, die eine unverblümt direkte Sprache sprechen. Die rotzig-freche Spielweise steht in der Tradition von Rory Gallagher, Jimi Hendrix oder Stevie Ray Vaughan, jedoch mit eigenem Potenzial und Wiedererkennungswert.
CD „The Blues Is Knockin’ At My Door“ (2001) · CD „Gimme Some Sugar“ (2003) · CD „Yeah Battery“ (2005) · CD „Stage Addiced“ (2008) · CD „Crossbrain“ (2014)
NOVEMBER 2011
# 00189  
Datum:   Donnerstag 24.11.2011 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Großer Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   20,00 / 15,00 / 10,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Barbara Dennerlein Trio«
Bandinfo:   Bandgröße: Trio · Herkunft: Deutschland (aber nicht Trier/Umgebung) · Stil: Modern (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Barbara Dennerlein Trio«

Zehn Finger, zwei Füße, ein Instrument: Mehr braucht Barbara Dennerlein nicht, um einen ganzen Konzertsaal ins Staunen zu versetzen.
Ihre Hände rasen über die Klaviatur ihres Wunderkastens, der Hammondorgel, die Füße spielen den tiefen Bass an den Pedalen. Barbara Dennerlein und ihre Orgel - das ist eine Beziehung wie die eines alten Ehepaares, wie eine ewige Liebe. Die 46-jährige Musikerin erzeugt damit Klänge, die sie zu einer Ikone der deutschen Jazz-Szene gemacht haben.
Mit 11 Jahren erhielt Dennerlein als Weihnachtsgeschenk eine einmanualige elektronische Orgel und nahm Unterricht. Dort konfrontiert mit einer Hammond-Orgel B3, einem Instrument mit zwei Manualen und Pedal, bat sie ihre Eltern kurze Zeit später, eine größere Orgel zu kaufen, um das Orgelspielen richtig lernen zu können.
Nach etwa eineinhalb Jahren bildete sich Barbara Dennerlein autodidaktisch weiter. Bald folgten erste Auftritte bei Veranstaltungen sowie mit 15 Jahren das erste professionelle Engagement in einem Jazzclub in den Schulferien. Früh übernahm sie auch die Funktion der Bandleaderin in einem Umfeld meist männlicher und deutlich älterer Musikerkollegen mit langjähriger Berufserfahrung.
Ihr früher Ruf als Orgeltornado aus München führte 1982 zu ersten Fernsehauftritten. 1983 wurde die erste Schallplatte als Konzertmitschnitt aufgenommen, ein Jahr später das erste Studioalbum. Das dritte Album Bebab erschien 1985 auf dem gleichnamigen Eigenlabel der Musikerin und wurde mit dem Preis der deutschen Schallplattenkritik ausgezeichnet, was sie einem breiteren Publikum bekannt machte.
Barbara Dennerlein komponiert seit Beginn ihrer Karriere. Schon ihr mit 18 Jahren eingespieltes erstes Album enthielt vier Eigenkompositionen. Stilistisch reicht ihr Spektrum vom klassischen Blues über romantisch-melancholische Balladen bis hin zu temporeichen Kompositionen, die Elemente des Swing, des Bebop und lateinamerikanischer Rhythmen aufgreifen. Niemand hat den Jazz auf der Hammondorgel so kultiviert wie Barbara Dennerlein.
Mit Drori Mondlak am Schlagzeug und mit Christian Kappe an der Trompete/Flügelhorn hat sie kongeniale Partner gefunden. Mondlak ist seit Mitte der Achtziger Jahre präsent in der New Yorker Jazzszene – von den Jazzclubs des Greenwich Village bis zu den Konzertbühnen der großen amerikanischen Jazzfestivals. Nun hat er in Köln seine zweite Heimat gefunden und wurde auch in Europa schnell zu einem gefragten Drummer. Droris „Touch“, seine spielerische Raffinesse, musikalisches Feingefühl und interaktive Spielweise haben ihm große internationale Anerkennung sowohl bei Kritikern als auch bei seinen Mitmusikern beschert.
Als dritten Mann konnte das Trio mit Christian Kappe an der Trompete bzw. dem Flügelhorn komplettiert werden. Zahlreiche Preise und Ehrungen wurden ihm bereits zuteil. Eine seine ersten Stationen war 1994-1997 das Bundesjazzorchester von Peter Herbolzheimer. In den vergangenen Jahren spielte Christian Kappe unter der Leitung von Slide Hampton, Hugh Fraser und Ian McDougall in Big Bands in Vancouver und Victoria, Kanada. Neben seinem regelmäßigen Spiel mit der Organistin Barbara Dennerlein ist Christian Kappe auch festes Mitglied der Band „Hotlips“ des Pianisten und Keyboarders Jasper van’t Hof und engagiert sich für das Marc Brenken – Christian Kappe Quartett sowie das Christof Griese – Christian Kappe Quintett, welches im Herbst 2005 den ersten Preis beim Jazz & Blues Award in Berlin gewann. www.barbaradennerlein.de
www.drorimondlak.com
www.christiankappe.com
DEZEMBER 2011
# 00190  
Datum:   Donnerstag 15.12.2011 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Kleiner Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   10,00 / 8,00 / 4,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Bach Band«
Bandinfo:   Bandgröße: Quintett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Vorwiegend Kompositionen von Bandmitgliedern (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Bach Band«

Die Bachband feiert 2016 ihr 20-jähriges Bestehen.
Anfangs kurzfristig als Trio gestartet, wurde bald ein Quintett mit zwei zusätzlichen Bläsern daraus.
Die beiden Trierer Jazzurgesteine Daisy Becker und Stefan Reinholz, zuständig für Blech und Reed, stießen zur Rhythmus-Fraktion um Pianist und Bandleader Ralf Bach, dem Kontrabassisten Stefan Zawar-Schlegel und dem Drummer Oliver Rohles hinzu. Olli war 15 Jahre mit dabei, verstarb leider viel zu früh und musste ersetzt werden. Für ihn trommelt nun Michael Schömer.
Das Repertoire der Band hat sich im Laufe der Jahre immer wieder gewandelt und weiterentwickelt, von Bebop- und Hardbop-orientierten Einflüssen hin zu Modern Jazz.
Später wandte man sich verstärkt auch eigenem Material zu, etliche Kompositionen von Ralf Bach und „Daisy“ Becker, die Modern-Jazz orientiert sind, kamen zusätzlich ins Programm.
Diese sogenannten „Eigengewächse“ sind teils Hardbop-, teils modal ausgerichtet. Auch Bezüge zur E-Musik des 20. Jahrhunderts sind vorhanden. Dabei wird die Musik nie beliebig , sondern behält immer Form, Struktur und Melodie, jedoch darf auch „das Chaos mal durch den Flor der Ordnung schimmern“ – (A. Brendel über Musik, frei nach Novalis).
CD: Inquieto (PORTABILE MUSIC TRIER, pmt-06-01)
CD: DigIt (PORTABILE MUSIC TRIER, pmt-13-01)
2012
JANUAR 2012
# 00191  
Datum:   Freitag 20.01.2012 um 20:00 Uhr  
Reihe/Typ:   13. Trierer Jazzgipfel (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Großer Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   8,00 € / 6,00 € / 3,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname 1/8:   »ad hoc«
Bandinfo:   Bandgröße: Quintett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Vorwiegend Kompositionen von Bandmitgliedern (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »ad hoc«
Bandname 2/8:   »Dejazz Mode«
Bandinfo:   Bandgröße: Trio · Herkunft: Deutschland (aber nicht Trier/Umgebung) · Stil: Pop-Jazz-Fusion (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Dejazz Mode«
Bandname 3/8:   »Dreispiellos«
Bandinfo:   Bandgröße: Trio · Herkunft: Deutschland (aber nicht Trier/Umgebung) · Stil: Pop-Jazz-Fusion (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Dreispiellos«
Bandname 4/8:   »FEB«
Bandinfo:   Bandgröße: Trio · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Standards (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »FEB«
Bandname 5/8:   »Groove Improve«
Bandinfo:   Bandgröße: Duo · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: instrumental (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Groove Improve«
Bandname 6/8:   »Jazzonanz«
Bandinfo:   Bandgröße: Quartett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Standards, neu arrangiert (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Jazzonanz«
Bandname 7/8:   »Ralph Brauner Solo«
Bandinfo:   Bandgröße: 27 · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Blues (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Ralph Brauner Solo«
Bandname 8/8:   »Stillvoll«
Bandinfo:   Bandgröße: Trio · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Fusion (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Stillvoll«
MÄRZ 2012
# 00192  
Datum:   Samstag 03.03.2012 um 20:00 Uhr  
Reihe/Typ:   CD-Release-Konzert (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Kleiner Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. Portabile Music Trier (PMT)
Eintritt:   10,00 / 8,00 / 4,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Ralph Brauner & Friends«
Bandinfo:   Bandgröße: Quintett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Blues (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Ralph Brauner & Friends«

Nach Blues Comes Callin’ präsentiert der Trierer Gitarrist und Sänger seine zweite – beim heimischen Portabile-Label (PMT) veröffentlichte – CD „Grown Up“.
Brauners brandneue Eigenkompositionen treffen auf Bluessongs und Traditionals von Big Bill Broonzy, Freddy King u.a. in der gewohnten Fingerstyle- und Slidetechnik. Unterstützt von den musikalischen Weggefährten Erhard Wollmann (db), Thomas Schöfer (perc), Thomas Hausen (harp) und Julia Reidenbach (voc) darf man sich an diesem Abend auf folgendes Motto freuen: It’s Bluestime!
Veranstalter: Jazz-Club Trier e.V.
Infos: www.blueballads.de, www.portabile.de, www.tufa-trier.de, www.jazz-club-trier.de

CD „Blues Comes Callin’“ (2008) - pmt-08-01
CD „Grown Up“ (2011) - pmt-11-02
# 00193  
Datum:   Donnerstag 22.03.2012 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Kleiner Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   10,00 / 8,00 / 4,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »The formidable Trio Jurkovic + Uhlir + Helesic«
Bandinfo:   Bandgröße: Trio · Herkunft: international (aber nicht Luxemburg/Umgebung) · Stil: Vorwiegend Kompositionen von Bandmitgliedern (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »The formidable Trio Jurkovic + Uhlir + Helesic«

Gäste aus der Tschechei ...
..., mit denen unser Herr Vorsitzender einst munter in einer Session spielte und die nun ohne diesen Ballast frei auftrumpfen können.
APRIL 2012
# 00194  
Datum:   Donnerstag 05.04.2012 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Dozentenkonzert zum 20. OWS Regional (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Großer Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   10.00 € / 8.00 € / 4.00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
    »Dozentenband Osterworkshop 2012«
# 00195  
Datum:   Sonntag 08.04.2012 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Teilnehmerkonzert zum 20. OWS Regional (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Großer Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   7,00 € / 7,00 € / 3,50 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
    »Teilnehmerbands Osterworkshop 2012«
MAI 2012
# 00196  
Datum:   Samstag 26.05.2012 um 15:30 Uhr – Sonntag 27.05.2012 um 22:30 Uhr  
Reihe/Typ:   12. Landes-Jazzfest am Dom - Starband des Samstagabends: Swingin’ Fireballs (Domfreihof) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Domfreihof, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. Kultur am Dom (KaD) e.V.
Eintritt:   frei
Bandname 1/14:   »Big Band des Gymnasiums Hermeskeil (Laid Back)«
Bandinfo:   Bandgröße: (Bigband) · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Big Band des Gymnasiums Hermeskeil (Laid Back)«
Bandname 2/14:   »BigBand der Fachhochschule Kaiserslautern«
Bandinfo:   Bandgröße: 16 · Herkunft: Deutschland (aber nicht Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »BigBand der Fachhochschule Kaiserslautern«
Bandname 3/14:   »Bigband des Gymnasiums Konz«
Bandinfo:   Bandgröße: 31 · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Bigband des Gymnasiums Konz«
Bandname 4/14:   »Frame In Green Bigband«
Bandinfo:   Bandgröße: Quartett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Frame In Green Bigband«
Bandname 5/14:   »FWG Jazz Band«
Bandinfo:   Bandgröße: (Bigband) · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »FWG Jazz Band«
Bandname 6/14:   »HGT-Bigband«
Bandinfo:   Bandgröße: 24 · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »HGT-Bigband«
Bandname 7/14:   »More Than Swing«
Bandinfo:   Bandgröße: 24 · Herkunft: Deutschland (aber nicht Trier/Umgebung) · Stil: Standards (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »More Than Swing«
Bandname 8/14:   »Rhythm & Blech Big Band«
Bandinfo:   Bandgröße: 31 · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Rhythm & Blech Big Band«
Bandname 9/14:   »Rhythm & Swing BigBand e.V.«
Bandinfo:   Bandgröße: 21 · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Rhythm & Swing BigBand e.V.«
Bandname 10/14:   »Saxomania«
Bandinfo:   Bandgröße: Duodezett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: instrumental (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Saxomania«
Bandname 11/14:   »Seven Steps To Heaven«
Bandinfo:   Bandgröße: Solo · Herkunft: Deutschland (aber nicht Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Seven Steps To Heaven«
Bandname 12/14:   »Spuerkeess-Bankers in Concert«
Bandinfo:   Bandgröße: 25 · Herkunft: (Luxemburg) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Spuerkeess-Bankers in Concert«
Bandname 13/14:   »Swingin’ Fireballs«
Bandinfo:   Bandgröße: Nonett · Herkunft: Deutschland (aber nicht Trier/Umgebung) · Stil: Standards, neu arrangiert (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Swingin’ Fireballs«
Bandname 14/14:   »Tune Up Bigband«
Bandinfo:   Bandgröße: 229 · Herkunft: Deutschland (aber nicht Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Tune Up Bigband«
JUNI 2012
# 00197  
Datum:   Donnerstag 07.06.2012 um 11:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert zum Fronleichnamsfrühschoppen (Brunnenhof) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Brunnenhof, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   6,00 / 6,00 / 3,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Bigband des Gymnasiums Konz«
Bandinfo:   Bandgröße: 31 · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Bigband des Gymnasiums Konz«

Die Big Band des Gymnasiums Konz wurde 2003 gegründet.
Unter der Leitung des Musiklehrers Till Krüger präsentiert sich die mittlerweile 25-köpfige Big Band (mit Mitgliedern aus allen Jahrgangsstufen) jedes Schuljahr mit einem Jahreskonzert, das im März mit etwa 400 Zuhörern einen neuen Besucherrekord verzeichnen konnte. Beim Jazz-Fest am Dom überrascht die junge Band mit eindrucksvollen Leistungen und bewegt uns zu dieser Einladung an Fronleichnam.
# 00198  
Datum:   Sonntag 24.06.2012 um 11:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Sommerfest der JaRo (Jazz & Rock School Trier) (Textorium) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Textorium, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz und Rock School Trier alleine
Eintritt:   frei
Bandname:   »Jaro-Sommerfest-Bands«
Bandinfo:   Bandgröße: (Bigband) · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Standards (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Jaro-Sommerfest-Bands«

Die Jazz & Rock School Trier (JARO) feiert das Ende des Schuljahres mit dem Jazz & Rock Fest.
Ab ca. 11:00 Uhr präsentieren sich die über 30 Bands und Ensembles der Schule in lockerer Atmosphäre auf dem TUFA Vorplatz, ein absolutes Mammut-Programm bis ca. 19.00 Uhr, auf das Schüler und Lehrer zu Recht stolz sein dürfen.
Beim Fest haben alle Formationen der JARO Gelegenheit, vor einem größeren Publikum zu spielen. Die musikalische Palette reicht von Pop, Rock bis zu modernem Jazz. Dazu gibt es Kaffee und Kuchen und zwischendurch Informationen zu dem Konzept des erfolgreichen Musikschulprojektes in Trier.
Bei schlechtem Wetter im großen Saal der TUFA.
JULI 2012
# 00199  
Datum:   Donnerstag 05.07.2012 um 20:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Jazz im Brunnenhof (Brunnenhof)  
Ort:   Brunnenhof, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. Kulturbüro der Stadt Trier
Eintritt:   8,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Salsafuerte«
Bandinfo:   Bandgröße: Septett · Herkunft: Deutschland (aber nicht Trier/Umgebung) · Stil: Latin (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Salsafuerte«

Pulsierende Rhythmen, feurige Latino-Klänge und raffinierte Jazzimprovisationen:
SALSAFUERTE steht für kraftvolle High-Energy-Musik, die jedem Zuhörer in Bauch und Beine geht und gleichzeitig nicht auf intelligente Jazzarrangements verzichtet.
Die Idee zu dieser explosiven Mixtur entstand im Schmelztiegel New York, wo afro-kubanische Sounds und Jazz ganz organisch zu einem einmaligen Stil fusionieren, der heiße Mambos und groovende Sons hervorbringt. Bei atmosphärischen Jam-Sessions im New Yorker Latin-Club „Nuorican“ fanden sich Musiker von internationalem Rang zu diesem Bandprojekt zusammen. Zweimal jährlich begeistert SALSAFUERTE seitdem das europäische Publikum bei ausgedehnten Tourneen.
CD No Limits (2005)
CD Fantasia (2007
# 00200  
Datum:   Donnerstag 12.07.2012 um 20:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Jazz im Brunnenhof (Brunnenhof)  
Ort:   Brunnenhof, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. Kulturbüro der Stadt Trier
Eintritt:   8,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Le grand Jazz de la Rue Sigisbert«
Bandinfo:   Bandgröße: Dezett · Herkunft: international (aber nicht Luxemburg/Umgebung) · Stil: Old Time-Jazz (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Le grand Jazz de la Rue Sigisbert«

Humor und Spielfreude der Band aus Nancy übertragen sich schnell auf das Publikum.
Lachende Gesichter, Fingerschnippen und wippende Füße zeigen, dass die Zuhörerschaft schnell infiziert wird von einer ursprünglich vertrauten Musik, die man leider so selten hören kann. Und dann in dieser Präzision – einmalig! Sicher im Stil der 1910er und 1920er Jahre, ohne in seichte Dixiemusik zu verfallen. Erinnerungen werden wach an Ragtime, Foxtrott, New-Orleans-Stil und Hot-Jazz. Man denkt an bekannte Interpreten wie Sidney Bechet, Scott Joplin, Duke Ellington oder King Oliver. Irgendwie fühlt man sich in einen alten Film zurückversetzt. Die zehn Musiker der kleinen Bigband machen glücklich!
# 00201  
Datum:   Donnerstag 19.07.2012 um 20:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Jazz im Brunnenhof (Brunnenhof)  
Ort:   Brunnenhof, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. Kulturbüro der Stadt Trier
Eintritt:   8,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Marshall Gilkes Quartet«
Bandinfo:   Bandgröße: Quartett · Herkunft: Deutschland (aber nicht Trier/Umgebung) · Stil: Modern (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Marshall Gilkes Quartet«

Marshal Gilkes wurde in den USA in eine Musikerfamilie geboren und spielt seit dem 10. Lebensjahr Posaune.
Er absolvierte ein Musikstudium an verschiedenen Colleges und konnte ab 2003 angesehene Auszeichnungen gewinnen und die Fachpresse für sich begeistern. Seither spielt er auf Festivals in Amerika, Afrika, Asien und Europa, ist ein gesuchter Workshopdozent und tritt als Komponist hervor. Derzeit lebt er in Köln und ist Mitglied der WDR Big Band. Aktuell sagt über sich:
Er drückt sich lieber mit Musik aus als mit Worten, Welch ein Glück für die Jazzwelt und das Trierer Publikum!
“I’m trying to become a more refined player, to really hone my ideas as a composer and improviser so I can play exactly what I want,” und: “Sometimes I feel like I’m not very good with words, so I’m trying to play what I can’t put into words.”
CD Edenderry (2004)
CD Lost Words (2008)
CD Sound Stories (2012)
# 00202  
Datum:   Donnerstag 26.07.2012 um 20:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Jazz im Brunnenhof (Brunnenhof)  
Ort:   Brunnenhof, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. Kulturbüro der Stadt Trier
Eintritt:   8,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Alexandra Lehmler Quintett«
Bandinfo:   Bandgröße: Quintett · Herkunft: Deutschland (aber nicht Trier/Umgebung) · Stil: Vorwiegend Kompositionen von Bandmitgliedern (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Alexandra Lehmler Quintett«

Die bekannte Saxophonistin spielt auf ihrer aktuellen CD neben dem vertrauten Altsaxophon auch Sopran und das tiefe Bariton.
Vielseitigen „männlichen“ Jazz nennt die begeisterte Presse ihren frischen Stil. Man spürt ihre Vertrautheit mit den alten Meistern des Saxophons verschiedener Epochen. Die in Mannheim lebende Musikerin verbindet klassischen Jazz und Weltmusik. So hat sie mit ihrer Band einen individuellen Charakter gefunden. Dem SWR sagte sie kürzlich: „Es ist eine Klangwelt, die alle fünf gemeinsam erschaffen haben. In unserer Musik spürt man auch eine südamerikanische Prägung mit Latin- und Folklore-Anklängen, beeinflusst durch die kolumbianischen Wurzeln unseres Percussionisten“.
Freuen Sie sich auf virtuose Eigenkompositionen von Alexandra Lehmler und ihrem Mann Matthias Debus, von der Fachpresse hoch gelobt und von Jazzfans geliebt.
AUGUST 2012
# 00203  
Datum:   Donnerstag 02.08.2012 um 20:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Jazz im Brunnenhof (Brunnenhof)  
Ort:   Brunnenhof, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. Kulturbüro der Stadt Trier
Eintritt:   8,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Barbara Barth Quintett«
Bandinfo:   Bandgröße: Quintett · Herkunft: Deutschland (aber nicht Trier/Umgebung) · Stil: voc-zentriert (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Barbara Barth Quintett«

My Favorite Things:
Die Saarländische Jazz-Sängerin ist bereits gut bekannt von Auftritten mit dem Saarländischen Rundfunk, als Mitglied des Landes-Jugendorchesters Saar sowie deutschlandweit bis Berlin. Mit Ihren Studienkollegen der Folkwang Hochschule aus Essen, die schon etliche Auszeichnungen sammeln konnten, trifft sie genau in die Herzen des Publikums. Die Swing- und Latin-Klassiker des American Songbooks bringt sie vertraut, und doch kann man sich an der faszinierenden und modernen Interpretation kaum satt hören. Ihre Stimme hebt sich wohltuend aus dem Gros der Gesangsinterpreten ab. Diesen Abend werden Sie so schnell nicht vergessen und weiteren Konzerte der Sängerin besuchen wollen.
# 00204  
Datum:   Donnerstag 09.08.2012 um 20:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Jazz im Brunnenhof (Brunnenhof)  
Ort:   Brunnenhof, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. Kulturbüro der Stadt Trier
Eintritt:   8,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »JazzIndeed with Michael Schiefel«
Bandinfo:   Bandgröße: Quintett · Herkunft: Deutschland (aber nicht Trier/Umgebung) · Stil: voc-zentriert (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »JazzIndeed with Michael Schiefel«

Michael Schiefel geboren 1970, studierte von 1991 bis 1996 Jazzgesang an der Hochschule der Künste in Berlin.
Neben seiner Arbeit mit JazzIndeed tourt er seit einigen Jahren mit großem Erfolg mit seinen Solo-Programmen („Invisible Loop“, „I don’t belong“, „Gay“) durch Deutschland und Europa. Außerdem beteiligt er sich regelmäßig an diversen Projekten, insbesondere bei „Thärichens Tentett“. Seit 2001 ist er Professor für Jazzgesang an der Hochschule für Musik in Weimar.
Die Fachpresse ist begeistert: Die Band sei eine der bemerkenswertesten Jazztruppen der Hauptstadt Berlin, deren Sänger Michael Schiefel zurecht als “Stimmwunder” und “Ausnahmevokalist” bezeichnet wird. Das Repertoire schert sich weder um Genregrenzen noch um Stilvorgaben. Eben energiegeladener Hauptstadtsound live vor der Porta in Trier. Wer wollte da noch nach Berlin fahren?
# 00205  
Datum:   Donnerstag 16.08.2012 um 20:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Jazz im Brunnenhof (Brunnenhof)  
Ort:   Brunnenhof, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. Kulturbüro der Stadt Trier
Eintritt:   8,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname 1/3:   »Bach Band«
Bandinfo:   Bandgröße: Quintett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Vorwiegend Kompositionen von Bandmitgliedern (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Bach Band«
Bandname 2/3:   »FEB«
Bandinfo:   Bandgröße: Trio · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Standards (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »FEB«
Bandname 3/3:   »Stillvoll«
Bandinfo:   Bandgröße: Trio · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Fusion (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Stillvoll«
OKTOBER 2012
# 00206  
Datum:   Samstag 20.10.2012 um 20:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert (Kooperation mit TUFA Trier) (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Großer Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. Zonta Club Trier
Eintritt:   14,00 / 11,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Rhythm & Swing BigBand e.V.«
Bandinfo:   Bandgröße: 21 · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Rhythm & Swing BigBand e.V.«

Der „Rhythm & Swing BigBand Trier e.V.“ besteht aus ca. 20 Musikerinnen und Musikern aus dem Bereich Trier–Luxemburg.
Sie hat sich mittlerweile einen festen Platz in der regionalen Musikszene erarbeitet, nicht zuletzt durch gemeinsame Auftritte mit Größen des europäischen Jazz wie Ack van Rooyen (NL), Lasse Lindgren (SE) oder Birgitte Laugesen (DK).
Die klassische Bigband-Besetzung (4 Posaunen, 4 Trompeten, 5 Saxophone, Gitarre, Klavier, Bass und Schlagzeug - zuweilen garniert mit „Exoten“ wie Tuba oder Akkordeon) mit ihrem typischen vollen, satten Sound wird ergänzt durch eine Sängerin und einen Sänger.
Das Repertoire der Band umfasst neben den „Must-Haves“ - also den Klassikern der Swing-Ära - auch moderne Titel aus den Bereichen Jazz und Latin sowie einige Kompositionen und Arrangements des langjährigen Band-Chefs Nils Thoma, teilweise zu finden auf den CDs (s.u.).

CDs:
• „1“ (199x)
• „2“ (2001)
• „Gnome“ (PORTABILE MUSIC TRIER, 2010, pmt-10-01)
NOVEMBER 2012
# 00207  
Datum:   Donnerstag 15.11.2012 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Großer Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   10,00 / 8,00 / 4,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Afrodisax«
Bandinfo:   Bandgröße: Oktett · Herkunft: (Luxemburg) · Stil: Funk (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Afrodisax«

Hinter Afrodisax steht das kompositorische Genie des Marc Mangen ...
... Luxemburger Pianist und mittlerweile in der Schweiz lebend, der mit seinen filigranen Tonsätzen schlafwandlerisch sicher auf dem Grat zwischen Jazz, Moderne und Klassik wandelt.
Die fünf Bläser prägen das Klangbild der Band wesentlich. Neben Trompete/Flügelhorn und Posaune kommt dabei den Saxophonen - vom Bariton bis zum Sopran - eine herausragende Stellung zu. Weitere Holzblasinstrumente und Flöten kommen zum Einsatz.
Seine Musik bezeichnet Mangen als 100%ig akustisch, jedoch nicht im Sinne des „back to the roots“, und nicht einem bekannten Stil oder einer Epoche zuzuordnen. Sie besteht aus großen epischen Klangbildern, die sich über fein gewirkte Miniaturen und magische Ostinati legen. Teilweise glaubt man, eine imaginäre Folklore zu erkennen.
CD „Ostinati & Other Music For Imaginary Movies“ (2007/2011) - Portabile Music Trier (PMT) (pmt-11-01)
DEZEMBER 2012
# 00208  
Datum:   Donnerstag 20.12.2012 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Kleiner Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   10,00 / 8,00 / 4,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Johnny Rieger Trio«
Bandinfo:   Bandgröße: Trio · Herkunft: Deutschland (aber nicht Trier/Umgebung) · Stil: Blues (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Johnny Rieger Trio«

Johnny Rieger steht für die „New Generation of Blues“.
Ein junger Mann aus dem Südwesten Deutschlands, der sich die Leidenschaft des Blues zueigen gemacht hat. Der Künstler entdeckte mit 16 Jahren seine Passion für den Blues und teilte sich seitdem bereits die Bühne mit bekannten Größen wie Bernard Allison, Henrik Freischlader,Timo Gross und Stefan Stoppock.
Seinen Blues, der ihm aus der Seele spricht, hat er auf seine aktuelle CD Come On gebannt, „wo er Tradition und Moderne gekonnt verbindet. Johnny zupft nicht Altbekanntes nach, sondern hat seinen eigenen Stil gefunden“ (BluesNews Magazin März 2008).
Johnny gastierte bereits auf dem renommierten Gaildorfer Bluesfestival, Blues Festival Lahnstein, IBC Challenge in den USA, den Fricktaler Bluestagen (CH), Foen-X Festival (AT), im Blues Club Baden-Baden auf und in zahlreichen Clubs quer durch Deutschland und das deutschsprachige Ausland. Die Band ist außerdem bereits für zwei hochkarätige Festivals in Polen gebucht.
2011 wurde er von Fachjournalisten zur German Blues Challenge nominiert, nahm an der Endausscheidung am 29.10.2011 in Eutin teil und flog für Deutschland in die USA nach Memphis /TN, um dort zu spielen.
Die Band hat sich seit ihrer Entstehung in über 250 Shows durchweg gute Pressekritiken und fantastische Publikumsreaktionen erspielt. Live ist der junge Gitarrist und Sänger mit einer ebenso jungen wie auch erfahrenen Band unterwegs: Matthias Scherer (Bass) und Michael Jochum (Drums) unterstützen ihren Bandleader mit ihrem abwechslungsreichen Sound und bilden ein hochdynamisches Trio.
CD: Come On (2008)
2013
JANUAR 2013
# 00209  
Datum:   Freitag 18.01.2013 um 20:00 Uhr  
Reihe/Typ:   14. Trierer Jazzgipfel (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Großer Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   8,00 € / 6,00 € / 4,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname 1/10:   »ad hoc«
Bandinfo:   Bandgröße: Quintett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Vorwiegend Kompositionen von Bandmitgliedern (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »ad hoc«
Bandname 2/10:   »Bach Band«
Bandinfo:   Bandgröße: Quintett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Vorwiegend Kompositionen von Bandmitgliedern (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Bach Band«
Bandname 3/10:   »Chef’s Secret«
Bandinfo:   Bandgröße: Sextett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Standards (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Chef’s Secret«
Bandname 4/10:   »Dreispiellos«
Bandinfo:   Bandgröße: Trio · Herkunft: Deutschland (aber nicht Trier/Umgebung) · Stil: Pop-Jazz-Fusion (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Dreispiellos«
Bandname 5/10:   »Duo Brauner & Hausen«
Bandinfo:   Bandgröße: Duo · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Blues (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Duo Brauner & Hausen«
Bandname 6/10:   »FEB«
Bandinfo:   Bandgröße: Trio · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Standards (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »FEB«
Bandname 7/10:   »Groove Improve«
Bandinfo:   Bandgröße: Duo · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: instrumental (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Groove Improve«
Bandname 8/10:   »Jazzonanz«
Bandinfo:   Bandgröße: Quartett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Standards, neu arrangiert (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Jazzonanz«
Bandname 9/10:   »NilsWills«
Bandinfo:   Bandgröße: Nonett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Vorwiegend Kompositionen von Bandmitgliedern (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »NilsWills«
Bandname 10/10:   »Raum 6«
Bandinfo:   Bandgröße: 40 · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Hardbop (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Raum 6«
FEBRUAR 2013
# 00210  
Datum:   Donnerstag 21.02.2013 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Kleiner Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   10,00 / 8,00 / 4,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Rebecca Trescher hochZEIT011«
Bandinfo:   Bandgröße: Quintett · Herkunft: Deutschland (aber nicht Trier/Umgebung) · Stil: Modern (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Rebecca Trescher hochZEIT011«

Intime musikalische Momente in außergewöhnlicher Besetzung: HOCH die Füße, ZEIT zum hineinhorchen.
Rebecca Treschers Kompositionen heben außergewöhnliche Klangwelten aus dem Taufbecken. Ihre intimen Stücke ermöglichen die musikalische Liebesheirat von Klarinette und elektrischer Gitarre, zart und hart entwöhnen sich hier aller Dualismen.
Es sind kostbare Miniaturen, sensible, eigensinnige und erfrischend unentrückte Blicke auf die Welt um uns - fähig, Staunenswertes zu entdecken und selbst zu staunen.
Julian Bossert und Tilman Herpichböhm aus Nürnberg sowie Phillip Staffa und Friedrich Betz aus Würzburg formen mit der Komponistin ein Ensemble, das dieser Musik emotionale Brillianz verleiht.
Eine variantenreiche stilistische Auslegung, die als hochZEITliches Klangerlebnis aufblüht.
CD-Präsentation Edition Metropolmusik Nr. 6
MÄRZ 2013
# 00211  
Datum:   Donnerstag 28.03.2013 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Dozentenkonzert zum 21. OWS Regional (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Großer Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   10.00 € / 8.00 € / 4.00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
    »Dozentenband Osterworkshop 2013«
# 00212  
Datum:   Sonntag 31.03.2013 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Teilnehmerkonzert zum 21. OWS Regional (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Großer Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   7,00 € / 7,00 € / 3,50 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
    »Teilnehmerbands Osterworkshop 2013«
APRIL 2013
# 00213  
Datum:   Donnerstag 18.04.2013 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Kleiner Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   10,00 / 8,00 / 4,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Boris Mogilevski Band«
Bandinfo:   Bandgröße: Sextett · Herkunft: international (aber nicht Luxemburg/Umgebung) · Stil: Modern (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Boris Mogilevski Band«

Die Band stellt die Musik des Band-Leaders und –Bassisten Boris Mogilevski vor.
Das Projekt hat sich dem modernen Jazz verschrieben – mit packenden Melodien, komplexen rhythmischen Strukturen und einem starken Einfluss folkloristischer Elemente aus Israel und dem mittleren Osten.
Die internationale Zusammensetzung der Band – alle Bandmitglieder wohnen zur Zeit in den Niederlanden, stammen aber aus allen Erdteilen – ergibt sich ein unverwechselbarer, frischer Band-Sound.
Die Band hatte bereits Auftritte in ganz Europa.
Emily Coomber – Vocal (Neuseeland)
Jasper van Damme – Sax (Niederlande)
Efe Erdem – Trombone (Türkei)
Sri Hanuraga – Piano (Indonesien)
Boris Mogilevski – Bass/Composition (Israel)
Francesco de Rubeis – Drums (Italien)
MAI 2013
# 00214  
Datum:   Samstag 18.05.2013 um 15:00 Uhr – Sonntag 19.05.2013 um 22:30 Uhr  
Reihe/Typ:   13. Jazzfest am Dom - Starband des Samstagabends: Die Zwillinge (Domfreihof) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Domfreihof, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. Kultur am Dom (KaD) e.V.
Eintritt:   frei
Bandname 1/12:   »Big Band des Gymnasiums Hermeskeil (Laid Back)«
Bandinfo:   Bandgröße: (Bigband) · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Big Band des Gymnasiums Hermeskeil (Laid Back)«
Bandname 2/12:   »Bigband des Gymnasiums Konz«
Bandinfo:   Bandgröße: 31 · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Bigband des Gymnasiums Konz«
Bandname 3/12:   »Die Zwillinge - Jazzuniversität«
Bandinfo:   Bandgröße: Quintett · Herkunft: Deutschland (aber nicht Trier/Umgebung) · Stil: Vorwiegend Kompositionen von Bandmitgliedern (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Die Zwillinge - Jazzuniversität«
Bandname 4/12:   »Frame In Green Bigband«
Bandinfo:   Bandgröße: Quartett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Frame In Green Bigband«
Bandname 5/12:   »FWG Jazz Band«
Bandinfo:   Bandgröße: (Bigband) · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »FWG Jazz Band«
Bandname 6/12:   »HGT-Bigband«
Bandinfo:   Bandgröße: 24 · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »HGT-Bigband«
Bandname 7/12:   »Jazz- und Pop-Chor Trier«
Bandinfo:   Bandgröße: Undezett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Chor / Vokalensemble (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Jazz- und Pop-Chor Trier«
Bandname 8/12:   »LBB Next Generation«
Bandinfo:   Bandgröße: (Bigband) · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »LBB Next Generation«
Bandname 9/12:   »More Than Swing«
Bandinfo:   Bandgröße: 24 · Herkunft: Deutschland (aber nicht Trier/Umgebung) · Stil: Standards (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »More Than Swing«
Bandname 10/12:   »Rhythm & Blech Big Band«
Bandinfo:   Bandgröße: 31 · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Rhythm & Blech Big Band«
Bandname 11/12:   »Rhythm & Swing BigBand e.V.«
Bandinfo:   Bandgröße: 21 · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Rhythm & Swing BigBand e.V.«
Bandname 12/12:   »Saxomania«
Bandinfo:   Bandgröße: Duodezett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: instrumental (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Saxomania«
# 00215  
Datum:   Donnerstag 30.05.2013 um 11:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert zum Fronleichnamsfrühschoppen (Brunnenhof) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Brunnenhof, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   6,00 / 3,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Running Wild«
Bandinfo:   Bandgröße: Sextett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Dixieland (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Running Wild«

Weil der Jazz vielen unterschiedlichen Menschen und Personengruppen gefällt, so vereinigt er in sich auch viele Stilrichtungen und Gefühlslagen – das ist Programm für die RUNNING WILD JAZZBAND.
Vom New Orleans Style, Dixieland, Chicago bis zum Swing deckt die Band ein breites Spektrum des alten klassischen Jazz ab. Sie baut mit ihren sechs Instrumentalisten und der Sängerin Nadine Woog auf eine 30jährige Tradition auf.
Die Formation zeichnet eine große Spielfreude und ein harmonisches Miteinander aus – gerade richtig für vielfältige Gelegenheiten. Ob auf der Bühne eines Jazzfestivals oder auf dem Moselschiff zu einer Geburtstagsfeier oder Weinverkostung, ob in einem Golfclub, auf einem Stadtfest, einer Vernissage oder ganz privat – die RUNNING WILD JAZZBAND swingt Sie und Ihre Gäste in Stimmung. Sie hat Konzertreisen ins Ausland unternommen und verfügt über beste Referenzen. Zahlreiche Berichte über ihre Auftritte belegen ihre Professionalität. Berichte und Fotos von den Auftritten der Band finden sich auch im Internet.
JUNI 2013
# 00216  
Datum:   Samstag 15.06.2013 um 19:30 Uhr  
Reihe/Typ:   CD-Release-Konzert (Brunnenhof) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Brunnenhof, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. Portabile Music Trier (PMT)
Eintritt:   10,00 / 7,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Groove Improve«
Bandinfo:   Bandgröße: Duo · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: instrumental (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Groove Improve«

Groove Improve besteht seit 1999. Die Musik des Duos bewegt sich zwischen Jazz, Blues, Folk, Latin und Pop, eine Mischung, die im wahrsten Sinne des Wortes bei den Zuhörern „ankommt“.
So wundert es auch nicht, daß die beiden beim jährlichen Jazzgipfel des Jazz-Clubs Trier regelmäßig zu den „Abräumern“ gehören.
Johnny Weber, klassisch ausgebildeter Konzertgitarrist, besticht durch seine virtuose Technik und einem ausgeprägten Gefühl für Melodien. Stephan Völpel, Autodidakt mit Wurzeln im Rock und Blues, sorgt mit seinem speziellen Flatpicking-Stil für einen treibenden Groove und greift bei einigen Latin-Songs auch gerne mal zum Percussion-Instrumentarium.
Nicht zuletzt Dank der unterschiedlichen musikalischen Backgrounds verschmelzen sie Groove, Melodie und Improvisation zu einem eigenständigen, homogenen und trotz Spannung immer wohlklingenden Sound. Keine Überraschung: Ihre erste, 2004 erschienene CD ist bereits vergriffen.
CD: Live (2004)
# 00217  
Datum:   Sonntag 16.06.2013 um 11:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Sommerfest der JaRo (Jazz & Rock School Trier) (Textorium) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Textorium, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz und Rock School Trier alleine
Eintritt:   frei
Bandname:   »Jaro-Sommerfest-Bands«
Bandinfo:   Bandgröße: (Bigband) · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Standards (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Jaro-Sommerfest-Bands«

Die Jazz & Rock School Trier (JARO) feiert das Ende des Schuljahres mit dem Jazz & Rock Fest.
Ab ca. 11:00 Uhr präsentieren sich die über 30 Bands und Ensembles der Schule in lockerer Atmosphäre auf dem TUFA Vorplatz, ein absolutes Mammut-Programm bis ca. 19.00 Uhr, auf das Schüler und Lehrer zu Recht stolz sein dürfen.
Beim Fest haben alle Formationen der JARO Gelegenheit, vor einem größeren Publikum zu spielen. Die musikalische Palette reicht von Pop, Rock bis zu modernem Jazz. Dazu gibt es Kaffee und Kuchen und zwischendurch Informationen zu dem Konzept des erfolgreichen Musikschulprojektes in Trier.
Bei schlechtem Wetter im großen Saal der TUFA.
JULI 2013
# 00218  
Datum:   Donnerstag 04.07.2013 um 20:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Jazz im Brunnenhof (Brunnenhof)  
Ort:   Brunnenhof, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. Kulturbüro der Stadt Trier
Eintritt:   8,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Barrelhouse Jazzband«
Bandinfo:   Bandgröße: Septett · Herkunft: Deutschland (aber nicht Trier/Umgebung) · Stil: Old Time-Jazz (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Barrelhouse Jazzband«

Konsequent guten und populären Jazz über einen Zeitraum von 6 Jahrzehnten zu spielen, ist die einzigartige Leistung der Frankfurter Barrelhouse Jazzband.
„Deutschlands älteste und wertvollste Jazzband hat Jazzgeschichte geschrieben“, sagt Rock-Promoter Fritz Rau in seiner Biografie.
Die Barrelhouse Jazzband gilt als Deutschlands Flagschiff in der Welt des klassischen Jazz, Swing und Blues. Die Band interpretiert die großen „Klassiker“ von Jelly Roll Morton bis Count Basie auf ihre Weise und fügt eigene Werke mit „Creole Spirit“ hinzu.
„Mastermind“ der Band ist seit mehr als 50 Jahren Klarinettist Reimer von Essen.
Wolfram Knauer, Leiter des Deutschen Jazzinstituts in Darmstadt, schrieb im Jazz-Podium: „Die Barrelhouse Jazzband ist nicht einfach nur ein Bewahrer der Traditionen des Jazz. Ihr gelingt (...), was selbst amerikanischen Kollegen mit internationalem Ruf nur selten gelingt: der kreative Umgang mit einem Stil-Vokabular, das sich auf die Jazz und Blues-Traditionen der letzten 100 Jahre bezieht.“
Noch ein Zitat von Fritz Rau, aus seiner Autobiografie: „Sie hat die Brücke geschlagen zwischen der Tradition und Pflege des Jazz in New Orleans und seiner heutigen Bedeutung als lebendige Musik im Spiegel unserer Zeit. Sie hat Kulturgeschichte geschrieben, fern von bierseliger Dixieland-Nostalgie“.
Alles über die Band und ihre Musiker auf der Webseite der Band.
CDs:
Barrelhouse Jazzband Live - Konzertmitschnitt vom Januar 2006 (Eigenvertrieb über die Homepage oder Tel. 06183-3087)
New Harlem Shout - Fenn Records (FMS 2096)
# 00219  
Datum:   Donnerstag 11.07.2013 um 20:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Jazz im Brunnenhof (Brunnenhof)  
Ort:   Brunnenhof, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. Kulturbüro der Stadt Trier
Eintritt:   8,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Offshore Quintett«
Bandinfo:   Bandgröße: Quintett · Herkunft: Deutschland (aber nicht Trier/Umgebung) · Stil: Modern (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Offshore Quintett«

Aufbruch in neue Gewässer und Erkundung ferner Ozeane, das zeichnet die Musik des Offshore Quintetts aus.
Ausschließlich eigene, persönliche Kompositionen sind der Heimathafen für eine Band, die voller Spielfreude geradewegs darauf lossegelt, ohne sich von Wind und Wetter einschüchtern zu lassen.
Die ungewöhnliche Besetzung mit Saxofon, Vibrafon und Klavier lässt jede Menge Platz für neue Texturen und komplizierte Spontan-Manöver, mit welchen die Band die musikalischen Weltmeere unsicher macht.
Hohen rhythmischen Seegang, wie auch lyrische Momente bei spiegelglatter Wasseroberfläche meistert die Crew bravourös. Ein eingespieltes Team, das jeder stilistischen Witterung trotzt.
Die Band besteht seit 2009, die Musiker sind Absolventen der Hochschule für Musik und Tanz in Köln. Das Offshore Quintett spielte unter anderem beim Bayerischen Jazzweekend 2010, der Kölner Musiknacht 2010 und ist Preisträger des internationalen Nachwuchspreises „Startbahn Jazz 2010“, des „CONVENTO Jazzpreis 2011“ sowie Finalist und Solistenpreisträger (Dierk Peters) beim Europäischen Jazzpreis der Jazzwoche Burghausen 2011. Im Februar 2013 hat die Band ihr Debüt-Album „Côte De Cologne“ in der „JAZZTHING Next Generation“-Reihe bei Double Moon Records veröffentlicht.
CD Côte De Cologne (2013)
# 00220  
Datum:   Donnerstag 18.07.2013 um 20:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Jazz im Brunnenhof (Brunnenhof)  
Ort:   Brunnenhof, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. Kulturbüro der Stadt Trier
Eintritt:   8,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »The Toughest Tenors«
Bandinfo:   Bandgröße: Quintett · Herkunft: Deutschland (aber nicht Trier/Umgebung) · Stil: Standards, neu arrangiert (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »The Toughest Tenors«

THE TOUGHEST TENORS, das heißt:
Hinkommen, auspacken und losspielen, SWINGEN, ohne viel Gerede, ohne verkopftes Jazzkonzept, aber mit Energie, Leidenschaft, Spaß und Stil … und dann mit einem Repertoire, das aus echten Entdeckungen besteht: Stücke in der Tradition der legendären Two-Tenor Formationen der 1950er und 1960er Jahre werden aus den unerschöpflichen Archiven des Jazz hervorgeholt und wieder auf die Bühne gebracht. Frisch, authentisch und virtuos.
Und das funktioniert seit nunmehr 13 Jahren und nach über 200 Konzerten sehr gut. Das Publikum schätzt die unkomplizierte Herangehensweise und spürt den relaxten Groove dieser längst zeitlosen Musik.
AUGUST 2013
# 00221  
Datum:   Donnerstag 08.08.2013 um 20:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Jazz im Brunnenhof (Brunnenhof)  
Ort:   Brunnenhof, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. Kulturbüro der Stadt Trier
Eintritt:   8,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Circo Simonelli«
Bandinfo:   Bandgröße: Septett · Herkunft: international (aber nicht Luxemburg/Umgebung) · Stil: Funk (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Circo Simonelli«

„Party“ ist kein ausreichender Begriff, um die mitreißende Funk-Show der niederländisch-belgisch-deutschen Funk-Band CIRCO SIMONELLI zu beschreiben.
CIRCO SIMONELLI, das bedeutet Groove, Funk und Rock’n’Roll!
Drei Bläser, innig vereint mit einer fetten Rhythmusgruppe, erzeugen tighte, extrem tanzbare Beats und Melodien. Dazu gesellt sich in Gestalt von Luca Simonelli ein Bandleader, der von Natur aus weiß, wie er den Saal bis zum Siedepunkt aufheizt:
Mit einer bewährten Mischung aus Eigenkompositionen und Cover-Klassikern. Gezündet wird diese Funk-Bombe mit einer Kettenreaktion virtuoser Soli und Improvisationen.
# 00222  
Datum:   Donnerstag 15.08.2013 um 20:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Jazz im Brunnenhof (Brunnenhof)  
Ort:   Brunnenhof, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. Kulturbüro der Stadt Trier
Eintritt:   8,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname 1/3:   »Jazzonanz«
Bandinfo:   Bandgröße: Quartett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Standards, neu arrangiert (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Jazzonanz«
Bandname 2/3:   »NilsWills«
Bandinfo:   Bandgröße: Nonett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Vorwiegend Kompositionen von Bandmitgliedern (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »NilsWills«
Bandname 3/3:   »The Blue Drive«
Bandinfo:   Bandgröße: Trio · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Blues (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »The Blue Drive«
# 00223  
Datum:   Donnerstag 29.08.2013 um 20:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Jazz im Brunnenhof (Brunnenhof)  
Ort:   Brunnenhof, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. Kulturbüro der Stadt Trier
Eintritt:   8,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Soneros de Verdad«
Bandinfo:   Bandgröße: Oktett · Herkunft: international (aber nicht Luxemburg/Umgebung) · Stil: Latin (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Soneros de Verdad«

LUIS FRANK ARIAS (Leader und Sänger der Band) bezeichnet Soneros de Verdad selbst als ’Die zweite Generation des Buena Vista Social Clubs“.
Damit macht er klar: Die Band (zu deren Gründungsmitgliedern übrigens der legendäre Pio Leyva gehörte) bleibt dem traditionellen Son Cubano treu. Allerdings auf ihre ganz eigene Weise: Denn neben einigen kubanischen Klassikern präsentiert Soneros de Verdad auch reichlich neue Songs – sozusagen im „alten Gewand“. Damit diese Mixtur aus Alt und Neu auch wirklich perfekt funktioniert, holte Luis Frank sich neben seiner sechsköpfigen Elite-Band einen weiteren begnadeten Star der Latinszene ins Boot: Keinen geringeren als Sänger MAYITO RIVERA. Rivera war zuvor 20 Jahre lang der Frontmann und das Gesicht der legendären LOS VAN VAN.
Mit diesem Reichtum an musikalischer Erfahrung und der geballten Fingerfertigkeit seiner Musiker gelingt es Soneros de Verdad, das Publikum weltweit zu begeistern.
SONEROS DE VERDAD (die Sänger der Wahrheit) ist eine Band mit zwei Ausnahme-Sängern, die Ihresgleichen sucht! Luis Frank, ein Meister des Son Cubano, neben Mayito Rivera – mit seinen herausragenden Timba-Vocals – verzaubern die Zuschauer durch ihre energiegeladene Bühnenpräsenz.
Soneros De Verdad sind ein MUSS für jeden echten Liebhaber guter, kubanischer Musik!
SEPTEMBER 2013
# 00224  
Datum:   Dienstag 17.09.2013 um 20:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Jazz im Brunnenhof (Brunnenhof)  
Ort:   Brunnenhof, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. Kulturbüro der Stadt Trier
Eintritt:   8,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Duo Thomas Gansch - Georg Breinschmid«
Bandinfo:   Bandgröße: Duo · Herkunft: international (aber nicht Luxemburg/Umgebung) · Stil: Modern (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Duo Thomas Gansch - Georg Breinschmid«

Thomas Gansch und Georg Breinschmid haben viel gemeinsam.
Beide sind Niederösterreicher, beide begannen als "Klassiker", und beide wurden damit nicht glücklich. Außerdem lieben beide die Beatles, Monty Python, Jazz und Thomas Bernhard sowie ausgedehnte Lachanfälle, dadaistische Wortspiele und übles Grimassenschneiden. Nicht zuletzt wegen dieser Vorlieben haben die beiden Herren über die Jahre einen gewissen Hang zum gepflegten musikalischen Irrsinn entwickelt. Spielfreude und Spontaneität der Herren konnte man bereits von 1999-2006 im Vienna Art Orchestra bewundern, und seit 2007 treten sie auch abendfüllend in Erscheinung.
Was beide Musiker besonders auszeichnet, ist neben ihren spielerischen Fähigkeiten und der Spontaneität vor allem das enorm breite stilistische Spektrum. Mal geben sich die beiden Ausnahmemusiker als Traditionalisten, mal tauchen sie tief in den Bereich der Improvisation ein, mal widmet man sich der Weltmusik, mal versucht man sich im Crossover mit dem Pop oder Blues. Schillernd, vielseitig, virtuos (wie auch ihre Projekte Mnozil Brass oder Brein's Café) - das Duo Gansch/Breinschmid ist live wie auf Tonträger ein einzigartiges Erlebnis.
OKTOBER 2013
# 00225  
Datum:   Mittwoch 16.10.2013 um 20:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert (Kooperation mit TUFA Trier) (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Großer Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. Tuchfabrik (TUFA) e.V.
Eintritt:   15,00 / 10,00 € (AK 16,00 / 11,00 €) (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »ensemble FisFüz + Trovesi«
Bandinfo:   Bandgröße: Quartett · Herkunft: international (aber nicht Luxemburg/Umgebung) · Stil: Weltmusik (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »ensemble FisFüz + Trovesi«

Wenn sich Musik des Orients und volkstümliche Melodien aus Italien verbinden, dann beides mit jazzigem Drive untermalt wird, entsteht ein faszinierender, neuer Sound.
Und wenn der italienische Klarinettenvirtuose Gianluigi Trovesi gemeinsam mit dem ensemble FisFüz auf der Bühne steht, wird das Publikum stets begeistert mitgerissen. Seit fast vier Jahren geben FisFüz + Trovesi gemeinsam Konzerte; ab Herbst 2012 wurde daraus ein festes Projekt, das regelmäßig auf Tour geht. Auch die erste gemeinsame CD wurde zum 1. September 2012 bei HGBS veröffentlicht.
Der Reiz dieses Quartetts liegt nicht nur in der musikalischen Verbindung von Orient und Okzident, nicht nur in dem weiten musikalischen Feld von traditionell anmutenden Stücken aus der Türkei oder Italien, aus Einflüssen jüdischer Musik oder dem Swingfeuer von Benny Goodman - mit dem ensemble Fisfüz + Trovesi treffen Musiker aus zwei Generationen zusammen, die über ein hohes Maß an Erfahrung verfügen und diese mit der Authentizität ihres kulturellen Hintergrundes zusammenführen.
Der 69jährige Gianluigi Trovesi aus Bergamo zählt zu den profiliertesten Klarinettisten weltweit. Er kombiniert gekonnt Jazzmusik und E-Musik mit Volksliedern aus seiner Heimat und wurde dafür schon in den 90er Jahren von der US-Zeitschrift „Down Beat“ mit fünf Sternen ausgezeichnet. Auch die aktuelle Produktion des Quartetts „Papillons“ wurde aktuell mit 4,5 Sternen von der weltweit wohl bedeutendsten Zeitschrift für Jazz und Artverwandtes ausgezeichnet. Eine nur selten vergebene Anerkennung.
Das Ensemble FisFüz begeistert seit mehr als15 Jahren das Weltmusikpublikum mit einer eigenständigen Musik, die Grenzen überwindet und in die Herzen geht. Die Klarinettistin Annette Maye, der Oud- und Gitarrenspieler Gürkan Balkan und Perkussionist Murat Coskun spielen eine unter die Haut gehende musikalische Mixtur, die vom Balkan bis nach Andalusien reicht und mit einem Schuss Jazzmusik garniert wird. Gemeinsam mit Trovesi kommen italienische Volksmusik und europäische Avantgardemusik dazu.
Zum Repertoire tragen alle Beteiligten bei, und im Zusammenspiel verschmilzt Orientalisches mit Europäischem, ungerade Hinkerhythmen mit italienischen Tanzrhythmen, Jazzphrasierung mit türkisch- melismatischer Melodik, vollmundige Klarinettenklänge mit dem warmen Timbre der türkischen Kurzhalslaute Oud und wild pulsierenden Rahmentrommeln.
Das ensemble FisFüz + Gianluigi Trovesi bilden ein Quartett, das musikalische Grenzen aufhebt und die Vielfalt von Folklore, Jazz und Klassik zu einem lebensfrohen Erlebnis voller musikalischer Dichte werden lässt.
CD „Papillon“ (2012)
# 00226  
Datum:   Donnerstag 24.10.2013 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Großer Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   12,00 / 6,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Caroll Vanwelden sings Shakespeare Sonnets«
Bandinfo:   Bandgröße: Quartett · Herkunft: international (aber nicht Luxemburg/Umgebung) · Stil: Modern (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Caroll Vanwelden sings Shakespeare Sonnets«

Wie ungewöhnlich, ja gewagt: Die Shakespeare Sonnets der Belgierin Caroll Vanwelden - ein Vocal Jazz-Projekt, das sich textlich auf den heiligen Gral der englischen Dichtkunst bezieht.
Was hier mutig und erstmalig in einen Jazzkontext gebracht wird, ist ein historisch wahrhaft bedeutsames Material: Immerhin handelt es sich bei den Sonetten von William Shakespeare um die Verkörperung des souveränen Umgangs mit der Sprache - zur Zeit ihres Erscheinens frisch, neu und eine wegbereitende Sensation.
Dieselbe Novität und Frische zaubert Caroll Vanweldens Stimme in den altehrwürdigen Texten wieder hervor und bringt sie ein in eine Musik unserer Gegenwart. Feinsinnig und voll Emotionalität schlägt die Sängerin und Pianistin eine Brücke über vier Jahrhunderte. Es braucht nur die ersten Töne Caroll Vanweldens, um zu wissen: Dies ist ein Vorhaben der besonderen Art. Die Instrumentalarbeit ist erstklassig, und das Maß an Intensität, das hier aufgebaut wird, ist außerordentlich - und Shakespeares Texte, wie beispielsweise das als Sweet Love umgesetzte Sonnet 56 rücken ihn unversehens in die Nähe der großen Jazzlibrettisten.
(Text leicht verändert aus Presse & Promotion Marion Hölczl)
NOVEMBER 2013
# 00227  
Datum:   Donnerstag 21.11.2013 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Großer Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   15,00 / 8,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Rosario Giuliani Quartet«
Bandinfo:   Bandgröße: Quartett · Herkunft: international (aber nicht Luxemburg/Umgebung) · Stil: Hardbop (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Rosario Giuliani Quartet«

Er gilt als eine der frischesten und heißesten Saxofonisten der aktuellen europäischen Szene: Rosario Giuliani.
Der Vorrat an Energie des Altsaxofonisten scheint unerschöpflich, und wer Rosario Giuliani einmal live auf der Bühne erlebt hat, ist sicher gepackt worden von dessen Dynamik und Entschlossenheit. Daneben beeindruckt Giuliani aber ebenso als ein unglaublich lyrischer Musiker, der auf ausgefeilten Melodielinien entlang zu spielen versteht.
1967 im italienischen Terracina geboren, wurde Giuliani 1990 Mitglied im „European Jazz Orchestra“, einem vom italienischen Rundfunksender RAI organisierten Orchester für junge Talente aus ganz Europa. 1996 gewann Rosario Giuliani den Massimo-Urbani-Preis als Italiens bester Altsaxofo-nist, im Jahre 2000 gewann er erstmalig den jährliche Kritikerpoll des italienischen Jazzmagazins „Musica Jazz“ als Italiens bester junger Musiker. Seither hat Rosario Giuliani mit zahlreichen Jazzgrößen gespielt: Kenny Wheeler, Enrico Pieranunzi, Randy Brecker, Antonio Farao, Phil Woods, Cameron Brown, Enrico Rava u. a. Im Frühjahr 2011 wurde Rosario Giuliani zu Italiens „Musiker des Jahres“ gewählt und beim BMW Jazz Award mit dem Publikumspreis ausgezeichnet.
In sein neuformiertes Quartett hat er drei phantastische Musiker geholt. Der 1977 in Mailand geborene Pianist Roberto Tarenzi gilt als talentiertester Pianist seiner Generation in Italien und spielte nicht nur mit vielen italienischen Jazzgrößen sondern auch internationalen Stars wie Dave Liebman, Bobby Watson, David Murray. Daryll Hall, der seit vielen Jahren in Paris lebt, gehört zu den international gefragtesten Bassisten und tourt regelmäßig mit Stars wie Diane Reeves, Tom Harrell, Kirk Lightsey und Benny Golson. Daneben Zusammenarbeit mit bekannten französischen Musikern wie Laurent De Wilde oder Christian Escoudé. Und schließlich der in Rom lebende Schlagzeuger Marco Valeri. Gemeinsam bieten die vier eine fesselnde Mischung aus mediterraner Leichtigkeit und zupackendem Neobop!
Stimmen:
„..Giuliani is one of the most outstanding altoists on the planet ... “ - (Jazz Wise)
„He has a confident, masculine tone that is at once assertive and tender, betraying bits of Julian Adderley and Eric Dolphy.“ - (All about Jazz)
„Die Spielfreude und das perfekte Zusammenspiel der einzelnen Musiker machten den Abend im Esslinger Jazzkeller zu einem unvergesslichem Konzertereignis.“ - (Esslinger Zeitung)
DEZEMBER 2013
# 00228  
Datum:   Donnerstag 05.12.2013 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   CD-Release-Konzert (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Kleiner Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. Portabile Music Trier (PMT)
Eintritt:   12,00 / 6,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Bach Band«
Bandinfo:   Bandgröße: Quintett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Vorwiegend Kompositionen von Bandmitgliedern (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Bach Band«

Die Bachband feiert 2016 ihr 20-jähriges Bestehen.
Anfangs kurzfristig als Trio gestartet, wurde bald ein Quintett mit zwei zusätzlichen Bläsern daraus.
Die beiden Trierer Jazzurgesteine Daisy Becker und Stefan Reinholz, zuständig für Blech und Reed, stießen zur Rhythmus-Fraktion um Pianist und Bandleader Ralf Bach, dem Kontrabassisten Stefan Zawar-Schlegel und dem Drummer Oliver Rohles hinzu. Olli war 15 Jahre mit dabei, verstarb leider viel zu früh und musste ersetzt werden. Für ihn trommelt nun Michael Schömer.
Das Repertoire der Band hat sich im Laufe der Jahre immer wieder gewandelt und weiterentwickelt, von Bebop- und Hardbop-orientierten Einflüssen hin zu Modern Jazz.
Später wandte man sich verstärkt auch eigenem Material zu, etliche Kompositionen von Ralf Bach und „Daisy“ Becker, die Modern-Jazz orientiert sind, kamen zusätzlich ins Programm.
Diese sogenannten „Eigengewächse“ sind teils Hardbop-, teils modal ausgerichtet. Auch Bezüge zur E-Musik des 20. Jahrhunderts sind vorhanden. Dabei wird die Musik nie beliebig , sondern behält immer Form, Struktur und Melodie, jedoch darf auch „das Chaos mal durch den Flor der Ordnung schimmern“ – (A. Brendel über Musik, frei nach Novalis).
CD: Inquieto (PORTABILE MUSIC TRIER, pmt-06-01)
CD: DigIt (PORTABILE MUSIC TRIER, pmt-13-01)
# 00229  
Datum:   Freitag 13.12.2013 um 20:00 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert „Früher war mehr Lametta“ (Casino Kornmarkt) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Casino, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. Schneider Promotion & Transport GmbH
Eintritt:   frei
Bandname:   »Rhythm & Swing BigBand e.V.«
Bandinfo:   Bandgröße: 21 · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Bigband (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Rhythm & Swing BigBand e.V.«

Der „Rhythm & Swing BigBand Trier e.V.“ besteht aus ca. 20 Musikerinnen und Musikern aus dem Bereich Trier–Luxemburg.
Sie hat sich mittlerweile einen festen Platz in der regionalen Musikszene erarbeitet, nicht zuletzt durch gemeinsame Auftritte mit Größen des europäischen Jazz wie Ack van Rooyen (NL), Lasse Lindgren (SE) oder Birgitte Laugesen (DK).
Die klassische Bigband-Besetzung (4 Posaunen, 4 Trompeten, 5 Saxophone, Gitarre, Klavier, Bass und Schlagzeug - zuweilen garniert mit „Exoten“ wie Tuba oder Akkordeon) mit ihrem typischen vollen, satten Sound wird ergänzt durch eine Sängerin und einen Sänger.
Das Repertoire der Band umfasst neben den „Must-Haves“ - also den Klassikern der Swing-Ära - auch moderne Titel aus den Bereichen Jazz und Latin sowie einige Kompositionen und Arrangements des langjährigen Band-Chefs Nils Thoma, teilweise zu finden auf den CDs (s.u.).

CDs:
• „1“ (199x)
• „2“ (2001)
• „Gnome“ (PORTABILE MUSIC TRIER, 2010, pmt-10-01)
# 00230  
Datum:   Donnerstag 19.12.2013 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Kleiner Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   12,00 / 6,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Flo Kern & Band«
Bandinfo:   Bandgröße: Trio · Herkunft: Deutschland (aber nicht Trier/Umgebung) · Stil: Blues (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Flo Kern & Band«

Eine Gitarre und ein Bottleneck mehr braucht er nicht, ...
... um uns mitzunehmen, uns einzuladen in eine Welt, von der Florian Kern mit seiner Stimme singt, erzählt.
Flo: „In meinen Songs überschreite ich gerne die Grenze zwischen Traum und Wirklichkeit - das, was dazwischen liegt. Musikalisch spiegelt sich natürlich vieles wider, was ich selber höre, von Folk über Soul, Jazz und World Music. Verwurzelt sind die Songs immer tief im Blues, denn damit bin ich aufgewachsen.“
Roadflow mit der gedehnten Gitarrenseite umschmeicheln weitschweifige Gedanken beim Zuhören. Flo Kern ist nicht nur im Sound ständig unterwegs. Der Hörer kann Ihn einfach mitnehmen, nach einem langen Wochenende wieder in den Zug steigen und sich befreien lassen von dem Gefühl nie wirklich ankommen zu müssen.
Die dynamisch schwingende Gitarre, verwurzelt im Desert-Blues, verbindet sich zu einem melancholischen Wohlfühl-Motor, der das Leben ernsthaft genießt. Auf jeden Fall sind es Songs, die gefühlvoll einen Raum öffnen in dem es einen Platz gibt für das feine Spiel des Lichts, das sich im Whiskyglas bricht.
2014
JANUAR 2014
# 00231  
Datum:   Freitag 24.01.2014 um 20:00 Uhr  
Reihe/Typ:   15. Trierer Jazzgipfel (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Großer Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   12,00 € / 6,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname 1/9:   »ad hoc«
Bandinfo:   Bandgröße: Quintett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Vorwiegend Kompositionen von Bandmitgliedern (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »ad hoc«
Bandname 2/9:   »Bach Band«
Bandinfo:   Bandgröße: Quintett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Vorwiegend Kompositionen von Bandmitgliedern (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Bach Band«
Bandname 3/9:   »Der Bass und sein Kontra«
Bandinfo:   Bandgröße: Solo · Herkunft: Deutschland (aber nicht Trier/Umgebung) · Stil: voc-zentriert (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Der Bass und sein Kontra«
Bandname 4/9:   »FEB«
Bandinfo:   Bandgröße: Trio · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Standards (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »FEB«
Bandname 5/9:   »Groove Improve«
Bandinfo:   Bandgröße: Duo · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: instrumental (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Groove Improve«
Bandname 6/9:   »Horn & Strings feat. Voice«
Bandinfo:   Bandgröße: Quintett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Standards, neu arrangiert (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Horn & Strings feat. Voice«
Bandname 7/9:   »NilsWills«
Bandinfo:   Bandgröße: Nonett · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Vorwiegend Kompositionen von Bandmitgliedern (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »NilsWills«
Bandname 8/9:   »Ralph Brauner Solo«
Bandinfo:   Bandgröße: 27 · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Blues (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Ralph Brauner Solo«
Bandname 9/9:   »Raum 6«
Bandinfo:   Bandgröße: 40 · Herkunft: (Trier/Umgebung) · Stil: Hardbop (Mehr Info zur Band Klick aufs Bild):
    »Raum 6«
FEBRUAR 2014
# 00232  
Datum:   Donnerstag 13.02.2014 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Kleiner Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   12,00 / 6,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Katharina Maschmeyer Quartet feat. Frederik Köster«
Bandinfo:   Bandgröße: Quintett · Herkunft: Deutschland (aber nicht Trier/Umgebung) · Stil: Modern (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Katharina Maschmeyer Quartet feat. Frederik Köster«

„Circle of Elements“ - so heißt die aktuelle CD des Quartetts.
Es wartet hier mit einer selbst komponierten Musik auf, die sehr vielschichtig sowie ausgesprochen energetisch ist und unbekümmert zwischen modernem Jazz, Funk und Rock vermittelt.
„Brillanten Anteil an diesem zweiten Album hat auch der vom Quartett geladene Gastsolist Frederik Köster (WDR-Jazzpreisträger/Echo Jazz-Gewinner), der mit seinen Soli und der Komplementärstimme im Bläsersatz den Kompositionen von Katharina Maschmeyer und Nils Pollheide zusätzlichen Glanz verleiht. Doch sollte man keinen einzelnen Musiker in diesem Kollektiv herausheben, hier sind große Könner am Werk, die sich allesamt mit tänzerischer Leichtigkeit, viel Verve und instrumentaler Klasse einer Musik verschrieben haben, die unzweifelhaft ihre Wurzeln im groovigen Modern Jazz der spätsechziger Jahre haben mag, sich durch das originäre Finetuning der fünf Musiker und die tonsetzerische Meisterschaft der beiden Hauptkomponisten aber eine Eigenständigkeit bewahrt, die gerade in diesem Genre nicht immer selbstverständlich ist." (Jazz Podium)
„Das Quartett feuert mit stetig kreativen Arrangements sowie handwerklicher als auch musikalischer Extraklasse einen höchst anspruchsvollen und spannenden Jazz ab, der das Publikum begeistert“, schrieb das Portal ruhrjazz.net über ein Konzert der Band.
„Synergy“ (Mons Records, 2010)
„Circle of Elements“ (Mons Records, 2011)
MÄRZ 2014
# 00233  
Datum:   Donnerstag 20.03.2014 um 20:30 Uhr  
Reihe/Typ:   Konzert (Tufa) Diese Veranstaltung halten wir für ein Highlight!
Ort:   Tufa - Kleiner Saal, Trier [ www ]
Organisator:   Jazz-Club Trier e.V. alleine
Eintritt:   12,00 / 6,00 € (ggf. zzgl. VVK-Gebühr) ⇒ Karten-Vorverkauf (VVK): Karten-Vorverkauf Jazz-Club Trier e.V.
Bandname:   »Yakou Tribe«
Bandinfo:   Bandgröße: Quartett · Herkunft: Deutschland (aber nicht Trier/Umgebung) · Stil: Modern (Mehr Info zur Band ⇒ Klick aufs Bild)
    »Yakou Tribe«

Wo für andere Bands der Jazz aufhört, da fängt er für Yakou Tribe erst an!
Die Jubiläen großer Rockbands bemessen sich nach Jahrzehnten, ja teilweise schon nach halben Jahrhunderten, ihre Platten gehen in die Dutzende. Im Jazz ist das anders. Jazz Bands treffen sich für ein Album, und wenn es dann besonders gut läuft und die Egos halbwegs auf derselben Frequenz senden, springt auch noch eine zweite Produktion heraus. Wenn eine Jazzgruppe aber in ein und derselben Besetzung vier ganze vier Platten an den Start bringt, dann ist das schon eine echte Sensation, umso mehr, wenn das auch noch in dem großen Durchlauferhitzer Berlin passiert. Das Quartett Yakou Tribe hatte jedoch noch nie ein Problem, mit den Gepflogenheiten des Jazz zu brechen. „100% Results“ ist tatsächlich die bislang vierte Platte der Berliner Band, und sie feiert sich einmal mehr das bunte, pralle Leben.
Seit „Rituals“, der letzten Produktion der vier Berliner, sind nicht weniger als sechs Jahre ins Land gegangen. Im Pop würde man angesichts einer so langen Auszeit von einer Reunion sprechen, doch im Jazz ticken die Uhren eben anders. Gitarrist Kai Brückner, Saxofonist Jan von Klewitz, Bassist Johannes Gunkel und Drummer Rainer Winch haben einander keineswegs aus den Augen verloren oder den viel zitierten Abstand zueinander gebraucht. Dazu verstehen sie sich einfach zu gut – was man auf der neuen Platte genauso hört wie auf allen bisherigen. Nein, sie haben die ganze Zeit gemeinsam musiziert, sind allerdings live etwas weniger in Erscheinung getreten. Eine Phase der Besinnung, wie Kai Brückner erklärt. „So hatten wir einfach mehr Zeit, uns auf bestimmte Aspekte unserer Musik zu konzentrieren. Die Arbeit an der Platte selbst hat gar nicht länger gedauert als bei unseren früheren CDs, aber es hat sich definitiv ausgezahlt, dass wir das Material schon länger und öfter gespielt hatten, bevor wir ins Studio gingen.“
Richtig, die Songs auf „100% Results“ gehen auf Anhieb ins Ohr, es geht nicht um Solo-Scharmützel, sondern um ein gemeinsames Singen auf den Instrumenten. Nicht, dass der Yakou Stamm auf früheren Einspielungen fahrig oder unkonzentriert gewirkt hätte. Im Gegenteil, die Band war mit ihrer lebensnahen Kreuzung von virulentem Jazzrock und sinnlicher Klangmalerei schon immer sehr pointiert und straight, um im Jazz-Jargon zu bleiben. Aber nie zuvor klangen die vier Musiker derart symbiotisch, dicht und in ihren individuellen Intentionen kollektiv verwoben wie auf „100% Results“. Vom ersten bis zum letzten Ton breitet sich eine positive Grundstimmung aus, die auch nicht abebben will, wenn die Musik längst verklungen ist. Schwang auf den ersten Alben von Yakou Tribe noch stets eine urbane Sehnsucht nach pastoraler Ferne mit, so manifestiert sich auf der neuen das unverstellte Lebensglück in der Großstadt.
Sicher haben sich in den zurückliegenden sechs Jahren bei allen vier Mitgliedern mannigfaltige persönliche Entwicklungen vollzogen und Veränderungen eingestellt, die sich selbstredend auf den Bandsound auswirken. Aber, so Brückner, es gab nur eine einzige wesentliche Entscheidung hinsichtlich der gemeinsamen Musik. „Wir haben den songhaften, eher produzierten Charakter unserer Aufnahmen mehr in Richtung eines direkten, live eingespielten Jazzfeelings verschoben. Es gibt nur bei einem Song Overdubs, alles andere ist wie bei einem Konzert live eingespielt worden. Wir kommen diesmal ohne jede Bastelei aus.“
Der Yakou Tribe wirkt frisch und neu, und dennoch steht die Band noch hundertprozentig zu der Musik, die für sie seit jeher charakteristisch ist. Brückner, von Klewitz und Co. zeichnen sich dadurch aus, dass sie für jeden Track eine neue Verabredung zwischen Kontinuität und Veränderung finden. Sie bedürfen längst nicht mehr der internationalen Vergleiche, sondern definieren ihren eigenen Markenkern: kurze, zugängliche Jazz-Songs zwischen dezenter Melancholie und unaufdringlicher Heiterkeit, die ihre eigenen Bilder entfalten. Vier Musiker, die nicht miteinander spielen, we